e-gitarre an keyboardamp oder keyboard an marshall?

von ...badboy..., 17.08.04.

  1. ...badboy...

    ...badboy... Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    30.04.08
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.04   #1
    hallo
    ich bin seit längerem in meiner band keyboarder und habe vorgehabt einen keyboardamp zuzulegen (behringer kx1200). nun habe ich mir aber noch eine akkustische gitarre gekauft (abnehmbar) und vom kollegen einen kleinen übungsamp, e-gitarre und marshall topteil geerbt.
    mit dieser ausgangslage bin ich nun auf der suche nach einem geeigneten amp. ich habe aber nicht genug geld, eine marshallbox und einen keyb.amp zu kaufen.
    -keys über marshall tönt nicht gut, odr?
    -gitarre über topteil+keyboardamp ist schlecht für die boxe (hochtöner) so viel ich weiss, odr?
    obwohl der behringer auch für akkustikgitarren ausgelegt ist.

    aber was ist, wenn bei grossen konzerten die gitarrenverstärker mit einem mikro abgenommen werden... dann geht der sound ja auch über die gesamtanlage, inkl. mittel und hochtöner...
    wäre es nicht möglich e-gitarre+topteil+übungsamp+mikro+keyboardamp ?!

    oder hat sonst jemand eine andere möglichkeit günstig an ein gutes ergebnis zu kommen?

    ich hoffe ihr habt einigermassen mein problem verstanden ;)

    mfg cedi
     
  2. Lucki

    Lucki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    16.09.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 18.08.04   #2
    hallo


    ich bin der, welcher "vererbt" hat....


    also tot bin ich (noch) nicht :twisted:
     
  3. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 18.08.04   #3
    Nicht so ganz: willst du E-Gitarre spielen, oder A-Gitarrre (mit einem Tonabnehmer)????
     
  4. ...badboy...

    ...badboy... Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    30.04.08
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.04   #4
    achso, ja ist nicht ganz rübergekommen...
    ich hab eine e-gitarre, eine akkustische gitarre (mit tonabnehmer) und ein keyboard.
    aber keine geeignete verstäkeranlage, d.h. ich möchte so günstig wie möglich eine lösung finden, wie ich alle drei istrumente verstärken kann. aber für zwei verstärker reicht mir wohl das geld nich.

    der behringer wäre aber geeignet für keys und akk.gitarre, laut hersteller. mich interessiert jezt einfach, ob da auch mit einer e-gitarre drübergespielt werden kann? (da der behringer ja einen 4-band eq hat könnte ich die höhen und die hohen mitten rausschneiden odr nicht?)
    odr ist das grundsätzlich ein mist und schlecht für die boxen?

    danke für hilfe...

    mfg cedi

    ps:wie gesagt hätte ich auch noch ein marshall topteil zur verfügung um vor die box zu schlaufen.
     
  5. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 18.08.04   #5
    Ohne weitere Geraete (z.B: Ampmodeller) wird sich die E-Gitarre ueber den Keyboarrdamp nicht gut anhoeren, genauso werden sich das Keyboard und die A-Gitarre uber den E-Gitarrenamp so toll anhoeren (zumal da dann auch die Anschluesse fehlen duerften).

    Ich neige dazu dir zum KEyboardamp und einem Modeller (kann auch der von Behringer sein, ich denke mal du willst noch nicht so schnell mit der Gitarre auf die Buehne) zu raten.

    Auf der anderen Seite kannst du eine gebrauchte Gitarrenbox durchaus guenstig haben... wieviel Taler hast du denn zur Verfuegung?
     
  6. ...badboy...

    ...badboy... Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    30.04.08
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.04   #6
    hey lennynero
    du hast mir weitergeholfen und eben habe ich noch was in der online-bedienungsanleitung vom behringer-keyamp gefunden:

    "beim anschluss einer e-gitarre empfielt es sich, einen gitarren preamp mit speaker-simulation vor den eingang des kx1200 zu schalten. andernfalls werden sie feststellen, dass der gitarrensound sehr höhenlastig ist. die ausgänge von gitarren-preamps sind in der regel mit einer speaker simulation ausgestattet."

    deshalb bin ich jetzt recht von dieser lösung überzeugt. fehlt nur noch der preamp. ist das soetwas hier:

    Behringer TUBE ULTRAGAIN MIC200

    und wie hast du das gemeint, dass ich wohl noch nicht so schnell auf die bühne möchte? denkst du das zeugs taugt nicht sehr viel?
    es sollte schon ordentlich druck machen, aber von der qualität her musses nicht top sein...

    odr was gibts sonst noch für preamps die du mir empfehlen könntest? haben die auch gleich sowas wie ein effektgerät eingebaut, so wie ich das gesehen habe?

    mfg cedi
     
  7. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 18.08.04   #7
    Der von dir gewaehlte Preamp ist nicht fuer E-Gitarre sondern fuer Vocals, bzw. Micros.

    Das geeignete Behringerprodukt waere das folgende:

    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/Effektgeraete/MultiFX/Behringer_VAmp_II.htm

    Das Geraet hat dann auch eingebaute Effekte, ist generell nicht verkehrt, aber auch nicht wirklich gut.

    Wegen Live: mir wuerde die ganze Kombination nicht gefallen, ich wuerde die E-Acoustic und das Keyboard mit ueber die PA laufen lassen. Wenn du anstelle eines eigenstaendigen Gitarrenverstaerkers mit einem Modeller (wie den V-Amp) spielst, wuerde ich den auch mit ueber die PA laufen lassen.

    Andere Preamps/Modeller? Die rote Bohne, das POD von Line6, oder das POD2... die duerften gebraucht relativ guenstig zu haben sein.
     
  8. ...badboy...

    ...badboy... Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    30.04.08
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.04   #8
    würde theoretisch auch diese einfache DI-box den zweck erfüllen odr?
    hier hat man einfach nur 1 voreingestellten sound...

    Behringer UltraG GI100 DI Box
     
  9. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 18.08.04   #9
    Generell mal etwas: erlaubt ist was dir gefaellt. Als Beispiel das es auch ganz anders gehen kann nehme ich mal Mike Oldfield, der spielt seine E-Gitarre quasi direkt ins Mischpult (allerdings mit div. Effekten versehen).

    Die von dir verlinkte DI-Box ist dafuer gedacht, das sie zwischen einem Verstaerker und der Box geklemmt wird (ein SIgnal geht weiter an die eigentliche Gitarrenbox, die andere an die PA). Fuer deinen Zewck also nicht wirklich optimal.

    Was fuer ein Marshalltop hast du denn?
     
  10. ...badboy...

    ...badboy... Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    30.04.08
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.04   #10
    hmm, du denkst also, dass ich mir lieber einen anständigen preamp kaufe und dafür den keyboardamp nicht unbedingt benötige... weil eine pa haben wir eine recht gute! geht dann das mit der PA in ordnung, ich dachte immer das wär schlecht für die boxen...

    topteil wär es dieses:
    marshall tsl 100 jcm 200
    aber das gehört leider auch noch nicht wirklich mir, ich darf es lediglich im moment nutzen.

    danke, cedi
     
  11. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 18.08.04   #11
    Der Nachteil dabei ist halt das die PA genuegend Reserven haben muss, wenn sie jetzt geleichzeitig Gesang, Keyboard und E-Acoustic wiedergeben muss. Wenn du dann noch einen Preamp mit Speakersim benutzt duerfte das ganze gar kein Problem sein, die Ausgaenge sind ja quasi fuer eine Pa gemacht.

    Das ist dochmehr als ordentlich... also, mein Tipp: Keyboard, E-Acoustic direkt in die PA (evt mit einer einfachen, passiven DI-Box dazwischen), eine ordentliche Box fuer das Topteil (vorausgesetzt du planst es zu kaufen!!! ) und gut ist es.

    Wenn nicht (den TSL kaufen) erstmal einen ordentlichen Preamp mit Speakersim (da gab es schon massig Threads dazu), z.B. das erwaehnte POD, oder ein Geraet aus der GT-Serie von Boss (GT3 und GT5 sind guenstig gebraucht zu bekommen, IMHO sind aber die Ampsims des Pod besser).
     
  12. ...badboy...

    ...badboy... Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    30.04.08
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.04   #12
    ok, danke... ich werd das ganze mal mit meinem kollegen (topteil) besprechen und dann werd ich schauen. i sag dann, wie ich mich entschieden habe...

    mfg cedi
     
  13. Lucki

    Lucki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    16.09.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 22.08.04   #13
    so nach dem ich das gelesen habe würde ich dir folgende tipps geben (mir gehört übrigens das topteil)


    du brauchst:

    für die a-gitarre:

    - eine di-box

    für die e-gitarre:

    - du kaufst das topteil und baust neue röhren ein
    - du nimmst meine box auch noch dazu oder kaufst dir selber eine (ich würde dir das lieber zusammen verkaufen)

    für keyboard und deine orgel:

    - di-boxen über p.a.

    den behringer keyboard amp kannst du dir immer noch als persönlicher monitor kaufen wenn du später mal wieder geld hast....
     
Die Seite wird geladen...

mapping