DIGITECH DEATH METAL mit Fender Strat

von Grantic, 25.03.08.

  1. Grantic

    Grantic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    271
    Ort:
    52441
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    317
    Erstellt: 25.03.08   #1
    Hi,
    Mir ist eine preiswerte Alternative zu einer neuen Gitarre eingefallen.
    Anstatt mir nun eine ESP Klampfe zuzulegen habe ich mir überlegt, dass ich mit einem Effektgerät billiger und evtl. sogar mit mehr Metalsound davon kommen könnte.

    Zu meiner bisherigen Ausrüstung ist zu sagen, dass ich eine Fender Stratocaster made in Mexico und einen Line6 SpiderIII75 besitze.
    Für knapp 50€ bekommt man einen "DIGITECH DEATH METAL"-Treter. Kann man den empfehlen und würde er zu meinem bisherigen Equip passen?
    Es stellt sich auch die Frage, ob ich mit dem Gerät dann auch schöne Metal/Death-Metal Klänge hinbekomme.

    Viele Grüße,
    Grantic
     
  2. Grantic

    Grantic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    271
    Ort:
    52441
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    317
    Erstellt: 26.03.08   #2
    Weiß jemand einen Rat? :D

    Ich könnte mir auch vorstellen, dass dieses Effektgerät nicht besonders gut für ne Strat geeignet ist oder wie ist das?
     
  3. chinaski

    chinaski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    334
    Erstellt: 26.03.08   #3
    probiers doch einfach mal aus und poste dann deine erfahrung. du kannst das gerät doch bei nichtgefallen zurückgeben...
    bei strat und metal gehen die meinungen immer auseinander. die einen sagen "geht nicht, weil singlecoil", die anderen sagen "aber der herr malmsteen..."
    ausprobieren!
     
  4. Grantic

    Grantic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    271
    Ort:
    52441
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    317
    Erstellt: 26.03.08   #4
    Ausprobieren ist natürlich immer Die Alternative :p .
    Aber bevor ich das mache wollte ich erstmal wissen, ob diese Combo überhaupt passt.
    Bzw. ob ein Line6 AMP mit einem Digitech harmoniert.


    Nun gut, dann werde ich es mal probieren und sagen, was ich herausfinde.
     
  5. zakk93

    zakk93 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.07
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Schauenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    428
    Erstellt: 26.03.08   #5
    Schonmal nen berühmten Gitarristen gesehen, der nen Marshall-Amp spielt, und dann auch nur Marshall-Effekte benutzt?! ICh glaube eher weniger (lasse mich aber belehren :p ). Was ich damit sagen will ist, dass es nicht darauf ankommt, ob sie miteinander harmonieren, sondern dass es dir gefällt. Ich meine, wenn du den Klang im nachhinein Super findest, aber wer anders gesagt hat, dass das nicht zusammen passt, wäre es dir doch egal, solange dir der Sound gefällt, oder?!

    btw.: Ich hatte den auch mal auf meinem Board (Bis er i-wie nicht mehr ging :( ), und er hat mir für den Preis echt gefallen :great:


    Ädit: 200ster Post :D :)
     
  6. ThrashMaster

    ThrashMaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.04
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    101
    Ort:
    Mosbach,Odenwald
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.08   #6
    Also, da ich selbst Besitzer eines Digitech Death Metal Pedals bin und Zugriff auf verschieden Gitarren und Verstärker habe, kann ich dir nur eins raten: lass es.
    Das Death Metal klingt einfach nicht wirklich gut. Spar dir lieber das Geld und kauf dir zb ein Digitech Metal Master, da kriegst erstens variablere Sounds hin und zweitens drückt das einfach ein ordentliches Pfund aus dem Amp, ist insgesamt lauter als das Death Metal-Teil und hat nicht so nen nervigen Fuzz-Effekt drauf (bei mir knistern die Boxen regelrecht,wenn ich das Ding benutze, einfach scheußlicher Sound).
    Das Ding sollte meiner Meinung nach eher Digitech Black Metal oder Digitech Thrash-Demoausdenfrühen80ern heißen, weil seinfach zu dünn, zu matschig und zu undifferenziert klingt (Und ja,ich hab schon sämtliche Kombis ausprobiert, es ist wurscht, was man für nen Amp oder KLampfe benutzt,es klingt immer Müll).
    Und mit ner Stratocaster vernünftige Death Metal Sounds hinzubekommen ,wird sowieso schwer, lieber ne Humbucker-Klampfe nehmen oder nen Singlecoil-Humbucker einbauen.
     
  7. Waldgnurpf

    Waldgnurpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    26.08.12
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.08   #7
    Wenn du den fiesen Metal schredder sound haben willst, empfehle ich dir den Grunge von digitech aus der selben Serie. Ich habe ihn Selber und kann nur sagen : Meine Fresse das ding Rockt! Der Deathmetal matscht im Sound etwas mehr, aber das kann man mit den Grunge nahezu auch alles machen. Lass dich nicht von dem Namen verwirren, mit dem Grunge bekommst du alles hin, nur keinen "grunge" sound... Du bekommst klare Zerren mit Schönem Warmen Sound, wenn du den Volumenregler an der Klampfe runterdrehst Sogar richtig geile Overdrives!

    Gruß

    Waldgnurpf

    Edit/

    Achso, ich habe auch mit einer Singelcoil Gitarre gespielt, und das war trozdem Geil. In meiner Sig findest du einen Link zu meiner band, bei Myspace sind ein paar aufnahmen die ich mit meiner Telecaster und dem Grunge gemacht habe. (Da spielt allerdings noch ne 2. Git. mit, die hat etwas weniger drive)

    Edit/ oller Rechtschreibnazi :p
     
  8. ThrashMaster

    ThrashMaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.04
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    101
    Ort:
    Mosbach,Odenwald
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.08   #8
    @ Waldgnurpf: das ding heißt Grunge, net Grounge;)
    http://www.digitech.com/products/Grunge.htm

    Aber immerhin kann ich bestätigen, dass es wenigstens besser als das DM-Pedal klingt, aber immer noch net für DM-Sounds taugt, hab das teil von nem befreundeten Gitarristen ausgeliehen gehabt, kannst vergessen, zumindest für richtigen Death Metal. Für irgendwelches Metalcore-Geschwurbel mag es sicher was sein, aber für die Grave/Entombed/Gorefest-Fraktion definitiv die falsche Wahl.
    Hab zu dem Thema in nem anderen Thread bereits mal was geschrieben, bezüglich typisch schwedischem Old School-DM-Sound. Die X-Serie von Digitech taugt dafür imo einfach nicht, man merkt einfach den Unterschied zur teureren Serie. Wer guten Sound haben will, speziell wenn man gewisse Soundvorstellungen hat, muss einfach Kompromisse eingehen und statt 50 halt mal 100 euro hinblättern, aber es lohnt sich auch.
     
  9. Grantic

    Grantic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    271
    Ort:
    52441
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    317
    Erstellt: 27.03.08   #9
    Das ist ja interessant, da das Grungemodell sogar 10€ weniger kostet :D .
    Ich werde ihn mal bestellen und bei Nichtgefallen wieder zurückschicken. Meine Ansprüche sind allerdings nich so hoch wie die mancher Musikexperten hier. Also gehe ich davon aus, dass er mir genügen wird.

    Viele Grüße:) ,
    Grantic
     
Die Seite wird geladen...

mapping