Das ionische System

von der db, 07.10.06.

  1. der db

    der db Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    5.02.08
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.10.06   #1
    guten abend
    zurzeit ziehe ich mir wieder tonleitern rein.
    im bassunterricht habe ich das ionische system gelernt.
    nun ist meine frage ob es zu bestimmten musikstilen/richtungen so etwas wie eine grundtonleiter gibt, d.h. man zu einer bestimmten stilistik relativ sicher sein kann das nun die tonleiter XY sehr gut dazu passt.
    vielen dank schonmal.
    sufu ergab leider keine treffer bei mir
     
  2. Tobbse

    Tobbse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Hemer
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    597
    Erstellt: 07.10.06   #2
    die ionische tonleiter ist die natürliche molltonleiter... sie passt generell auf alle mollakkorde und klingt fröhlich.. es gibt insgesammt 7 solcher sog. kirchentonleitern 2, dur, 1 dominant, 3 moll und 1 verminderte die jeder eine eigenschaft für sich haben und auf eine bestimmte "situation" und bestimmte akkorde passen
     
  3. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    9.978
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 07.10.06   #3
    moll klingt für dich fröhlich?? na dann!

    worauf die passt?? naja auf alles was moll ist ^^ nein aber musikrichtungsspezifisch kann man das schlecht machen da in jeder musikrichtung ständig molltonleitern vorkommen (würde sogar behaupt das ist die meistverwendete scale von allen...
     
  4. HomerS

    HomerS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 07.10.06   #4
    Kleine Frage: Ionisch=Moll???
    Also entweder ich verhau grad was ganz schön, aber basierend auf die C Dur Tonleiter ist die Reihenfolge ja:

    C-C' Ionisch
    D-D' Dorisch
    E-E' Phrygisch
    F-F' Lydisch
    G-G' Mixolydisch
    A-A' Äolisch
    H-H' Lokrisch

    Also entspricht der Modus Ionisch der Dur Tonleiter. Was wir normalerweise als reines Moll bezeichnen ist äolisch. Ist natürliches Moll=Dur oder hat einer von euch was verwechselt?
     
  5. Spawn_Ric

    Spawn_Ric Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.05
    Zuletzt hier:
    30.08.15
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    409
    Erstellt: 07.10.06   #5
    Genau das hab ich mich auch gefragt als ich die erste Antwort gelesen hab. Leute ich glaub ihr habt was verhauen.
     
  6. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 07.10.06   #6
    also A-moll über einen C-Dur akkord gespielt klingt ganz schön fröhlich... :D :p
     
  7. underground

    underground Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    490
    Erstellt: 07.10.06   #7


    aber dann wäre doch äolisch die mollteonleiter? (A-A') Parallele zu Molltonart zu C-Dur

    oder habe ich einen denkfehler?

    greetz

    edit: uprs dat wurde ja schon erwähnt :D
     
  8. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    9.978
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 08.10.06   #8
    gut dass ich mal wieder nicht richtig gelesen hab :screwy: :screwy: :rolleyes: :rolleyes:
     
  9. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 08.10.06   #9
    HomerS hats schon richtig dargestellt. Das sind die korrekten Kirchentonleitern.
     
  10. BassShuttle

    BassShuttle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    10.10.16
    Beiträge:
    842
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    919
    Erstellt: 08.10.06   #10
    :great: lol!!

    Moll= düster
    Dur= Fröhlich :great:
     
  11. cocolino

    cocolino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.06
    Zuletzt hier:
    13.02.09
    Beiträge:
    245
    Ort:
    nähe regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 08.10.06   #11
    meine güte er hat halt was verwechselt....:screwy:

    macht ihn noch ein paarmal drauf aufmerksam, dann merk er es vielleicht auch:rolleyes:

    @topic:
    ich denke nicht dass man so pauschal sagen kann, dass irgendeine tonleiter zu einem musikstil immer passt. es gibt halt situationen, die in allen musikstilen vorkommen, wo man tonleiter xy immer verwenden kann. mixolydisch passt beispielsweise auf einen dominant7 akkord usw.
     
  12. BassShuttle

    BassShuttle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    10.10.16
    Beiträge:
    842
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    919
    Erstellt: 08.10.06   #12
    Mensch, das sollte ja acuh garnicht böse gemeint sein!;)
    Gruß
    BAssSHuttle
     
  13. Voronwe

    Voronwe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Köln, Deutschland, Germany
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    625
    Erstellt: 08.10.06   #13
    zur Ausgangsfrage:

    also in einigen Metal-Richtungen wird oft eine phrygische Tonleiter verwendet, ist halt Moll aber klingt noch ein bisschen "böser" finde ich ^^
    (phrygisch ist mit einem Halbtonschritt am Anfang, sonst äolisch (="normal" Moll))

    und, für Blues gibt es ja auch bestimmte Blues-Tonleitern, die auch "außerhalb" des ionischen Systems liegen (also keine von den Kirchentonleitern)

    ...aber an sich finde ich kann man das auf keinen Fall pauschal sagen, welche Leiter zu welchem Stil passt...
     
  14. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 08.10.06   #14
    Völlig korrekt, denn Skalen beziehen sich erstmal auf Akkorde. Auch wenn z. B. beim Blues die Blues-Scale gut klingt, kann diese doch auch genauso in anderen Stilen eingesetzt werden.
     
  15. S.O.D

    S.O.D Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.10.06   #15
    Wurde ja schon erwähnt, ionisch ist die erste Stufe der Durtonleiter.
    Die natürliche Molltonleiter sitzt auf der sechsten Stufe und nennt sich Aeolisch.

    Zudem hat das System keinen verminderten Modus, sondern einen halbverminderten und zwar auf der siebten Stufe (lokrisch)

    Nix für ungut

    Grüßle
     
  16. KomaMontana

    KomaMontana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    143
    Ort:
    dort
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    13
    Erstellt: 08.10.06   #16
    wo wir gerade bei dem thema sind, kann ma jemand irgendwie das mit den tonleitern iregndwie versuchen bisschen für dumm ezu erklären?^^
    und is die blues tonleiter so ichtig?
    ----------------5--7-8-------
    ----------5-6-7--------------
    ----5-6-7--------------------
    5-8--------------------------
     
  17. cocolino

    cocolino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.06
    Zuletzt hier:
    13.02.09
    Beiträge:
    245
    Ort:
    nähe regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 08.10.06   #17
  18. Benno _8)

    Benno _8) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.06
    Zuletzt hier:
    17.02.14
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    im Gillbach-Delta, zwischen Köln und Mönchengladba
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.592
    Erstellt: 09.10.06   #18
    Näheres zur Bluestonleiter steht auch hier:
    Bluestonleiter - Wikipedia

    Die angegebene ist dann wohl eher eine Moll-Bluestonleiter, allerdings unter Einfügung der großen Septime, die wohl noch als Passing Note zulässig ist. Eine komplette Bluestonleiter wäre dann

    ---------------------
    ----------------5-7-
    ----3-4-5-6-7------
    -5-------------------

    Der Fingersatz ist natürlich verhandelbar;-)
     
  19. Tobbse

    Tobbse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Hemer
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    597
    Erstellt: 11.10.06   #19
    srysrysry verdammt ich bin durcheinander gekommen... natürlich ist die ionische tonleiter DUR sry sry
     
  20. MortWP

    MortWP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    470
    Erstellt: 12.10.06   #20
    Just Chords - The Book Of Scales

    Dort ist ausführlich was erklärt zu Skalen - außerdem schreibt er da auch Sachen wie "Norwegian Wood von den Beatles ist mixolydisch" und "Dorisch wird meistens im Fusion Rock verwendet" (jetzt aus dem Gedächtnis, also bitte selber noch mal auf Richtigkeit überprüfen!). Meinst Du solche Aussagen?
     
Die Seite wird geladen...

mapping