DAW Vergleich - und sie klingen doch anders....

The Main Event
The Main Event
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
28.07.10
Beiträge
2.458
Kekse
6.303
Ort
Niederösterreich
Naja schließlich ist das DAW Thema mit einer Religion zu vergleichen. Jeder hat die beste...
 
Salty
Salty
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
23.04.20
Beiträge
1.423
Kekse
3.891
Ich schwöre auf Usine von http://www.sensomusic.com/
Klingt am besten ;-)
Daneben Ableton9 Max/MSP und den guten alten Reaper!
 
Zuletzt bearbeitet:
topo
topo
HCA Recording
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
18.01.22
Registriert
05.07.04
Beiträge
8.697
Kekse
27.479
Ort
Frankfurt a.M.
Jo, kompletter Unsinn.
Überhaupt nicht Unsinn....
Man steckt in jede DAW "ABCDE" rein, verändert nichts, und vergleicht dann den Output. Und wenn dann eben z.B. bei Ableton was ziemlich anderes raus kommt, ist erst einmal der Fakt da, das Ableton etwas maßgeblich verändert. Und das sollte IMHO nicht sein. Einfach noch mal hören.
Die Fehleranfälligkeit bei dem Versuchsaufbau und dem Know How der Tester ist nicht sehr hoch.


Topo :cool:
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Und wo soll das herkommen?
Aus den unterschiedlichen Mixdown Algorithmen der DAW's.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hotspot
Hotspot
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
01.04.08
Beiträge
6.217
Kekse
34.370
Ort
Ennerweh
Aus den unterschiedlichen Mixdown Algorithmen der DAW's.
Was soll das genau sein?
Summing (mixdown) ist a + b + c + d +..... -> Summe

Da hier keine irgendwie gearteten Transformer involviert sind, ist das komplett linear. Solang es in der DAW bleibt, keine D/A-Wandlung durchläuft und keine Plugins involviert sind, die irgendeine Art von Transformierung vornehmen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Mr. Bongo
  • Gelöscht von Banjo
  • Grund: Bitte nicht persönlich werden.
Hotspot
Hotspot
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
01.04.08
Beiträge
6.217
Kekse
34.370
Ort
Ennerweh
Hier auch noch mal „dein“ Ableton Summing verglichen mit Logic:


Schon bisschen blamabel für Sound&Recording.
Oder es ist kalkulierter Clickbait.
 
Mfk0815
Mfk0815
PA-Mod & HCA Digitalpulte
Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
23.01.13
Beiträge
7.162
Kekse
43.580
Ort
Gratkorn
Interessant wäre wohl, wenn die Stems und die Summierungen verfügbar wären, damit jeder mal für sich das mal nachvollziehen kann.
 
Hotspot
Hotspot
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
01.04.08
Beiträge
6.217
Kekse
34.370
Ort
Ennerweh
Kann man doch einfach nachbauen. Macht jemand ein Projekt/neuen Thread auf, ich stell einen Song aus 4 Stems zur Verfügung.
Muss nur jemand „Projektleiter“ spielen und alles managen. Da habe ich nicht genug Zeit für.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Pfeife
Pfeife
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
30.11.05
Beiträge
6.386
Kekse
9.410
Ort
Erfurt
Was soll das genau sein?
Summing (mixdown) ist a + b + c + d +..... -> Summe

Da hier keine irgendwie gearteten Transformer involviert sind, ist das komplett linear. Solang es in der DAW bleibt, keine D/A-Wandlung durchläuft und keine Plugins involviert sind, die irgendeine Art von Transformierung vornehmen.
Also müßten sämtliche mixdowns beim Invertieren komplett auslöschen.
Das wäre doch mal interessan!
 
The Main Event
The Main Event
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
28.07.10
Beiträge
2.458
Kekse
6.303
Ort
Niederösterreich
Also das ist ziemlich peinlich was die Herren von Sound&Recording da anstellen. Das ist ja offensichtlich dass ihnen hier ein Fehler unterlaufen ist, das hätten denen auch auffallen müssen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
topo
topo
HCA Recording
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
18.01.22
Registriert
05.07.04
Beiträge
8.697
Kekse
27.479
Ort
Frankfurt a.M.
Hier auch noch mal „dein“ Ableton Summing verglichen mit Logic:
Das ist ca. 6 Jahre alt mit "alten" Versionen. Und durch das Abspielen in Ableton dürften sich Fehler "neutralisieren", falls bei Ableton ein Fehler vorliegen sollte.

Aber in der Tat, wir sollten nach den Stems fragen und das hier mal im Board nachstellen.

Topo :cool:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Hotspot
Hotspot
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
01.04.08
Beiträge
6.217
Kekse
34.370
Ort
Ennerweh
Das ist ca. 6 Jahre alt mit "alten" Versionen. Und durch das Abspielen in Ableton dürften sich Fehler "neutralisieren", falls bei Ableton ein Fehler vorliegen sollte.
Bei der D/A - Wandlung vielleicht - in homöopathischen Dosen, aber innerhalb der DAW? Das wird jetzt doch etwas esoterisch :)

Gute Idee, wer fragt dort nach?
 
topo
topo
HCA Recording
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
18.01.22
Registriert
05.07.04
Beiträge
8.697
Kekse
27.479
Ort
Frankfurt a.M.
Ich habe nach den Stems für das Forum hier gefragt.
Topo :cool:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
06.05.14
Beiträge
8.982
Kekse
22.970
Ort
Blauen
Aber in der Tat, wir sollten nach den Stems fragen und das hier mal im Board nachstellen.

Das wird nicht notwendig sein. Hier mal ein Kurztest. Studio One, 4 Spuren Messton 1 kHz auf die Summe. Zwei L zwei R im Panning. Mit Farbfilter Q 3 zum Messen des Eingangs und Korrektur des Pegel, damit am Ausgang -10 dB anliegen:

Bildschirmfoto 2022-01-06 um 18.43.01.png


hier muss man vor dem Summenregler -12.82 dB Andenken, damit am Ausgang -10 dB anliegen.

Hier das selbe Setup mit Ableton:

Ableton.png


Hier muss vor dem Fader um -15.83 abgesenkt werden für Ausgang -10 dB. Das sind 3 dB Unterschied. Sprich, Stereo STEMS werden ohne Anpassung als Datei gerendert um 3 dB lauter sein. Das sind Welten.

Rendert man die Dateien jeweils mit den -10 dB am Ausgang eingestellt, zieht sie wieder in die DAW und invertiert eine Spur hat man..... nix. Die löschen sich aus.

Sowas muss man vorher ansehen, gegebenenfalls für Ausgleich sorgen und dann Vergleichen.

Ansonsten kann man ohne weiteres von grob fahrlässiger Irreführung des geneigten Publikums sprechen. Vielleicht bekommen sie ja auch Unterstützung von Ableton für ihre haltlosen Behauptungen..... (;
 

Anhänge

  • S1.png
    S1.png
    356,1 KB · Aufrufe: 15
  • Gefällt mir
Reaktionen: 7 Benutzer
L
Labalaia
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.01.22
Registriert
06.01.22
Beiträge
5
Kekse
0
Man muss leider sagen der Test scheint sehr schlecht durchgeführt und mager recherchiert. Einfach mal "DAW Null Test" im Netz suchen. Es wurde oft genug bewiesen dass alle modernen DAW neutral summieren.

Unterschieden entstehen durch Dinge wie Pan Laws, Samplerate Conversion und Warping bei Ableton. Das kann man aber mit beachten und entsprechen angleichen bzw. umgehen.

Wenn ich mir 10 Stems in Ableton, Pro Tools und Audacity ziehe bekomme ich exakt gleiche Ergebnisse - Sie nullen. Das ist also keine Meinung sondern belegbar.

Bitte werdet nich zu DAW Schwurblern :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 7 Benutzer
Hotspot
Hotspot
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
01.04.08
Beiträge
6.217
Kekse
34.370
Ort
Ennerweh
Ich hab mal die Leute bei S&R angeschrieben. Wenn was kommt, geb ich bescheid.
 
topo
topo
HCA Recording
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
18.01.22
Registriert
05.07.04
Beiträge
8.697
Kekse
27.479
Ort
Frankfurt a.M.
Das wird nicht notwendig sein. Hier mal ein Kurztest.
Dein Test hingt. Du betrachtest nur laut und leise. Und bei Ableton sind 2 Stems , obwohl alle stems im Input identisch "laut/gain/db" sind, im Output nicht mehr identisch. Stereo Bandbreite, dumpf, punchy sowie das Summing von Spuren/Stems usw. wird in deinem Test nicht berücksichtigt.
Mit Musik geht es sicherlich besser.---;)

Topo :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben