Cubase 5 MIDI Export Problem

von Franky Fresh, 20.08.20.

Sponsored by
QSC
  1. Franky Fresh

    Franky Fresh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.20
    Beiträge:
    58
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.20   #1
    Hallo liebe Experten,
    ich habe wieder mal ein altbekanntes Problem mit dem ich nicht fertig werde:

    Ich importiere ein gekauftes GM Midifile in Cubase, um den Ablauf des Songs etwas zu verändern. Alle Parameter bleiben erhalten. icdh ändere gar nichts, ausser dass ich eine Passage nochmals wiederhole. Dann exportiere ich das File und es ist entweder nur eine Spur enthalten, auf der alle Daten des Files vereint sind oder ich erhalte 16 Spuren, von der jede mit dem Piano belegt ist. Irgendwie werden die PrgChange Befehle nicht übernommen. Ich weiss nicht warum. Habe jetzt alle Exportoptionen versucht. Als Typ0 exportieren, insert Effekte exportieren, send Effekte exportieren, Inspector Patch Einstellungen exportieren, Inspector Lautstärke und Pan Einstellungen exportieren und es kommt immer dasselbe raus. 16 Spuren als Piano eingestellt. Sogar wenn ich das Original Midi File importeire und gar nichts ändere, es dan wieder exportiere, erhalte ich dasselbe Problem.

    Hat jemand evtl eine Idee oder eine Alternative, um die Midis zu bearbeiten?

    Vielen Dank vorab
     
  2. Rescue

    Rescue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    30.10.20
    Beiträge:
    3.784
    Ort:
    Kiel
    Kekse:
    5.215
    Erstellt: 21.08.20   #2
    Die musst du auch in die Midi Datei über den Event Editor in der jeweiligen Spur schreiben.Selbiges mit Vol und Pan
     
  3. Franky Fresh

    Franky Fresh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.20
    Beiträge:
    58
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.20   #3
    Kann man das nicht irgendwie vom Originalfile übernehmen? Die Daten werfen doch auch korrekt eingelesen. Muss ich das tatsächlich für jede einzelne Spur machen?
     
  4. Rescue

    Rescue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    30.10.20
    Beiträge:
    3.784
    Ort:
    Kiel
    Kekse:
    5.215
    Erstellt: 21.08.20   #4
    ja wenn Du Progchange, Pan und VOl ändern willst, dann wirst Du um die Arbeit nicht rumkommen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    30.10.20
    Beiträge:
    10.087
    Kekse:
    20.766
    Erstellt: 21.08.20   #5
    Will er doch gar nicht.


    Nein, eigentlich nicht. Wahrscheinlich hast Du bis jetzt noch nicht versucht, die importierte Datei ohne Bearbeitung wieder zu exportieren, um auszuschließen, dass es an deiner Bearbeitung liegt?

    Die genauen Schritte deiner Bearbeitung zu nennen wäre von Vorteil.
     
  6. Franky Fresh

    Franky Fresh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.20
    Beiträge:
    58
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.20   #6
    Im Prinzip verschiebe ich nur Passagen und spiele etwas Neues auf bereits vorhandenen Spuren aus dem Original ein. Selbst wenn ich das MIDI importiere in Cubase , rein gar nix daran verändere und es dann über Cubase wieder exportiere, erhalte ich denselben Effekt. Die ProgramChanges bis auf die Drums stehen auf Grand Piano. Zum Testen habe ich MIDI Editor runtergeladen. Dort kann ich die Original Programs, die zum eigentlichen MIDI gehören wieder herstellen. Jetzt kommt’s aber: Nachdem ich nun per Cubase das File bearbeitet , mit MIDI Creator die Progs wieder hergestellt und abgespeichert habe und dieses MIDI nun in einem weiteren Program Namens psruti wieder öffne, sind wieder alle Spuren auf Grand Piano umgesprungen. Lade ich dieselbe Datei wieder zurück in den MIDI Editor sowie in Cubase 5, sind alle Spuren wieder den korrekten Progs zugewiesen.
    Bisher hatte ich noch nicht die Möglichkeit, zu testen, wie sich das File auf meinem Roland FA-6 verhält aber ich befürchte fast, dass es ähnlich sein wird wie bei PSRUTI, denn das Program verwende ich, um schnell mal zu transponieren oder Akkorfe auszulesen und das hat immer wunderbar mit meinem Roland geklappt. Deswegen vermute ich, wenn PSRUTi die ProgCh. nicht übernimmt, dass das Roland es auch nicht übernehmen wird.
    Im Prinzip liegt das Ursprungsproblem aber bei Cubase. Sobald das MIDI dort einmal durch den Exporter gelaufen ist, verhält es sich so. Ich bin echt am verzweifeln. Ich habe aktuell auch keine Alternative zu Cubase, da ich damit ganz gut zurecht komme und nicht wirklich wieder Geld für eine neue DWA ausgeben möchte. MidiEditor kommt leider auch nicht in Frage, da ich dort nur einzelne angeschlagene Noten verschieben kann, nicht aber wie bei Cubase komplette Notensequenzen.
    --- Beiträge zusammengefasst, 22.08.20, Datum Originalbeitrag: 22.08.20 ---
    Ich will ja die Progs aus dem Original beibehalten und gar nichts daran ändern. Ich möchte ja lediglich die MIDI Sequenzen hier und da etwas verschieben und das File an unsere Bedürfnisse anpassen wie zB den Refr. zum Schluss zweimal duplizieren oder so. Evtl auf vorhandenen Spuren zusätzlich etwas einspielen. Das war’s
     
  7. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    30.10.20
    Beiträge:
    10.087
    Kekse:
    20.766
    Erstellt: 22.08.20   #7
    Wenn Du magst, schick mir mal eine unbearbeitete MIDI-Datei per PM (bei file-upload.net hochladen), dann schaue ich mir das mal bei Gelegenheit an.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    31.10.20
    Beiträge:
    5.013
    Ort:
    Recklinghausen
    Kekse:
    30.171
    Erstellt: 24.08.20   #8
    Ja, ich würde auch gerne mal reinschauen. Am besten das unbearbeitete File und das bearbeitete, das die Fehler zeigt hochladen, dann kann man am besten vergleichen.
    Fürs echte Nostalgie-Feeling hab ich Cubase 7 am Start, die 5-er-Version leider nicht... ;)

    Gekaufte MIDI-Files haben in Takt 1 den Sysex-Befehl GM ON (oder auch XG ON), dann kommen alle Initialisierungsdaten für alle Spuren. Dann kommt irgendwann der Einzähler, bei manchen Herstellern auch quasi zeitgleich. Möglicherweise hast du beim Bearbeiten da was durcheinandergebracht, wenn du Formteile geändert hast. Das kann man am besten im Vergleich Original - Bearbeitung checken.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Franky Fresh

    Franky Fresh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.20
    Beiträge:
    58
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.20   #9
    Finde ich mega von Euch. Werde ich gleich heute Abend machen und hier reinstellen. Sorry dass ich zeitlich immer so sporadisch antworte.
    Ich erzähle schon mal was zu den Files. Das Original habe ich bei d-o-o.de gekauft und es handelt sich dabei um Mambo von H.Grönemeyer. Da ich das Drum Pattern und das Tempo passend fand, habe ich auf den vorhandenen Spuren für Synthi Strings , Steel Drums ,Marimba und Synthi Bass die zusätzliche Begleitung für Everybody Salsa und Rythmo De La Noche eingebaut, wobei ich die Piano Parts dann selber live spielen wollte.
    Also Lade ich heute Abend einmal das unbearbeitete File hoch und einmal das bei Cubase umarrangierte File, dass ich über Cubase exportiert, mit Midieditor die Progr.Ch. wieder hergestellt und letztlich auch über Midieditor gespeichert habe. Zusätzlich kann ich ja auch noch das direkt bei Cubase exportierte File hochladen.
    Vielen vielen Dank schon mal für Euer Interesse und Eure Mühen
     
  10. Franky Fresh

    Franky Fresh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.20
    Beiträge:
    58
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.20   #10
    Files sind hochgeladen Die Extended Version ist die Version, die ich mit Cubase bearbeitet, exportiert, mit Midi Editor den richtigen Progs zugewiesen und auch gespeichert habe. Wie gesagt...öffne ich diese Version mit Cubase oder dem Midieditor ist alles gut. Kommt ein dritter Midiplayer (in meinem Fall PSRUTI ins Spiel, sind die Spuren bis auf die Drum Spur wieder alle dem Piano zugeordnet. ich hoffe Ihr könnt was finden.
    Ach ja. In meinem Fall habe ich die F0.mid Datei zum Bearbeiten genutzt. Ich weiss nicht genau, warum oder wofür die F1.mid Datei zusätzlich sein soll. Die war aber im Paket mit drin. Die beiden JPG´s zeigen die Einstellungen, mit denen ich das jeweilige File aus Cubase exportiert habe
    CubaseExportInspectorPatch.jpg
    MamboCubaseExportInspektorPatchEinstellungen.mid
    MamboCubaseExportType0.jpg
    MamboCubaseExport.mid
    Mamboextended.mid
    Mambo_Herbert_Grnemeyer_M_ML_3343_F0.mid
    Mambo_Herbert_Grnemeyer_M_ML_3343_F1.mid
     
  11. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    31.10.20
    Beiträge:
    5.013
    Ort:
    Recklinghausen
    Kekse:
    30.171
    Erstellt: 25.08.20   #11
    Ich habe mal das Originalfile Mambo_Herbert_Grnemeyer_M_ML_3343_F0.mid und das bearbeitete File Mamboextended.mid in Cubase 7 geladen. Beide Files spielen problemlos mit Halion Sonic ab. Bei beiden Files sind alle notwendigen Daten an allen Stellen vorhanden, soweit ich das überblicke. Es sind keine Probleme erkennbar. Ich würde mich an deiner Stelle mal an Heiko Plate wenden, den Autor von PSRUTI.

    Da würde ich aber erstmal Heiko Plates Einschätzung des Fehlers abwarten. Es ist ja garnicht sicher, dass du einen Fehler irgendwo gemacht hast, immerhin funktioniert es bei mir. Wenn du jetzt auf eine andere Bearbeitungssoftware umsteigst heisst das nicht, dass es dann garantiert in PSRUTI funktionieren wird.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  12. Franky Fresh

    Franky Fresh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.20
    Beiträge:
    58
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.08.20   #12
    Ich danke Dir für Deine Zeit. Das ist seltsam denn alle anderen Files laufen problemlos mit PSRUTI. Nur bei diesem bekomme ich die Probleme. Ich denke es ist wirklich mal an der Zeit, auszubrobieren, wie sich das File im FA6 verhält. Das ist schließlich letztlich ausschlaggebend. Sollte es wider erwarten Probleme geben, würde ich mich gerne wieder melden. Ansonsten danke ich erstmal für die großartige Unterstützung.
    Dennoch habe ich weiterhin das Problem dass ich direkt nach dem MIDI Export aus Cubase erstmal alle Prog.Ch. auf Grand Piano habe :(
     
  13. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    31.10.20
    Beiträge:
    5.013
    Ort:
    Recklinghausen
    Kekse:
    30.171
    Erstellt: 26.08.20   #13
    Danke, gerne. Ich habe bisher keine Klagen über PSRUTI gelesen, deswegen finde ich die ganze Sache auch überraschend. Daher denke ich auch, dass Heiko sich dafür interessieren könnte, welches MIDI-File nun ausgerechnet bei seinem Programm ein merkwürdiges Verhalten auslöst. Das ist für Entwickler manchmal interessant.
     
  14. Franky Fresh

    Franky Fresh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.20
    Beiträge:
    58
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.08.20   #14
    Wie erreiche ich ihn denn? Direkt über seine Website wahrscheinlich oder? Würde es Dir etwas ausmachen, das File ebenfalls in PSRUTI zu laden? Nur um ganz sicher zu gehen, bevor ich ihn anschreibe, dass Du denselben Fehler erhältst?
     
  15. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    31.10.20
    Beiträge:
    5.013
    Ort:
    Recklinghausen
    Kekse:
    30.171
    Erstellt: 28.08.20   #15
    Ja, über seine Webseite, denke ich. Ich verwende PSRUTI selbst nicht und kann dir da nicht weiterhelfen. Mein Gebiet ist der MIDI-Standard allgemein.
    Die Portable-Community hat so ein paar eigene Foren, wo du sicher Leute findest, die da mehr eigene Erfahrung haben. Heidrun Dolde war/ist wohl eine sehr aktive Frau in der Szene, bei ihr sind diverse Foren verlinkt.
     
  16. Franky Fresh

    Franky Fresh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.20
    Beiträge:
    58
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.08.20   #16
    Ich bedanke mich bei Dir. Habe bereits den Kontakt zu Herrn Plate hergestellt. Er ist sehr interessiert.
     
  17. HeikoKN

    HeikoKN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.20
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    4
    Kekse:
    299
    Erstellt: 22.09.20   #17
    Hier ist HeikoKN, der Programmierer von PSRUTI.
    Ich habe länger mit Frankie über EMail diskutiert, sein Problem aber nicht wirklich verstanden.
    Offensichtlich handelt es sich um einen Bedienfehler beim Exportieren von Midifiles mit Cubase.
    Ich habe im zum Schluss im noch den Tipp gegeben, das Midifile mit PSRUTI zu bearbeiten; er hat sich aber nicht mehr gemeldet.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    31.10.20
    Beiträge:
    3.713
    Kekse:
    14.912
    Erstellt: 22.09.20   #18
    Hallo @HeikoKN und willkommen im Board...

    Schön, das du hier bist, somit kann man dir u.U. bei Bedarf midispezifische Fragen stellen ?
     
  19. Franky Fresh

    Franky Fresh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.20
    Beiträge:
    58
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.09.20   #19
    Hallo zusammen,
    Heiko hat Recht. Ich hatte das Glück und habe in sehr vielen EMails mit Heiko korrespondieren dürfen. Er hat mir echt viele hilfreiche Tips gegeben und sich sehr aktiv mit meinem Problem beschäftigt. Vielen Dank noch mal dafür Heiko. Du hast Dir wirklich sehr viel Mühe mit mir gegeben. Letztlich haben wir herausgefunden, dass das Problem tatsächlich nicht bei PSRUTI lag sondern, wie Heiko schon sagte, ein Exportfehler bei Cubase war, den ich übrigens immer noch nicht im Griff habe. PSRUTI ermöglichte es sogar, die MIDI Datei, um die es ging, zu „reparieren“. Sprich mit der GM Optimierung die Sounds wieder herzustellen.
    In diesem Sinne. Sorry Heiko. Habe gerade gesehen, dass ich Dir nach der letzten Mail tatsächlich nicht mehr geantwortet habe. Ich war wahrscheinlich im Bearbeitungswahn.
     
  20. HeikoKN

    HeikoKN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.20
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    4
    Kekse:
    299
    Erstellt: 22.09.20   #20
    Wie ich mich erinnere, handelte es sich bei Dir um GS Midifiles (Roland). Hier führt die GM-Konvertierung zu automatischen Anpassungen von speziellen GS Voices nach GM zu falschen Ergebnissen .

    Das kann man mit PSRUTI so verhindern:
    Unter Einstellungen - Spezielle Einstellungen Haken entfernen bei

    SysEx-Events, die nicht Yamaha...werden gelöscht

    sowie

    Voices, die nicht Yamaha Keyboards...werden durch GM Voices ersetzt.

    Dann solltest Du unter Einstellungen die Cakewalk Instrumentendefinition Roland.ins - Roland GS installieren, denn damit erscheinen unter Revoicing - Standard Revoicing die Original Voicenamen von Roland.
    Jetzt zerstört die XG-Optimierung nicht mehr die Struktur von Roland GS.

    Die GM-Konvertierung sollte man erst dann durchführen, wenn man GM-Midifiles haben möchte; z.B. zum Abspielen mit dem Soundchip unter Windows.

    Wie schon gesagt: Ich kenne mich mit Cubase nicht aus. Dein Export-Problem wirst Du auch bei jedem anderen Midifile haben. Vielleicht kann Dir jemand aus dem Forum helfen?
     
mapping