Delay für the Edge-Sound

von MarcSG, 23.06.07.

  1. MarcSG

    MarcSG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.06
    Zuletzt hier:
    31.03.10
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.07   #1
    Hey, ich möchte The Edge von U2 covern und brauche dafür ein Delay-Pedal.
    Ich habe von diesen Effekten gar keine Ahnung.
    Ich sollte damit die U2-Songs hinbekommen und es sollte auch für live Einsätze gewappnet sein. Es sollte also auch gut klingen. Ich möchte allerdings nicht zu viel Geld ausgeben,
    da ich es nur für ein paar Sachen brauche.
    Wie sieht das z.B. mit den Bodentretern von DD3 und DD6 aus klappt das mit denen ?
    Kann man mit denen rein technisch alles von U2 nachzocken ?
    Sind die vom Sound her auch bühnentauglich oder mehr so Übungspedale ?
    Vielen Dank für eure Hilfe,
    Mfg Marc
     
  2. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 23.06.07   #2
    Ich kann dir zum EchoPark aus der Tone Core-Serie von Line6 raten.
    Damit bekommst du sehr viele verschiedene Delaysounds mit Modultionen e.t.c. hin und durch das Tap-Tempo kannst du die Delaylänge ständig on-the-fly per Fußschalter einstellen.
    Ich hatte sowohl das DD3 und das DD6, aber beide mussten nun wegen dem EchoPark gehen.
    Es kann einfach mehr und klingt mMn genial.

    Preis: 150€
     
  3. MarcSG

    MarcSG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.06
    Zuletzt hier:
    31.03.10
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.07   #3
    Krieg ich mit dem Ding auch die Sachen von U2 hin, also jetzt rein von den Vorrausetzungen her, die das Gerät mitbringen muss ?
     
  4. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 23.06.07   #4
    also mit dem line6 dl-4 kalppt der THE EDGE ddelay sound perfekt - nur halt bischen teuer wenns mans neu kaufen muß

    kanns nur empfehlen!!!
     
  5. MarcSG

    MarcSG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.06
    Zuletzt hier:
    31.03.10
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.07   #5
    Das ist mir zu teuer, da ich das Pedal nur für ein paar Songs brauche.
     
  6. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 23.06.07   #6
    wat nix kostet is auch nix ABER kannst auch wunderbar für andere sachen gebrauchen

    nur so zum tip
     
  7. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.090
    Ort:
    88515
    Zustimmungen:
    603
    Kekse:
    15.077
    Erstellt: 23.06.07   #7
    Preis-Leistungs-Verhältnis vom Line6 ist super, die Live-Tauglichkeit besser als bei den Boss-Delays. Schau mal bei eBay oder hier im Flohmarkt, dann sparst du ne Menge..
     
  8. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 23.06.07   #8
    Natürlich bekommst du das hin.
    Ich sagte ja, dass du damit beinahe jden Delaysound zaubern kannst - weitaus mehr als mit DD-6 oder DD-3.
    Das DL-4 ist eben die nächste Version - mehr Features e.t.c. aber auch teurer.
     
  9. GodChiLLa

    GodChiLLa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.07
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    454
    Erstellt: 23.06.07   #9
    Mann, hol dir das Teil doch einfach gebraucht, es sogar eh besser ! :great:
    Cu
     
  10. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 23.06.07   #10
    Erklär doch bitte mal, was du mit "genau die U2-Songs hinbekommen" meinst. Muss es exakt den richtigen Sound haben, muss es ein lang genuges Delay liefern etc... Du redest ziemlich um den heißen Brei, dafür, dass du eine eindeutige und hilfreiche Antwort erwartest.
     
  11. MarcSG

    MarcSG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.06
    Zuletzt hier:
    31.03.10
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.07   #11
    Also, ich habe wie gesagt, keine Ahnung von diesem Thema:confused::confused::confused:
    Ich möchte mir aber ein Delay zulegen, da ich ein paar U2 cover spielen muss/will.
    Das wären z.B.
    Pride
    Where the streets have no name
    One
    usw.
    Und ich möchte halt ein Delay, mit dem ich den Sound den The Edge hat halbwegs hinbekomme.
    Die Delays haben ja z.B. verschiedene Delay-Zeiten/Funktionen usw.
    Ich möchte halt ein Delay, dass die Funktionen hat um den Sound halbwegs hinzubekommen.
    Das muss nicht das allerbeste sein. Man sollte halt vernünftig mit ihm arbeiten können.
    Und ich möchte nicht mehr als 200€ ausgeben.
    Und da gibts ja viele verschiedene Hersteller.
    und mir fehlt da einfach der Überblick, da ich mich mit dem Thema erst seit kurzem befasse.
    Der Echo-Park scheint meine Wünsche zu erfüllen. Aber wenn ihr noch weitere Tipps,Angebote,Alternativen etc. habt werde ich sie nicht abschlagen:great:
    Vielen Dank für eure bisherige Hilfe
    Mfg Marc
     
  12. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 23.06.07   #12
    Ich würde dir entweder ein Delay mit Tapfunktion (Marshall Echohead, Akai Headrush!!!, Echopark)raten oder mehrere Delays holen. Der typische U2-Delaysound kommt dadurch, dass zwei alte Digitaldelays (die eine schlechtere Audioqualität haben und dadurch wärmer klingen) auf zwei verschiedene Zeiten (Verhältnis 1:3) gestellt werden und dann in zwei verschiedene Amps gehen. Aber sei unbesorgt: Im Prinzip kommt man mit jedem Delay nah genug ran, um das Publikum und sich selbst auf der Bühne zufriedenzustellen. Mein Tipp wäre der Headrush, da du mit ihm die Delayzeiten unregelmäßiger stellen kannst und so vielleicht an den Sound von zwei Delays rankommst; Außerdem klingt er warm und hat einen Tapschalter (mit dem du die Geschwindigkeit per Fuß eintippen kannst, also immer die richtige Delayzeit hast).
     
  13. IanC

    IanC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Doom Town Neukirchen-Vluyn
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    647
    Erstellt: 23.06.07   #13
    Digitech-DigiDelay !! Isn klasse Teil. Frag mich bitte nur nicht, ob Du damit The Edge exakt nachbilden kannst. Habs noch nie probiert. Tap-Funktion is auf jeden Fall dran sowie Tape und Reverse etc. Für den Preis absolut in Ordnung.
    Demo gibts hier:
    http://www.digitech.com/products/digidelay.htm
     
  14. MarcSG

    MarcSG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.06
    Zuletzt hier:
    31.03.10
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.07   #14
    Vielen Dank für die schnellen Antworten. Wo gibts das von Akai ?

    Wie ist die Klangqualität von dem Digitech ? Das war für mich anfangs auch ne Option,
    aber hier im Forum gibts ziemlich viele negative Artikel drüber.
    Du schwärmst ja ziemlich von ihm. Hast du es im Vergleich zu anderen gespielt und kannst
    vielleicht dazu was sagen ?
    Vielen Dank für die schnellen Antworten.
    Mfg Marc
     
  15. IanC

    IanC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Doom Town Neukirchen-Vluyn
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    647
    Erstellt: 23.06.07   #15
    Habs nur mal mit nem BOSS (DD-3)verglichen und find s besser, weil vielfältiger. Vom Klang tut sich da meiner Meinung nach nich viel. Sicher gibts bessere aber Du hattest ja n Limit beim Preis.
    ** Ich glaub, das Boss hatte auch keine Tapping-Funktion. Bitte steinigen, wenns nicht stimmt !
     
  16. karbico

    karbico Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.01.14
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.07   #16
    Ich habe einige Jahre in einer U2 Coverband gespielt und mir sind einige Delays in die Finger (bzw. unter die Füße) gekommen. Da Du einen Bodentreter suchst lass ich die Rackdelays mal weg...

    Für U2 Delaysound ist ein "Modulationsdelay" vorschrift! Das heist das Delay Signal (nur die Wiederholungen) wird nochmal moduliert. Man könnte theoretisch ein normales Delay nehmen und dahinter einen Chorus platzieren... Was Kollege Nighthawkz zu den Edge Delays schreibt ist nämlich nicht ganz richtig.

    Du möchtest max. 200 Euro ausgeben und verschiedene Delayzeiten anwählen? Dann würden meiner Meinung nach 2 Geräte in Frage kommen: Das DL4 von Line 6 oder das DD20 von Boss. Gerbraucht bekommt man die Geräte für den Preis.
    Das DL4 hat eine Memory Man Deluxe Sim an Bord und das DD20 ein schönes Mod Delay. Beide haben eine Tap Funktion und man kann 3 oder 4 (beim DL4 weiß ich das nicht) Programme ablegen.
    Eines der Geräte wäre hier meine erste Wahl.

    Billiger gehts mit nem Marshall Echohead oder dem Line 6 Echo Park. Die haben auch brauchbare Mod Delays und eine Tap Funktion. Beim Echohead wird die sinnvollerweise über ein externes Pedal gsteuert. Hier würde ich mich für das Marshall Teil entscheiden.


    Meine Wahl bis 200 Euro wäre das DD 20 von Boss! Hier kannst Du die Delayzeit über Display genau einstellen. Mit den Line 6 Geräten kann ich mich irgendwie nicht so recht anfreunden. Ich hoffe das hilft Dir etwas weiter...
     
  17. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 24.06.07   #17
    Beachte aber, dass z.B. Der Echohead eine Phasermodulation im delay hat und die klingt nun gar nicht nach U2. Es gibt übrigens... sagen wir, mehrere Delayepochen bei U2, aber bei "dem" Sound denke ich weniger an ein Mod.delay.

    Den Headrush gibt es u.a. beim Music store. Und zum Digidelay: Das klingt recht gut, die Tapfunktion kann man aber auf der Bühne vergessen, da man sich erst drei Sekunden auf den An/aus-taster stellen muss um ihn zum Tapschalter umzuschalten, anschließend muss mann sich zum zurückschalten wieder raufstellen... Da ist runterknien und Knöpfe drehen glatt einfacher.
     
  18. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 24.06.07   #18
    Knöpfedrehen am Delay bei nem Liveauftritt? Ein Delay muss doch im Tempo sein, wie kriegt man dass den hin? Für jeden Song ausrechnen und von Hand ohne großes Display einstellen?
     
  19. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 24.06.07   #19
    Ich meinte nur: Das wäre live immer noch einfacher als die Tapfunktion beim Digidelay, die kann man sich echt in die Haare schmieren.
     
  20. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 24.06.07   #20
    Beim EchoPark funktioniert die Tapfunktionen auf jeden Fall wunderbar.
     
Die Seite wird geladen...

mapping