Die besten Metal Produktionen

von Dave1978, 28.01.07.

  1. Dave1978

    Dave1978 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.04
    Zuletzt hier:
    27.12.07
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    652
    Erstellt: 28.01.07   #1
    In diesem Thread könnt ihr für die Alben mit dem besten Sound ever abstimmen. Es geht hier nicht um Musikgeschmack, sondern rein um die Soundqualität.

    Meine Top 10:

    1. Metallica - Metallica

    Es gibt mittlerweile fettere Alben, aber diese Scheibe kannst du überall auflegen und hast den perfekten Referenzsound. Das Meisterwerk des vergangenen Jahrhunderts!

    2. Machine Head - Burn My Eyes

    Auch ein Klassiker! Nie hat man zum damaligen Zeitpunkt Gitarren mit mehr Biss und Wucht gehört. Klingt nach all den Jahren immer noch wie eine moderne Platte.

    3. Nightwish - Once


    Orchester, Chöre, fette Metaldrums, donnernder Bass, Bratgitarren - geht nicht? Geht doch!
    Eine Killerproduktion! Wie man es geschafft hat alle Elemente dieser Platte so transparent in derart wuchtiges Klangbild zu packen ist mir ein Rätsel.

    4. Opeth - Blackwater Park


    Ein weiteres Beispiel für maximalen Druck bei maximaler Transparenz. Kein Element geht unter, nichts matscht, die Gitarren sind in voller Klarheit zu vernehmen und schieben trotzdem schön an. Musikalisch wie technisch das Highlight im Katalog der Schweden. Trotz Lautheit nach Radionorm, bleibt genug Dynamik übrig, um leise Stellen wirklich leise wirken zu lassen.

    5. Rammstein - Mutter


    Mein - Herz - brennt! Wem es nach exakt 58 Sekunden nicht kalt den Rücken runterläuft, der ist nicht audiophil veranlagt. Ein akustischer Donnerschlag und ein Klangbild so klar und strahlend wie ein Schneehügel bei Wintersonne. Schade nur, dass einige musikalische Ausfälle den Hörgenuss auf dieser Platte trüben.

    6. Evanescence - Fallen

    Ab nach Hollywood. Den Amis kann man nichts vormachen: Teils dekadente Zustände in den Studios zahlen sich letztlich doch aus. Musikalisch teils heisse Luft, das ändert jedoch nichts an der Qualität der Produktion. Und diese ist über jeden Zweifel erhaben.

    7. The Vision Bleak - The Deathship Has A New Captain

    Die Überraschung schlechthin! Wer hätte gedacht, dass der Empyrium Fronter, dessen ästhetischen Vorstellungen eher auf musikalischer Ebene zu finden waren, auf einmal mit so einem Wuchtbrummer Richtung Festland segelt. Die Produktion ist eine Mischung aus Metallica-like und schwedisch-modern. Aus dem Nichts mit so einem Gerät anzukommen ist wahrlich eine reife Leistung!

    8. Within Temptation - The Heart of Everything

    Die Scheibe steht noch in den Startlöchern, aber ebreits die Single zeigt was Sache ist. "What Have You Done" feat. Keith Caputo klingt einfach nur megafett! Das können auch die Amis nicht besser! Einen meiner Lieblingssänger in so einer klanglichen Umgebung zu hören, ist eine klasse Sache!

    9. Bolt Thrower - Those Once Loyal

    Bolt Thrower hatten immer schon ihren eigenen Sound. Sie haben den Mittenscoop praktisch erfunden. Die gleichermassen schrillen wie bassigen Gitarren waren auf Platte schon immer geil, tun live dafür auch gern mal weh.
    Mit der aktuellen Platte haben sie es erstmals geschafft ihren ur-eigenen brutalen Sound zu behalten und trotzdem modern zu klingen. Diese Mischung knallt ohne Ende! Geilster Death metal Sound ever!

    10. Dimmu Borgir - Enthrone Darkness Triumphant

    Was das Black Album für den Mainstrem Metal ist, war diese Scheibe für den Dark Metal. Anno 1997 gab es kaum vergleichbares in dieser Qualität. Auch Emperors "Prometheus" konnte das nicht mehr toppen. Die pure Soundwand!
     
  2. Slider

    Slider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    1.363
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.140
    Erstellt: 28.01.07   #2
    Jo also bei Metallica muss ich dir zustimmen...klar gibt es heute schon "bessere" Produktionen, aber irgendwie hat dieses Albu meinen speziellen Sound und klingt wie kein anderes Album in dieser Musikrichtung :great:

    Ansonsten noch....Heaven Shall Burn - Antigone:

    Ich hör die zwar kaum, aber das ist für mich ein moderner totkomprimierter, fetter Sound mit mächtigen Drums, fetten Gitarren und agressiven Vocals ;)

    Und mir gefällt Exodus - Tempo of the Dammned:

    Fetter thrashiger Sound und ganz gewiss ne Referenz in diesem Sektor!


    Cheers
     
  3. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 28.01.07   #3
    Hi

    Ich will jetzt keine weitere Top Ten aufstellen, vor allem weil vieles schon gesagt wurde.

    Ich würde auf jeden Fall das neueste Toolalbum dazuzählen, die 10.000 Days. So einen geilen Drumsound hab ich noch nie gehört, alles kommt klar rüber, voller Druck und Dynamik und doch total "warm". (auch wenn mir persöhnlich die kalte athmo des Vorgängers besser gefallen hat, aber darum geht es hier ja nicht.)
    So wie ich das mitbekommen hatte wurde das aufgenommene Material kaum bearbeitet, Equilizing wurde quasi mit der Wahl der Mikros betrieben, teilweise haben die eigene Mikros dafür gebaut.
    Und das hört man auch, eine Hammerproduktion jenseits von Lautstärkewahn und Druckfetischismus.

    Aber wenigstens Evanescence, The Vison Bleak und Dimmu Borgier würde ich aber aus jeden fall aus der Liste rausnehmen.
    Klar haben die fette Produktionen, aber was besonderes sind die nicht, das kann jeder andere mit genügend Geld genauso erreichen. Da fehlen mir die Ideen, das ganz besondere etwas. Eine wirklich gute Produktion zeichnet sich dadurch aus, dass es den Inhalt perfekt unterstützt.
    Außerdem könnte man dann fast jede zweite modernere Metalband nennen. Denn fette Gitarren und Drums aus der Dose haben diese auch, auch wenns in meinen Augen totkomprimierte Scheiße ist.

    In dem Zusammenhang könnte man ja fast die Dead Kennedys nennen. Derren Aufnahmen pedelten zwar immer zwischen Kassetenrekorder im Proberaum und billigem Heimstudio, aber ich hab noch nie einen so passenden Sound gehört. Zu so zynischen Texten eine so übel dreckige Produktion zu hören... aber das ist hier wahrscheinlich nicht gemeint und es ist auch kein Metal mehr.


    Gruß
    Matthias
     
  4. RimShot

    RimShot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    297
    Erstellt: 28.01.07   #4
    :confused: Wie meinst du das denn jetzt?
     
  5. Drummer-Kev

    Drummer-Kev Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    3.06.16
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 28.01.07   #5
    Aber Dimmu Borgirs Death Cult Armageddon sollte schon genannt werden, die Produktion ist schon klasse.
     
  6. Ataca del Rasha

    Ataca del Rasha Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.030
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.513
    Erstellt: 28.01.07   #6
    Kataklysm - Shadows and Dust

    ehrlich mal, diese Wucht in allen Bereichen find ich einfach nur herrlich.

    Nile - Annihilation of the Wicked

    technischer Death Metal bei dem man alles wunderbar raushören kann, killt ohne ende.

    Death - The Sound of Perseverance

    nirgendwo anders so einen geilen Leadsound gehört, passt auch alles perfekt zusammen.
     
  7. No Mercy

    No Mercy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    1.569
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    4.298
    Erstellt: 28.01.07   #7
    :great: Stimme dir voll zu. Mir gefällt das moderne Zeug teilweise aber auch sehr, wenns denn gute Musik ist. Und wenn die Produktion auch noch fett ist - umso besser. "Antigone" von HSB wurde ja schon genannt, sonst würde ich noch die "Alive or Just Breathing" vom KsE dazu zählen und die "Come Whatever May" von Stone Sour. Ich hab jetzt zwar das Gefühl, dass ich das wichtigste vergessen habe, aber mehr fällt mir grade nicht ein.


    MfG
     
  8. Errraddicator

    Errraddicator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    1.406
    Kekse:
    15.241
    Erstellt: 28.01.07   #8
    Nich wirklich, oder???
     
  9. metaljuenger

    metaljuenger Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.583
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    941
    Kekse:
    26.216
    Erstellt: 28.01.07   #9
    joa, finde ich auch, die muss genannt werden. Genauso, wie für mich die Chaos AD von Sepultura. Die finde ich ebenfalls sehr geil (produziert), macht einfach was her. Fetter Gitarrensound, Max Stimme ebenfalls sehr gewaltig und die Drums waren auf der Scheibe auch viel geiler als auf den neueren Sepultura-Alben!
     
  10. Nimrod-666

    Nimrod-666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    820
    Ort:
    Saarbrücken
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    436
    Erstellt: 28.01.07   #10
    Joa wie gesagt Metallicas schwarzes Album.

    Die heftigsten Drums hat meiner Meinung nach die God Hates Us All von Slayer.

    Death Cult Armageddon kann ich ebenfalls zustimmen, sehr geile Produktion.

    Falls sie noch dazu gehört dann würd ich sagen die 10.000 Days von Tool, obwohl das schon eher Progrock ist. Naja irgendwie jedenfalls :D
     
  11. Gammelpeter

    Gammelpeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    2.593
    Ort:
    Freiburg/Stuttgart/Konstanz
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    4.278
    Erstellt: 28.01.07   #11
    Die Antigone von HSB ist doch nicht gut produziert!!! Di Gitarren matschen total und klingen überhaupt nicht differenziert. Ein typisches Mtalcore album halt. Ist echt nicht die Wahnsinns-produktion. Überhaupt sind viele neuen Sachen "überproduziert". Alles total krass komprimiert. Paradebeispiel sind die Tägtgren-Produktionen. Die wwerden immer so gelobt, dabei sind sie echt nich so doll. Scheint alles nach dem Motto"hauptsache laut" gehen. Aber dadurch ist es noch lange nicht gut! Ich finde zum Beispiel Children of Bodoms Hatebreeder um welten besser produziert als die follow the reaper.
     
  12. msoada

    msoada Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.09.15
    Beiträge:
    4.498
    Ort:
    Belgrad
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    5.984
    Erstellt: 28.01.07   #12
    Krisiun- AssasiNation

    Schon fast zu perfekt abgemischt.
    Aalglatt. :D
     
  13. Vortex

    Vortex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.06
    Zuletzt hier:
    20.12.07
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Vlotho
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    99
    Erstellt: 28.01.07   #13
    die geilsten drums haben Hate Eternal - I, Monarch und Nile - Annihilation of the Wicked

    die Drums sind einfach perfekt, der gitarrensound auch :D

    was die Produktion angeht, find ich Annihilation of the Wicked besser
     
  14. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 28.01.07   #14
    Was ich bis jetzt nie verstanden hab, warum gerade viele Metalheads so auf komprimierte Produktionen abfahren. Bei radiotauglichen Songs kann ich das ja verstehen, die müssen halt auf der billigsten Anlage bei Nebengeräuschen gut zu hören sein.
    Aber Metal hört man sich ja eher selten im Radio an. Wohl eher auf der heimischen Stereoanlage, wo Lautstärke ja eigentlich keine Rolle mehr spielt.

    Man verschenkt ja eine ganze Dimension an musikalischen Ausdrucksmitteln, wenn man sich die Dynamik nehmen lässt. Alle Details verschwinden dann doch in der Soundpampe und die Drums müssen schon getriggert sein, damit sie noch fett sind.


    Ich will auf keinen Fall sagen, dass früher grundlegend besser produziert wurde, die Technik hat da doch viele Fortschritte gemacht, aber warum will der Markt solche überproduzierten Sachen? Ich höre mir mittlerweile lieber diletantische Proberaum-Liveaufnahmen von ungekannten Bands an als dieses Hochglanzzeugs, dass sich nur noch durch die Tatsache, dass man Gitarren und einen Sänger hört von Techno unterscheidet.

    Zum Glück gibt es ja noch Ausnahmen. Mir würde da noch spontan Dream Theaters Train of Thought einfallen, was seeehr druckvoll ist, aber der Musik noch Platz zum atmen lässt. Gerade die Drums sind fett, aber trotzalledem noch richtige Drums. Halt die richtige Ballance aus Fett, Transparent und Wärme.
    Wenn es um eine reine Metalproduktion geht, würde das Album momentan sogar mein persöhnlicher Spitzenreiter sein.
     
  15. hofgabes

    hofgabes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    Michelstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.109
    Erstellt: 28.01.07   #15
    Jo, ich mag diese Plastikdrums z.B. nicht. Oder so Plastikgitarren. Keine Ahnung, As I Lay Dying und neuere Caliban sind echt abschreckende Beispiele.


    Tolle Produktionen: Roots von Sepultura, total natürlich, aber schiebt wie sau.
    Cult Of Luna- Salvation Sounds sind einfach alle unglaublich dunkel, wie die Musik

    Keine Ahnung, gibt viele mehr. Generell find ich z.B Steve Albini großartig, auch wenn der keinen Metal macht. Diese ganzen Andy Sneap Sachen find ich z.B. nicht so dolle.
     
  16. Vortex

    Vortex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.06
    Zuletzt hier:
    20.12.07
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Vlotho
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    99
    Erstellt: 28.01.07   #16
    naja bei Morbid Angel - Covenant sind die Drums nicht getriggert und klingen trotzdem geil ;)
     
  17. Knarrenheinz

    Knarrenheinz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    25.05.16
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    611
    Erstellt: 28.01.07   #17
    ich mag den sound von epitaph (necrophagist) ziemilch gerne
     
  18. Errraddicator

    Errraddicator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    1.406
    Kekse:
    15.241
    Erstellt: 28.01.07   #18
    Die Hate Eternal finde ich ma richtig kacke...
    Ok, datt Schlagzeug is gut, aber der Rest???

    Und die Nile finde ich jetzt auch nich soooo dolle.
    Da finde ich die akt. Skinless deutlich besser
     
  19. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 28.01.07   #19
    ich find das alte album von neaera hat mit abstand den geilsten sound (rising tide of oblivium)

    dann kommt burn my eyes von machine head

    dicht gefolgt vom neuen calibanalbum the undying darkness (auch wenn ichs nich so mag, der sound is geil ^^)
     
  20. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    6.146
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 28.01.07   #20
    also vom soudn her is das erste neaera album doch weit hinter dem 2.

    Die besten Produktionen sind für mich:
    1. Unearth - The Oncoming Storm
    2. Chimaira - self titled
    3.As I Lay Dying - Shadows are Security
    4. Neaera - Let the Tempest Come
    5. Heaven Shall Burn - Deaf to Our Prayers

    das sind so die alben mit dem fettesten sound. hab jez keinen bock noch 5 weitere zu nennen, weil mir da grad keine einfallen,..
     
Die Seite wird geladen...