Das Gegenteil einer Stratocaster?

von DaveN, 20.12.04.

  1. DaveN

    DaveN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    25.01.10
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    413
    Erstellt: 20.12.04   #1
    So, ich will mir ja eine neue Gitarre zulegen, da dies meine zweite sein wird, will ich, das das Soundspektrum möglichst gross erweitert wird, und da man mit einer Strat oft hört : " Dann kauf dir eine Gibson!" - Ok!
    Aber was für eine denn nun? Ich habe eben erst eine LesPaul angespielt, aber die ist noicht unbedingt mein Ding, weiss nicht wieso, muss sie aber nocheinmal anspielen.
    Was gäbe es bei Gibson oder ähnlich klingenden Gitarrenherstellern denn noch für Klampfen die in Frage kommen?
    Preis ist kein allzugrosses Problem, nur solls eben keine Super-Deluxe-Handgebaut-Goldüberzogene sein,wenn ihr wisst was ich meine!

    Im Anhang, meine aktuelle Strat, halt nur über das Internet abgebildet...
     

    Anhänge:

    • strat.jpg
      Dateigröße:
      21,8 KB
      Aufrufe:
      196
  2. Der Konrad

    Der Konrad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    2.533
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    933
    Erstellt: 20.12.04   #2
    Das genaue Gegenteil wäre wohl ne 7String Bariton RR mit nem EMG81 und nem FR.... :screwy: :)
    Ne, soundmäßig schon eher ne LP...
     
  3. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 20.12.04   #3
    Eine LP ist das perfekt ergänzenden Instrument zu einer Strat ;)
     
  4. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 20.12.04   #4
    Probier's mal mit ner Gibson SG, die is zwar nicht ganz so fett wie ne LP, aber die dürfte dir als Strat spieler entgegenkommen...

    MfG
     
  5. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 20.12.04   #5
    Hallo du,

    kann dir auf jedenfall und wärmstens zu einer Ibanez SZ320 raten, des is um es zusammen zufassen ne "kleine Paula". Sie besitze irgndwo die eigenschaften von ner les Paul aber auch ein paar von fender, also extrem variabel!

    Kann ich nur empfehlen!

    Ach ja, Metal geht auch richtig schön mit (TUbescreamer)!
     
  6. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    297
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 20.12.04   #6
    die meisten Ibanez sind im endeffekt sogenannte "superstrats", also nicht das gegenteil einer strat... lespauls sind wie schon gesagt eine wundervolle ergänzung... von linde zu mahagoni und von singlecoil zu humbucker.

    zumindest sofern du nicht in irgendwelche extreme gehen willst und 7 string baritones oder sowas in betracht ziehst.
     
  7. Fender

    Fender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.04   #7
    Ich habe als Ergänzung zu meiner Strat eine Tele - Les Paul brauch ich nicht :D
     
  8. Libertines

    Libertines Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.04
    Zuletzt hier:
    17.09.10
    Beiträge:
    1.731
    Ort:
    Halle, Sachsen-Anstalt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 21.12.04   #8
    ich würde sagen:

    Gibson Les Paul
    Gibson SG
    Epiphone LP/SG Elitlist

    u.v.a.

    ein paar Semiacoustics!? (Dot 335, Riviera.....)
     
  9. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 21.12.04   #9
    Detto: Gibson Les Paul
     
  10. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 21.12.04   #10
    WAS hat dir denn nicht gefallen?

    Wenn du den Sound net magst, aber die Optik, dann such dich nach Gitarren um, die ähnlich geformt sind. Wenn dir der Sound gefällt, aber die Optik nicht, dann such dich nach ner Gitarre um, die gebaut ist wie ne Les Paul, aber anders ausschaut.

    Es gibt ja auch dicke Superstrats aus Mahagoni mit Ahorntop, eingeleimtem Mahagonihals, 2 dicken Humbuckern etc..

    PS: die neue Ibanez Prestige SZ wär mal ein Anspieltip. Spielt sich imho erheblich angenehmer als ne Paula, hat aber klanglich genausoviel zu bieten. Ein richtig fetter Mahagoniklotz mit ner fetten Ahorndecke. Göttlicher eingeleimter Hals-Übergang, viel besser als die klobige Paula.

    Und Sound....fett ohne Ende. Da brauchts keine Les Paul mehr. Mir war sie schon fast ZU fett.

    Form ist auch recht gut. Zwar double cut away, aber vom Korpus her trotzdem keine echte Stratform sondern etwas bulliger.

    [​IMG]
     
  11. hansihugo

    hansihugo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    22.08.06
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.04   #11
    Ich würde es bei Framus probieren, Renegade oder Panthera sind die idealen Gegenstücke. Das Thema Paula ist zu teuer und abgenudelt :screwy:
     
  12. M.O.D.

    M.O.D. Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.04
    Zuletzt hier:
    16.01.06
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.04   #12
    ich empfehle weiterhin ne Düsenberg... die haben mit ABSTAND das beste Presi-Leistungsverhältnis...


    www.duesenberg.de
     
  13. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 21.12.04   #13
    teuer :screwy:
    Eine gute Epi Paula gibts für 500, eine Elitist für um die 1000€. Eine Framus kostet auch schon um die 700 - 1000€...
     
  14. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 21.12.04   #14
    :screwy: abgenudelt :screwy: :confused: :confused: :confused:

    genau nur weil viel über Les Paul getextet wird, sollen sich div. Leute nun doch keine kaufen oder was :screwy: :confused:

    ich glaub da ist jemand anders abgenudelt :p
     
  15. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 21.12.04   #15

    Sorry aber die bespielbarkeit ist geschmacksache!

    Klobige Paula?? Wieder Geschmacksache! Frag mal BB.King ob er ne Ibanez möchte :screwy: !

    Du willst uns also sagen das der Sound fast genauso fett ist wie der einer Les Paul??? Nungut wenn du meinst :D
     
  16. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 21.12.04   #16

    Der Santa hat recht....................
     
  17. hansihugo

    hansihugo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    22.08.06
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.04   #17
    Naja, an die Qualität der Framus kommen die EPIS nicht ran, es muß dannn schon eher das Original sein, und da sind wir wieder: Zu teuer!!!
     
  18. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 21.12.04   #18
    Halsprofile etc. sind Geschmacksache. Deshalb sagte ich bei "Bespielbarkeit" auch "imho".

    Der Halsübergang und die Zugänglichkeit der hohen Bünde dagegen ist objektivierbar.

    Die Paula hat nicht nur nen fehlenden Cut Away, sondern zudem noch ne Halsverdickung schon ab dem 13., 14. Bund.

    Bei selber Umhängehöhe und gleicher Handgrösse ist die paula da objektiv klobiger.

    Wenn einem das nichts ausmacht, ok. ALLES ist lezten Endes Geschmacksache. Wem eine 99 Euro Pressspan-Paula besser gefällt als eine Gibson Custom...well, ok, auch das ist geschmacksache.

    Aber nichtsdestotrotz ist es objektivierbar, ob eine Gitarre klobiger ist als eine andere. Bei ansonsten gleichen Voraussetzungen. Ne Strat mit angeschrägter Halsplatte ist auch zugänglicher als eine klobige ohne Anschrägung. (ansonsten alles baugleich).

    Ob einem das was ausmacht oder egal ist, andere Frage. Die hab ich ja auch völlig offen gelassen....

    1. Der spielt ne double cut away lucille. Die hat nun mit ner Paula herzlich wenig gemeinsam

    2. mich interessiert BB King nicht. Der soll spielen, was er will

    3. Frag mal Steve Vai, ob er ne single cut Paula möchte

    4. Mich interessiert allerdings auch Steve Vai nicht. Auch der soll spielen, was er will.

    4. Diese Argumentationslinie mit guten Gitarristen ist idiotisch.

    Exakt das meine ich.

    Immer wieder nervig, wenn Leute ohne Ahnung über ne Japan-Gitarre meckern, wenn sie sie anscheinend noch nicht mal kennen. Ich rede weder von Einsteiger-RGs, noch Sabers, auch nicht ner einfachen SZ (obwohl auch die ner Gibson Studio oder ner SG das Wasser reichen können), sondern von der Prestige SZ.

    Nimm sie mal in die Hand, wiege sie, schau dir an, was das für ein massiver Klotz ist. Spiel sie parallel mit einer doppelt so teueren Gibson Paula standard.......DANN rede weiter.



    PS: ich spiel selber ne Paula, weil sie mir optisch besser gefällt :-))
     
  19. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 21.12.04   #19
    Die Elitist sind verdammt gut....
     
  20. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 21.12.04   #20
    Die spielt aber schon ne klasse tiefer als die billigsten Framus. Die top-Hölzer haben und top Metallhardware und top PUs.

    Und ne Diablo Pro kriegste nachgeschmissen. Das sind echt schon Dumpingpreise.

    Elitist ist zugegebenermassen ebenfalls eine recht gute Wahl. Top Quali zum halben Preis.
     
Die Seite wird geladen...

mapping