Dr Z Amps...wer kann mir da bitte Infos geben?

von cavaleiro, 05.10.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. cavaleiro

    cavaleiro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.09
    Zuletzt hier:
    6.12.19
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    25
    Erstellt: 05.10.19   #1
    Hallo und schönen Gruss. Ich würd mich gern bezüglich den Dr Z Amps erkundigen. Im speziellen Den Z Wreck oder den DB4. Allerdings wäre mir ein Amp mit niedriger Wattzahl sehr willkommen da wie zb der Z Wreck mit 30 Watt schon sehr kräftig ist wenn der Crunch kommt. Gibts villeicht von Dr Z auch einen Amp mit ähnlicher Zerrstruktur aber mit weniger Watt? Besten Dank schonmal für eure Info.
     
  2. Thilo278

    Thilo278 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.07
    Zuletzt hier:
    6.12.19
    Beiträge:
    1.444
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    242
    Kekse:
    2.850
    Erstellt: 05.10.19   #2
    Nimm den Amp, der dir vom Sound gefällt und achte nicht auf Wattzahlen. Heutzutage gibt es so gute Attenuatoren, dass das keine Rolle mehr spielt.
     
  3. cavaleiro

    cavaleiro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.09
    Zuletzt hier:
    6.12.19
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    25
    Erstellt: 06.10.19   #3
    hm....das wäre sicher eine Alternative, allerdings hatte ich bisher mit den Attenuatoren nicht so gute Erfahrungen gemacht......vielleicht wäre ja der Dr Z Maz eine Alternative?
     
  4. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    6.12.19
    Beiträge:
    5.322
    Ort:
    Franconian Forrest
    Zustimmungen:
    3.380
    Kekse:
    33.229
    Erstellt: 06.10.19   #4
    Da klingt jeder anders - ich hatte nen Z Wreck, Monza und Carmen Ghia im Test - jeder hatte vor- und Nachteile.
    Die Z wollen schon Krawall machen, die sind nicht die typischen Clean - und leise-Amps.
    Letztendlich bin ich beim Kemper gelandet und spiele die Profile in der Lautstärke in der ich sie brauche.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. cavaleiro

    cavaleiro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.09
    Zuletzt hier:
    6.12.19
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    25
    Erstellt: 06.10.19   #5
    Ich durfte die Kemper Profile auch anspielen....die haben mich aber nicht überzeugt. Was ist eben erfahren durfte , wäre der Dr Z Maz 8 auch eine Alternative...spielt den jemand vielleicht von euch?
     
  6. Zak McKracken

    Zak McKracken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.12
    Zuletzt hier:
    6.12.19
    Beiträge:
    721
    Zustimmungen:
    322
    Kekse:
    1.510
    Erstellt: 06.10.19   #6
    Von einem Kemper Profil kannst du nur wenig auf den Amp an sich schließen, weil da zuviele Parameter eine Rolle spielen...
    ( es genügt schon, dass das Mikro eine für dich ungünstige Position hatte...da kann dann auch der beste Amp nix mehr retten..., weil bestimmte Frequenzen dann einfach fehlen oder überbetont sind)

    Der Maz 18 ( NR, also ohne Hall) ist ein feiner Amp, der mir persönlich & subjektiv sogar besser taugt als der ( teurere) Zwreck.... und ich hab beide.
    ( spiele Bluesrock a la Rory Gallager & Konsorten).
    Der Maz lässt sich auch leiser spielen, lebt aber ( wie alle Röhren Amps) erst über Zimmerlautstärke so richtig auf.

    Der Wreck ist bei mehr Gain in den Bässen etwas " unkonkreter", d.h. weniger tight als der Maz, finde ich.
    ( viele würden das als " Vintage" bezeichen, ich stehe aber mehr auf knackig- schlanke Bässe auch bei mehr Gain)
    Den Übergang von clean zu Crunch meistern beide vorbildlich.

    Achtung: Für seine 18 Watt kann der Maz verdammt laut - merklich lauter als andere 18 Watter !
     
  7. cavaleiro

    cavaleiro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.09
    Zuletzt hier:
    6.12.19
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    25
    Erstellt: 06.10.19   #7
    *edit*

    Danke dir für deine Info.....hattest du zufällig den Maz 8 auch schon anspielen können und mit was für Speaker spielst du deine tollen Amps? Grüsse Gerd
     
  8. milkman

    milkman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.11
    Zuletzt hier:
    5.12.19
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    134
    Erstellt: 06.10.19   #8
    Also ich hab den Z Wreck (und spiel auch ein Profil vom Z am Kemper).
    Beim Z Wreck macht jeder Millimeter (egal auf Cut, Bass, Treble, Vol) einen riesigen Unterschied - hab sonst keinen Amp, der so viele Nuancen abbildet.
    Ich spiel den mit einer OX Amp Top Box - dann ist die Watt-Zahl egal :-)
     
  9. Zak McKracken

    Zak McKracken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.12
    Zuletzt hier:
    6.12.19
    Beiträge:
    721
    Zustimmungen:
    322
    Kekse:
    1.510
    Erstellt: 06.10.19   #9
    Mit dem 8er kann ich leider nicht dienen.

    Meine subjektive (!) Erfahrung ist, dass Amps im einstelligen Watt- Bereich irgendwie " eingeengt" bzw. " verstopft" ("congested") klingen im Frequenzbild...
    zumindest wenn man sich im selben Raum wie der Speaker befindet und nicht über Mikro abnimmt.

    Wenn es bei dir nur um zu hohe Laustärke geht, wird der 8er nicht deutlich leiser klingen als der 18er... für die Wohnung im Mehrparteien- Haus kannst du beides sicherlich knicken, wenn du die klassische Variante mit Gitarren Speaker fährst und Rock n Roll Feeling aufkommen soll...;)

    Ich hab auf meinem Kemper aber ein frei erhältliches Profil eines Maz 8, das ein User der Community zur Verfügung gestellt hat... und das klingt für mich recht ansprechend... also scheint man aus der Kiste zumindest mal recht ordentliche mikrofonierte (!) Sounds rausholen zu können... sofern da nicht noch durch externe Mikrofon- Preamps / Equalizer nachbearbeitet wurde, was ich aber für eher unwahrscheinlich halte...

    Aber wie gesagt: bitte nicht den Sound eines ( einzigen) Kemper Profils als alleiniges Kriterium für die Bewertung eines Amps heranziehen !

    Gilt im übrigen für sämtliche " Klang- Schnipsel" im Netz:
    Wenn du ein Mikrofon vor einem Speaker nur wenig bewegst, bekommst du schon eine total andere Klangfarbe !
    Da haben sich schon selbsternannte "Experten" in Blindtests böse verschätzt, wenn es darum ging, den Amp zu erraten.

    Einen seriösen und brauchbaren Vergleich bekommst du nur dann, wenn die zu vergleichenden Amps über die identische Peripherie laufen ( aufgenommen werden) und am besten noch -über ein Looper Pedal- mit den selben musikalischen Phrasen gefüttert werden...
    ( und die Mühe macht sich kaum jemand)

    Just my 2 Cents ! :)
     
  10. cavaleiro

    cavaleiro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.09
    Zuletzt hier:
    6.12.19
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    25
    Erstellt: 06.10.19   #10
    Der Amp wäre auf jedenfall für die Bühne gedacht und wäre nicht für zu Hause gedacht. Nur haben wir auf der Bühne keine allzuhohe Lautstärke, deshalb mein Gedanke an der 8er Maz. Aber es wäre sicher Attenuator auch eine Alternative ....
     
  11. Thilo278

    Thilo278 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.07
    Zuletzt hier:
    6.12.19
    Beiträge:
    1.444
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    242
    Kekse:
    2.850
    Erstellt: 07.10.19   #11
    Ich nutze für Amps, die aufgerissen werden wollen, eine Fryette Power Station. Eine der besten Anschaffungen im Gitarrenbereich, die ich bisher gemacht habe. Allein der Effektloop hinter der Endstufe ist schon Gold wert :).
    Damit gibt es dann auch keine Probleme mit zu lauten oder zu leisen Amps. Kostet aber natürlich ein Bisschen was...
     
  12. tylerhb

    tylerhb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    6.12.19
    Beiträge:
    2.385
    Zustimmungen:
    922
    Kekse:
    4.064
    Erstellt: 07.10.19   #12
  13. cavaleiro

    cavaleiro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.09
    Zuletzt hier:
    6.12.19
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    25
    Erstellt: 08.10.19   #13
    nun ja....die Kemper Profile habe ich gespielt , aber irgendwie haben die mich nicht vom Hocker geschmissen.....
     
  14. Flott

    Flott Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    5.12.19
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    83
    Kekse:
    1.285
    Erstellt: 08.10.19   #14
    Also ich hab den MAZ38 und den Brake Lite dazu. Zusätzlich hab ich noch ein PPIMV einbauen lassen. Den Amp kann ich damit in jedem erdenklichen Arbeitspunkt betreiben. Klingt immer sehr gut. Den ZWreck kenn ich, würd ihn gleich mit ner Airbrake kaufen und ner guten Box. Wenn du den Sound willst kommst du prinzipiell mit keinem anderen ran. Der 8 Watt Maz ist cool, aber 8 Watt mit Endstufensättigung sind auch nicht viel leiser als 18 oder 38. Die Durchschlagskraft ist halt etwas dezenter.
     
Die Seite wird geladen...

mapping