Digitech RP-350 - KH-2 CTM Vintage würdig?

von CaptainKarracho, 13.08.08.

  1. CaptainKarracho

    CaptainKarracho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.08
    Zuletzt hier:
    22.04.15
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.074
    Erstellt: 13.08.08   #1
    Hallo,

    ich hab ne sehr ungewöhnliche Frage.
    Ich spare gerade für eine KH-2 CTM Vintage die ich mir ende dieses, ende nächsten Monat zulegen werde. Ich besitze ein Digitech RP-350 Multieffektgerät und bin mit dem Teil eigentlich ziemlich zufrieden. Allerdings habe ich bis jetzt "nur" eine Ibanez RG-1550BK.

    Jetzt stellt sich mir die Frage ob das Digitech der Vintage eigentlich noch würdig ist.
    Ich höre immer das das RP-350 ein sehr gutes Effektgerät ist und ich bekomme damit auch ordentlichen Metallica und Iron Maiden Sounds hin. Nur gibt es halt auch teurere Multieffektgeräte. Bin nich so der Fan von einzelnen Bodentretern! (=

    Nur halt so zur Info möcht ich das gerne wissen....
    ob das langt, oder ob ich mir auch bald Geld für nen neues Effektgerät zusammensparen sollte...! (=

    Kann mir da jemand mehr sagen?
     
  2. moe8

    moe8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.07
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    452
    Erstellt: 13.08.08   #2
    Der einzige, der dir das sagen kann, bist du selbst.
    Das klingt zwar vielleicht nach einer Phrase, aber mal ehrlich, wie soll dir hier jemand sagen, ob du ein neues Effektgerät brauchst?
    Du sagst du bekommst ordentliche Sounds die du haben willst damit hin, dann ist doch alles klar :)
    Es gibt (fast) immer etwas, was noch teuerer ist als das was man selbst besitzt.. aber das ist eigentlich ziemlich egal, wenn dir dein Gerät das liefert, was du haben willst.

    Also die Entscheidung, ob dein momentanes Gerät dir gefällt, oder nicht, kann dir wirklich keiner abnehmen.
    Und meiner Meinungs nach ist ein Effektgerät einer Gitarre nicht "würdig" , entweder es gefällt dir, oder nicht.
    Gruß
    Moritz
     
  3. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 13.08.08   #3
    Ach komm, du willst doch ein neues Gerät :) Dann kauf dir eins, macht ja auch Spaß. Vielleicht ein Axe-FX? *g*
    Aber mal ehrlich: Ich halte das Digitech auch für sehr gut, und wenn du keinen ernsten Grund siehst es zu tauschen würde ich das auch nicht tun. Vorallem weil du doch schon deutlich tiefer in die Tasche greifen müsstest um da den nächsten ordentlichen Qualitätssprung zu machen.

    Gruß,
    Florian
     
  4. CaptainKarracho

    CaptainKarracho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.08
    Zuletzt hier:
    22.04.15
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.074
    Erstellt: 14.08.08   #4
    Hallo, danke für die Antworten...
    ihr habt recht, vielleicht sollte ich das erstmal testen.
    Nur kenn ich mich mit dem ganzen gedönse nich aus und weis nich was jetzt besser klingt.
    Will halt die Gitarre auch ordentlich nutzen, gebe ja nich umsonst sooooviel Geld für ne Klampfe aus.
    Aber ich guck ma!
     
  5. T-Rex

    T-Rex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.05
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    360
    Erstellt: 14.08.08   #5
    Sie es mal so: mit der Gitte kannst du noch mehr aus dem RP-350 herausholen! In dem Teil stecken sehr gute Effekte und gut Ampsims drin, und meine Jackson ist mir auch nicht böse wenn ich sie darüber spiele...;)
    Andere Frage: hast du denn einen ordentlichen Amp? Den solltest du dir bei der anvisierten Klampfe schon gönnen. Der Verstärker stellt meist das entscheidende Nadelöhr auf dem Weg zum gewünschten Sound dar und weniger die Gitarre. Der Sound der Gitarre wird halt sehr stark durch die eigene Spieltechnik beeinflußt. Ich persönlich würde mich daher preislich beim Instrument etwas zurückhalten und beim Amp noch etwas drauflegen.

    SoLong
    T-Rex
     
  6. CaptainKarracho

    CaptainKarracho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.08
    Zuletzt hier:
    22.04.15
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.074
    Erstellt: 14.08.08   #6
    Nen guten Amp hab ich anscheinend noch nicht!
    Ich hab das gehasste Marshall HDFX100 Topteil und ne Laney Box im Proberaum stehen. Zuhause spiele ich mit nem Peavey Bandit 112, den ich da allerdings nich soooweit aufdrehen kann.
    Das erste was ich mir zu der Gitarre holen wollte sind gute Kopfhöhrer um Zuhause klimpern zu können.
    Die HDFX100 und Laney Box Sachen hab ich für ingsesammt 210 Euro bekomme, und dabei auch nicht nein gesagt. Mit dem klang bin ich erstmal ganz zufrieden...!
    Aber man muss sich das eh stück für stück aufbauen...!
    Erst ne gute Gitarre und dann nen guten Verstärker...!
     
  7. ranganga

    ranganga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    799
    Ort:
    Zwischen HN und HD ;) im Badner Land
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    477
    Erstellt: 15.08.08   #7
    So ultragute Kopfhörer brauchste meiner meinung nach nicht, da
    Frequenztechnisch ne eGitarre, den Frequenzbereich eines Stereokopfhörers
    für ca 40euro nicht nutzen kann.

    Solltest halt drauf achten, dass die Kopfhörer den Bass nicht zu sehr verstärken (machen
    manche Kopfhörer um den fehlenden Schallraum zu überbrücken)

    Gruß JD
     
Die Seite wird geladen...

mapping