discman an bassverstärker???

von Käse, 20.03.06.

  1. Käse

    Käse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    1.11.09
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.06   #1
    Ich hab mir nen bass+verstärker geholt, was mein ganzes geld aufgebraucht hat. leider ist mein cd-player auch kaputt gegangen, deshalb wollt ich fragen ob ich meinen discman an den verstärker anschließen kann, indem ich irgenein adapter kauf. ich hab keinen anschluß dafür am verstärker. kennt sich jemand damit aus???
     
  2. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.537
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 20.03.06   #2
    Also du willst dann nur Musik darüber hören? Oder willst du Musik laufen lassen um dabei zu spielen? Beim zweiten wär das anpassen der Lautstärke evtl. ein Problem.

    Aber Prinzipiell geht das! Du kaufst ein Stereostecker Klinke 3,5mm und nen Monostecker Klinke 6,3mm und legst das Stereosignal auf den Monostecker, was heißt, dass du Abschirmung an Shield legst und die beiden Adern an Tip. Dann hast du das Stereosignal auf dem Monostecker (ist aber dann auch Mono).
    So Adapter kriegste aber auch in jedem Laden der Audiozubehör führt, wenn du das nicht selbst bauen willst!

    Eine Frage hab ich zu dem Thema aber auch: Woran liegt es, dass das mit meinem Mp3-Player nicht funktioniert? Der hat dann Aussetzer! Bei Geräten wie Walkman oder auch bei meinem Discman war das nie so :confused: und funktioniert einwandfrei!
     
  3. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 20.03.06   #3
    da muss ich nochmal eben blöd nachfragen - ich nehme manchmal meinen kleinen Bassverstärker und nen Discman mit, um bei Freizeiten, Zelten oder so Musik zu machen, weil das Ding einfach viel Lauter ist, als ein Ghettoblaster. Allerdings hat mich das immer genervt, dass das dann nur Mono war. Ich habe bei mir einfach eine 3,5 Klinke genommen , einen Umstecker auf 6,3 und schon ging das - aber eben nur mono. Das was du oben geschrieben hast, verstehe ich leider noch nicht so ganz. Kann ich mir einfach eine stereo 3,5 klinke kaufen und dann den Adapter drauf setzen und dann kriege ich das volle Signal über den Amp (Alo praktisch die vollständige Tonspur)?
     
  4. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 20.03.06   #4
    Klar geht das. Ist zwar kein HiFi-Frequenzgang, aber klingt schon. Wichtig ist nur, dass man BEIDE Seiten vom Stereosignal verstärkt. Also sollte man sich schon einen Adapter löten von 3,5 mm Stereo Klinke auf 6,3 mmm Mono Klinke. Denn: Was ist schlimmer als Mono? Nur eine Seite vom Stereosignal hören!

    Gruß,

    Goodyear
     
  5. shuuz

    shuuz Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    26.10.11
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    149
    Erstellt: 20.03.06   #5
    Mal ne andere Frage: Es heißt ja das man über nen Bassverstärker möglichst keine Musik laufen lassen soll weils einfach sch**** klingt. Ich hab allerdings vor, nen Drumcomputer zwecks Backgroundunterstützung mit einzuschleifen. Ist das vom Klang her dann wirklich so mies oder fällts nicht allzusehr auf?:confused:
     
  6. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.537
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 20.03.06   #6
    Also du meinst, dass du nur eine Seite des Stereosignals gehört hast? Um beide Seiten, also Links und Rechts lötest du halt wie ich das gesagt hab ;)

    Also: Bei einem Stereostecker ist es ja so, dass eine Stereospur über den Tip und eine über den Ring läuft, Masse über Shield. Also lötest du auf der eine Seite, also beim 3,5mm Klinkenstecker, die Abschirmung an Shield, eine Ader an Ring und eine an Tip des Steckers. Auf der anderen Seite Seite, da wo der Monostecker in 6,3mm sitzt lötest du die Abschirmung an Shield und BEIDE Adern an Tip. So hast du Links UND Rechst des Stereosignals auf dem Monostecker!

    Bei den Adaptern musst du halt darauf achten, dass er genau diese Eigenschaft hat! Es gibt aber Adapter von Stereoklinke 3,5mm auf Monoklinke 6,3mm! Die machen genau das gleiche wie mein selbstgelötetes Kabel

    Man siehe meine beiden Beiträge ;)

    Über meine SWR Combo hör ich immer Musik, das klingt sogar sehr gut! Durch das Hochtonhorn ist der Klang sogar sehr ausgewogen. Kaputt geht da bei richtiger Bedienung absolut nichts!
     
  7. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 20.03.06   #7
    Nee, nee, da hast Du was verwechselt - mit Gitarrenamps kann das aber echt sch**** klingen!

    Vielleicht weil sich beim einfachen Zusammenschalten der beiden Kanäle links und rechts ausknocken können? Im Prinzip belastest Du den einen Ausgang mit der Leistung des anderen! Normalerweise entkoppelt man hier mit Widerständen um 1-2kOhm! Dass es bei vielen Geräten trotzdem geht, hängt wohl mit dem jeweiligen Innenwiderstand zusammen - eine Garantie gibt´s nicht!
    Was macht denn der MP3-Player, wenn Du nur links oder rechts anklemmst?
     
  8. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.537
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 20.03.06   #8
    Wenn ich nur einen Kanal anklemme funktioniert das ohne Probleme! Ich hab da jetzt mein kleines Mischpult zwischen, daher hat sich das Problem erledigt, aber mich würde einfach mal interessieren, wie diese Aussetzer und Stotterer zustande kommen! Das muss ja mit der Bauweise zu tun haben irgendwie. Dass die Chips da drinne die Belastung nicht vertragen oder so. Aber ich kenn mich da zu wenig aus um mir das selber zu erklären.
     
  9. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 20.03.06   #9
    Aha! Sollte ich Recht haben?:rolleyes: Das Pult erlaubt Dir, die Kanäle zusammenzufassen, ohne die wechselwirkenden Effekte, die sich eben ohne eine Entkopplung ergeben (können, aber nicht müssen). Nebenbei bemerkt, ist es durchaus auch denkbar, dass durch das simple Zusammenklemmen der Signale das Gerät sogar zerstört werden kann :eek:
    Ja, wer soll das auch schon wissen. Ich vermute, Du bist nahe dran an einer realistischen Erklärung!
     
  10. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.537
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 20.03.06   #10
    Ja, dass die gefahr besteht, dessen bin ich mir bewusst, aber ich bin da ein Vertreter des "Try and Error" Prinzips :D, d.h. solange die Wahrscheinlichkeit, dass nichts kaputt geht in meinen Augen noch höher ist als die, dass etwas zerstört wird.

    Aber ich werde das bei MP3-Playern jetzt auch lassen. Bei Discman und Walkman mach ichs aber weiter, da die Erfahrung gezeigt hat, dass es da gut geht. Also bei mir gings in 100% der Fälle!

    Ja, soweit war ich auch schon ;) Ich sollte mal nen Professor bei uns danach fragen :D der hat bestimmt genauso viel Plan wie ich :D
     
  11. Eradicator666

    Eradicator666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    28.07.07
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    59
    Erstellt: 21.03.06   #11
    Also der Sound davon ob, das jetz gut oder schlecht klingt liegt meist am Verstärker selber. Ich hab mir mal nen 30 oder 40 Watt Peavy Verstärker geliehen und an dem war extra ein Cd input, da klang das schon ganz in ordnung.
    Und falls dir die Musik nicht gefällt kannst ja einfach nen Vamp oder so dazwischen schalten und irgend welche krummen sounds reindrehen. Klingt ganz lustig.
     
  12. shuuz

    shuuz Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    26.10.11
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    149
    Erstellt: 21.03.06   #12
    Hab grad festgestellt, das meine Frage demzufolge ja total sinnlos war, denn wenn die ja nen CD-Input haben wird das ja auch nen entsprechenden Sinn haben. :screwy:
     
  13. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 21.03.06   #13
    Ja sicher hat das einen Sinn: Man kann z.B. zu CDs üben...
    Der Sinn dieses Eingangs muss ja schließlich nicht sein, dass die CD optimal verstärkt und wiedergegeben wird.

    Erfahrungsgemäß ist es so, dass Bassamps viel breitbandiger arbeiten als Gitarrenamps, d.h. wo der Gitarrenamp nur noch furzt, gibt´s beim Kollegen noch saftigen Sound! Kurioserweise bringen viele Bassamps bessere Höhen als Gitarrenamps - Gitarren sollen eben mittig klingen, schon gar nicht HiFi-mäßig clean!
     
  14. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 22.03.06   #14
    Alles klar - meine Lötfähigkeiten sind allerdings recht bescheiden. Kann man man Stereoklinken in jedem elektromarkt (Media Markt, Expert, etc) kriegen?
     
  15. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.536
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.422
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 22.03.06   #15
    Ja, aber meistens nur "Plastik-Schrott" - geh lieber in ein Musikgeschäft und kauf Dir Neutrik-Stecker und ein trittfestes Kabel.
     
  16. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 23.03.06   #16
    So, hab jetzt die denke ich beste Lösung gefunden:

    eine "3,5 Klinke auf zwei Chinch" - Klinke und dann Adapter auf "zwei Chinch auf 6,3 Mono". Kostet 6€ und funktioniert bestens :)

    Gruss
     
Die Seite wird geladen...

mapping