Die richtige Hammond für den Proberaum

von Musikalli, 27.04.06.

  1. Musikalli

    Musikalli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.04
    Zuletzt hier:
    19.05.10
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.06   #1
    Hallo,
    Es gibt soviele verschiedene Hammond Orgeln und es ist meistens sehr schwierig, für sich die passende Orgel zu finden. Wir haben seit längerer Zeit einen feinen Proberaum und ich würde dort auch gerne eine Hammond abstellen. Zu Hause spiele ich auf der japanischen Hammond, aber für den Proberaum will ich etwas mit Tongenerator seit ich "Öl" bei einer echten B-3 geleckt habe.
    Die wohl größten Einschränkungen sollten mein finanzielles Limit von knapp 2000€ und eine knapp 70cm breite Eingangtür darstellen. Da ich mich mit den ganzen Hammond Modellen nicht so auskenne, wollte ich einfach mal hier fragen, welche Hammond denn durch die Tür passen könnte ohne sie auseinander zu nehmen. Wenn möglich sollte die Orgel auch über 2x 61 Tasten verfügen, Perkussion ist nicht so ganz mein Fall :-). Die Musikrichtungen bei mir liegen zwischen Klassik, Blues, Jazz, Rock und Metal.
    Ich danke euch schonmal für eure Hilfe.
     
  2. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 27.04.06   #2
    Allgemeine Infos gibt's unter: http://theatreorgans.com/hammond/faq/
    Modellübersicht unter: http://theatreorgans.com/hammond/faq/models.html


    Nachtrag:
    Hier einige Abmessungen (in Inch inkl. Pedal und Bank) und Gewichte (in Pfund), die ich gerade greifbar habe.

    A-105
    Breite: 49"; Tiefe: 47"; Höhe: 46"; Gewicht 525 lbs

    B-3
    Breite: 49"; Tiefe: 49,5"; Höhe: 46"; Gewicht 425 lbs

    C-3
    Breite: 49"; Tiefe: 47"; Höhe: 46"; Gewicht 460 lbs

    D-152
    Breite: 57"; Tiefe: 48"; Höhe: 47"; Gewicht 543 lbs

    RT-3
    Breite: 57"; Tiefe: 48"; Höhe: 47"; Gewicht 525 lbs


    Die D-152 und RT-3 haben ein 30er Pedal; die anderen Modelle in 25er.

    Die Maße ohne Pedal habe ich leider nicht :(

    Wie Du siehst: Man braucht etwas kräfigere Leute, um die Teile zu transportieren. :rolleyes:
     
  3. Mr. Green

    Mr. Green Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    13.05.12
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    36
    Erstellt: 27.04.06   #3
    Hi,

    Ich würde dir zu einer A-100 raten. Das ist das einzige, was von den grossen Konsolen her zu deinen Konditionen passen würde. Allerdings sieht es mit 2000 EUR auch schon düster aus. Die A-100 fängt je nach Zustand und Beschaffenheit (Leslie Kit, Wartung etc.) so ab 2500 EUR aufwärts an. 3000 Eur solltest du daher bereit haben, um etwas mehr Spielraum zu haben. Auch von den Abmaßen dürfte diese die einzige sein, die durch deine beschriebene Tür passt. Die hier angesprochene A-105 hat das exakt gleiche Gehäuse wie eine C3 und dürfte wegen der Tiefe schon nicht mehr so ohne weiteres durch die Tür passen. Aber das grösste Problem stellt dein finanzieller Rahmen dar. Ok, mit vieeel Glück findest du eine recht akzeptabel erhaltene A100 für 2000 EUR, aber realistischer sind halt 2500-3000 EUR! Aber alles was in Richtung B3 oder C3 geht, kannst du abhaken. Nicht nur wegen der Abmaße, sondern auch schon wegen des begrenzten Budgets! Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte! Gruss Ulf
     
  4. fetz

    fetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    532
    Erstellt: 27.04.06   #4
    Mal eben ne Frage die mir so beim betrachten der Theatre Organs Seite aufgekommen ist: Pro Manual hat man doch 9 Drawbars oder (Muss ja; Digitale Clone wie XB-2 oder die Roland Dinger haben ja auch einen Satz davon; die New CX-3 hat 2 weil man ein zweites Manual anschließen kann). Also warum haben dann echte B3s (wie diese: http://web.tiscali.it/hammondsoundpage/B3_1.jpg ) irgendwie mehr ? Wofür sind die übrigen da ? Sind die alle für den Fußbass ?
     
  5. Musikalli

    Musikalli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.04
    Zuletzt hier:
    19.05.10
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.06   #5
    von der Technik hab ich schon ein bisschen Ahnung :-)

    Die Hammond B-3 etc. sind analoge Orgeln und diese Orgeln besitzen Presetzs, schwarze Tasten. Die Presets kann man nur mit viel Mühe verändern, aber deshalb gibts für jedes Manual 2 Sätze d.H. du kannst pro Manual 2 individuelle Drawbareinstellungen speichern und ohne Probleme verändern.

    Zu den Gewichtsproblemen: Ich hab Freunde, die gerne schleppen.
     
  6. m-brose

    m-brose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.04
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.230
    Erstellt: 28.04.06   #6
    @Musikalli

    Also, B- und C-Modelle passen schonmal nicht durch die Tür, denn diese sind ca. 74 cm tief. (Auch bei sogenannten Standart 75cm Türen dürfte es nicht passen, da sich die 75cm auf den Mauerdurchbruch beziehen und die Zargen nehmen ja auch nochmal Platz weg).

    Ne A-100 wäre soundmässig und von den Abmessungen (ca. 64cm tief) das richtige, dürfte aber bei Deinem Budget, wie von anderen schon erwähnt, nicht oder nur mit viel Glück zu bekommen sein.

    Wenn Du allerdings keine 2nd oder 3rd Percussion willst oder brauchst (warum eigentlich nicht?), dann wäre eine E-100 vielleicht die Alternative (meine ist leider schon verkauft). Die hat auch 2x61 Tasten, hat aber gegenüber einer A-100 etc. zwei Schwächen:

    1.: Sie verfügt über sogenannte "prevoiced percussion voices", die sich "banjo", "guitar" und sonst wie nennen und genauso blöd klingen, wie sie heissen ;-)

    2.: Die E-100 hat weniger key-click und klingt in den oberen Lagen gedämpfter, weniger rotzig und schreiend, aber über ein Röhrenleslie klingt sie trotzdem ziemlich fett.

    Überhaupt, hast Du den Kauf eines Leslies mit eingeplant? Hammond ohne Leslie macht in meinen Augen nur halb so viel Spass...

    Wenn es übrigens keine Konsole mit 2x61 Tasten sein muss, würde ich dir zu ner M-100 raten.... und wenn Dir das Scannervibrato nicht so wichtig ist tut's auch ne L-100 - die sind recht günstig zu haben.

    @fetz:

    Um Musikalli's Ausführungen zu ergänzen:

    Die grossen Konsolenmodelle haben 2x9 Zugriegel pro Manual und 2 Zugriegel für das Pedal. Ausserdem haben sie in jedem Manual ganz links eine farbinvertierte Oktave. Das sind mechanich einrastende Presets, von denen die Tasten von "dis" bis "a" in Innern der Orgel fest verkabelte Zugriegelkombinationen einstellen.
    Die Tasten "b" und "h" schalten auf die beiden Zugriegelsätze des jeweiligen Manuals: Es klingt, was Du mit den Zugriegeln eingestellt hast.

    Damit hast Du also die Möglichkeit, per Tastendruck zwischen zwei vorher gewählten Zugriegelkombinationen zu wechseln, ohne lange an den Zugriegeln fummeln zu müssen (sozusagen zwei programmierbare user-patches ;-) )

    Schönen Gruß Martin
     
  7. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 28.04.06   #7
    Drawbars (von links nach rechts):

    2x9 Drawbars für das OM
    2 Drawbars für's Pedal
    2x9 Drawbars für das UM


    Die eine Oktav schwarzer Tasten enthält Presets.
    Beispiel einer "Theater Voices" Belegung:

    C - Cancel
    C# - 008740000 - French Horn 8'
    D - 008408004 - Tibias 8' & 2'
    D# - 008080840 - Clarinet 8'
    E - 088800880 - Novel Solo 8'
    F - 608088000 Theater Solo 16'
    F# - 004685300 - Oboe Horn 8'
    G - 608807006 - Full Tibias 16'
    G# - 006888654 - Trumpet 8'
    A - 768878667 - Full Theater Brass 16'
    A# - Auswahl 1. Gruppe der Drawbars
    B - Auswahl 2. Gruppe der Drawbars

    Diese Belegung man kann recht einfach ändern und nach eigenem Belieben neu "programmieren".
     
  8. Musikalli

    Musikalli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.04
    Zuletzt hier:
    19.05.10
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.06   #8
    Ein Leslie ist schon vorhanden, leider nur Transistor, aber ich überlege mit den Reussenzehn Organ & Groove Preamp zu gönnen, der auf sehr gute Kritiken hier gestoßen ist.
    Ich habe im Netz ein bisschen rumgeschaut und bin auf die Hammond Modelle B-2 / C-2 CV etc. gestoßen. Was ist von diesen Modellen zu halten? Auf hammondstoreinternational.com bin ich auf wirklich praktische Umbauten der Hammond Orgeln getroffen. Ich kannte bislang Chops nur von wenigen Konzerten und Mitschnitten und die sahen nicht grade transportabel aus, aber die Modelle auf dieser Seite sehen absolut transportabel aus. Hat jemand von euch diese Umbauten mal getestet?? Senkrecht würde so jede Orgel durch die Tür passen :great:.
     
  9. m-brose

    m-brose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.04
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.230
    Erstellt: 29.04.06   #9
    @Musikalli

    Klar, wenn Du auf die Percussion verzichten kannst, wären C-2 oder CV auch ne Alternative. Die hätte ich in meinem vorigen post auch erwähnt, aber sie passen eben nicht durch Deine Tür. Ich würde sagen, die unterscheiden sich bis auf die fehlende Percussion im wesentlichen kaum von den -3er Modellen.
    Hab heute noch mit jemand telefoniert, der total hin und weg vom Sound einer CV war, auf der er neulich gespielt hatte...

    CV und C-2 sind deutlich billiger zu haben als die -3er Modelle, aber andererseits hier in Deutschland (bzw. Europa) ziemlich selten.

    Ne B-2 fällt meiner Ansicht nach trotzdem raus, weil ziemlich sicher immer noch teurer als 'ne C-2 oder A-100.

    Wie schon gesagt passen weder C-2 noch CV durch Deine Tür (da ca. 74cm tief), es sei denn Du zersägst die Orgel unterhalb des Tongenerators und machst die Verbindung zu den Basspedalen mit ner Steckerlösung (oder verzichtest ganz auf das Pedal).


    Zu hammondstoreinternational.com:

    Das sind auch die Seiten von Prof. Spitzer. Auch wenn ich noch keinen seiner Chops gesehen geschweige denn gespielt habe: Der macht mit Sicherheit keinen Murks, aber er lässt sich seine Sachen auch gut bezahlen.

    Wenn's nur für den Proberaum sein soll (und nicht für regelmässige Gigs), wäre ne selbstzersägte CV oder C-2 die billigere Lösung. Jedenfalls wenn es nur darum geht, dass die Orgel durch die Tür passt. Andererseits hat das Zersägen auch einen deutlichen Wertverlust zur Folge - da lohnt es sich vielleicht, zu rechnen, ob sich nicht die Tür verbreitern lässt...

    (Dazu ein Anekdötchen am Rande: Ich habe mir nen recht günstigen Lagerraum für mein ganzes Hammond- und Leslie-Gedöns gemietet, wo ich allerdings selber ne Tür einbauen musste. Damit auch -3er Orgeln durchpassen habe ich gefragt, ob ich den Türausschnitt von 75 auf 87,5 cm verbreitern darf. Zum Glück war's denen egal, darum habe ich den Türausschnitt mit ner Hilti aufgewummert und ne 87,5er Brandchutztür eingesetzt (musste wegen der Vorschriften eine Brandschutztür sein) Die Tür hat mich 150 EUR gekostet und das ist mit Sicherheit weniger als der Wertverlust, den eine Orgel erfährt, wenn Du sie zersägst (es sei denn, Du machst daraus nen professionellen Chop) )


    ...Und gernerell bezüglich zersägen: Da könntest Du Dir eingefleischte Freaks zu Feinden machen, also wenn, dann bitte nur zerschrappte Orgeln zersägen ;-)


    Schönen Gruß Martin
     
  10. bobbes

    bobbes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    bei Karlsruhe
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    373
    Erstellt: 29.04.06   #10
    @m-brose:
    Hallo Martin, wenn Du jetzt noch die Schelle an der Tür entfernst, kann man sogar bequem mit dem Rollwagen 'rein- und 'rasufahren:D .

    PS: Bin gerade in mailing-Listen etc. unterwegs, um den Amp der M100 aufzumotzen (für den AO28 gibts so etwas, für den AO29 der M100 habe ich noch nix gefunden). Hast Du da eine Adresse?
    Gruß
    Volker
     
  11. m-brose

    m-brose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.04
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.230
    Erstellt: 29.04.06   #11
    @bobbes:

    Sorry Volker, habe keine Infos zum Aufmotzen eines AO-29... Was haste denn vor?
    Willste die Endstufe der M-100 ans zerren bringen?

    Schönen Gruß Martin

    PS.: OT: Du meintest wohl "Schwelle" statt "Schelle"... die muss leider drin bleiben, sonst entspricht die Brandschutztür nicht mehr den Bestimmungen...
     
  12. bobbes

    bobbes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    bei Karlsruhe
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    373
    Erstellt: 29.04.06   #12
    @m-brose:
    Hallo Martin, natürlich meinte ich "Schwelle". Brandschutz hin oder her, ist einfach unpraktisch bei den Gewichten.
    In der Tat hätte ich gerne etwas Overdrive in der Endstufe (oder Vorstufe), klingt ohne schon sehr brav. Zuerst dachte ich an einen Effekt(-Verzerrer) hinterm Line-Out, aber der Stefan64 aus dem Forum meinte, dass die Hammonds ja eine gute Rohrenvor- und Endstufe besitzen, womit er natürlich recht hat. Aber mit der Originalschaltung bleibts halt sehr brav. Ich habe im Netz eine Scahltung für den AO28 gefunden, der "urheber" (Kon Zissi) meinte, man könnte es mit einigen Änderungen auch auf den AO29 übertragen, aber ich bin ein Laie, was technische Sachen angeht. Ich bräuchte da jemanden, der das für mich macht.
    Gruß
    Volker
     
  13. Friedmann

    Friedmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.13
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Hamm am Rhein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.06   #13
    Wie wärs denn mit ner M3, die hat Scanner-Vibrato und Percussion + Waterfalltastatur
    und von den "kleinen" Orgel wie ich finde den besten Klang

    Dürfte mit deinem Budget auch noch langen

    Gruß Frieder
     
  14. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 30.04.06   #14
    Wenn um Hammond-Modelle geht, fällt mir immer der alte Spruch ein:
    Hammond B3 und A100! - Gab's denn noch was anderes?
    :p

    Aber wenn sie nicht durch die Tür passt, ist das natürlich blöd. Wobei... Geht nicht - gibt's nicht. :rolleyes: Entweder müßte man die Tür größer machen oder die Orgel kleiner. :D Ich würde eher vorschlagen, die Tür zu vergrößern, als die Orgel zu zerlegen. :twisted:

    Wenn dann doch eher ne M100. Die M3 hat ja nun überhaupt keine Presets.
    Leider haben beide nur ein 12er bzw. 13er Pedal. :(
     
  15. Musikalli

    Musikalli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.04
    Zuletzt hier:
    19.05.10
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.06   #15
    Das mit der Tür ist so eine Sache... das Gebäude steht unter Denkmalschutz und um da was zu ändern muss man von Amt zu Amt rennen um irgendwelche Formulare zu bekommen.
    Auf Presets könnte ich verzichten, aber scheinbar gibt es von Hammond keine 2x 61 Orgel, die keine Presets hat.
    Ich denke, dass eine A100 zersägt die beste Orgel zu sein scheint. Ich werde dafür zwar noch ein bisschen sparen müssen, aber einmal ne Hammond gekauft, besitzt man sie ein Leben lang.
     
  16. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 30.04.06   #16
    Wenn's eine mit 61er Manual sein soll, fallen natürlich die M100 und M3 aus der Wahl raus.

    Dann mußt Du halt warten, bis Du das Geld für ne B3 oder A100 oder H100 oder ähnliches zusammengespart hast.

    Oder Du guckst mal bei ebay. Hin und wieder werden da auch Hammonds "unter Preis" verkauft.
    Derzeit steht eine A100 in Italien zum Verkauf eine M100 in England und eine M100 in Deutschland.
     
  17. Friedmann

    Friedmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.13
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Hamm am Rhein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.06   #17
    Dafür wie gesagt Scannervibrato und Waterfalltastatur und den besseren Tongenerator.
    ich für meinen Teil arbeite sowieso nicht gerne mit Presets
     
  18. romsom

    romsom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    15.08.11
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 30.04.06   #18
    @bobbes: Ich hab dir doch meine Hilfe schon zugesichert, was das mit dem Umrüsten angeht. Ich warte nur noch auf die Mail die du mir schreiben wolltest.
     
  19. bobbes

    bobbes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    bei Karlsruhe
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    373
    Erstellt: 30.04.06   #19
    @romsom
    Hallo Roman, habe Dir bereits am Freitag 'ne lange email geschickt. Muss nochmals nachschauen, vielleicht ist ein Fehler in der Mail-Adresse. Melde mich auf jeden Fall wieder.
    Gruß
    Volker

    PS: Ich war mir beim Jon-Lord-Foto nicht ganz sicher, da ich ihn ohne Brille noch nie gesehen habe.
     
  20. bobbes

    bobbes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    bei Karlsruhe
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    373
    Erstellt: 30.04.06   #20
    @romsom
    Hallo Roman,
    hat mit der Nachricht übers Forum irgendwie nicht geklappt. Hab sie nochmals direkt als email zugeschickt.
    Gruß
    Volker
     
Die Seite wird geladen...

mapping