Dunlop Crybaby

von Turnvater, 05.03.08.

  1. Turnvater

    Turnvater Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    26.02.14
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    166
    Erstellt: 05.03.08   #1
    Hey,
    ich hab selbst so ein Teil und wollte mal flugs wissen was andere Leute davon halten, ob manche mit anderen Wah-Wahs bessere Erfahrungen gemacht haben...
    Also geb ich "Dunlop" und "Crybaby" in die Suchfkt ein... und es gibt noch keinen speziellen Thread dazu :eek:

    Klare Sache, da muss ein Thread her. Denn in den Bands in denen ich bisher gespielt hab, hatten die anderen Gitarristen (ganz unabhängig von mir) auch so ein Teil vor ihrer Fussspitze liegen, also sind mir bis jetzt wenig Möglichkeiten geblieben mich mit anderen Wah-Wahs mal so auf die schnelle auseinander zu setzen.

    Noch schnell mein Senf zu dem Gerät:
    Ich hab ein Weilchen gebraucht um mich an das Wah-Wah Feeling zu gewöhnen. Kann sein, dass es an dem CB selbst lag oder vllt ist das auch bei Wah-Wahs so üblich. Jedenfalls reagiert es sehr stark und ich darf vor allem clean die Gitarre nicht voll aufdrehen, da es sonst zu stark überhöhten Laustärkespitzen kommt, wenn ich das Pedal nach unten drücke. Verzerrt geht das noch einigermaßen.
    Ärgerlich ist, dass das CB nicht wirklich mit meinem Phaser harmoniert (MXR 90). Beide eingeschaltet und ein musikalisches Desaster ist vorprogrammiert (ich stelle mir das so geil vor wenn das funktionieren würde...). Bei mir kommen dann mehr Störgeräusche als der gewünschte groovige, schmatzende Wah-Wah Sound.

    Wie sind eure Meinungen zu diesem Wah-Wah? Wer hat damit positive/negative Erfahrungen gemacht?

    Gruß Jan
     
  2. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 05.03.08   #2
    Welches Cry Baby meinst du denn überhaupt, denn die ganze Wah-Wah Serie heißt bei Dunlop Cry Baby! Ich gehe davon aus das du das kleine GCB-95 meinst, also jenes um die 80€.

    Ich find's ganz gut, auch vom Aufbau her, da keine SMD Bauteile verwendet werden, wie beispielsweise beim 95Q. Dadurch ist es auch recht schnell möglich das Wah-Wah mehr zum Vox hin zu löten. Außerdem kann man dem Wah so auch, mit etwas geschick und Löterfahrung, Sachen wie "True Bypass", "Q-Control", "Status-LED" usw. nachrüsten. Ist ganz witzig und an meinem hab ich nun auch schon xfach rumgelötet inzwischen bin ich aber ganz zufrieden. Ist ein Zwitter aus Vox und CryBaby geworden.

    Um das Cry Baby zu entschärfen und nicht löten zu müssen kann man Beispielsweise das Poti ein bisschen zurück drehen. Wenn man den einfachen Lötweg gehen möchte, kauft man sich die Rote Fasel Spule (www.uk-electronic.de oder www.musikding.de) und lötet die anstelle der alten ein. Wenn man's komplizierter und mehr auf's eigene bedürf anpassen will kann man natürlich auch an der Schaltung rumlöten. Ein paar Hinweise wo und was man machen kann findet sich im CryBaby (GCB-95) Mod PDF von mir. Ich hab das zwar auch mal hier gepostet, aber ich find's hier auf die schnelle nicht.

    Ansonsten wie gesagt: Solides Teil, ist ein Allrounder mit mehr Potential. Nicht umsonst werden von vielen Amptechnikern auch GCB-95 Modifizierungen angeboten :).

    Grüße

    p.s. oben ist der link zum PDF eingefügt, bitte keine PMs mehr schicken ob ich auch den Leuten die PDF schicken könnte. Ansonsten behalte ich mir vor diese PMs einfach nicht zu beantworten: Wer lesen kann ist halt klar im Vorteil ;).
     
  3. achim1

    achim1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    370
    Ort:
    Schwoba-Ländle
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    172
    Erstellt: 05.03.08   #3
    Positiv:
    Unkaputtbar, klassischer Wah-Sound

    Negativ:
    Etwas schrill, frisst Höhen (keine True-Bypass), matscht sehr gerne im Zusammenspel mit Overdrives oder der Amp-Zerre
     
  4. 200puls

    200puls Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.05
    Zuletzt hier:
    24.09.15
    Beiträge:
    601
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.455
    Erstellt: 05.03.08   #4
    das war auch mein erstes wah... ich war anfänglich sehr zufrieden, bis es mir irgendwann auf den keks ging (aus den o.g. gründen, schrill, etc). habe allerdings keine mod-versuche unternommen und mir das vox-wah v-847 gekauft. bin bis heute zufrieden damit, habe aber nie andere wahs ála morley, ibanez, etc angetestet... bestimmt würden die mir auch gefallen, aber ich brauch es nicht all zu oft.
     
  5. mike24

    mike24 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    2.04.16
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    142
    Erstellt: 05.03.08   #5
    Also ich spiele ein Cry Baby Classic mit der roten Faselspule.

    Hab mir gerade ein 535Q und ein Bad Horsie 2 zukommen lasse,
    Schicke sie aber bei wieder zurück.

    Das Bad Horsie verliert an Effekt wenn man zuviel Gain reindreht.
    Das 535Q klingt sehr fett und ist sehr variabel , wahrscheinlich für mich das beste Wah
    für Highgain Sounds , allerdings ist für mich so ein Cry Baby Classic oder ein Vox Clyde McCoy irgendwie bodenständiger. Ob Shaft , Voodoo Chile oder Zakk Wylde Solos , alles ist mit diesen einen Sound realisierbar.
     
Die Seite wird geladen...

mapping