digital recording

von sugardaddy23, 23.05.06.

  1. sugardaddy23

    sugardaddy23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.06
    Zuletzt hier:
    17.07.06
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.06   #1
    zuerst einmal.tach

    seit wochen suche ich nach möglichkeiten,wie ich unsere proben aufnehmen kann.wir sind zu dritt,gesang-gitarre,gesang-bass,drums.nun habe ich im netz ein kleines gerät entdeckt das mich echt anspricht.hersteller:EDIROL und das teil heisst R-09.nun wollte ich gerne mal von sachkundigen brothers&sisters erfahren,ob das etwas für mich ist.wollte mein notebook mit dem dingen koppeln und dann ab dafür.wäre weltklasse eure nicht unmaßgebliche meinung zu hören.vielen dank
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 24.05.06   #2
    Zu dem Ding kann ich nichts sagen, aber wenn Du sagst "mit dem Notebook kopllen", wie meisnt Du das dann? Wenn Du ein Notebook hast, kannst Du das ja auch mit in den Proberaum nehmen, und direkt darauf aufnehmen. Dazu kaufst Du dir dann eine externe Soundkarte anstat dieses Recorders. Das wird dann billiger (oder biette zumindest fürs Geld mehr), aber eröffnet auch viel mehr Möglichkeiten.
     
  3. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 24.05.06   #3
    diese portablen wav oder mp3 Recorder erscheinen mir sehr teuer.
    Ok, du hast danach ein file das du direkt in den PC übertragen kannst - aber da gibt es auch andere Möglichkeiten:

    - Zum PC einen Mic-Preamp und ein Stereo-Kondensatormikro anschaffen und damit recorden.

    - Insgesamt wahrscheinlich preiswerteste Möglichkeit: Einen gbrauchten Minidisc player/recorder kaufen, darauf achten daß das Teil einen Mic input hat und ein Stereo-Kondensatormikro dazu kaufen, dann später die Aufnahmen vom MD in den Soundkarteneingang und am PC mit einem Wave Editor mitschneiden.
    Dauert dann zwar länger als ein generisches file einfach zu kopieren aber wie gesagt preiswert, auch die Datenträger für MD kosten nur einen Bruchteil von den SD oder Smartmedia Karten die von so einem wave recorder verwendet werden.
     
  4. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 24.05.06   #4
    Kommt alles drauf an, was Ihr wollt, wenn Ihr weiter in die Zukunft denkt:

    > nachbearbeitete, gute Demos produzieren: dann notebook aufrüsten mit soundkarte und mehreren Eingängen, software gibt´s freeware: dann habt Ihr ein kleines studio
    > nur für Euren Bedarf: (anhören, um an songs und sounds zu feilen): entweder notebook ausstatten mit stereo-mikro, aufnehmen, fertig oder Mini-Disk (eventuell gebraucht)
    Mit beidem haben wir gute Erfahrungen gemacht.

    x-Riff
     
Die Seite wird geladen...

mapping