dean upright

von ehc chur, 15.01.08.

  1. ehc chur

    ehc chur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.08
    Zuletzt hier:
    28.06.08
    Beiträge:
    23
    Ort:
    chur. schweiz.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 15.01.08   #1
    hallo. bin neu und hier und finde es einfach genial, endlich eine plattform für unsere zunft gefunden zu haben;;
    nun zu meinem thema:
    habt ihr den dean upright schonmal angetestet? eure meinungen? ich besitze den upright und bin sehr zufrieden damit. der sound geht in ordnung und je nach saitenlage ist dieser sehr kontrabassmäsig. vor allem der druck den er in tiefen lagen bringt ist super. dazu kommt noch die standart mensur,also keinerlei umstellung nötig. was mich stört ist der mitgelieferte ständer. gibts da eine möglichkeit einen stachel zu benützen? hat da jemand erfahrung? da er kein body hat denke ich,dass es spieltechnisch probleme geben könnte. besten dank und gruss aus der schweiz!!
     
  2. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 16.01.08   #2
    Hallo ehc_chur,

    ich habe den auch (Dean Pace-4, naturfarben) zuhause stehen, aber da ich mir neulich einen Kontrabass zugelegt habe, möchte ich den Pace verkaufen.

    Hier das Video, das mich damals zum Kauf bewogen hat:

    http://www.youtube.com/watch?v=p6epPNGeBoo

    Einen Stachel zu montieren sollte kein Problem sein, denn der Dreifuß ist ein Standard-Beckenständer aus der Schlagzeugabteilung. Allerdings wird es beim Spielen schwierig, da der Bass keinen Korpus hat. Wie willst du den festhalten? Meine Band hat den übrigens "Kontra-hals" getauft, da er ja eigentlich nur ein Hals ist.

    Gruß,

    Pablo
     
  3. ehc chur

    ehc chur Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.08
    Zuletzt hier:
    28.06.08
    Beiträge:
    23
    Ort:
    chur. schweiz.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 16.01.08   #3
    tia.dass ist wohl das problemchen beim dean mit dem stachel. der ständer ist prima aber beim spielen fühle ich mich zu festgetackert;;; in meiner band sorgte er auch für witzige bemerkungen aber die verflogen als sie den sound hörten. ich habe auch den naturfarbenen und denke er erfüllt weiterhin seinen zweck. einstöpseln,passt. die werksmäsigen saiten waren schrott aber mit neuen saiten bin ich sehr zufrieden jetzt. klar ist ein echte kontrabass nicht zu vergleichen aber wie gesagt.für die paar songs erfüllt er seinen zweck.
    gruss andy
     
  4. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 16.01.08   #4
    Naja, man kann den Dreifuß ja trotzdem noch hin- und her bewegen, auch auf der Bühne. Verheddert sich aber schon mal mit dem Kabel, aber das klappt schon. Versuch's doch mal so: Klapp die drei Füße NICHT aus und stell den Bass einfach so auf das "einbein", dann kannst du hin und her "swingen". Ich meine aber, dass man den Dreifuß echt braucht.

    Ich habe mir die Saitenlage erst mal hochgestellt, damit es wenigstens etwas nach Kontrabass klingt. Und hast Recht, die Werkssaiten sind Müll. Ich habe mir Thomastik Flats super long scale draufgezogen, die sind klasse dafür.

    Und das Griffbrett war beim Kauf völlig unbehandelt, da muss erst mal was drauf. Am besten mehrmals ölen, das Griffbrett war sehr trocken.

    Ach, und die Klangregelung ist versteckt auf der Platine unter der schwarzen Abdeckung. Dort findest du klitzekleine Treble und Bass-Regler. Höhen raus bei Piezo, ganz wichtig, und die Bässe auch etwas runter, dann kommen schön näselnde Mitten zum Vorschein: Mwaaaaap.

    Ach, und das Innenleben des Koffer löst sich ziemlich bald auf und es kommt billiges Styropor zum Vorschein, also vorsichtig mit dem Koffer umgehen, nur so als Tipp.

    Der Dean Pace-4 ist echt ein spaßiges Instrument, macht auf der Bühne was her und ist imho ein guter Übergang zum KB, wenn man vom E-Bass kommt.

    Gruß,

    Pablo
     
  5. Bassistenschwein

    Bassistenschwein Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    15.10.16
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    5.242
    Erstellt: 16.01.08   #5
    Warum sollte das mit dem Festhalten ein Problem sein? Einen Kontrabass hält man ja auch nicht am Korpus sondern am Hals fest...
     
  6. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 16.01.08   #6
    Dann spiel' mal den Dean Pace, man hat den Hals an der Backe kleben und wird kurzsichtig, wenn man aufs Griffbrett schaut ;-) Es sei denn das Teil steht auf dem Dreifuß.

    Ich glaube man drückt den KB schon etwas an sich. Und deshalb haben die meisten EUBs solche Abstandshalter bzw. Bügel. Hier ein besonders ausgeprägtes Exemplar:
    [​IMG]
    http://www.bassix.net/

    Gruß,

    Pablo
     
  7. Bassistenschwein

    Bassistenschwein Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    15.10.16
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    5.242
    Erstellt: 16.01.08   #7
    ok, muss ich dir recht geben, hatte grade wohl nicht wirklich nach gedacht, sorry :o
     
  8. ehc chur

    ehc chur Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.08
    Zuletzt hier:
    28.06.08
    Beiträge:
    23
    Ort:
    chur. schweiz.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 16.01.08   #8
    erstmal vielen dank! wirklich cooles forum hier!
    dreibein eingeklappt hatte ich auch schon probiert und ist nicht viel besser als ein stachel denke ich mal. sieht auch albern aus mit eingeklappten beinen;; na ja,was solls...ist auch so ein cooler bass wenn er auf dem dreibeinchen steht. das coolste daran..spielen,volumen zu und weglaufen...;;
    das griffbrett habe ich auch geölt. war wirklich nötig. die platine hatte ich bisher nicht entdeckt und siehe da....mwaaaap. geil. vielen dank!! das ding hört sich richtig nach kb an jetzt.
     
  9. jexaxo

    jexaxo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.08
    Zuletzt hier:
    25.06.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.08   #9
    Einen wunderschönen guten Tag!

    bin inzwischen (seit 1h) auch fröhlicher eines 4-seiter pace und hab mich verliebt^^

    nun ich wollt zu den regler was fragen...also ich hab hinter der abdeckung niochts gefunden... wo sollte den das sein bzw wie klein sind die?


    mfg JeXaXo
     
  10. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 23.01.08   #10
    Das sind zwei kleine, weiße, runde Dinger auf der Platine. Wenn man genau hinsieht, sieht man die Beschriftung "Bass" und "Treble". Die kann man mit einem Kleinen Schraubenzieher drehen.

    Edit: Hier habe ich noch einen Testbericht gefunden, für die, die es interessiert.
     
  11. deschek

    deschek HCA PA & Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Basel
    Zustimmungen:
    182
    Kekse:
    19.784
    Erstellt: 24.01.08   #11
    Hi, goodyear,

    in dem Testbericht steht, dass man den Dean leider nicht mit dem Bogen streichen kann,
    kannst du das bestätigen oder hast du das sowieso nie probiert?
    War das mit dem Verkauf ernst gemeint? Dann schick mir doch mal ne PM...

    Ciao, Deschek
     
  12. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 24.01.08   #12
    Hi Deschek,
    ich habe es zwar nie probiert, aber das kann nicht funktionieren. Die Saiten sind nämlich alle auf gleicher Höhe (der Griffbrettradius ist sehr groß). Man kann also entweder eine der äußeren Saiten oder ALLE gleichzeitig streichen.

    Wegen Pace 4 Verkauf schicke ich dir ne PN.

    Gruß,

    Pablo
     
  13. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 15.06.08   #13
    Ich muss diesen Thread kurz mal aktualisieren, denn offenbar hat Dean mittlerweile die Produktion umgestellt. Der Pace hat jetzt "passive piezo" Tonabnehmer und keine Bordelektronik mit Klangregelung mehr. Schade eigentlich. Dann hätte man dem Bass wenigstens einen magnetischen Tonabnehmer spendieren sollen, finde ich.

    Aber macht ja nix, man kann sich ja zur Impedanzanpassung mindestens nen Fußtreter-EQ wie den BEQ-700 davorschalten.
     
  14. LaFaro

    LaFaro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.08
    Zuletzt hier:
    25.06.08
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.08   #14
    na mit den 500 kOhm des BEQ700 kommst Du bei einem Piezo auch nicht wirklich sehr viel weiter... da dürfte es ruhig das 10fache sein..:)
     
Die Seite wird geladen...

mapping