Cubase/Midi - Hilfe ich verzweifle!

von Jassi, 27.12.05.

  1. Jassi

    Jassi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    23.04.08
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.05   #1
    Hi,
    bin neu im Midigebiet! Könnt ihr mir erklären wie ihr so vorgeht wenn ihr in Cubase einen Song mit Midi (VST-Instrumente) erstellt!
    Also habe u.a. folgendes Problem: Wenn ich mir ein VST-Instrument auf die erste Spur lege, und mir dort einen Sound raussuche und dann auf die 2. Spur gehe um mir mit dem gleichen VST-Instrument einen anderen Sound rauszusuchen, übernimmt er diesen auch für die 1. Spur. Was kann ich tun dass der 1. Sound gespeichert bleibt? Habt ihr eine Idee.
    Meine 2. Frage wären die Takte. Gibt es einen Trick, dass Cubase die Takte quasi anpasst. Bsp. : Wenn ich z.B. den Bass (VST-I) mit dem Keyboard einspiele passt es ja nicht immer 100%, muss ich dass dann manuell mit dem Editor bearbeiten?
    Bitte, bitte helft mir! Bin auch für weitere Tipps für einen Anfänger sehr dankbar!
    Vielen Dank!
     
  2. alibeye

    alibeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    172
    Erstellt: 27.12.05   #2
    ja, der trick heißt quantisieren :cool:
    (zu finden unter "funktionen")
     
  3. Jassi

    Jassi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    23.04.08
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.05   #3
    ahh - dankeschön ;) . Hab ich zwar schon ausprobiert, aber habs nicht bemerkt..:o
    Muss ich das ganze Projekt quantisieren oder den nur neu eingespielten Part?:screwy:
     
  4. Funkateer

    Funkateer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.03
    Zuletzt hier:
    21.06.08
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 28.12.05   #4
    Du musst für JEDEN sound den du willst das VST-Instrument laden.
    Wenn du also 2 Verschiedene sounds aus einem VST-Inst. haben willst, musst du es auch 2 mal laden!
    (Nicht vergessen: danach auch den richtigen midi-output bei den spuren zuweisen entsprechend den nun quasi ZWEI geladenen Instrumenten!) :cool:
     
  5. Jassi

    Jassi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    23.04.08
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.12.05   #5
    super vielen dank! Bis ich das von alleine hinbekommen hätte....:confused:

    Trotzdem habe ich das Gefühl, dass es ziemlich schwierig/umständlich/ ist mit Midi eigene Songs zu erstellen. Geht es euch da auch so. Habe bisher mit Samples eigene Lieder gemacht und das erscheint mir doch irgendwie etwas einfacher. Vielleicht muss ich auch einfach nur weiter üben und ausprobieren.

    Z.B. finde ich es ziemlich schwierig eingespielte Töne aufeinanderzulegen oder diese zurechtzuschneiden das sie passen. Wenn sie später an einem anderen Teil des Songs wieder kommen sollen, ist es unheimlich schwiegig die exakte stelle zu treffen, damit es passt.

    Oder wie ist es mit der Geschwindigkeit. Kann ich nur dem ganzen Arrangement eine Gschwindigkeit (Bpm) zuweisen oder auch einzelnen Spuren???

    Noch so ein Problem ist die Lautstärke. Kann bei Cubase eine maximale Lautstärke von 127 einstellen. Gibt es noch eine andere Funktion wo man die Lautstärke bearbeiten kann. Habe nämlich sonst nichts gefunden.

    Könnt ihr mir Eure Erfahrungen mitteilen, wie ihr dabei so vorgeht???
    Bitte, Bitte...:(
     
  6. alibeye

    alibeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    172
    Erstellt: 28.12.05   #6
    ich finde es sehr einfach,
    man klickt die noten mit der maus ein oder spielt sie mittels keyboard ein,
    belegt die spuren mit instrumenten un feddisch!
    (naja, fast:D )

    gäbe es kein midi, hätte ich wohl nie mit homerecording angefangen

    ich glaube nicht, dass es erstrebenswert ist,
    dass die einzelnen spuren mit unterschiedlichen geschwindigkeiten laufen,
    das würde sich doch ziemlich strange anhören, oder?
    du kannst aber in der masterspur für jeden einzelnen takt eine andere
    geschwindigkeit (und ne andere taktart!) einstellen
     
  7. Jassi

    Jassi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    23.04.08
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.12.05   #7
    ok, dass bringt mich nicht unbedingt weiter, so versuche ich es ja. Aber dann muss ich warscheinlich einfach weiter üben...
     
  8. jackym

    jackym Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.05
    Zuletzt hier:
    17.02.06
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.12.05   #8
    Wenn du alles mit der maus eintippst würde ich auch verzweifeln.
    Und das kopieren und an anderer stelle einfügen ist auch einfach.
    Wenn manns kann geht das in zwei minuten.
    Arbeite mit den Locatoren-sind sehr hilfreich.
    Üben Üben
     
  9. Jassi

    Jassi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    23.04.08
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.12.05   #9
    Hi Jackym,
    danke für deine Antwort! Ich gebe das schon mit dem Keyboard ein. Das kopieren und einfügen ist nicht das größte Problem. Sondern eher, wenn ich die Sounds einspiele, das ja nicht immer 100% exakt ist - dann das anpassen und zurechtschneiden... Und dann mehere Sounds (in unterschiedlichen Spuren) aufeinander legen. Verstehst du was ich meine??? Schwierig zu erklären. Jedenfalls hab ich das Gefühl, dass es eine ganz schöne Ausdauer-Aufgabe ist, wenn man das bei jedem Sound machen muss den man eingibt.
    Und kann man die Lautstärker innerhalb einer Spur wirklich nicht verändern (Geht bei Audio doch auch).
    Danke schonmal vorab!
    Jassi
     
  10. Funkateer

    Funkateer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.03
    Zuletzt hier:
    21.06.08
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 28.12.05   #10
    Doch, klar geht das. Such mal bei der Parametern nach 'Velocity'. Genauso wie eine Lautstärkekurve solltest du auch eine Velocitykurve in der Midispur einzeichnen können.
    Wenn du aber eh mit VST-Instrumenten arbeitest, kannst du auch eine ganz normale Audio-Lautstärke-Automation in der VST-Instrumentenspur (das ist dann Audio!) machen.
     
  11. alibeye

    alibeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    172
    Erstellt: 28.12.05   #11
    frage an den threadersteller:
    welche cubase-version hast du denn?
     
  12. jackym

    jackym Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.05
    Zuletzt hier:
    17.02.06
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.05   #12
    Hi
    also zu dem einspielen -und passt nicht genau und so.
    Quantiesirung wurde ja schon erwähnt.
    Warscheinlich werden dann bei dir die "striche" wild hin und her springen und dann passt gar nix mehr und du ziehst dann alles mit der hand wieder gerade.
    Beim quantiesiren mußt du das raster richtig einstellen also zb.1,2,4 1t,2t,1.,2. usw.
    da mußt du ein wenig rumprobieren.
    gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping