Cubase SX3 - Midi wiedergabe nicht syncron zum Klick

von Cytrix, 21.09.07.

  1. Cytrix

    Cytrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    24.12.10
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.07   #1
    Hallo Leute,

    ich hab ma eins unsere Lieder für ne Klickaufnahme in eine Midi Datei geschrieben.
    Nun wollte ich den Track nach dem Importieren in der Cubase SX3 abspielen, hab aber das Problem, das die Midi Noten zwar auf dem Klick geschrieben sind aber nich genau sondern leicht verzögert wiedergegeben werden.

    Ich vermute mal das ich die Wiedergabe nur über das Mircosoft Midi-Device machen kann, da meine Karte über keinen eigenen Klangerzeuger verfügt.

    Kennt jemand eine Möglichkeit das Problem zu lösen oder zu umgehen?

    Hardware des PC's:
    Intel Celeron 2,0 Ghz
    1 GB Ram
    M-Audio Delta 1010LT

    Schon mal vielen Dank im Vorraus!!
     
  2. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.062
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    566
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 21.09.07   #2
    Das Stichwort heißt Latenz.....................
     
  3. Cytrix

    Cytrix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    24.12.10
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.07   #3
    Wenn du von der Latenz meiner Karte redest gibt das recht wenig Sinn...
    wenn ich audiotracks während dem recorden ausgeben lass, hab ich kein Problem.
    Die von der Cubase SX errechnete Latenz liegt bei 3MS...

    Es kann eigendlich nur an der Latenz der Windows Klangerzeugung liegen wenn du das meintest. Auch wenn mich dann deine Antwort spontan nich viel weiter bringt...
     
  4. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 21.09.07   #4
    Tut es wohl. Ich selbst und auch schon andere hatten damit aucbh Probleme. VST-Instrumente erzeuge immer eine Latenz, allerdings ist die entweder sehr gering oder ist halt so konstant, dass sie (ob automatisch oder manuell) ausgeglichen werden kann. Beim Microsoft Synthesizer hat man da aber überhaupt keinen Einfluss drauf, der macht was er will. Auch der ASIO-Buffer-Einstellungen und die angezeigte Latenz ungter Cubase bringt da wohl nichts. Ich hatte meinen Klick mal über den Microsoft SW Synth laufe (in Samplitude) und das war teilweise auch sehr frustrierend: Eingespielt auf Klick, bei der Wider passte es aber nicht. Dann auf einmal schon, stop gemacght, wieder play, passte wieder nicht etc. Soundkarteneigene KLangerzeugung (gibt es ja kaum noch) nützt da auch nicht viel. Ich würde drauf achten, ausschließlich mit Audio und VST-Istrumenten zu arbeiten, auch der Klick sollte nicht vom Microsoft SW Synth abgespielt werden.
     
  5. Clooney

    Clooney Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    183
    Erstellt: 21.09.07   #5
    Ich weiß nicht, ob es dein Problem betrifft. Aber aktiviere in Cubase mal "Systemzeit verwenden". Das muss irgendwo unter "Geräte" sein (sitze gerade nicht im Studio).
     
Die Seite wird geladen...

mapping