Drum abnahme, ein problem!

von johnyso, 16.07.06.

  1. johnyso

    johnyso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    3.10.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.06   #1
    Hallo,
    ich wollte mir dieses Drumset abnahme system kaufen. meine erste frage, ist diese empehlens wert, besonders bei live auftritte? https://www.thomann.de/de/the_tbone_drumset_1_set.htm
    Jetzt ensteht folgendes problem. In unserer Band haben wir nur ein Mischpult mit 12 eingängen. Wenn ich dort die ganze Mikrofone einstöpsle sind ja schon fast alle eingänge belegt. gibt es dafür eine löseung? z.B. das man sich ein zweites kleines mischpult anschafft das man dann in einen eingang des anderen einsteckt ist dies möglich? oder gibt es dort noch mehr alternativen?
    Gruß Joni
     
  2. therealpaddy

    therealpaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    1.346
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    588
    Erstellt: 16.07.06   #2
    Genau so, wie du schon schreibst, wird es gemacht ^^
     
  3. johnyso

    johnyso Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    3.10.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.06   #3
    Ok danke.
    Was für ein mischpult könnt ihr mir dafür empfehlen? das vielleicht auch nicht teurer wie 350€ ist?
    Gruß Joni
     
  4. Hyper-Horst

    Hyper-Horst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    10.11.16
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    700
    Erstellt: 16.07.06   #4
    Hallo,

    Ich selber benutze auch ein Mischpult aus dieser Serie. Die sind sehr preiswert und mit der Qualität und der Leistung dieses Geräts bin ich sehr zufrieden. Ich weiß allerdings nicht, ob es euren/deinen Ansprüchen gerecht wird, das denke ich aber schon. Dieses gibt es auch ohne Effekte, dann ist es halt noch günstiger. Ich habe allerdings eins mit nur 4 Mikro-Eingängen.

    Link: https://www.thomann.de/de/behringer_xenyx_2442_fx.htm?sid=c0043a455fddc259531760b86242950a
     
  5. xander

    xander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 16.07.06   #5
    naja, ok, es ist jetzt halt ein set mit 8 mikros.
    d.h. dass bei euch noch 4 frei sind.

    sind die denn wirklich alle belegt?

    ich habe zB den Behringer Eurorack, mit 6 Mikro eingängen, aber es hat noch zusätzlich 2 Instrumentenkanäle, sprich für Gitarrenkabel und so.

    Wer benutzt denn bei euch in der Band noch den Mischpult, also wofür?
     
  6. Hyper-Horst

    Hyper-Horst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    10.11.16
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    700
    Erstellt: 16.07.06   #6
    Also bei den XENYXs sind auch noch 4 Line-Ins für z.B. Gitarre, Bass oder Keyboard. Die sind sogar Sereo. Aber viele wollen ja den GitarrenAmp auch mikrofonieren, da dann der richtige Gitarrensound erst rauskommt. Bestätigen kann ich dass allerdings nicht, weil ich mich da nicht so sehr auskenne. Ich denke wenn noch vier Eingänge frei sind, dass müsste doch reichen für Gitarre und Gesang. Den Rest halt in die Line-Ins (falls vorhanden ...)
     
  7. johnyso

    johnyso Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    3.10.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.06   #7
    Vielen dnak schon einmal für die antworten:-) Wir haben zwei gitarristen, ein Bass, ein Keyboarder un eine Sängerin, allerdings singen die zwei gitarristen un der Bassspieler auch mit. Währe es sinnvoll sich einfach ein größeres gutes mischpult zu kaufen? welche kosten würde das beinhalten? Gruß Joni
     
  8. Hyper-Horst

    Hyper-Horst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    10.11.16
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    700
    Erstellt: 16.07.06   #8
    Also wir rechnen mal: 7 Eingänge für Drums, 4 für Gesang; sind schon 11. Dann habt ihr noch einen für z.B. Gitarrenamp. Hat euer Mischpult noch Lin-Ins oder bloß die 12 Mikro-Eingänge?
    Sind keine Lin-Ins vorhanden würd ich zu einem Mischpult mit 8 Eingängen raten allein für euren Drummer. Das kann man dann mit dem 12er-Mixer verbinden. Dort sind dann auch die anderen Instrumente angeschlossen. Das wäre glaub ich noch am praktischsten, denn der Drummer kann sich seinen Mix so auch selbst zusammenmischen ;) :D

    Also, Zusammenfassung:
    Sind keine zusätzlichen Line-Ins vorhanden -> 8er-Mischer zusätzlich
    Sind welche da, müsste euer aktueller Mischer ausreichen
     
  9. johnyso

    johnyso Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    3.10.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.06   #9
    Vielen Dank für eure Tipps. Wir werden uns warscheinlich ein extra mischpult anschaffen, allein für die Schlagzeugabnahme. Da unser Mischpult insgesamt nur 12 eingänge hat Grüßle Joni
     
  10. Gangschalter

    Gangschalter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.05
    Zuletzt hier:
    14.07.08
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 17.07.06   #10
    Ohne die ewige "IstBehringWirklichSoSchlechtWieIhrRuf - Diskussion" hervorrufen zu wollen, solltest du meiner Meinung nach doch grundsätzlich die Finger von Behringer lassen. Zu viele Testberichte, Eigenerfahrungen und v.a. der Ruf spricht dagegen.

    freundliche Grüsse
     
  11. bichdrums

    bichdrums Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.05
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 18.07.06   #11
    Also ich würd es erstmal testen mit möglichst wenig Mikros!! umso weniger ums besser!
    Umso einfacher zum Aufbauen .....

    Wenn du dir das Set holst lass mal die Tom Mikros weg und probier es aus wie es mit Snare Bass drum und den Beiden Overheads klingt ...

    Kenne die Overheads nicht aber T bone verspricht auch nicht allzuviel ;)

    Jedoch könntest du dir dann dein weiteres Mischpult sparen, da du dann nur vier Eingänge bräuchtest.

    würde es mal so versuchen.

    oder dann als Alternative ein BD und Snare Mikro und zwei gute Overheads ... einzeln kaufen ....
     
  12. Hyper-Horst

    Hyper-Horst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    10.11.16
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    700
    Erstellt: 18.07.06   #12
    Also da stimme ich Bichdrums zu. Die Toms kommen normalerweiße über die Overheads laut genug rüber. Doch gerade bei den Toms ist eine Panoramaverteiling interessant. Das geht halt ohne Direktabnahme nicht. Doch wenn ihr später dann noch etwas professioneller arbeiten wollt, könnt ihr ja immernoch ein zusätzliches Mischpult für den Drummer anschaffen. Auch bessere Mikros könnt ihr dann noch kaufen. So wird das schon was :great:
     
  13. Dingel-Dangel-Drummer

    Dingel-Dangel-Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    12.10.10
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    668
    Erstellt: 24.07.06   #13
    @johnyso:

    Wenn du dir das von dir ausgeguckte Mikroset mal anhören möchtest, dann gehe mal auf diesen Link:

    http://www.itkonzept.net/soag/songs/saintofme.mp3

    Dieser Song wurde mit den Original TBone-Mikros und Overheads aufgenommen. Sooo übel sind die Dinger nicht. Vor allem, wenn man den Preis dafür betrachtet ;)
     
  14. Drum-Elk

    Drum-Elk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    18.05.12
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.087
    Erstellt: 24.07.06   #14
    Bei Overheads hat man auch schon einen leichten Panoramaeffect, vorrausgesetzt die OH sind gut postiert.
     
  15. Dingel-Dangel-Drummer

    Dingel-Dangel-Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    12.10.10
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    668
    Erstellt: 24.07.06   #15
    Right :great:

    Und wenn du die Signale vom Pan-Level her recht weit auseinanderdrehst, kannst du dir in kleinen Locations tatsächlich die separate Tom-Mikrofonierung sparen. Voraussetzung hierfür ist allerdings, daß die Toms schon sehr gut gestimmt sind, also einen guten natürlichen Sound haben.
    Denn einzelne Effekte auf die Toms zu geben ist unmöglich, wenn du sie nur mit Overhead-Mikros abnimmst.
     
  16. Hyper-Horst

    Hyper-Horst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    10.11.16
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    700
    Erstellt: 24.07.06   #16
    Stimmt, das hört sich doch sehr gut an für den "Hammerpreis". :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping