DoFuMa Gebrauchtkauf - Auf was achten?

von -Drummer-, 09.07.08.

  1. -Drummer-

    -Drummer- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    4.04.12
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 09.07.08   #1
    Hallo zusammen,

    schau mir die nächsten Tage eine gebrauchte Iron Cobra Jr. an. Die Doppelfußmaschine ist 2 Jahre alt und Garantie somit schon abgelaufen...

    Bei welchen Teilen/Punkten sollte ich auf Verschleiß achten? Welche gehen hier häufig kaputt bzw. sind abgenutzt?

    Danke für jede Antwort,

    Gruß,

    Markus
     
  2. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    6.215
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 09.07.08   #2
    Sone kurze und knappe Checkliste wäre für mich:

    - Kette oder direktzüge auf Leichtgängigekeit und Funktion prüfen.
    - Federspannung überprüfen. Wenn die Feder schon ganz straff gezogen ist, aber trotzdem durchhängt ist sei logischer Weise ausgeleihert. Aber kein Beinbruchkosten nicht die Welt
    - Ob aller Schrauben noch funktioneren, wegen evtl. Gewinderschaden
    - Trittplatten kontrollieren, ob sie evtl schräg stehen oder sich gar zu doll zur Seite bewegen
    - reine von der Optik her, sind noch alle gelenke sauber
    - allgemein auf Rost achten
     
  3. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    8.960
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 09.07.08   #3
    ... und mit das wichtigste:
    - sind alle Lager noch spielfrei und wackeln sie nicht wie ein Hundeschwanz? Wenn es rappelt und quiescht ist das kein gutes Zeichen. Wenn man alle Lager ersetzen muss, weil sie durchgenudelt sind, wird es oft teuer.
    - ist alles leichtgängig, oder braucht man rohe Gewalt um die Teile zu bewegen?
     
  4. -Drummer-

    -Drummer- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    4.04.12
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 09.07.08   #4
    Ok das sind ja schon einige Punkte. Werd sie berücksichtigen :rolleyes:

    Danke!
     
  5. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    5.091
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 09.07.08   #5
    Zudem solltest Du unbedingt die Bassdrumklaue prüfen, ein Teil, daß bei häufigem Umbau gerne schnell verschleist. Und mal dezent an der Kardanstange vorbeischauen und prüfen, ob sie gerade und vor allem nicht "torsiv" verzogen ist.
     
  6. GieselaBSE

    GieselaBSE HCA Eigenbau Drums HCA

    Im Board seit:
    01.09.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.244
    Ort:
    zwischen HH und HB
    Zustimmungen:
    311
    Kekse:
    7.391
    Erstellt: 09.07.08   #6
    Generell finde ich, daß die Gelenkwelle eins der wichtigsten Teile an einer Fussmaschine ist.
    Wenn da was klackert oder Spiel hat, ist vorbei mit leise und flott dobbelbassen;)
     
  7. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    6.215
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 09.07.08   #7
    Ach so, was mit noch einfällt. Schau dir den Beater an. Filzbeater sehen nach einer Zeit halt einfach nicht mehr so schön aus. Wenn er sie nicht ausgetauscht hat, kannst du wunderbar die Häufigkeit des Gebrauches einsehen. Fußplatte, Gestenge etc. kann man putzen. Den Filz richtig schön sauber zu machen, geht nicht einfach mit einem Lappen. Außerdem kannst du gucken, ob der Filz schon weichgespielt ist oder ob er noch fest und neu ist.

    Vorallem, spiel das Ding ruhig eine Weile. Und nicht tritt 2 mal rein und sag es ist gut. Ruhig drauf bestehen, dass du mal 5 Minuten spielen willst. Nicht, dass er eine Schraube, die sich immer löst bloß zum hinstellen wieder angeknallt hat, damit es rein optisch gut aussieht, aber zum längeren Spielen nicht geneignet ist.
     
  8. -Drummer-

    -Drummer- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    4.04.12
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 10.07.08   #8
    Was versteht man unter der Bassdrumklaue ?

    Mir fällt da selber noch was ein, die Spikes unten... wenn das Pedal oft auf Bühnenboden gespielt wurd und ohne Teppich drunter werden die ziemlich kurz und stumpf...

    Gruß
     
  9. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 10.07.08   #9
    Die beiden Beine links und rechts an der Bass Drum, um sie hinzustellen ohne Umkippen. Beim häufigen Auf-/Abbau muss man die ja dauernd rein- und wieder rausdrehen. Das kann zu Verschleiß und Nichtfunktion führen.
     
  10. GieselaBSE

    GieselaBSE HCA Eigenbau Drums HCA

    Im Board seit:
    01.09.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.244
    Ort:
    zwischen HH und HB
    Zustimmungen:
    311
    Kekse:
    7.391
    Erstellt: 10.07.08   #10
    Ich hab darunter die Klemmung für den Spannreifen interpretiert.
     
  11. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    6.215
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 10.07.08   #11
    Ich auch. Denn die Füße links und rechts gehen ja nicht kaputt. Ich denke Bumtac meint wirklich die Spann oder Schraubvorrichtung um die Fußmaschine am Spannreif zu befestigen.

    [​IMG]

    Quasi das silberne Teil, was uns hier unten entgegenragt.
     
  12. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 11.07.08   #12
    Äh, upps. Hab die Beine der Bassdrum und nicht der Fußmaschine verstanden.

    Ok, er meint vielleicht das Gewinde oder die Schraube selber der Klaue.
     
  13. -Drummer-

    -Drummer- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    4.04.12
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 11.07.08   #13
    Ja muss ich dann zustimmen wenn man das unter der Klaue versteht...: Hab hier noch ne alte DW aus der 500er Serie rumliegen, nach spätestens 15 min spielen is die Bassdrum von der Fußmaschine ein gutes Stückchen weg.

    Danke
     
Die Seite wird geladen...

mapping