Das Schnarren wird stärker

von Zebra777, 08.08.08.

  1. Zebra777

    Zebra777 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    17.05.15
    Beiträge:
    623
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    795
    Erstellt: 08.08.08   #1
    Hallo :)

    ich habe seit 5 Monaten eine Epiphone SG-400. Eigentlich bin ich ganz zufrieden mit der Gitarre. Allerdings fing sie vor einiger Zeit stärker an zu schnarren. Ich den Imbusschlüssel raus, die D und G Saite verschoben und oben am Kopf das Abdeckplättchen abgeschraubt. Dann habe ich darunter die Stellschraube nach links und rechts gedreht. Naja ohne großen Erfolg. Es schnarrt jetzt sogar noch stärker. :(

    Hilft ein Wechsel der Saiten?
    Was kostet es in etwa wenn ich die Gitarre im Geschäft (Music Store z.B.) einstellen lasse, ich meine damit das blöde schnarren verschwindet?

    Danke für eure Hilfe. :great:
    Stefan

    P.S.: An den Händler zurückschicken ist doof, da ich die Gitarre dann aufwändig verpacken, verschicken müsste da dieser in Hamburg.
     
  2. Peterias

    Peterias Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.08
    Zuletzt hier:
    28.12.12
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -275
    Erstellt: 08.08.08   #2
    ja mach mal neue saiten drauf ich mach jeden monat neue drauf
     
  3. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 08.08.08   #3
    Bitte nicht wie wild am Trussrod (Spannstab) rumschrauben, wenn man nicht weiß, was man tut. Das geht ganz schnell nach hinten los und ruiniert die Gitte in nullkommanix.

    Mach erstmal neue Saiten drauf und dann sieh Dir bitte die korrekte Einstellung des Halses auf dieser DIY-Seite an:
    http://www.rockinger.com/index.php?page=ROC_Workshop_Setup

    good luck
     
  4. dogfish

    dogfish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.510
    Erstellt: 08.08.08   #4
    Naja, wenn du nach Lust und Laune am Trussrod rumgespielt hast, dürfte das auch nicht mehr viel bringen :D Lass die Gitarre im Laden deiner Wahl neu einstellen, ist wahrscheinlich das Vernünftigste.
     
  5. Serrin

    Serrin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 09.08.08   #5
    Bei mir schnarrt es mit neuen Saiten immer mehr, bzw. es fällt dann einfach mehr auf, weil es dann irgendwie klirrt (legt sich aber auch ganz schnell). Aber neue Saiten draufmachen ist nie verkehrt, vielleicht liegt es ja echt da dran (extrem viel Schmutz oder so...).
     
  6. tintin1a

    tintin1a Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    281
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    833
    Erstellt: 09.08.08   #6
    mhm, du hast an der trussrod schraube nach links und nach rechts gedreht?
    da kann das ganze ja wohl auch nicht von besser werden. alleine wirst du das nicht mehr hinbekommen...
    wenn man hier was ändern will, nimmt man minimale drehungen vor (1/4 drehungen) und nicht mal links und mal rechts und sich wundern, dass man keinen unterschied merkt.
    wie gesagt, jetzt ist es zu spät, solltest die gitarre also zum laden bringen.
    weiss nicht wie teuer das in köln ist, den laden kennen aber bestimmt andere... 20-30 euro wirst du aber schon hinlegen müssen, je nachdem was du da genau gefuhrwerkt hast könnte es auch teurer sein. auch leute die das können, sitzen unter umständen einige stunden daran, eben weil es fein- und geduldsarbeit ist!
     
  7. aZjdY

    aZjdY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.07
    Zuletzt hier:
    4.10.15
    Beiträge:
    4.180
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    10.921
    Erstellt: 09.08.08   #7
    Also so schnell kann man da nichts kaputt machen wenn man nicht gleich wie wild paar Umdrehen an Trussrod rumschraubt :D
     
  8. Zebra777

    Zebra777 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    17.05.15
    Beiträge:
    623
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    795
    Erstellt: 09.08.08   #8
    Hi Leute,

    also ich habe nur vorsichtig dran gedreht :-) Naja das wenn ich es erst hin und dann herdrehe ist mir schon klar, das dann kein Effekt da ist. Vielleicht sollte ich die Trussrod noch mal freilegen, wenn ich neue Saiten draufhabe... und dann die Schraube immer minimal drehen, bis das Schnarren verschwindet?
     
  9. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 09.08.08   #9
    Nein, nicht bis das Schnarren verschwindet. Mach erst mal nach den neuen Saiten das gepostete Setup
    http://www.rockinger.com/index.php?page=ROC_Workshop_Setup
    des Halses. Dann sehen wir weiter.
    Das Schnarren muß nicht zwangsläufig von der Halskrümmung her stammen, da gibt es noch andere Faktoren.
    Aber das Setup ist erstmal der Anfang. Sollte es dann noch stark schnarren, kann man sich immer noch an Bridge und Sattel machen.
     
  10. tintin1a

    tintin1a Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    281
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    833
    Erstellt: 10.08.08   #10
    ich finde es sollte auch unbedingt definiert werden was genau "stark schnarren" ist.
    eine egitarre MUSS fast schon schnarren, wenn sie gut bespielbar sein soll. das ist keine akkustikgitarre!!! wenn die töne durch das schnarren aber sterben und man das ganze auch am amp beginnt zu hören, dann sollte man was ändern. solange es aber NUR schnarrt und am aufgedrehten amp nichts davon zu hören ist, müsste an der gitarre nicht rumgespielt werden.
    im laden hat meine gitarre auch nicht geschnarrt, wenn man aber erstmal viel spielt und auch ein paar mal die saiten gewechselt hat, kommt nun einmal ein gewisses schnarren. habe das schnarren auch nach langer einstellerei wieder wegbekommen. es hat dann ca. 3 tage gedauert und ich hab die einstellungen rückläufig gemacht und die saitenlage sogar noch tiefer eingestellt- freiwillig!
    wenn nichts schnarrt, dafür aber vieles, besonders in hohen lagen schief klingt (klar, bei einer saitenlage von 4mm im 12. bund!) und auch akkorde nicht mehr so leicht wie vorher zu greifen sind, ist die situation definitiv schlechter als zuvor, wo es einfach nur schnarrte!
    also erstmal prüfen, inwieweit das schnarren die eigentliche gitarrenleistung, nämlich am amp, beeinflusst, bevor du rumschraubst und alles nur noch schlimmer machst!
    die workshops wurden ja bereits genannt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping