Digitech RP80 -> Behringer Ov./Di.

von SeriousToni, 23.07.07.

  1. SeriousToni

    SeriousToni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.06
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    58
    Ort:
    tiefer Wald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.07   #1
    Hallo Leute!

    Ich benutze bisher das RP80 von Digitech. Es hat ja allerhand Effekte, allerdings nutze ich meist die verzerrten Sounds da ich ausschließlich Metal spiele.
    Nur irgendwie bin ich damit nicht so recht zufrieden - ich komme meist nicht an den brettharten metallischen Sound so richtig ran.
    Jetzt hab ich gesehen das es das Behringer ODI00 Overdrive/Distortion günstig gib t, welches sich auf Overdrive und Distortion beschränkt.
    Mein Gedanke ist, das ich damit vielleicht einen metallischeren härteren Sound hin bekomme als mit dem Digitech RP80, da das Digitech ja eine breitere Effektpalette bietet und sich nicht auf Overdrive und Disortion soo spezialisiert hat, wie das Behringer Modell.

    Wäre das jetzt Quark das Behringer zu kaufen, wenn ich das Digitech schon hab?
    Oder kriege ich mit dem Behringer wirklich einen schöneren Metalsound hin?

    Ich weis nicht.

    Danke erstmal fürs lesen (und hoffentlich auch fürs antworten) ;)
    - Toni
     
  2. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 23.07.07   #2
    Nur als kleine Denkübung:

    Die harten Metalsounds kommen meist aus sehr teuren Röhrenamps oder zumindest sehr teuren Röhrenamps und einem GUTEN Verzerrer. Jetzt hast du ein billiges Multi, das dir (weil es billig ist) keinen ähnlich guten Sound gibt und willst dir ein GENAUSO BILLIGES Einzelpedal holen?
    ...

    Spaß beiseite, etwas besser könnte es vielleicht klingen. Aber spar doch lieber ein paar zusätzliche Zehner zusammen und hol dir wirklich was anständiges von Boss, Proco, Danelectro...
     
  3. Cradi

    Cradi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.06
    Zuletzt hier:
    19.01.14
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 23.07.07   #3
    Kann nighthawkz nur zustimmen! Kauf Dir für meinetwegen für 40€ (+ -) ein höherklassiges Zerrpedal! Ich hab das RP80 auch und benutze es nur noch für ein paar Effekte wie Reverb oder zum rumprobieren mit autowah o.ä! Hab vor dem RP80 eine Ibanez Smash Box die ich billig bei Ebay bekommen hab (war ein Blindkauf) und bin damit sehr zufrieden.

    Muss Dir aber recht geben, dass man mit dem Digitech keine gescheiten Distortionsounds bekommt. Die klingen alle sehr "trocken" und schlaff im gegensatz zu nem Analogen Treter.
    Lass Dir hier noch n paar Tips geben oder les Dir Reviews der Pedale die dich interessieren durch und dann geh antesten!
     
  4. Chilly

    Chilly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.06
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    45
    Erstellt: 24.07.07   #4
    ganz einfach:

    um nen guten sound zu bekommen, egal was für eine musikrichtung du spielst, brauchst du nicht einfach nur einen fetten verzerrer, sondern:

    einen guten amp und eine gute gitarre mit hochwertigen pickups.
     
  5. Fungi

    Fungi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.07.07   #5
    So da dir jetzt alle zu etwas geraten haben, was du wohl nicht erhofft hast, wäre es für uns gut zu wissen,um dir zu helfen, was hast du denn für einen Amp?
    Denn der spielt ja natürlich auch eine wichtige Rolle und was du für eine Gitarre hast.

    Und wieviel bist du bereit, für deinen Zerrsound auszugeben, denn ich glaube alle Lösungen, die hier zusammenkommen, werden über den Preis des Behringers rüberkommen.
     
  6. Darthie

    Darthie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    576
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    504
    Erstellt: 24.07.07   #6
    Mahlzeit!

    Overdrive und Distortion enden ja eigentlich kurz vor dem bösen Metal-Sound.
    Deswegen hat Behringer ja auch entsprechende Treter im Angebot.
    Schau mal z.B. hier und hier.
    Übrigens sind die Zerr-Effekte von Behringer für den Preis echt ganz anständig.

    Allerdings wirst Du ums Ausprobieren nicht herumkommen.
     
  7. SeriousToni

    SeriousToni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.06
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    58
    Ort:
    tiefer Wald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.07   #7
    Hi!
    Danke erstmal für die zahlreichen Antworten!
    Es wurde auch noch nach dem Amp und der Gitarre gefragt, hier die Infos:

    Die Gitarre und den Amp gabs damals bei Ebay, also sind genauere Details leider nicht bekannt, aber:

    Die Gitarre ist eine Johnson im klassischen Sunburst-Stil - benutze 010er Saiten und alle Saiten wurden einen Ganzton tiefer gestimmt. Habe aber vor mir gleich noch dickere Saiten zu kaufen damit ich sie noch tiefer stimmen kann ohne das die Dinger schwingen wie Sau.
    Auf dem Amp steht Johnson Stage 30. Die Maße sind 30x34x19, also gar nich mal so klein, damit kann man schon krach machen.
    Naja und als Effektgerät benutz ich das Digitech RP80 wie schon erwähnt. Ich such halt was metalmäßiges ^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping