Dickes Problem mit Quantum-Combos

von BassBob, 22.06.08.

  1. BassBob

    BassBob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.08
    Zuletzt hier:
    16.05.12
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.08   #1
    Hallo Foren-Gemeinde,

    das ist mein erstes Posting und gleich gibt es ein dickes Problem....

    Ich habe mir vor ein paar Tagen einen Hughes und Kettner Quantum QC415 Combo gebraucht gekauft. Ich hatte bis vorgestern nur kurz Zeit ihn anzuspielen und alles schien ok. Den Sound fand ich sehr schön und deshalb habe ich meinem Vater empfohlen, diesen Combo auch zu kaufen, weil er zufällig auch auf ein Gebraucht-Angebot zurückgreifen konnte.

    Das Problem zeigte sich dann, als wir die beiden identischen (bis auf den Schriftzug - bei dem einen steht Quantum, bei dem anderen Hughes&Kettner) Amps dann direkt nebeneinander spielten. Es fiel auf, dass mein Quantum extrem viel leiser war als der von meinem Vater. Wir haben ihn aufgeschraubt und nachgemessen und tatsächlich kommt aus dem Preamp bei dem einem Quantum nur halb soviel Spannung raus als aus dem anderen.

    Jetzt kommt aber der eigentliche Gipfel des Unglücks: Ich habe heute ein paar Minuten (!) über den Amp von meinem Vater gespielt und plötzlich.....sinkt während des Spielens die Lautstärke ebenfalls um ein vielfaches ab. Einfach so. Es ist nichts großartiges passtiert. Ich finde das unglaublich. Zwei Amps mit dem gleichen Fehler. Wie kann das sein, was kann das sein?

    Bin ich der Einzige, der diesen Mangel erfahren hat, oder gibt es hier im Forum vielleicht jemanden, der ähnliches erfahren hat? Für jede Antwort bin ich dankbar...

    Viele Grüße,
    Bob
     
  2. I'm_Google

    I'm_Google Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    11.08.14
    Beiträge:
    1.377
    Ort:
    Bodenseeregion
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    5.267
    Erstellt: 22.06.08   #2
    Bass aktiv? - Batterie auswechseln!
     
  3. BassBob

    BassBob Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.08
    Zuletzt hier:
    16.05.12
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.08   #3
    Hallo Google,
    ja, das könnte der Grund des Defekts für den zweiten Verstärker sein. Danke für den Tipp! Ich werde ihn gleich mal mit meinem passiven Bass testen.

    Beim anderen Quantum tritt das Problem allerdings mit dem passiven Bass auf :(
     
  4. froggy2k

    froggy2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    2.04.16
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    278
    Erstellt: 22.06.08   #4
    Ich kann dir jetzt bei deinem eigentlich Problem nicht helfen, aber ich habe ein ganz ähnliches! (was ja vielleicht einen ähnlichen Grund hat)

    Und zwar habe ich einen aktiven Bass (Yamaha BB614) und die Quantum QC310 Combo, also den "kleinen Bruder" von deiner. Und wenn ich den Bass an den Active Input anschliesse, kommt erst ein Geräusch aus der Combo, wenn Gain und Master beide schon über 3/4 aufgedreht sind. Und auch dann nur ganz, ganz leise.
    Wenn ich den Bass über Passive Input einstöpsle, habe ich dann einen Ton. Aber das kann ja nicht die Lösung sein, da ich so evtl das Ding kaputt mache mit zuviel Saft auf der Passiven Buchse.

    Ach ja, Kabel, Batterie, Strom sind ausgeschlossen! Das hab ich alles in diversenen Kombinationen durchprobiert!
     
  5. I'm_Google

    I'm_Google Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    11.08.14
    Beiträge:
    1.377
    Ort:
    Bodenseeregion
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    5.267
    Erstellt: 22.06.08   #5
    Passive Inputs bzw. Pegelsenkungen sind nur, ja wie solls' auch anders sein - Pegelsenkungen. Stöpsle den Bass in den Aktiven Eingang und erhöhe den Gain um 10dB-15dB: Hats' den Amp durchgebraten? Nein? Dann kannst du deinen Bass getrost in den Passiv Eingang tun.

    BassBob, du hast angesprochen das sich eure Verstärker in ein paar Punkten unterscheiden. Könnte es sein das dein Alter eine andere (ältere) Version des Quantums hat? Hat er auch einen Aktiv-/Passiveingang?
     
  6. froggy2k

    froggy2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    2.04.16
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    278
    Erstellt: 22.06.08   #6
    Hm ok, dann kann ich den Passiv Eingang also nutzen. Das ist schonmal gut zu wissen! Danke!

    Nun ist aber das Problem, dass über den Aktiv Eingang wirklich so gut wie gar kein Ton aus dem Amp kommt. Auch bei voll aufgedrehten Lautstärke und Gain-Reglern muss ich direkt an die Box ran, damit ich überhaupt etwas höre. Da kann also irgendwas nicht stimmen!

    Und über die Passiv Buchse bei höheren Lautstärken (also Gain und Master über 1/2) dreht die Combo völlig ab. Klingt dann wie ein startender Jet, sobald ich die Saiten am Bass nicht mehr abdämpfe! Also ohne Anschlag oder ähnliches.
    Als würde die Box einfach total übersteuert werden ...
    Bin sehr verwirrt von der ganzen Sache!!
     
  7. I'm_Google

    I'm_Google Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    11.08.14
    Beiträge:
    1.377
    Ort:
    Bodenseeregion
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    5.267
    Erstellt: 22.06.08   #7
    Bist du dir sicher das nicht einer von euch, keinen Quantum, sondern einen Basskick hat?
     
  8. michor

    michor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Westerstede
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    469
    Erstellt: 23.06.08   #8
    Könnte es nicht ganz einfach auch die Buchse sein? Wäre zwar ein recht großer Zufall, dass beide Amps betroffen sind, aber wer weiß...?
     
  9. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 23.06.08   #9
    evt. dort nur ein massefehler. mal am klinkenstecker geruckelt/gedreht? kommt plötzlich kontakt? brizzelt es im speaker?
     
  10. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 23.06.08   #10
    Vielleicht ist auch euer Hausinternes Stromnetz fehlerhaft und kann die beiden Quanten nicht auf einmal füttern und verliert dann einfach an Leistung.
    Denke mal das könnte hinkommen, das es sehr merkwürdig erscheint, dass zwei Combos, die in keinem Zusammenhang zueinander stehen, die gleichen Fehler aufweisen.
     
  11. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 23.06.08   #11
    Nee, echt nicht. ;) Das halte ich für seeeehr unwahrscheinlich.
     
  12. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 23.06.08   #12
    Ich finds aber noch unwahrscheinlicher, dass zwei Combos, welche qualitativ eher selten bemängelt werden und zudem sehr wahrscheinlich zu völlig verchiedenen Zeitupunkten hergestellt wurden (einer mit H&K Schild einer mit Quantum) an zwei verschiedenen Bässen, der eine aktiv, der andere passiv, den gleichen Fehler aufweisen könnten.
    An den Bässen liegt es wohl nicht, da diese, so denke ich auch vor dem Kauf schon ihren dienst tadellos verrichtet haben.
     
  13. BassBob

    BassBob Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.08
    Zuletzt hier:
    16.05.12
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.08   #13
    Hallo alle,

    Ein Combo scheint doch nicht kaputt zu sein. Es war die Batterie vom aktiven Bass, die natürlich genau jetzt den Geist aufgeben musste :rolleyes: Also, mit neuer Batterie geht der eine Amp.

    Der andere natürlich immer noch nicht. Was die Buchse angeht, das wäre natürlich nicht schlecht, ich denke mal, das Problem wäre dann leicht gelöst. Aber würden dann nicht beim rein- und rausziehen des Kabels Störgeräusche entstehen? *KrickelKrackel*? Das ist jedenfalls nicht der Fall. Ich werde das aber nochmal messen.

    Ansonsten ist wohl was auf der Platine vom Preamp kaputt, oder wie seht ihr das?

    PS: Es sind definitv beides Quantums. Ich schätze mal die Schriftzugänderung wurde einfach aus Marketing-Gründen vorgenommen.
     
  14. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.694
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 24.06.08   #14
    Hallo BassBob,

    I.
    1. Nehmt einen Bass der definitv funktioniert. Den passiven von deinem Vater?
    2. Verbindet ihn mit dem funktionierenden Amp (Input).
    3. Geht aus "Preamp Out" (Send) raus und in den "PowerAmp In" (Return) des anderen Amps rein.
    4a. Funktioniert der "kaputte" Amp, liegt der Fehler in der Vorstufe.
    4b. Funktioniert der "kaputte" Amp nicht, liegt der Fehler wahrscheinlich in der Endstufe.

    II
    1. Nehmt einen Bass der definitv funktioniert. Den passiven von deinem Vater?
    2. Verbindet ihn mit dem "kaputten" Amp (Input).
    3. Geht aus "Preamp Out" (Send) raus und in den "PowerAmp In" (Return) des anderen Amps rein.
    4a. Funktioniert der "intakte" Amp, ist Vorstufe des "kaputten" Amps in Ordnung.
    4b. Funktioniert der "intakte" Amp nicht, ist Vorstufe des "kaputten" vielleicht Amps kaputt.

    (hoffentlich ist mir kein Kopierfehler passiert) :o

    Gruß
    Andreas
     
  15. BassBob

    BassBob Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.08
    Zuletzt hier:
    16.05.12
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.08   #15
    Danke für eure Antworten!

    @cadfael: cool, vielen dank! Ich werde das auf jeden Fall ausprobieren. Leider habe ich wohl erst wieder am Wochenende Zeit, um die Sachen zu überprüfen. Ich melde mich dann wieder.

    (Falls noch jemand einen Vorschlag hat, ist der natürlich immer gerne gesehen.)
     
  16. fungus

    fungus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    14
    Erstellt: 25.06.08   #16
    hallo,
    sind in beiden combos die original ls verbaut? vielleicht haben sie ja verschieden impedanzen. ist zwar unwahrsacheinlich, aber wer weiß.
    sonst einfach mal direkt an H&K wenden.
    lg
     
  17. froggy2k

    froggy2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    2.04.16
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    278
    Erstellt: 26.06.08   #17
    Okay, also ich hab die Lösung meines Problems. Die Buchse des Active Eingangs hatte keinen Kontakt mehr. Leider wird das ein ziemlich teurer Spass, weil nicht die Buchse kaputt ist, sondern der Kontakt und damit die Platine ...

    Naja, vielleicht hilft dir das ja!
     
  18. Stocky

    Stocky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    18.10.16
    Beiträge:
    742
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.309
    Erstellt: 26.06.08   #18
    Wenn du selber Erfahrung hast, könntest du die Buchse wechseln und mit Kabeln an die Platine anschließen oder eine Baugleiche Bucchse neu einsazen. Dritte Möglichkeit wäre die Buchse einfach mal neu Einlöten. Solange nichts auf der Platine gebrochen ist oder abgerissen kann man da sicher so was machen und braucht keine ganze neue Platine.
     
  19. froggy2k

    froggy2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    2.04.16
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    278
    Erstellt: 26.06.08   #19
    Danke für den Tipp! Ich hab es auch falsch formuliert, denn nicht die Platine ist kaputt, sondern nur der Kontakt direkt an der Platine. Ich bin aber bei weitem nicht geschickt genug, dass ich sowas selbst machen könnte.
    Und da ich das Ding gebraucht gekauft habe, ist es selbst mit der Reparatur noch ein Schnäppchen!
     
  20. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.694
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 26.06.08   #20
    Hallöli,

    wenn die Platine wirklich nur an einer Ecke / an der Buchse gerissen ist, würde ich ebenfalls dazu raten die gebrochenen Stellen zu "brücken". Das kostet nichts außer etwas Arbeit und Lötzinn.
    Man sollte natürlich wissen was man tut (oder jemanden haben, der weiß was er tut).

    Sieht die Platine ansonsten aber "gesund" au un ist nicht mit weiteren Rissen zu rechnen, ist das ein einfacher, billiger und sicherer Eingriff.

    Da lohnt es sich evtl. mit dem Verstärkerteil zum "Radio- und Fernsehtechniker" zu gehen und zu fragen wie teuer es würde den Bruch zu überbrücken.

    Viel Glück
    Andreas

    EDIT: Beitrag wurde vor / während froggys Post getippt.
    Der Tipp mit dem "Radio- und Fernsehtechniker" (oder einem preiswerten Nachlöten im Musikgechäft) bleibt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping