Das ewige Problem mit der Sängersuche

von Farewell, 10.04.08.

  1. Farewell

    Farewell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    7.03.12
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Wernigerode
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.08   #1
    Hallo Leute.
    Wir suchen inzwischen schon seit einiger Zeit nach einen Sänger und hatten bisher keinen Erfolg. Wir haben einfach garnichts gefunden. Nichtmal schlechte Sänger. Einfach garnichts :screwy:
    Da wir hier ja fast in der Provinz wohnen (Wernigerode/Harz) gestaltet sich die suche doch recht schwer.

    Wo habt ihr eure Sänger gefunden? Wo könnte man sich umsehen?
    Ich sollte vllt. sagen, dass wir uns musikalisch irgendwo im Metal(core) bereich befinden, was die Suche nicht gerade erleichtert.
     
  2. Leodoom

    Leodoom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    1.321
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.016
    Erstellt: 10.04.08   #2
    Wir für unseren Teil haben nie einen gefunden. Nicht sehr aufmunternd, oder? Irgendwann wurde es mir zu blöd - ich hab mir ein Micro gekauft und einfach angefangen, selbst zu singen. Anfangs ist es extrem schwer, gleichzeitig zu singen und Gitarre zu spielen (vor allem bei komplexeren oder gar gegenläufigen Sachen), und man muss viel mehr üben und viel sicherer sein als sonst, weil man ja sozusagen zwei Instrumente gleichzeitig spielt und die Gitarrenspur nur noch im Hinterkopf ablaufen darf, damit der Kopf frei für den Gesang ist, aber wenn man erstmal in der Übung ist gehts einem leicht von der Hand und macht auch noch extrem Spaß. Könnte ich euch als letzten Ausweg ans Herz legen, denn was bei mir/uns anfangs als Notlösung erschien ist heute etwas, was ich auf keinen Fall aufgeben will - ich habe da echt ein Talent in mir entdeckt, und ich habe extremen Spaß dran, das Micro zusammenzubrüllen. Ausserdem habe ich so doppelten Einfluss auf die Musik, da ich mich so auch um Melodielinien und Texte kümmern kann. Das einzige, was man aufgibt, ist eine gewisse Bühnenfreihalt, weil man nunmal mit der Fresse am Micro hängen muss, aber auch das ist reine Übungssache, da trotzdem geile Show zu machen. Denk mal drüber nach, Versuch macht klug...

    Sollte das nichts für dich sein, hier die Standard-Tipps:
    - Hänge überall dort Aushänge aus, wo du potenzielle Bewerber vermutest: Schulen, Musikschulen, Unis, Kneipen, Musikläden etc. - nicht nur in eurem Dorf sondern auch in benachbarten Städten. Unser Bassist z.B. ist ja auch aus Oldenburg, was 35Km von hier weg ist, und er macht sich trotzdem die Mühe und Kosten, 3x die Woche nach Delmenhorst zu düsten - solche Leute lassen sich durchaus finden, und je erster ihr es meint, desto ernster werden sie euch nehmen.
    - Guckt euch im Internet um - bandboard.de ist sicherlich eine gute Seite, sonst viell. mal google oder irgendwelche regionalen Seiten abklappern. Und nochmal, auch alles in ~50-100Km Umgebung mit einbeziehen, Fragen kostet bekanntlich nix, und ne eMail mit dem Inhalt "Spinnt ihr, ihr Spastis?" wird dir den Tag auch nicht versauen.
    - Mundpropaganda: Wie immer eines der effektivsten Mittel. Lass jeden deiner Freunde die Botschaft durch die Mengen tragen, das ihr nen Sänger sucht. So kommts auch bei Freundesfreunden und Freundesfreundesfreunden an, die ihr unter Umständen garnicht kennt, und die vielleicht genau das sie was ihr sucht und ihr genau was die suchen. Wer weiß? Generell ist es gut, damit offen zu sein und auch mal, wenn man neue Bekanntschaften macht (z.B. in der Kneipe), mal vorsichtig fragen. So bin ich mit unserem Drummer in Kontakt gekommen - erst in der Kneipe ein paar Bierchen zischen, dabei ne Runde schnacken, und dann in den Proberaum.
    - Frag Freunde, ob sie es nicht mal versuchen wollten - ohne Kack, traut euch auch mal, es mit Newbies zu versuchen. Erwähnter Basser ist erst durch mich und meine letzte Band auf den Trichter gekommen, sich "ernsthaft" mit dem Instrument zu befassen, und heute, kaum 2 Jahre später, spielt er wirklich mehr als akzeptabel... wenn irgendwer Ansätze von Talent und - vor allem - Engegement, Lernwillen und -fähigkeit und Lust auf Mucke zeigt, gebt ihm ne Chance, die länger als 2 Wochen dauert. Man kommt so u. U. an wirklich gute Leute, die dazu auch noch gute Freunde sind, und ich für meinen Teil musiziere mit Freunden 100 Mal lieber als mit irgendwem.

    Sollte alles nichts helfen, wie gesagt - irgendwer in der Band wird zumindest etwas rumbrüllen können *g*

    MfG
     
  3. alptraumbass

    alptraumbass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    8.02.12
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    68
    Erstellt: 14.04.08   #3
    ne möglichkeit wäre auch, jemanden aus eurem freundeskreis auf den trichter zu bringen, dass er vielleicht singen kann.hat bei uns ganz gut geklappt, unser sänger hatte nie ambitionen sänger zu werden, und jetzt singt er bei uns (oder schreit, das kann man auch so betrachten :D ). vielleicht entdeckst du ja auch n gesangstalent ;)
     
  4. logout

    logout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.07
    Zuletzt hier:
    22.05.09
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 15.04.08   #4
    Kann ich bestaetigen! Such dir einen Kumpel/Bekannten mit schoener Sprechstimme und ueberrede ihn Saenger zu werden! Hab in zig Bands gespielt, aber der Typ den wir ueberredet haben damals, war schliesslich der Zweitbeste von allen Saengern mit denen ich bisher arbeiten durfte...
    Hat auch nur 1-2 Monate gedauert bis er "eingearbeitet" war. Das klappt natuerlich nicht von Anfang an reibungslos, weil ja zwangslaeufig "Anfaenger" (Toene treffen, Rhythmus schnallen, Songstrukturen checken, kreative Beteiligung)
     
Die Seite wird geladen...