Der Beat!

  • Ersteller Beatler
  • Erstellt am
B

Beatler

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.14
Registriert
20.02.09
Beiträge
42
Kekse
99
nirgends wird er genannt. dabei ist er was ganz besonderes.
die 60er wurden von ihm beherrscht und dann war er plötzlich weg. klar alles hat seine zeit nur jetz isser fast wirklich wie ausgestorben. das geht nich. ich will ihn wieder. klar rockabilly, blues, latin, classic rock, psychedelic rock, rock n roll, soul das sind alles coole genres aber das reicht mir nicht. mir fehlen bands wie die merseybeats, die yardbirds, die byrds, herman's hermitts, manfred mann, the kinks, the searchers, the dakotas, rolling stones, the doors und die besten überhaupt die BEATLES.
an alle kenner meldet euch der beat braucht euch.
 
Joa

Joa

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.14
Registriert
20.06.04
Beiträge
2.805
Kekse
5.930
Ort
Blankenheim
Hallo,

aus der Beatzeit gefallen mir auch so einige Sachen (besonders das Psychodeliczeugs ), aber ist das nicht irgendwie auch Rock-Pop in der Endstehungszeit gewesen - alte Aufnahmetechnik und Vintagegear + jede Menge Entdeckergeist.

Gruß,
Joachim
 
B

Beatler

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.14
Registriert
20.02.09
Beiträge
42
Kekse
99
jo das mit rock pop stimmt schon, aber ich dachte man entfernt dann wieder meinen beitrag, weil der wohl nich zum thema gepasst hätte. machst du selber auch musik im Beat-stil ?
 
J

jackson

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.12
Registriert
13.10.04
Beiträge
2.923
Kekse
19.130
Ort
Woodside, San Mateo County , CA
nirgends wird er genannt. dabei ist er was ganz besonderes.
die 60er wurden von ihm beherrscht und dann war er plötzlich weg. klar alles hat seine zeit nur jetz isser fast wirklich wie ausgestorben. das geht nich. ich will ihn wieder. klar rockabilly, blues, latin, classic rock, psychedelic rock, rock n roll, soul das sind alles coole genres aber das reicht mir nicht. mir fehlen bands wie die merseybeats, die yardbirds, die byrds, herman's hermitts, manfred mann, the kinks, the searchers, the dakotas, rolling stones, the doors und die besten überhaupt die BEATLES.
an alle kenner meldet euch der beat braucht euch.

yeeeaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah!:great:
Ich wollte diesen Thread auch schon eröffnen, aber danke , dass du s gemacht hast:cool:

Ohne The Beatles , The Searchers, Gerry & The Pacemakers & Co. wäre ich nie Musiksüchtig geworden!
Vor n paar Jahren war ich in Liverpool, der Hauptstadt des Beat. Jeder Meter ist dort Musikgeschichte! The Searchers hab ich noch in Originalbesetzung in nem kleinen Stuttgarter Liveclub bewundern dürfen. Geniales Konzert war das damals (öhm so Mitte der 80s). Bin leider auch viel zu spät geborn....die Ungnade der späten Geburt sozusagen

Es gibt ausser einigen Beatles Tribute Bands kaum Bands, die den Beat heute noch spielen. Im Repertoire mancher Oldie Bands wie Jackpot aus Tübingen kommt er noch vor. In meiner Gegend gabs früher Loretta & The Chipmunks , die eigene gute Beat Songs machten und The Beat Brothers, eher ne Cover Band .....aber das ist auch schon länger als 15 Jahre her....
 
Zuletzt bearbeitet:
Joa

Joa

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.14
Registriert
20.06.04
Beiträge
2.805
Kekse
5.930
Ort
Blankenheim
jo das mit rock pop stimmt schon, aber ich dachte man entfernt dann wieder meinen beitrag, weil der wohl nich zum thema gepasst hätte. machst du selber auch musik im Beat-stil ?

Eigentlich nicht, aber dem knochigen, drahtigen Sound einer Semi über nen Vintage Verstärker kann ich mich auch nicht entziehen. Mich fasziniert dieser Sound, und scheinbar kann man den nicht mehr reproduzieren.

Beatstil: Ich wüßte jetzt nicht, welche Merkmale man dem zuschreiben könnte, was zum Beispiel die Songstruktur anbetrifft.:gruebel: Mehrstimmiger Gesang,
eingängige Akkordriffs:confused:
Ich denke, Beat definiert sich vor allem durch den ehrlichen handgemachten Sound - und den 60s Vibe.
 
B

Beatler

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.14
Registriert
20.02.09
Beiträge
42
Kekse
99
ich würd sagen ausgeprägte bassläufe, dur und mollwechse, harmonische akkordreinfolgen aber auch blues, boogie und rock n roll elemente, ja mehrstimmiger gesang und ich würd sagen schnelles schlagzeug. und ja ich bin auch totaler semiakustik fan obwohl ich leider keine hab
 
J

jackson

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.12
Registriert
13.10.04
Beiträge
2.923
Kekse
19.130
Ort
Woodside, San Mateo County , CA
ich würde sagen, dass das Hauptmerkmal des Beat schon der mehrstimmige Gesang sowie die coole Ergänzung der Harmonien der Rhythmus - und Leadgitarren sind , coole Riffs verbunden mit harmonischen Erweiterungen aus RocknRoll und Blueslicks plus dem treibenden Schlagzeuggroove
 
Lieblingsraubvogel

Lieblingsraubvogel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.11.18
Registriert
02.03.09
Beiträge
503
Kekse
15.513
Mhmm schwierig. Wie kann man Beatmusik jetzt genau definieren (es wurden ja schon mehrere mögliche Merkmale genannt)
-mehrstimmiger Gesang
-fast ausschließliche Verwenung des E-Basses /ausgeprägt Bassläufe
-zumeist klare Trennung zwischen Lead- und Rhythmusgitarre
-Übernahme von Bluesschemata

Wenn ich an Beat denke fällt mir zuerst Großbritannien ein. Ich denke, dass die Beatmusik damals besonders stark mit der Lebenswelt und den Lebensgefühl der Jugendlichen verbunden war. Die Musiker entsprangen ja zu einem gewissen Teil der britischen working class. Ich denke Beat hat ganz viel mit dem "Verlassen alter Wege zu tun". Viele Kids studierten (was vielleicht füher nicht so möglich war) und trugen die unterschiedlichsten Lebenswelten in die Musik hinein.
So ist auch der Beat eine gute Mischung von Blues, Rock'n'Roll usw. und das mit stark britischer Prägung.
Ähnlich wie die Skiffle-Musik viele Anhänger (und spätere Beatmusiker) in der UK hat(te).

*übrigens Skiffle..gibts hier im MB schon nen Thread dazu??:)*
 
Zuletzt bearbeitet:
J

jackson

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.12
Registriert
13.10.04
Beiträge
2.923
Kekse
19.130
Ort
Woodside, San Mateo County , CA
ich finde , dass bei einigen Beatsongs die Lead- und Rhythmusgitarrenparts teils ineinander verschmelzen
 
Lieblingsraubvogel

Lieblingsraubvogel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.11.18
Registriert
02.03.09
Beiträge
503
Kekse
15.513
@jackson
ich meinte damit auch vielmehr, dass es in vielen Beatbands zwei Gitarristen gibt (heutzutage würde man von der klassischen Rock-Besetzung sprechen). Bei alten Rock'n'Roll war es ja doch eher so das ein Gitarrist im Vordergrund stand. Man kann es aber sicher nicht verallgemeinern.
 
J

jackson

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.12
Registriert
13.10.04
Beiträge
2.923
Kekse
19.130
Ort
Woodside, San Mateo County , CA
jo da geb ich dir recht , Susanne. Das war grad ein Merkmal des Beat im Gegensatz zum RocknRoll . Mehrere Sänger und auch mind. 2 Gitarren ! Je nach Song war die Rolle zw. Rhythmus und Leadgitarre klar aufgeteilt , wohl bei den meisten Songs. Dann gabs z.B. bei den Fab Four so Songs wie And Your Bird Can Sing , Paperback Writer oder Rain wo das dann nicht mehr so eindeutig zu trennen ist
 
Beatler90

Beatler90

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.21
Registriert
03.07.07
Beiträge
2.850
Kekse
25.403
Ort
Nähe Heilbronn
Dann melde ich mich hier auch mal, ist bei meinem Namen ja wohl auch Pflicht. Wie ich schon oft erwähnt habe: Ich bin begeisterter Beatmusiker, was sich allerdings nur auf den heimischen Proberaum beschränkt. Live habe ich mich mit dem Blues arrangiert, welcher, besonders in meiner Gegend (Bluesfest in Gaildorf!! :)) noch sehr dominant und daher auch publikumstauglich ist.
Ich habe bisher nur gecovert, beschäftige mich aber jetzt vermehrt mit 50er Jahre Rock n Roll/Rockabilly um ähnliche Vorraussetzungen zu haben, wie die Beatmusiker damals. Lennons Antrieb waren schließlich auch die großen Rockabilly Helden wie Eddie Cochran, Buddy Holly und natürlich Elvis Presley. Ich denke mit der Grundlage habe ich bessere Chancen das Songwriting auf ein neutraleres, weniger Beatleslastiges Niveau zu bringen. Wir müssen eins einsehen: In der heutigen Musikwelt ist keine Platz mehr für den Beat. Zumindest nicht in größerem Stil, womit ich TV/Radio meine. Wenn Beat, dann nur noch in kleinen Clubs, Dorffesten und auf Oldie Nights. Ich glaube nicht, dass es jemals wieder eine Beat Band geben wird die einen ähnlichen Erfolg haben wird wie die Beatles. Man muss mit Kompromissen leben und sich der Zeit anpassen, wie es auch schon Oasis, Mando Diao etc. gemacht haben.
Ich bin in der letzten Zeit zu einer wichtigen Erkenntnis gekommen: Der Star Club ist Geschichte, im Cavern spielen nur noch Großväter oder Beatles Tributes und Tokio Hotel regiert die Charts. Somit komme ich zu dem Schluss: Beat is dead!
Und das nicht erst seit Gestern. Die Beatles haben schon Mitte der 60er mit Help! mit dem Beat abgeschlossen. Alles was danach kam war eine Mischung aus diversen Stilrichtungen wie Psychedelic, Rock, Soul etc. und somit würde ich die von jackson genannten Songs


Dann gabs z.B. bei den Fab Four so Songs wie And Your Bird Can Sing , Paperback Writer oder Rain wo das dann nicht mehr so eindeutig zu trennen ist

schon gar nicht mehr als Beat interpretieren, es war expermentell, aber nicht eindeutig definierbar.
Aber auch andere Bands wie die Yardbirds und The Who haben sich vom Beat weg entwickelt. Wieder andere Bands wie Gerry and the Pacemakers und die Merseybeats haben den Beat auch irgendwann weiter ausgebaut, bzw. sind zugrunde gegangen.

Ich sehe den Beat mittlerweile als Sprungbrett, welches nötig war um sich vom Country-lastigen Rock n' Roll und den Schlagern zu neuen Ufern zu entwickeln. Der Beat war der Antrieb für fantastische Bands wie Pink Floyd oder später Oasis (ja, ich weiß, Ansichtssache). Ohne den Beat wäre unsere heutige Popmusik nicht annähernd so wie sie ist. Dennoch müssen wir einsehen, dass der Beat heute nichts weiter ist, als ein großartiges Stück Musikgeschichte, welches nie mehr wieder kommt.

Es wäre zwar schön, wenn wieder eine Beatbewegung stattfinden würde, aber dazu wird es wohl nie wieder kommen.

MfG
 
J

jackson

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.12
Registriert
13.10.04
Beiträge
2.923
Kekse
19.130
Ort
Woodside, San Mateo County , CA
hm nee ich find nicht , dass man sich wie Oasis oder Mando Diao anpassen sollte. Für mich sind grade die beiden heute nur noch Allerweltsbands....und garnichts mehr besonderes. Mando Diao warn allerhöchstens bei ihrem Debut gut und ihrem Folgealbum einigermassen ok...aber die haun mich mit ihrem jetzigen Sound nicht mehr vom Hocker und Oasis haben nen stinklangweiligen Sound. Da geht garnix.
 
Beatler90

Beatler90

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.21
Registriert
03.07.07
Beiträge
2.850
Kekse
25.403
Ort
Nähe Heilbronn
Es geht nicht darum ob es uns gefällt, sondern ob es der breiten Masse gefällt. Und Oasis sind bald seit 20 Jahren im geschäft, was zeigt dass ihr Konzept aufgegangen ist.
Ich glaube nicht, dass sie in Anzügen All My Loving singend so erfolgreich geworden wären, das ist einfach nicht mehr. Man hätte sie höchstens als öde Nachmacher empfunden und dann ebenso keine Platten gekauft. Mit ihrer eigenen Interpretation des 60s Sound sind sie allerdings Millionäre geworden :great:

MfG
 
x-Riff

x-Riff

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
21.04.21
Registriert
09.01.06
Beiträge
13.781
Kekse
73.056
Hier finde ich es eigentlich ganz gut zusammengefaßt:
http://de.wikipedia.org/wiki/Beatmusik

Sicher war der Beat oder die Beatmusik auch eine Übergangsphase, aber eben auch eine eigenständige Epoche und eine bestimmte Musikrichtung, die halt wie andere Musikrichtungen ihre Hochphase gehabt hat und nun weiterlebt, aber nicht mehr diesen Einfluß hat.

Das liegt für mich auch zu einem großen Teil an einem bestimmten Lebensgefühl, das sich in der beatmusik ausdrückt. Eine Mischung aus viel Freiheit und Offenheit mit Neugier und ebenso psychodelischen Elementen wie "erdigen" Elementen und im Grunde - wenn man die Melodien nimmt - viel an Pop und sehr eingängigen Elementen. Die Grundgeschwindigkeit - eben den Beat - empfinde ich dabei eher als gemütlich (jedenfalls verglichen mit rock n roll einerseits und hard rock andererseits) denn als "schnell" - aber das ist natürlich immer relativ.

Aus meiner Sicht gibt es immer wieder songs und bands und hits, die eindeutig beat-geprägt sind.
Aber man muss auch einfach sehen, dass es nichts Neues mehr ist und damit das wichtige Moment des Aufbruchs und des Suchens fehlt. Insofern glaube ich nicht, dass der beat ausgestorben ist - aber die damalige Bedeutung hat er definitiv nicht mehr. Wobei er bei mir auch damals nur einen Teil meiner musikalischen und sonstigen Sehnsüchte getroffen hat - also eine wichtige, aber keine überragende Rolle gespielt hat. Ging bei mir dann generell eher in Richtung stones, Led Zep, hard und Prog Rock sowie Cream und capt. beefheart.

Aber ich kann mir gut vorstellen, dass der Beat noch mal eine Renaissance erfährt - vielleicht wenn die Hektik, das rein Materielle und die tendenziell katastrophische Stimmung mal wieder einem anderen Lebensgefühl Platz machen.
 
J

jackson

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.12
Registriert
13.10.04
Beiträge
2.923
Kekse
19.130
Ort
Woodside, San Mateo County , CA
Aber ich kann mir gut vorstellen, dass der Beat noch mal eine Renaissance erfährt - vielleicht wenn die Hektik, das rein Materielle und die tendenziell katastrophische Stimmung mal wieder einem anderen Lebensgefühl Platz machen.

bei all den Zwängen , unter denen wir alltäglich leiden, schreit sowas wie der Beat auch nach FREIHEIT! alles in der Gesellschaft ist ökonomisiert, materialisiert, normiert, alle Abläufe sind reguliert, ich fühle , dass ich wie in nem Gefängnis sitze und total fremdbestimmt und machtlos bin und so gehts vielen Leuten. Da gilts auszubrechen , neues zu versuchen und dafür ist der Beat da, öhm joa , krasses Statement , i know ;) *ups*
 
Zuletzt bearbeitet:
I_dunno

I_dunno

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.04.21
Registriert
30.03.07
Beiträge
467
Kekse
2.439
Ort
Mannheim
Hey wieso hab ich den Thread denn jetzt erst entdeckt :D

Ohne Beat wäre ich kein Musiker. Es gibt nichts das mich so sehr beeinflusst hat wie die früh-/Mitsechziger. Mehr kann ich dazu jetzt auch nicht sagen weil ich zur Probe muss ^^
Aber ich denk ich werd mal das ein oder andere unbekannte Beat Schätzchen posten. Würd mich freuen wenn das andere auch machen würden !

Hier mal meine Band :

www.beat-brothers.com :)

Ps: Auf den Fotos bin ich noch nicht drauf. Wir machen demnächst welche in der neuen Besetzung
 
J

jackson

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.12
Registriert
13.10.04
Beiträge
2.923
Kekse
19.130
Ort
Woodside, San Mateo County , CA
Hey wieso hab ich den Thread denn jetzt erst entdeckt :D

Ohne Beat wäre ich kein Musiker. Es gibt nichts das mich so sehr beeinflusst hat wie die früh-/Mitsechziger. Mehr kann ich dazu jetzt auch nicht sagen weil ich zur Probe muss ^^
Aber ich denk ich werd mal das ein oder andere unbekannte Beat Schätzchen posten. Würd mich freuen wenn das andere auch machen würden !

Hier mal meine Band :

www.beat-brothers.com :)

Ps: Auf den Fotos bin ich noch nicht drauf. Wir machen demnächst welche in der neuen Besetzung

eure Band hab ich damals im Laboratorium in Stuttgart spielen sehn :D war top damals:great::cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
Beatler90

Beatler90

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.21
Registriert
03.07.07
Beiträge
2.850
Kekse
25.403
Ort
Nähe Heilbronn
Ja, ok, Beat Coverbands gibt es immer wieder und wird es auch immer geben. Aber neue Sachen, also Platten mit eigenen neuen Songs, gibt es selten bis gar nicht. Und kommerziell ist die Blütezeit dieser Musik vorbei. Die alten Hits verkaufen sich natürlich noch ganz gut, aber neues Zeug hat keine Chance auf dem Markt, nur in der Szene gibt es noch ein paar Freaks (mich eingeschlossen) die sowas schätzen. Ich hege keine allzu großen Hoffnungen dass es da so bald eine Renaissance geben wird ;)

MfG
 
J

jackson

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.12
Registriert
13.10.04
Beiträge
2.923
Kekse
19.130
Ort
Woodside, San Mateo County , CA
mit nem Freund , der auch hier im Board ist, hab ich mich schon einige Male getroffen und wir haben eigene Songs im 60s Garagen/Beat-Stil geschrieben und aufgenommen, insgesamt 14 Songs , ein Album sozusagen. :):) Er wohnt aber leider so weit weg:redface:
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben