DIY Röhren Reverb - ein Baubericht

von Hatfield Clan, 19.11.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    18.01.19
    Beiträge:
    5.864
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Zustimmungen:
    2.682
    Kekse:
    39.629
    Erstellt: 19.12.18   #241
    Lese mit einem gewissen Amusement Deine Einlassungen, @Hatfield Clan, zum Gehäuse des 5E3.

    Ich kaufe es Dir gerne ab, falls Du ein anderes nimmst.
     
  2. Marschjus

    Marschjus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.16
    Zuletzt hier:
    20.01.19
    Beiträge:
    2.244
    Ort:
    Bei Dresden
    Zustimmungen:
    1.190
    Kekse:
    5.495
    Erstellt: 19.12.18   #242
    Gut...das weiß ich jetzt nicht. Aber was man sie sieht finde ich sieht das Gehäuse ordentlich verarbeitet aus. Und ich persönlich mag auch die Optik.
    Die Äste würden mich jetzt auch nicht stören,zumindest das was man so sieht ist völlig normal.
     
  3. Hatfield Clan

    Hatfield Clan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.18
    Zuletzt hier:
    20.01.19
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    100
    Kekse:
    414
    Erstellt: 19.12.18   #243
    @Marschjus

    Hier ist so ein Teil. Der Durchmesser der Innen-Gewinde-Krampe welche von innen eingesetzt frisst sich leicht in weiches Holz hinein. Geht die Schraube etwas schwer dann wirken die Zacken in weichem Holz wie ein Fräser. Ich werde eine kleine rechteckige Aluplatte die alle 4 Löcher abdeckt passend bohren vorerst und unterlegen von innen. Ich habe dieses "Übel" übrigens auch schon bei etwas teueren Verstärkern gesehen. Tragisch ist das bei Combos weil sie schwerer sind.

    upload_2018-12-19_21-42-46.jpeg
     
  4. Marschjus

    Marschjus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.16
    Zuletzt hier:
    20.01.19
    Beiträge:
    2.244
    Ort:
    Bei Dresden
    Zustimmungen:
    1.190
    Kekse:
    5.495
    Erstellt: 19.12.18   #244
    Wie jetzt,obwohl die Einschlaghülse komplett drin sitzt dreht es sie beim festziehen der Schraube?
     
  5. Hatfield Clan

    Hatfield Clan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.18
    Zuletzt hier:
    20.01.19
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    100
    Kekse:
    414
    Erstellt: 19.12.18   #245
    Ich nehme dich beim Wort.

    Aber mal ehrlich. Das Speaker Gehäuse ist wesentlich besser verarbeitet und stabiler. Mag eine Ausnahme/Ausreisser sein bei diesem Combo Gehäuse. Aber es hat mir beim auspacken schon nicht gefallen. Jedenfalls die obere Deckplatte. Auf die Box kannst du dich drauf setzen. Ohne Probleme. Bei dem Ding würde ich nicht dazu raten. Du merkst es auch beim bohren. Es ist eindeutig ein weicheres Holz wie bei der Box. Ich glaube ja nicht das es gewollt war. Kann vorkommen. Selbst Holz von der selben Sorte kann unterschiedlich sein. Dieses hier erinnert mich eher an Pappel Holz. Habe da schon etwas Ahnung. Pappel kennst du. Wird für Streichhölzer genommen. Ist auch sehr weich.
    --- Beiträge zusammengefasst, 19.12.18, Datum Originalbeitrag: 19.12.18 ---
    Ja genau. Ich mache Morgen mal ein Bild davon. Das Holz fasert an einer bestimmten Stelle aus.
    --- Beiträge zusammengefasst, 19.12.18 ---
    upload_2018-12-19_22-14-50.jpeg

    Okay.Habe das Bild noch schnell gemacht. Gemessen an den Seitenteilen und dem Boden ist das ein Ausschuss Brett.
    --- Beiträge zusammengefasst, 19.12.18 ---
    Hier die Box. Da ist auch das Holz Knochentrocken. Merkt man schon beim drauf klopfen.

    upload_2018-12-19_22-19-26.jpeg
    --- Beiträge zusammengefasst, 19.12.18 ---
    Man sieht es beim Combo Gehäuse schon an den Bearbeitungsspuren.
    --- Beiträge zusammengefasst, 19.12.18 ---
    Kleine Frage noch. Warum ist der Speaker im 5E3 Gehäuse etwas seitlich versetzt. ( Habe eine Idee. Möchte aber gerne wissen ob ich da richtig liege. )
     
  6. Marschjus

    Marschjus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.16
    Zuletzt hier:
    20.01.19
    Beiträge:
    2.244
    Ort:
    Bei Dresden
    Zustimmungen:
    1.190
    Kekse:
    5.495
    Erstellt: 20.12.18   #246
    evtl. hilft dir das hier da weiter.
    ok...so hab ich das noch nicht gesehen. Die andere auf dem Foto hat es normal ins Holz gezogen? oder hast du die nur nicht fest angezogen? Weil bei der sieht es ja gut aus.
    Unabhängig davon würde ich mir da nicht so nen Kopf machen das es nicht hält. Klar sieht es nicht schön aus, aber die Seite siehst du ja nicht.
    Ich glaube nicht das sich die Schraube lockert und auch nicht das es die Einschlagmutter durch das Brett durchzieht.

    Gruß Marcus
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. glombi

    glombi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    20.01.19
    Beiträge:
    1.256
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    1.048
    Kekse:
    3.357
    Erstellt: 20.12.18   #247
    Ich folge dem Thread ja interessiert, aber "etwas" verwundert bin ich schon, dass und wie Du seit Jahrzehnten bewährte Konstruktionsprinzipien so grundsätzlich infrage stellst. Mir ist noch bei keiner Box, keinem Amp und keinem Combo, egal wie schwer, ein so befestigter Griff ausgerissen... :nix:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    18.01.19
    Beiträge:
    5.864
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Zustimmungen:
    2.682
    Kekse:
    39.629
    Erstellt: 20.12.18   #248
    ...deshalb schrieb ich "amüsiert". Ich meine, ich verwende aus Geiz und weil ich keine Oberfräse etc. habe, das MDF. Aber das Zeug ist schwer und außerdem ist Kiefer eigentlich nun man prädestiniert für diese Gehäuse. Muss ja nicht gleich der Modebaustoff baltische Birke sein. :-D

    OK, das Holz... Es ist allerdings schon ein Unterschied, ob es trocken ist oder noch stark feucht wäre.
    Oder zum Bau von solchen bewährten Nebensächlichkeiten, wie Gitarrenbodys...

    Ich denke, ich bin dann hier mal raus.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Hatfield Clan

    Hatfield Clan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.18
    Zuletzt hier:
    20.01.19
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    100
    Kekse:
    414
    Erstellt: 20.12.18   #249
    Eigentlich weniger die Konstruktion als vielmehr das Material der oberen Platte.
     
  10. Marschjus

    Marschjus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.16
    Zuletzt hier:
    20.01.19
    Beiträge:
    2.244
    Ort:
    Bei Dresden
    Zustimmungen:
    1.190
    Kekse:
    5.495
    Erstellt: 20.12.18   #250
    Auch musst du dir keine Birne machen.
     
  11. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    20.01.19
    Beiträge:
    7.399
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    430
    Kekse:
    28.335
    Erstellt: 20.12.18   #251
    Das Gehäuse ist aus Kiefer-Multiplex. Kiefer ist halt nunmal ein sehr weiches Holz und es ist daher nicht verwunderlich das sich die Einschlagmutter in das Holz reinzieht. Die original Gehäuse des 5E3 waren aus Massivholz (Kiefer) gefertigt, die sind ebenfalls spröde. Ich denke du solltest dir da nicht einen so unglaublichen Kopf darum machen. Ich habe mir für den Bausatz von Mojo-Tone ein Gehäuse besorgt, weil ich nämlich kein unlackiertes Tweed oder ein Naturgehäuse aus dem Lemberg Serie haben wollte. Dafür habe ich aber auch bedeutend mehr auf den Tisch gelegt.
     
  12. Hatfield Clan

    Hatfield Clan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.18
    Zuletzt hier:
    20.01.19
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    100
    Kekse:
    414
    Erstellt: 20.12.18   #252
    @Sele

    du hast wahrscheinlich recht. Ein anderes Gehäuse besorgen oder machen lassen kann ich nach der Fertigstellung ja immer noch. Bin halt von der Qualität der Lemberg Box 112 ausgegangen. Die ist wirklich gut. Ich lasse vorerst alles mal in Natur Holz. Die Box klingt gut mit dem Jensen. Der wiegt um einiges weniger als der Greenback. Der Reverb läuft ja.Richtig getestet habe ich ihn aber noch nicht. Erst soll ihn der "Fernsehmann" nochmal checken und seinen Segen geben. Dann schleife ich ihn mal ein. Am Reverb sind aber auch noch einige kleine "Baustellen". ( Kabelverlegung, Gehäuse ) Von dem zeige ich dann noch ein paar Bilder wenn alles läuft. Über die kommenden Feiertage löte ich das Turretboard vom 5E3 und setze die Trafos und die Schalter/Buchsen. Habe das Radio Lot gewechselt und mir einige Tip´s angelesen. So langsam kann ich mir einige Bauteile besser vorstellen für was sie gedacht sind in ihrer Ausführung. Beim Turretboard mache ich mir weniger Gedanken. Der 5E3 ist ziemlich gut dokumentiert wie ich schon gesehen habe. Kannst aber ein paar Tip´s geben wenn ich anfange. Der "Mojo" dürfte ja nicht groß anders sein. Den 5E3 werde ich hier im Thread einfach mit dranhängen.
     
  13. Minor Tom

    Minor Tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.13
    Beiträge:
    1.373
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    846
    Kekse:
    2.535
    Erstellt: 20.12.18   #253
    Würd ich nicht machen, da das ins Amp Forum gehört ...

    PS: nur ein Tip, da sonst garantiert irgendwann ein Lenny um die Ecke kommt und das ausbügelt ;):engel:
     
  14. Hatfield Clan

    Hatfield Clan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.18
    Zuletzt hier:
    20.01.19
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    100
    Kekse:
    414
    Erstellt: 21.12.18   #254
    Danke für den Hinweis Tom,

    Amp 5E3 DIY.

    Könnte man das so schreiben als Intro ?

    Dieses mal möchte ich auf rein sachlicher/technischer Ebene schreiben und kommunizieren. Offene Fragen bestehen derzeit noch keine zum Amp. Der kleine Reverb hier hat mich um einiges weitergebracht um in die DIY "Geschichte" reinzukommen. Hier wurde ja schon einiges zwischen den Zeilen ausdiskutiert. Alles andere wäre nicht zweckdienlich. Belehrungen zur Sicherheit brauche ich auch keine mehr. Bis zum fertig gestellten Reverb das endgültige Fazit diskutiert wird d.H das für und wider zu DIY Projekten und die möglichen Fallstricke werde ich den 53E vollständig auspacken und teilmontiert vorstellen. Im 5E3 Thread sollen dann die zu Wort kommen die etwas zur Bauweise, möglichen Bedenken, eigenen Projekten beisteuern wollen bzw. die Leute welche sich selbst damit beschäftigen ein DIY Projekt anzugehen.

    In diesem Thread hier arbeite ich noch an der Möglichkeit ein brauchbares Soundfile aufzunehmen und hier einzustellen. Der Startschuß der mich zu diesem Projekt hier gebracht hat war ja der Umstand das mein Laney Lionheart L5T-112 keinen "echten" Reverb mehr mit bringt in seiner neuesten Ausführung. ( No UK Modell ) Da wurde dann in der Laney Rubrik wo alles dazu steht das "Hohelied" zum emulierten Reverb gesungen, welches ich nicht nachvollziehen konnte und wollte. Da sich kein Amp DIY Lieferant fand der den Amp zu einem annehmbaren Preis umgebaut hätte ( manche wollten 700,- Euro für den Umbau mit ungewissem Ausgang ) blieb mir nur diese Möglichkeit. Als erster Versuch. Natürlich nicht auf die schnelle. Fazit: Ich drehe den Digi Reverb beim L5T auf Null, und schleife diesen hier mal zum Test davor. Vielleicht kann man beide vergleichen. Digi und Analog. Dann wage ich mich im kommenden Jahr an den "großen" Reverb. Den TT Surfmade. Das soll mein eigentlicher "richtiger" Reverb werden. So genug gelabert dazu.

    Hatfield
     
  15. DerThorsten

    DerThorsten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.15
    Zuletzt hier:
    20.01.19
    Beiträge:
    922
    Ort:
    Wästmünsterland
    Zustimmungen:
    537
    Kekse:
    1.815
    Erstellt: 17.01.19 um 14:36 Uhr   #255
    Ich habe letztes Jahr immer fleißig mitgelesen. Gibt es noch nichts neues zu berichten im neuen?
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  16. Hatfield Clan

    Hatfield Clan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.18
    Zuletzt hier:
    20.01.19
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    100
    Kekse:
    414
    Erstellt: 18.01.19 um 08:58 Uhr   #256
    Der Amp ist fast fertig, und hat Testweise schon einige Probeläufe hinter sich. Es wurden einige Änderungen am Layout vorgenommen und einige Bauteile in anderer Qualität montiert.( Verschraubungen, Fassungen, Turrets etc. Diverse Speaker ausprobiert. ) Der Amp ist z.Zt für weitere Arbeiten wieder zerlegt. Die Verkabelung ist jetzt auch in Stoff ummantelt ausgeführt. Tweed, Schellack usw. liegen bereit. Das Gehäuse ist ja schon da. Der "alte" Baubericht dazu wurde ja wie schon bekannt eingestellt bzw. geschlossen nach Absprache und wird auch nicht wiederbelebt. Die Gründe sind bekannt und werden auch nicht mehr weiter diskutiert. ( bitte so akzeptieren ) Nach endgültiger Fertigstellung wird es noch 1-2 Bilder vom fertigen Amp geben. Eines kann ich den Interessierten Lesern aber schon mal mit auf den Weg geben. Selbst "eingekochte Marmelade" schmeckt immer irgend wie besser als fertig gekaufte. :D

    Gruß
    Hatfield
     
  17. Marschjus

    Marschjus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.16
    Zuletzt hier:
    20.01.19
    Beiträge:
    2.244
    Ort:
    Bei Dresden
    Zustimmungen:
    1.190
    Kekse:
    5.495
    Erstellt: 18.01.19 um 09:14 Uhr   #257
    Der Amp und der Reverb sind doch aber zwei unterschiedliche eigenständige Projekte oder?
    Ist der Reverb denn fertig bzw. konntest du ihn mal richtig testen?
    Vielleicht kannst du,wenn du Muse dazu hast,zumindest das Beziehen des Gehäuses mit dem tweed Stoff etwas genauer bebildern.

    Gruß Marcus
     
  18. Hatfield Clan

    Hatfield Clan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.18
    Zuletzt hier:
    20.01.19
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    100
    Kekse:
    414
    Erstellt: 18.01.19 um 12:59 Uhr   #258

    Wurden mittlerweile schon in Fachforen der Hersteller/Teile Lieferanten diskutiert und ausführlich vorgestellt. Einfach anmelden und einloggen bei Interesse..


    Hatfield
     
  19. Marschjus

    Marschjus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.16
    Zuletzt hier:
    20.01.19
    Beiträge:
    2.244
    Ort:
    Bei Dresden
    Zustimmungen:
    1.190
    Kekse:
    5.495
    Erstellt: 18.01.19 um 14:24 Uhr   #259
    Hmm....schade. Ein einfaches" ja funktioniert und gefällt mir/hab ich anders bzw. besser erwartet" hätte mir gereicht.
    Ich bin schon so in zu vielen Foren angemeldet...da werde ich nicht noch ein weiteres dazu kommen lassen.

    Etwas schade das auch dieses Thema mitten drin aufhört. Aber ist ok...ist deine Entscheidung.

    Gruß Marcus
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping