Dunkel/dumpf klingende Toms

von Headbanger92, 17.01.08.

  1. Headbanger92

    Headbanger92 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.06
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.08   #1
    Hi,

    Ich soll mal für meine Drummer fragen, was ihr für Felle empfehlen könnt, damit seine Toms dunkel/dumpf klingen. Er meinte, seine würden momentan sehr hoch, schnarrend klingen.
    Es sind die Standardfelle von seinem Set (1 Basedrum, eine Snare/Crash/Ride und eine "mittlere, hohe und tiefe" Tom (keine Standtom).
    Was könntet ihr für Felle empfehlen, oder kann das auch an seiner Einstellung liegen?

    Gruß
     
  2. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 17.01.08   #2
    Bevor er neue Felle kauft würde ich ihm emfehlen die Felle mit Klebenband zu versehen. Das macht den Ton kürzer und trockener. Wenn das nicht reicht ein bisschen Taschentuch auf die Felle kleben.

    Wenn er sich neue Felle kaufen will, dann kann ich ihm von Remo die Pinstripe Felle empfehen. Die sind dunkel und haben wenig Sustin (Nachklingen der Toms).

    Tante Edit:

    - REMO Powerstroke 4
    - Evans Hydraulic

    Könnten noch in Frage kommen.
     
  3. mrbungle

    mrbungle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    3.905
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    5.287
    Erstellt: 17.01.08   #3
    Dunkel klingen hat vornehmlich was mit der Stimmung der Toms zu tun.
    Evtl. sollte er sich erstmal mit der Materie "Stimmen" auseinander setzten. ;) Sonst koennten bei ihm die neuen Felle genauso klingen wie die alten.
     
  4. OpsYloN

    OpsYloN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    57
    Ort:
    bei Offenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.08   #4
    Ja klar, aber wenn er die Felle zu tief stmmt hat er keinen Rückschlag mehr für die Sticks und das Spielgefühl geht down (hab mal ne weile damit gespielt) macht dann nicht mehr so viel spaß
     
  5. mrbungle

    mrbungle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    3.905
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    5.287
    Erstellt: 17.01.08   #5
    Hm, komisch. Ich hab meine Felle auch so tief wies geht und mit einlagigen Fellen hab ich imho trotzdem noch genug Rebound.
     
  6. bece

    bece Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.025
    Ort:
    Friedrichshain
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 17.01.08   #6
    bitte auch mal trennen zwischen dem klang des sets ohne band und im kontext mit der band.
    toms können ruhig ein wenig obertöne haben,im bandkontext setzt sich das besser durch als furztrocken gestimmte toms...

    ansonsten sollte er taschentücher nur zum naseschnauben benutzen uns sich wirklich wie mr.bungle treffend anmerkte,sich mehr mit der stimmung [der trommeln] auseinandersetzen...
     
  7. sh0tgunpaule

    sh0tgunpaule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    12.05.13
    Beiträge:
    590
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    809
    Erstellt: 17.01.08   #7
    Ich kann die Evans EC-2 empfehlen. Die haben richtig schön wumms.
     
  8. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 17.01.08   #8
    Naja, dunkel klingende Felle gibt es nicht wirklich. Als Anfänger soll er halt Pinstripes draufhauen und Stimmen üben, nächster Schritt wären dann Ambassadors :p
     
  9. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 18.01.08   #9
    ich übersetze dunkel hier einfach mal mit "tief"
    tief und dumpf (also kurzes sustain): pinstrips, powerstroke, hydraulics

    das wären so meine ideen
    wahlweise wirklich die bisherigen etwas (!) abkleben (3-4cm² taschentuch reichen pro tom vollkommen aus)
     
  10. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    8.959
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 18.01.08   #10
    Danke, danke, danke! Das sage ich auch immer. Aber anscheinend will das keiner hören. Die meisten kapieren nicht, dass man hinter der "Schiessbude" einen anderen Klang hat als zwei Meter davor.
    Das mit den Taschentüchern stimmt auch - 100%ige Zustimmung. Mit einer Ausnahme: zum Schweiss abwischen kann man sie natürlich auch nehmen (wenn man kein Handtuch dabei hat;):D
     
  11. kride20

    kride20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    25.08.16
    Beiträge:
    1.691
    Ort:
    "Hauptstadt des Bieres"
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    3.000
    Erstellt: 18.01.08   #11
    Dann sollte er die Sticks mal locker halten...
    Wenn der "zupackt", dann drückt er die Sticks ins Fell rein und versperrt den natürlich "Rückweg". Da weich gespannt, ist die "Kraft" des Rebounds nicht mehr so groß, wie bei ner bretthart gestimmten Snare etc.!
    Ich kämpf auch noch auf meiner 14er Tom mit Doublestrokerolls, weil ich sie recht lasch gestimmt hab, aber es geht. Da muß halt viel ausm Handgelenk kommen...

    Und dann machts auch wieder Spaß;-)
     
  12. OpsYloN

    OpsYloN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    57
    Ort:
    bei Offenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.01.08   #12
    Hmm... Funzt bei mir trozdem nicht so gut, könnte eventuell auch an meinen Fellen liegen, kenne Leuten bei denen ist der Rebound echt enorm in der selben Stimmung.
    Spiele Evans g2 coated...
     
  13. mrbungle

    mrbungle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    3.905
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    5.287
    Erstellt: 18.01.08   #13
    Evtl. mal das Reso hoeher stimmen, womit allerdings auch der Sustain wieder zunimmt.
    Zwickmuehle. :)
     
  14. Leberfläkel

    Leberfläkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 18.01.08   #14
    die g2 haben - weil doppellagig - eben auch weniger Rebound...wenn sie zudem noch "abgespielt" sind, noch weniger. Und ansonsten gibts nicht nur über das Fell "Rebound", sondern eben auch aus der Technik heraus...
     
  15. kride20

    kride20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    25.08.16
    Beiträge:
    1.691
    Ort:
    "Hauptstadt des Bieres"
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    3.000
    Erstellt: 18.01.08   #15
    Also, wenn die anderen DIESELBE Stimmung haben, dann kann der Rebound kein anderer sein.

    Ich versteh Dich recht?
    Du hast nun versucht, mit lockerer Stickhaltung mehr Rebound zu bekommen, bzw. den Rebound nicht abzuwürgen?

    Versuch mal wirklich nur einmal auf die Trommel zu kloppen, so daß der Stick von selbst zurückspringt, um ein Gefühl zu kriegen, dann mal Doubles probieren.

    Ich kenn das, ich konnt am Anfang auch nicht glauben, daß man auf nem laschen Fell Rebound haben kann, aber es geht. Ich weiß nicht wieviele Stunden ich da schon dransaß und sitzen werde...Aber es wird.

    Warum erzähl ich das?

    WEIL Du Dein Set so stimmen sollst, wie es Dir klanglich gefällt und Du Dich beim Stimmen nicht nach dem Rebound richten sollst. Es soll Dir Dein Set ja soundmäßig taugen...
     
  16. OpsYloN

    OpsYloN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    57
    Ort:
    bei Offenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.08   #16
    Ok, ich hab jetzt mal die Felle höher gestimmt und übe zur zeit mit rebound zu spielen, vielleicht klappts dann ja auch in tieferer stimmung ;)

    Gruß
    Ops
     
  17. Leberfläkel

    Leberfläkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 19.01.08   #17
    lass das mit dem Üben bei höherer Stimmung, das klappt in der Regel hinterher nicht, wenn Du die Felle dann wieder tiefer stimmst.. viel besser und am lebenden Beispiel erprobt:) : nimm ein Kissen, das schon fast "Anti-Rebound" hat, d.h. das den Stick verschluckt anstelle ihn zurückzuwerfen. Wenn Du DARAUF Doublestrokerolls bei hohen Tempi kannst, klappts auch mit den Toms...
     
  18. Maxwindrummer

    Maxwindrummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    1.01.10
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 19.01.08   #18
    also ich hab auf meiner 13" ganz normale emperor drauf und die klingt für eine 13"schon richtig dunkel und tief, sagt auch mein lehrer, aber doch i wie warm,aber ich glaub es gibt noch bessere als emperor.
    meine tom is nach dem kesselklang gestimmt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping