E-Gitarre an Interface anschließen - Passivboxen + HiFi-Verstärker?

von WukongZ, 08.07.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. WukongZ

    WukongZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.14
    Zuletzt hier:
    17.07.20
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.07.20   #1
    Halo liebe Leute!

    Folgendes: Ich hatte mir überlegt, dass ich statt einen neuen Verstärker zu kaufen, die E-Gitarre jetzt mal an den PC anschließe (wollte ich ohnehin mal tun zum Recording) um dann mithilfe von Ableton über die Boxen abzuhören.

    Nun ist es aber leider so, dass ich nur Passiv Boxen (Dali Zensor 1) habe, diese kann ich ja so nicht ans Interface an schließen aber über meinen HiFi-Vestärker (Sabaj A3) sollte es doch eigentlich gehen oder? Also über den Aux Eingang vom Verstärker dann in den Line Output vom Interface?

    Dahingehend wollte ich nun hier mal fragen, ob ihr das grundlegend für sinnvoll haltet und ob ich mit irgendwelchen Soundeinbußen zu rechnen habe? Würde mir eigentlich ungern noch extra Aktivboxen zulegen...

    Ansonsten könnt ihr mich auch gerne ein passendes Interface empfehlen!

    Liebe Grüße!
     
  2. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    9.08.20
    Beiträge:
    3.190
    Zustimmungen:
    1.597
    Kekse:
    12.735
    Erstellt: 08.07.20   #2
    ja...
    Tipp für Interface:
    https://www.thomann.de/de/steinberg_ur22c.htm
    Budget:
    https://www.thomann.de/de/behringer_u_phoria_umc204hd.htm

    Dies sind Interfaces mit 2 Eingängen, im Prinzip benötigst du nur einen (Instrumenteneingang), allerdings ist der Mehrpreis für 2 Eingänge überschaubar und bietet dir ggf. künftig mehr Möglichkeiten (2 Quellen gleichzeitig, Stereo Quelle wie Piano etc.)

    Das Anschlusskabel zum Sabaj A3 wäre:
    https://www.thomann.de/de/pro_snake_tpy2015_kpp.htm
     
  3. Commander_Stone

    Commander_Stone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.17
    Zuletzt hier:
    4.08.20
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.07.20   #3
    Zusätzlich zum Interface und den richtigen Kabeln benötigst Du dann noch eine Ampsimulation die Du in Ableton auf die jeweilige Audiospur laden musst.

    Da gibt es zahlreiche kostenlose und auch kostenpflichtige. Ich habe nie kostenlose getestet. Meistens bedeutet kostenlos das man (zu) viele Kompromisse eingehen muss.

    Ich persönlich nutze am PC nur noch Helix native von Line 6, das lohnt sich m.M.n. aber nur, wenn man den Helixbesitzerrabatt bekommt. Ansonsten habe ich S-Gear genutzt, was mir aber von der Bedienung her nicht ganz so zugesagt hat. Bias FX (1) fand ich da viel besser und habe es auch lange genutzt. Von Bias und S-Gear gibts auch eine Standalone Version, so dass man nicht immer die DAW starten muss um zu spielen.
     
  4. Clipfishcarsten

    Clipfishcarsten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.08
    Zuletzt hier:
    9.08.20
    Beiträge:
    1.279
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    7.124
    Erstellt: 08.07.20   #4
    Eine gute kostenlose Variante sind die Plugins von LePou (findet man schnell über Google). Das ist so ziemlich das Bestklingende was man über VST zum Nulltarif bekommt. Versuche dich daran mal und schau ob diese reine Softwarelösung für dich angenehm klingt.
    Plugins für Geld gibt es dann in Hülle und Fülle, die von NeuralDSP genießen aktuell einen sehr guten Ruf.
     
  5. Der gute Fee

    Der gute Fee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.13
    Beiträge:
    1.015
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    743
    Kekse:
    3.164
    Erstellt: 08.07.20   #5
    Alt, aber immer noch stark, in der Tat:great: ich füge noch den Ignite Emissary an. Sieht nach Metööööl aus, kann aber mehr. Und der neue IR-Loader von denen ist gut und hat schon paar IRs bei. Braucht man für LePou auch (gibt es auch von LePou, den IR-Loader, kenn ich nicht).
     
  6. smello

    smello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    8.08.20
    Beiträge:
    2.407
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    964
    Kekse:
    7.987
    Erstellt: 09.07.20   #6
    Von den kostenlosen hat mich bisher der Ignite Emissary am meisten überzeugt. Auch der IR Loader ist praktisch:
    https://www.stltones.com/products/stl-ignite-emissary-plug-in-bundle

    Fertige Bundles haben halt den Charme, dass man sich erstmal nicht mit den IRs auseiandersetzen muss und sie meistens auch eine Standalone Version haben.
     
  7. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    30.807
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    9.696
    Kekse:
    121.830
    Erstellt: 09.07.20   #7
    Mal 'ne Frage:

    So, wie ich den TE verstehe, möchte er seine Lösung nicht ausschließlich zum Recorden, sondern auch als Amp-Ersatz sozusagen "live zuhause".

    Funktioniert das überhaupt bei diesem Setup? Zumindest bei mir ist das Monitorsignal aus dem Interface bei der gerade aufzunehmenden Spur immer trocken.
     
  8. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    9.08.20
    Beiträge:
    3.190
    Zustimmungen:
    1.597
    Kekse:
    12.735
    Erstellt: 09.07.20   #8
    Logisch bei Direct Monitoring, du musst bei einer Amp Sim, ob standalone oder als VST), natürlich das DAW Monitoring einschalten. (bei Standalone gehts direkt zum Interface).
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. Rake5000

    Rake5000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.14
    Zuletzt hier:
    8.08.20
    Beiträge:
    863
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    842
    Kekse:
    13.282
    Erstellt: 09.07.20   #9
    Das gedachte Setup funktioniert. Sehr gute kostenlose Amp- und Cabsim inkl. div. Effekten ist Amplitube. Zusätzliche Amps und Effekte kann man dann kaufen. Die Bedienung ist auch super leicht leicht. Benutze ich seit Jahren.

    Für rund 100€ ist Helix native mit das Beste was es gibt und auch sehr gut bedienbar. Kann man kostenlos testen.

    Der Empfehlung für'st Steinberg UR22 schließe ich mich an, benutze ich auch und ist top.
     
  10. Stratomano

    Stratomano Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.10
    Beiträge:
    1.060
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1.313
    Kekse:
    34.823
    Erstellt: 09.07.20   #10
    Sehe ich auch so und Amplitube kann man auch Standalone nutzen: Rechner an, Amplitube starten und Gitarre spielen. Sound kommt dann über das Interface in den Verstärker und schließlich aus den Boxen.

    Aktive Boxen sind nicht notwendig.
     
  11. WukongZ

    WukongZ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.14
    Zuletzt hier:
    17.07.20
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.07.20   #11
    Vielen Dank schon mal für die vielen Antworten und die Hilfe!

    Habe die Tage jetzt ein Interface von nem Kumpel geliehen und schon mal ein bisschen rumprobiert, wollte zuerst den Archetype Nolly von Neural DSP probieren aber irgendwie hat mein Ableton den nicht erkannt, und habe es dann mit denen von LePou versucht und soweit scheint technisch auch alles zu funktionieren. Gitarrensound ist noch nicht ganz optimal, aber glaube da muss ich mir einfach nochmal ein paar Tutorials reinhämmern.

    Im Grunde habe ich einfach am Interface (Steinberg UR22mkII) den Regler zwischen Input und DAW ganz auf DAW gestellt und dann bei Ableton bei der jeweiligen Spur Monitor auf In und dann hats geklappt.

    Und ja ich möchte damit auch quasi live üben, aber ich denke so sollte es klappen:great:
     
  12. Der gute Fee

    Der gute Fee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.13
    Beiträge:
    1.015
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    743
    Kekse:
    3.164
    Erstellt: 09.07.20   #12
    Haste hinter das LePou-Topteil nen IR-Loader/CabSim? Ohne klingt es nicht.
     
  13. Commander_Stone

    Commander_Stone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.17
    Zuletzt hier:
    4.08.20
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.07.20   #13
    Testen ist kostenlos aber die 100,- Euro gelten nur, wenn Du Besitzer eines Helix Hardwaregerätes bist.
     
  14. heavyloddar

    heavyloddar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.08
    Zuletzt hier:
    7.08.20
    Beiträge:
    242
    Ort:
    AC
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    2.206
    Erstellt: 09.07.20   #14
    Ich habe auch eine längere Zeit mit Hifi Komponenten; sprich Stereo Verstärker und Regallautsprecher, über Mac und AI Gitarre gespielt.
    Das hat wunderbar funktioniert und klanglich fand ich das durchaus brauchbar.
    Mit Amplitube free und dem Guitar Rig Player hat man eine kostenlose, störungfreie Grundausstattung, nimmt man noch Blue Cat's Axiom dazu, hat man noch eine Vollversion, wo allerdings in Abständen immer ein kurzes Störgeräusch
    ertönt, damit ist man fürs Erste mit reichlich Sounds gut gerüstet.

    Später habe ich mich für aktive Monitorboxen entschieden, da ich mit recorden begonnen hatte und die zum Abhören besser geeignet sind.
     
  15. Rake5000

    Rake5000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.14
    Zuletzt hier:
    8.08.20
    Beiträge:
    863
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    842
    Kekse:
    13.282
    Erstellt: 11.07.20   #15
    Stimmt!
     
Die Seite wird geladen...

mapping