Dickere Saiten

von I.C.S. Vortex, 01.04.08.

  1. I.C.S. Vortex

    I.C.S. Vortex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.08
    Zuletzt hier:
    6.07.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.04.08   #1
    Hallo,

    ich möchte mir jetzt dickere Saiten kaufen (012-052) damit ich auch mal runterstimmen kann. Ich habe zuvor noch nie mit solchen dicken Saiten gespielt. Kann ich dann die Lieder in den normalen Tunnings auch noch spielen???

     
  2. Jonderik

    Jonderik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.07
    Zuletzt hier:
    17.04.15
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    166
    Erstellt: 01.04.08   #2
    Klar kannst du noch im Standard Tuning spielen.
    In was für einer Stimmung willst du denn spielen.
    Falls du in Drop D oder C spielen willst brauchst eigentlich nicht unbedingt dickere Saiten spiele auch mit normalen 010-048.
    Falls du eine Gitarre mit Tremolo spielst, geb ich dir im vorraus den Tipp die Saiten gleich im Musikladen aufziehen zu lassen da du bei einer solchen umstellung enorme Probleme mit einem Tremolo bekommst.

    Greetz
    Jonderik:great:
     
  3. I.C.S. Vortex

    I.C.S. Vortex Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.08
    Zuletzt hier:
    6.07.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.04.08   #3
    Ich möchte eigentlich in Drop C und Drop D spielen. Ich hab jetzt 09-42 Saiten und des hört sich irgent wie komisch an.
     
  4. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.814
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    1.982
    Kekse:
    11.847
    Erstellt: 01.04.08   #4
    Mit 09-42 wäre ICH schon für Drop-D nicht glücklich - ich hab gern mehr Zug auf den Saiten. Der Saitenzug dürfte ziemlich heftig (unpraktikabel) werden wenn Du einen 12-52 Satz auf "E" stimmst, hängt auch 'n bissl von der Gitarre ab, aber heftig wär's definitiv. Außerdem kann's gut sein/ist's wahrscheinlich das Deine Intonation bei andere Tunings hinfällig ist. Ich hab meine Saiten (12-54) auf "D" - manchmal stimm ich 'se nochmal auf "C" oder so, wenn ich was raushören will, aber wenn Du solch Dicke Saiten auf "E" "hochstimmst" wisrt Du, je nachdem was für Stärken Du derzeit spielst, mit Sicherheit deine Halskrümmung korrigieren und eben die Intonation anpassen müssen.
     
  5. Jonderik

    Jonderik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.07
    Zuletzt hier:
    17.04.15
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    166
    Erstellt: 01.04.08   #5
    Hast du ein Tremolo an deiner Gitarre???

    Hast du eventuell 2 Gitarren???

    Da dass was mein Vorposter schon beschrieben hat, ziemlich Nerven kann vorallem für einen Anfänger oder generell jemanden der noch nie seine Halskrümmung und soweiter eigestellt hat.
     
  6. Schwarzblut

    Schwarzblut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.671
    Ort:
    Potsdam
    Zustimmungen:
    295
    Kekse:
    4.578
    Erstellt: 01.04.08   #6
    also ich hab damals von 9er aufn 11er satz umgestellt und musste keine halskrümmung einstellen
    was du aber danach einstellen solltest, ist die oktavreinheit
    spiele damit standardtuning
    reicht aber auch gut für standard-c
    für tiefere tunings sollte man dann doch dickere saiten nehmen

    kann die dean markley blue steel saiten empfehlen
     
  7. DenniZ_10000

    DenniZ_10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    1.339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 01.04.08   #7
    Es gibt auch "gemischte" Saitensets.

    Dann sind z.B. die höheren 3 Saiten, wie bei einem 10er Satz und die tieferen 3 Saiten, wie bei einem 12er Satz.
     
  8. rgk7

    rgk7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.07
    Zuletzt hier:
    29.04.12
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    385
    Erstellt: 02.04.08   #8
    10-60 oder 12-60 !
     
  9. AWESOM-O

    AWESOM-O Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.639
    Zustimmungen:
    254
    Kekse:
    8.654
    Erstellt: 02.04.08   #9
    Für E-Standard? oO

    Ich hab (auf ner Les Paul, also kürzere Mensur) für Drop C 12-54er drauf, und es ist ideal. E Standard hab ich noch nie versucht, werde ich aber nächstens probieren, wird aber wohl extrem straff... mit 11-49ern ist Standard aber kein Problem.
     
  10. Schwarzblut

    Schwarzblut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.671
    Ort:
    Potsdam
    Zustimmungen:
    295
    Kekse:
    4.578
    Erstellt: 02.04.08   #10
    was ich noch vergessen hab
    stainless steel saiten spielen sich immer nochn bissl straffer als normale
     
  11. JoNi22

    JoNi22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.07
    Beiträge:
    1.489
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    4.452
    Erstellt: 02.04.08   #11
    mich wunderts, dass noch niemand eingeworfen hat, dass neben saitenwechseln auch einstellungen am verstärker geändert (gain, eq, ...) werden können (und bei downtunings meist auch werden) :D
     
  12. AWESOM-O

    AWESOM-O Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.639
    Zustimmungen:
    254
    Kekse:
    8.654
    Erstellt: 02.04.08   #12
    Das Hauptproblem scheinen hier aber doch die Saiten zu sein. 9-42 auf Drop C ist schon verdammt locker, wird wohl auch endlos matschen...
     
  13. JoNi22

    JoNi22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.07
    Beiträge:
    1.489
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    4.452
    Erstellt: 02.04.08   #13
    ok, eigentlich hast du recht :great:

    wollte das nur mal einwerfen wegen dem "komisch anhören"
     
  14. Ravnerulv

    Ravnerulv Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    10.07.14
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Albstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.04.08   #14
    Also auf C kommst eg auch gut mit nem 11-46 Satz runter...so mach ichs, is gut. ^^
     
  15. Raik

    Raik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.08
    Zuletzt hier:
    8.04.08
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Haldensleben
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.04.08   #15
    Also Ich spiel auch Drop C und dickere Saiten müssen sein, ich spiel .012
    weil wenn man ordentlich schrammelt und dicke Rhytmuslines prügelt geben die dünnen Saiten nach und man kommt nich hinterher!!!
    Mit der Einstellung muss man sich natürlich auseinander setzen aber das kriegt man hin!

    Viel spass beim Metallln
    und nich vergessen die Saiten können nich dick genug sein zum Schrammeln! :p
     
  16. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 04.04.08   #16
    da würd ich eher was dickeres nehmen. für standard tuning sind 11-49 klasse, für tieferes aber recht suboptimal imho.
     
  17. AWESOM-O

    AWESOM-O Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.639
    Zustimmungen:
    254
    Kekse:
    8.654
    Erstellt: 05.04.08   #17
    So, ich hab jetzt mit 12-54ern mal E Standard versucht, und überraschenderweise ists gar nicht so straff wie ich befürchtet hatte, Bendings kriegt man immernoch relativ locken hin.
     
  18. henner

    henner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.08
    Zuletzt hier:
    18.03.10
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.08   #18
    Hi,
    habe auch mal ein Anliegen bezüglich geeigneter Saiten.
    Spiele ne Gibson SG auf nem H-Tuning (drop A zum Teil) und brauch nen Satz möglichst dicker aber doch vom Sound recht brillianter Saiten. Spiele momentan die Zack Wylde Boomers 60-12. Aber die Erfüllung isses noch nicht. Wer weiss Rat?
     
  19. frantic

    frantic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    854
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    449
    Erstellt: 08.04.08   #19
    Hatte mal von Ernie Ball die Not Even Slinky auf einer Jackson Dinky in B- Tuning und fand die eigentlich recht gut. Gehen zwar "nur" bis 0.56, aber naja...weiß nicht ob das dir sooo viel ausmachen würde. Die SG dürfte ja eine kürzere Mensur haben als die Jackson oder irre ich mich da jetzt komplett?
    Hatte allerdings keinen Vergleich von anderen Saiten in der Dicke...


    Hab aber auch mal eine Frage:
    Überlege meine LesPaul auf Drop C zu stimmen.
    Weiß aber erstmal nicht ob ich Saiten bis 0.52 oder besser bis 0.54 nehmen soll. Macht das viel Unterschied?
    Und kann man zum Ausprobieren einfach mal die Einstellung der Gitarre so lassen und nur die dickeren Saiten drauf ziehen? Oder ist die Spannung in Drop C bei oben genannten Saitenstärken so viel höher das das nicht gut wäre?
    Weil wenn es mir nicht gefällt würde ich halt lieber wieder Standard- Tuning mit 'nem 10er Satz spielen und nicht jedes mal alles umstellen müssen...
     
  20. AWESOM-O

    AWESOM-O Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.639
    Zustimmungen:
    254
    Kekse:
    8.654
    Erstellt: 08.04.08   #20
    Ich würd bis 54, hab im Moment 12-54 drauf und zu straff ists auf keinen Fall auf Drop C (auch auf ner Paula übrigens)
     
Die Seite wird geladen...

mapping