DAW & VSTHost

von disbelief, 19.11.08.

Sponsored by
QSC
  1. disbelief

    disbelief Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.08
    Zuletzt hier:
    26.09.10
    Beiträge:
    89
    Kekse:
    113
    Erstellt: 19.11.08   #1
    Ich habe das nette Freeware-Programm VSTHost für mich entdeckt und frage mich nun, ob ich damit meine abgespeckte Samplitude 9 SE Version "überlisten" kann. Diese kann nämlich nur 2 VST-Effekte pro Spur laden (was für meine Zwecke oft ausreicht, aber eben nicht immer). Zwar kann man zusätzlich noch 2 interne Effekte von Samplitude mit drauflegen, aber wenn ich z.B. 3 bestimmte Third-Party VSTs nehmen will, geht das nicht.

    Frage: Ist es möglich, ein Signal (z.B. Audiospur Gitarre) aus Samplitude rauszuleiten, durch VSTHost zu schleifen, dort die VST-Effekte (soviele ich will ;-)) draufzulegen und dann wieder in Samplitude reinzuleiten, um so die Einschränkung mit den maximal 2 VST-Effekten zu umgehen?

    VST-Host hat ja so einen schönen Slave-Modus, da kann man VSTis + Effekte per Plugin (Legree) in DAWs reinleiten. Mir fehlt halt noch die Stufe davor ( DAW -> VSTHost).
     
  2. jaumusik

    jaumusik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.08
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    322
    Ort:
    Olsberg
    Kekse:
    719
    Erstellt: 21.11.08   #2
    Ob das mit dem Signal rausschleifen in Sam 9 SE funktioniert, weiß ich nicht. Ich glaube aber, das dies eine der Einschränkungen der "SE" ist.

    Was Du aber alternativ machen kannst: route Deine Spur mit den 2 VST+ 2 internen Effekten auf eine Subgruppe. Dann stehen Dir wieder 2 VST+ 2 interne Effekte zur Verfügung. Okay es stehen Dir maximal "nur" 8 Subs zur Verfügung also max. 36 Effektmöglichkeiten plus die Mastereffekte, aber wer braucht so viele Effekte für eine Spur???:confused:
     
  3. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    6.108
    Ort:
    Erfurt
    Kekse:
    8.809
    Erstellt: 22.11.08   #3
    Ist wahrscheinlich wie bei den Steinbergern. Das einbinden externer hardware(und als solche sieht der Sequenzer VST-host) ist nur mit den Flaggschiffen vorgesehen. Bei allen "niedrigeren" Versionen muß man da etwas basteln.
    Interessant wäre auch, was da dann für Latenzen auftreten, und ob man die irgendwie ausgeglichen bekommt.
     
  4. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    14.02.18
    Beiträge:
    4.424
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 22.11.08   #4
    Es gibt einen weg dieses Problem relativ elegant zu umgehen:

    http://www.kvraudio.com/get/1068.html

    Du wählst in Sam nur dieses Plugin aus und läds in diesem Plugin so viele Plugins, wie Du willst bzw. Dein Rechner verträgt ;)

    Grüße
    Nerezza
     
  5. disbelief

    disbelief Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.08
    Zuletzt hier:
    26.09.10
    Beiträge:
    89
    Kekse:
    113
    Erstellt: 22.11.08   #5
    Danke für eure Antworten. Ich werde das mit dem Subgruppenrouting und das Plugin mal testen.
     
  6. disbelief

    disbelief Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.08
    Zuletzt hier:
    26.09.10
    Beiträge:
    89
    Kekse:
    113
    Erstellt: 01.12.08   #6
    Ich habe mal noch eine Frage bezüglich Samplitude SE. Diese Version hat leider auch keinen Drum Editor an Board (is ja auch nur die abgespeckte Version..). Wie kann ich dies am besten lösen? Ich habe mir bei einem Freund mal den Editor von Cubase angeschaut und fand den ganz nützlich und handhabbar. Kennt jemand eine ähnliche standalone-Lösung (möglichst Freeware), die auch diese Funktionalitäten hat und aus der ich dann die Midi-Datei in Samplitude verwenden kann?
     
  7. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    14.02.18
    Beiträge:
    4.424
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 01.12.08   #7
    Du kannst doch auch mit dem MIDI Editor von Samplitude Deine Drums Programmieren. Ist vieleicht nicht ganz so elegant oder bequem, aber es geht Problemlos.

    Grüße
    Nerezza
     
  8. disbelief

    disbelief Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.08
    Zuletzt hier:
    26.09.10
    Beiträge:
    89
    Kekse:
    113
    Erstellt: 01.12.08   #8
    Ja, aber genau um das Bequeme und Elegante gehts mir ja :). Hab allerdings auch gerade entdeckt, dass es Cubase 4 Essential in der Studentenversion für 63,90 € im Netz gibt. Das wäre natürlich auch ne Überlegung wert...
     
  9. jaumusik

    jaumusik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.08
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    322
    Ort:
    Olsberg
    Kekse:
    719
    Erstellt: 01.12.08   #9
Die Seite wird geladen...

mapping