Digitech Hot Rod vs Marshall JH1 Jackhammer

von wchuck, 29.07.06.

  1. wchuck

    wchuck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    7.09.08
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 29.07.06   #1
    kann mich nicht entscheiden :confused:

    welchen würdet ihr empfehlen?
     
  2. Kinslayer

    Kinslayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    4.08.08
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    21
    Erstellt: 29.07.06   #2
    den, der dir am besten gefällt.
    Ich würde den Jack Hammer nehmen...
     
  3. wchuck

    wchuck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    7.09.08
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 30.07.06   #3
    naja ich find halt beide von den samples her sehr gut, aber weiß halt nicht wie beide in Wirklichkeit klingen und ob sie qualitativ gut verarbeitet sind usw.

    Deswegen wollte ich wissen welchen Personen, die beide kennen empfehlen würden.

    Ich habe auch eben gehört, dass der jackhammer scheiße an einem transistor amp klingen soll :(
     
  4. sOL1d

    sOL1d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    5.06.15
    Beiträge:
    524
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    60
    Erstellt: 30.07.06   #4
    Also Kingslayer hat mit dem Jackhammer bisher jeden Transenamp zum brüllen gebracht. Ist halt geschmackssache :)
     
  5. El Bombero

    El Bombero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.05
    Zuletzt hier:
    15.03.15
    Beiträge:
    631
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    541
    Erstellt: 30.07.06   #5
    Gehört hin oder her, an jedem amp klingt jedes effekt anders, an meinem hört er sich gut an (gut meiner is nen hybrid, aber ich glaub im clean channel ist die röhre eh aus, oder?), mir gefällt das teil, aber ich hab den hodrod nie gehört. Mit dem JH1 bin ich voll zufrieden.
    Aufjeden fall bin ich mir sicher das der JH1 besser verbaut ist, durch das metall gehäuse. ich hab den schon einige male vom tisch gepfeffert, und er läuft wie am ersten tag, und hat nicht einen kratzer...


    mfg el bombero
     
  6. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 30.07.06   #6
    Digitech verbaut auch Metallgehäuse. Solide wie ein Kampfpanzer. Also kein Argument. ;)

    Gerade bei Effekten kannst dus nur über Testen mit DEINEM SETUP rausfinden. Die Teile klingen wirklich an jedem Verstärker ein wenig anders. Bei mir am Bandit machts schon einen riesen Unterschied ob ich clean im "Vintage" oder "Modern" Modus bin. Was meinst du, wie enorm der Unterschied wäre, wenn ich das Teil jetzt an einen JCM800 oder so klemmen würde... Bestell dir doch notfalls beide und schick eines zurück. Hast doch 14 Tage Rückgaberecht.
     
  7. Max Power

    Max Power Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    11.08.09
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Werl
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.06   #7
    also ich hab den hotrod und bin total begeistert. sehr sehr flexibel, damit bekommt man auf jedenfall nen sound hin wie man ihn möchte.
    ich kann ihn aufjedenfall weiter empfehlen !
     
  8. Slaytanic

    Slaytanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    1.761
    Ort:
    Caparison Heaven
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.462
    Erstellt: 30.07.06   #8
    ALso ich hab den Jackhammer....und bin zufreiden mit ihm....durch den Freq und Contour Regler echt extremst flexibel.....achja und ich hab ihn hier im Flohmarkt für 20 Euronen geschossen.......:D :D :D

    MFG:great:
     
  9. sOL1d

    sOL1d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    5.06.15
    Beiträge:
    524
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    60
    Erstellt: 31.07.06   #9
    Ich habe den HotRod schon oft an Stacks bei Amptown gehört und vom Druck und Sound konnte er mich keineswegs überzeugen. Wenn du bei guter Lautstärke ne Zerre haben willst die echt flexibel ist dann hole dir MEINER MEINUNG nach besser den Jackhammer :great:
     
  10. wchuck

    wchuck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    7.09.08
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 31.07.06   #10
    danke!! endlich etwas negatives, hier gab es ja zu beiden nur positives, was die auswahl nochmals erschwerte, aber jetzt gibt es mal etwas negatives zu einem, was meine Neigung zum Jackhammer noch verstärkt und ich glaube den werde ich auch nehmen.
     
  11. sOL1d

    sOL1d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    5.06.15
    Beiträge:
    524
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    60
    Erstellt: 01.08.06   #11
    Riiiiiichtig :)
     
  12. RalleO

    RalleO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    335
    Erstellt: 01.08.06   #12
    Mooooooment :)

    Ich habe den Hot Rod und bin schwer begeistert von dem Teil. Wir waren im Februar im Studio, um eine Demo-CD einzuspielen und ich (Rhythmusgitarrist) habe den Hot Rod durchgängig vor dem Input eines Marshall JCM2000 in Betrieb gehabt. Das war so ein fetter, cremiger Ton, dass ich heute noch sehr angetan bin, wenn ich mir die Aufnahmen anhöre. Also zumindest in Kombination mit einem guten Röhrenamp gefällt mir der Hot Rod deutlich besser als der JH meines Bandkollegen, irgendwie dynamischer und weniger steril. Allerdings sollte man am Amp Bass und Mitten stärker reindrehen also ohne Effektgerät. Das war jedenfalls beim Marshall so.
     
  13. Finnenshredder

    Finnenshredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    216
    Erstellt: 01.08.06   #13
    hm ich hatte den Jackhammer und ich fand ihm zum kotzen...der hat mir GARNICHTS gebracht(keine verzerrung:er_what:) Hab auch nen Transistor AMP....und das beschissen*** ist,das er mir nach dem 5mal benutzen durchgebrannt ist...warum weiss keiner ...
     
  14. El Bombero

    El Bombero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.05
    Zuletzt hier:
    15.03.15
    Beiträge:
    631
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    541
    Erstellt: 01.08.06   #14
    ich glaub du hast irgendwas falsch gemacht oder das teil war kaputt :D
    wenn er "GARNICHTS" bringt Muss da etwas nicht gestimmt haben.
    (hast du auch input und output nicht verwechselt ? :great: )
     
  15. Finnenshredder

    Finnenshredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    216
    Erstellt: 01.08.06   #15
    er hat schon was gebracht...und nein hab ich nicht verwechselt...aber für mich hat der kauf sozusagen "GARNICHTS GEBRAHCT".....hab ihm im geschäft gekauf...aber gleich einen neuen bekommen...
     
  16. wchuck

    wchuck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    7.09.08
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 01.08.06   #16
    och mist, jetzt bin ich wieder am anfang :(


    muss ich wohl doch den weiten weg fahren um sie anzutesten, es sei denn es kennt jemand eins in der preisklasse, das BEIDE schlägt.

    ??
     
  17. sOL1d

    sOL1d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    5.06.15
    Beiträge:
    524
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    60
    Erstellt: 01.08.06   #17
    Ich weiß ja nicht was ihr immer damit macht aber zuerst klang es bei mir auch scheisse,...weil ich ihn nicht richtig eingestellt hatte. Egal ob Transistor oder Röhre, WENN man den Jackhammer richtig einstellt klingt er gut. Ich will jetzt einfach noch mal Kingslayer zu sprechen kommen, der "selbst mit dem Fender Frontmann 212" und dem Jackhammer, der passend guten Spielweise und dem gelungenen einstellen des Effekts, alle anderen Soundtechnisch in den Boden spielt(e). Das soll keine Beleidigung sein, aber wenn man in der Lage ist, den richtig ein zu stellen und auch mit dem Contour und Frequenzregler was anfangen kann, ist es kein Problem einen sahne Sound zu bekommen. Das geht nicht an einem Tag sondern dauert VIELLEICHT ein bisschen. Die Digitech Sachen möchte ich auf keinen Fall schlecht machen, aber ich finde sie sind einfach schneller und leichter einzustellen. Sie geben aber einem nicht die Möglichkeit, sehr präziese Settings vor zu nehmen und auch die durchsetzungsfähigen Mitten fehlen mir dort ein bisschen. Bitte versteht mich nicht falsch aber ich wollte nur damit sagen, dass der Jackhammer nicht leicht einzustellen ist und es seiner Zeit bedarf und es sich dabei um keinen Scheiss handelt.

    So Kinder denkt dran, voller Gain ist auch keine Lösung :D :D :D
     
  18. Chad Savage

    Chad Savage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    31.08.12
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    452
    Erstellt: 02.08.06   #18
    ja das hab ich heut auch gemerkt, hab mir den jackhammer vom kollegen mal ausgeliehen und natürlich erstmal ganz komischer sound, aber wie durch ein wunder hab ich einfach ein bisschen gedreht, wie ich dachte was erstma gut sein kann und da war er plötzlich, der mörder ton, ein wenig vintage und eigentlich ohne verzerrung gain unter 1/4 im OD modus und ich sage das war der ton; gleich ein paar neue riffs geschrieben, wow.
    aber es war so dynamisch und druckvoll, dagegen ist mein SD-1 jetzt irgendwie echt dünn und drucklos.

    von digitech hab ich den bad monkey und den find ich gut, weil man ihn wirklich sehr einfach einstellen kann, aber mit einem mittenregler hat man viel mehr möglichkeiten. trotzdem kann ich beide gebrauchen.

    wenn ich jetzt häufig meinen sound ändern würde, aber immernoch in einem gewissen rahmen, würd ich den hot rod nehmen. den jackhammer eher, wenn ich mich auf einen sound von ihm festlegen könnte und wüsste, dass ich immer diesen will oder halt genau weiß welche einstellungen gut sind.
     
  19. wchuck

    wchuck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    7.09.08
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 02.08.06   #19
    ne ich brauche eigentlich nur ein sound, für eine verzerrung die eher in den Rock-Bereich geht und auch noch als einen 2. Lead-Ton.
     
  20. sOL1d

    sOL1d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    5.06.15
    Beiträge:
    524
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    60
    Erstellt: 02.08.06   #20
    Du bist der Jackhammer :D

    Ja hast du recht und das ist es ja warum ich auch nicht verstehe, dass alle SD-1 Spieler oder MT-2 Spieler mir sagen wollen, dass Boss Pedale viel besser sind als der Jackhammer :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping