Dark Melodic Power Metal?

von systray, 07.04.08.

  1. systray

    systray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.07
    Zuletzt hier:
    2.03.15
    Beiträge:
    601
    Ort:
    Belgien!
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.655
    Erstellt: 07.04.08   #1
    Hi Leute,

    Bin auf der Suche nach einer ziemlich speziellen Musikrichtung, ich denke mal, dass hier der ein oder andere Evergrey kennt. Ich suche nach etwas wie "Melodic Dark Power Metal". Merkmale: Klarer Gesang, düstere Harmonie, etwas thrashigere Riffs, weniger "Speed Metal", Gitarrensolos am besten Shreds, muss aber nicht. :)

    Habe mich in die Band Evergrey verguckt, aber bin doch verwundert, dass es nicht mehr solcher Bands gibt, kennt jemand solche Bands?

    Grüße
     
  2. Quir

    Quir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    5.01.15
    Beiträge:
    696
    Ort:
    Beyond Within
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    11.216
    Erstellt: 07.04.08   #2
    Sollten sie dir nicht bekannt sein: Nevermore. Obwohl deren Soli nur Shred sind, wenn es sich auch in den Songkontext einfügt... ;)
     
  3. Avantgarde

    Avantgarde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    24.04.14
    Beiträge:
    1.092
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.902
    Erstellt: 07.04.08   #3
    die soli's von nevermore nur shred??? also das kann ich so nicht unterstützen

    mfg
     
  4. Kiview

    Kiview Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.059
    Erstellt: 07.04.08   #4
    Was hälst du denn dann von 80s US Power Metal?
    Manilla Road, Cirith Ungol...

    Ansonsten guck dir mal Doomsword an.
     
  5. the islander

    the islander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.07
    Zuletzt hier:
    7.05.14
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    218
    Erstellt: 07.04.08   #5
  6. Steelwizard

    Steelwizard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    3.221
    Ort:
    Landkreis München
    Zustimmungen:
    858
    Kekse:
    9.495
    Erstellt: 07.04.08   #6
    Und Thunder Rider!
    Aber ich glaub, das geht irgendwie nicht in die Richtung, die er sich vorstellt. Ist aber nur bedingt schlimm, die genannten Bands mal anzutesten hat noch niemandem geschadet, ist wirklich ´ne Bildungslücke für ´nen Metaller die nicht zu kennen:great:
     
  7. 101010-fender

    101010-fender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.10.12
    Beiträge:
    1.576
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.930
    Erstellt: 07.04.08   #7
    Das schreit ja schon wortwörtlich nach Symphony X, sind alle von dir genannten Elemente drin + dass die Songs oftmals sehr verprogt sind (was bei Evergrey auch oft der Fall ist).

    Hör dir mal auf http://www.symphonyx.com/audio.html die Songs "King Of Terrors" "Inferno" und "Evolution" an, sehr düstere imho.
     
  8. Steelwizard

    Steelwizard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    3.221
    Ort:
    Landkreis München
    Zustimmungen:
    858
    Kekse:
    9.495
    Erstellt: 07.04.08   #8
    Dark At Dawn
     
  9. Kiview

    Kiview Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.059
    Erstellt: 07.04.08   #9
    @Steelwizard

    Passt doch perfekt auf Manilla Road, oder nicht?
     
  10. Quir

    Quir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    5.01.15
    Beiträge:
    696
    Ort:
    Beyond Within
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    11.216
    Erstellt: 07.04.08   #10
    Les dir nochmal genau durch, was ich geschrieben habe... ;)

    Die Soli von Nevermore sind eben nicht "nur" Shred, sondern sind dies nur in dem Falle, dass sie sich auch als solche in den Songkontext einfügen. Nevermore verstehen es unglaublich, in ihren Soli technische Verliebtheit zu zeigen, ohne die Soli zu absurden Technikdemonstrationen ohne musikalischen Mehrwert zum Song verkommen zu lassen. Gerade in ihren harmonischeren, getrageneren Songs wie "Believe in Nothing" o.ä. sind die Soli sich melodisch wundervoll ins Lied einfügende Elemente, genauso wie sie in ihren progressiveren und härteren Stücken eben eher "Shred"-lastig ausfallen.
     
  11. Steelwizard

    Steelwizard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    3.221
    Ort:
    Landkreis München
    Zustimmungen:
    858
    Kekse:
    9.495
    Erstellt: 07.04.08   #11
    Irgendwo schon:D, aber ich hab halt vor allem "Evergrey" gelesen, und die sind ja schon recht einzigartig.
     
  12. Ataca del Rasha

    Ataca del Rasha Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.030
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.513
    Erstellt: 08.04.08   #12
    Nevermore Soli sind toll. Mal mehr als nur einen Song (event. Born??) hören!

    ich nenn hier mal

    Control Denied - The Fragile Art of Existence

    wunderbare Melodien vom Death Meister Chuck aber mit tollem Prog Gesang von Tim Aymar. Digiorgio am Bass ist sowieso außerirdisch und Christy seine Drum arbeit außergewöhnlich. Die Songs von traurig bis zu ermutigend immer sehr mitreißend und nie langweilig.

    Aber vorsicht, keine Power Metal Melodien, hier gibts wirklich ernste, emotionale Gitarrenarbeit mit leichten Death Metal Einschlag, insgesamt dürfte die Scheibe aber auch Power Metallern gefallen und Prog/Death Hörern sowieso.
     
Die Seite wird geladen...