DeArmond M-65c - brauche hilfe!!

von Embury, 15.02.05.

  1. Embury

    Embury Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.05
    Zuletzt hier:
    11.02.11
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Bremerhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.05   #1
    Hallo ersteinmal

    ich habe vor kuzem eine gitarre geschenkt bekommen aber wenig ahnung von dem instrument. meine frage ist, ob jemand dieses modell kennt und mir die technischen details nennen kann, da ich sie eventuell verkaufen will. für jede hilfe wäre ich sehr dankbar.

    http://laruetx.com/images/m65cb.jpg

    ich habe genau dieses modell allerdings in schwarz.

    danke im voraus... Embury
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 15.02.05   #2
    Neupreis dürfte um 200 Euro betragen haben. Wenn Du das Geld (Gebrauchtpreis) nicht dringend brauchst, behalt sie einfach als Zweit- oder Drittgitarre, denn sie ist nicht schlecht. Die PUs sind absolut OK für Rock und Blues, bei Verstimmproblemen (sofern vorhanden) wären wie bei allen sehr preiswerten Gitarren die Mechaniken schuld.

    Die DeArmonds (zum Fender-/Guild-Konzern gehörig) waren für Guild das, was Epiphone für Gibson ist und sind für ihr Geld sehr anständig. Leider wurde die gesamte Produktion vor 5 Jahren eingestellt, da Guild jetzt auch preiswertere Gitarren unter dem eigenen Namen baut und sich mit den etwas teureren DeArmond-Modellen (seinerzeit bis 650 Euro, teils mit ganz hervorragenden eigenen PUs) selbst Konkurrenz machen würde.
     
Die Seite wird geladen...

mapping