E-Gitarre für Kinder

von BusDeath, 02.11.11.

Sponsored by
pedaltrain
  1. BusDeath

    BusDeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    16.12.11
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    319
    Erstellt: 02.11.11   #1
    Hallo,

    meine Nichte (10 Jahre alt) spielt nun schon seit einigen Jahren Akustikgitarre und wünscht sich zu Weihnachten eine E-Gitarre mit Verstärker.

    Ein passendes Modell finde ich schon. Nur ich frage mich, ob eine 10jährige mit einer normale Größe zurecht kommt? Ich habe damals mit einer Ibanez GRG170DX angefangen. Die kann ich ihr auch erstmal ausleihen, damit sie schauen kann, ob es von der Größe her paßt.

    Im Musik-Schmidt habe ich aber mal gesehen, das die z.B. so Kinder E-Gitarren haben, die wirklich ein ganzes Stück kleiner sind (glaube die haben an die 160 Euro gekostet).

    Was meint ihr denn?

    Viele Grüße
     
  2. Grantic

    Grantic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.08
    Zuletzt hier:
    5.07.20
    Beiträge:
    278
    Ort:
    52441
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    317
    Erstellt: 02.11.11   #2
    Ich habe damals ungefähr mit 10 auf der Les Paul meines Musiklehrers spielen dürfen.
    Die war schon ordentlich groß und ich hatte am Anfang meine Probleme gescheit zu greifen. Mit 11-12 kam dann aber die eigene Strat ins Haus und ich hatte mich dran gewöhnt.
    Optimaler wäre es aber sicherlich, wenn sie mit ihren wahrscheinlich recht kleinen Händen auch eine entsprechende Gitarre hat. Dann ist das Üben auch einfach angenehmer und der Spaß größer.
    Ansonsten einfach mal eine Kindergitarre ausleihen, sie mal spielen lassen (oder sie direkt mit ins Musikhaus nehmen) und ihr dann mal deine Alte geben.
     
  3. vanderhank

    vanderhank Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.08
    Zuletzt hier:
    11.09.19
    Beiträge:
    1.107
    Ort:
    Dem Raul seine frühere Stadt
    Zustimmungen:
    1.151
    Kekse:
    33.705
    Erstellt: 02.11.11   #3
    :gruebel: Verstehe nicht ganz, wo das Problem liegt. Wenn Du ihr die Ibanez zum Ausprobieren leihst, dann siehst Du doch, ob sie damit klarkommt oder nicht.

    Gruß
    Hank
     
  4. BusDeath

    BusDeath Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    16.12.11
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    319
    Erstellt: 02.11.11   #4
    Mit ins Musikhaus nehme ich sie auf jeden Fall. Da nehmen wir uns viel Zeit und spielen dann den Nachmittag über Gitarren an. Freu mich schon auf ihr Gesicht, wenn sie in so nem Laden die vielen Klampfen sieht :)

    Nur möchte ich vorher gerne schonmal mit ihr im Internet ein paar Modelle raussuchen und Vergleiche anstellen, sodass wir da nicht blauäugig aufschlagen. So eine Kindergitarre (sofern die dann auch was taugen, ich hab sowas noch nie angespielt) wäre dann mit Sicherheit die optimale Lösung. Es hilft mir schonmal weiter zu wissen, das Du mit 11-12 Jahren mit einer großen schon zurecht gekommen bist. Jetzt ist natürlich die Frage, ob sich so eine kleine lohnt, wenn sie dann 1-1,5 Jahre später sowieso auf ne Große wechseln würde.

    @vanderhank: Ja stimmt schon. Aber bei der Ibanez scheint der Hals ziemlich "lang". Dann gibt es Modelle, bei denen der Hals kürzer erscheint, weil der Body anders geformt ist (z.B. Jackson Warrior). Ich wollte nur grundsätzlich mal ein paar Meinungen dazu einholen. Ist ja nie verkehrt :)
     
  5. kypdurron

    kypdurron Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    6.07.20
    Beiträge:
    4.522
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    26.203
    Erstellt: 02.11.11   #5
    Also ich habe den knapp zweijährigen Sohn einer Freundin im Sommer als Ausrede missbraucht, mir so ein paar DInger mal anzugucken :o Die Epiphone Zakk Wylde Modelle waren von der Qualität her akzeptabel, von der Größe her aber wirklich ab schätze mal 12-13 schlicht zu klein. Ich hatte jedenfallls arge Probleme, da was vernünftiges drauf zu spielen, das wird verdammt eng. Und das kann es ja dann als Lerninstrument nicht sein, wenn die Umstellung auf eine "richtige" Gitarre so groß ist. Mehr was für kleinere Kinder oder eben als Gag ... zumal diesen Amp dazu keiner wirklich braucht. FÜr Kinder zu instabil, das DIng ...

    Die "Mini Squiers" dagegen fand ich vonner Größe ganz ok, in derselben Größe gabs in billiger auch so Hausmarke beim Produktiv, die hatte ich aber nicht in der Hand.
     
  6. GuitarMartin

    GuitarMartin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.11
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.11   #6
    Einfach ausleihen, dann sieht man schon ob es passt.

    Ich denke, gerade die Dicke des Korpus, und die Ergonomie werden hier die Unterschiede machen.
    Ich könnte mir vorstellen, dass eine Strat-Bauart für ein Kind leichter zu bedienen ist als eine Paula.

    Zumindest ich hatte (mit damals 7 Jahren) probleme mit meiner Klassischen Gitarre,einfach weil mein Arm so schlecht um den dicken Korpus rumkam. da wär ich froh gewesen um eine Solidbody E-Gitarre. ;)

    Auch das Gewicht ist, denke ich, nicht ganz zu vernachlässigen.
     
  7. Zerodois

    Zerodois Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.10
    Zuletzt hier:
    22.03.20
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    698
    Erstellt: 02.11.11   #7
    Hallo,

    Ich finde es schon sinnvoll, zu Anfang eine kürzere Mensur zu spielen,
    es würde ja auch niemand auf die Idee kommen, einem Kind in diesem Alter
    eine 4/4 Konzertgitarre in die Hand zu drücken, warum sich die Erkenntnis bei
    den E-Gitarren noch nicht durchgesetzt hat ist mir ein Rätsel.
    Als ich mal bei Justmusic in der Berliner Kulturbrauerei nach einer Shortscale
    gefragt habe, behauptete der Verkäufer, das gäbe es nicht.


    *Editiert-> Entweder in den Flohmarkt oder per PN. Verkaufsangebote nicht im Fachbereich!*

    Gruß

    Frank
     
  8. BusDeath

    BusDeath Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    16.12.11
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    319
    Erstellt: 02.11.11   #8
    Okay, ich denke, so werd ichs machen. Ich leihe ihr meine Klampfe aus, dann kann sie schonmal schauen, wie sie ihr liegt.

    Dann soll sie mir sagen, welche Form und Farbe sie gerne möchte und dann schau ich schonmal, welche es gibt, deren Korpus nicht ganz so wuchtig ist.

    Und anschließend gehts zum Antesten in den Musik-Schmidt in Frankfurt. Vielleicht haben die Jungs dort ja noch ein paar gute Tipps. Die haben mich jedenfalls bisher immer super beraten. Die Mini Squiers können wir uns ja auch nochmal anschauen. Vom Amp her ist denke ich für die Zwecke ein 15 Watt Marshall oder 15 Watt Line 6 Spider eine gute Wahl. Mit dem Marshall hatte ich selbst angefangen, der war ganz okay. Und was Übungsamps angeht hat mich mein 75 Watt Spider 3 echt überzeugt. Aber mal schauen, wie sich der kleine Bruder so anhört.

    Vielen Dank für eure Hilfe.


    *Editiert->Bezugspost editiert*
     
  9. schmendrick

    schmendrick R.I.P.

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    11.447
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.452
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 02.11.11   #9
    Einem zehnjährigen? Aber hallo.... Natürlich. :eek:
     
  10. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.439
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    669
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 03.11.11   #10
    da hat meine freundin mal eine kindergitarre für ihre nichte gekauft. war eine ibanez aber wie die genau hiess weiss ich nicht... hat auch so 160 rum gekostet und war ein richtig gutes teil für den preis.
     
  11. schmendrick

    schmendrick R.I.P.

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    11.447
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.452
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 03.11.11   #11
    Nochmal in aller Deutlichkeit:
    Bei einem Kind, was Konzertgitarre lernt, ist der Richtwert für eine 4/4 11Jahre, also 5. Klasse. Da E-Gitarren leichter zu bespielen sind, schmalere Hälse haben usw.. halte ich eine Mini-Gitarre für eine Zehnjährige für rausgeschmissenes Geld.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  12. BusDeath

    BusDeath Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    16.12.11
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    319
    Erstellt: 03.11.11   #12
    @[E]vil, ja genau, die meinte ich.

    @schmendrick, das ist jetzt wohl gerade das Alter, bei dem es grenzwertig wird. Wäre sie 9, wäre so eine etwas kleinere Gitarre imho sinnvoll. Jetzt mit 10,5 muß sie am Besten ausprobieren, ob sie mit meiner Ibanez schon zurecht kommt. So eine 3/4 E-Gitarre, die man dann doch nur 1 Jahr spielt wäre dann wirklich nicht die beste Investition. Falls die Ibanez aber nur "etwas zu groß ist", wäre das dann gar nicht so schlimm, da wächst sie auf jeden Fall irgendwann rein. Bei einer kleineren sieht das dann natürlich anders aus. Die hängt dann irgendwann nur an der Wand oder wandert in die Bucht.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. TastyTorge

    TastyTorge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.09
    Zuletzt hier:
    2.07.20
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    470
    Erstellt: 03.11.11   #13
    Also, ich kann so aus persönlicher Erfahrung sprechen. Ich hatte für mein alter immer schon relativ kleine Hände, und wenn ich klein Sage, mein ich das auch so :D

    Habe mir dann damals mit 12 eine Squier Tele rausegesucht mit einem extra schmalen Hals (siehe Signatur). Habe mit der auch meinem kleinen Bruder das Gitarre spielen beigebracht, der war damals auch so zwischen 10 und 11, und der hatte auch keine Probleme dadrauf zu spielen.

    Die Gitarren sind halt nicht spezifisch für Kinder ausgerichtet, sind aber sehr leicht zu bespielen, was ja gerade beim Start in die Musiker-Karriere wichtig ist ;-)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  14. yoh 1219

    yoh 1219 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.09
    Zuletzt hier:
    4.07.20
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Rinteln
    Zustimmungen:
    97
    Kekse:
    2.862
    Erstellt: 04.11.11   #14
    Hallo,
    mein first Sony hat mit knapp 10 Jahren seine 1. E-Gitarre bekommen.
    Eine Epi SG für den kleinen Angus Fan. Danach kostete es immer viel Überredung wenn er seine 7/8 Akustik spielen sollte.
    Ich würde eher darauf achten, das die neue Gitarre nicht zu schwer ist.
    Mein Sohn, inzwischen 12,5, liebt seine SG immer noch.
    Ich würde also von einer Kindergitarre abraten.

    Grüße Ralf
     
  15. cyaneo

    cyaneo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.14
    Zuletzt hier:
    16.02.20
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Saltcastle City
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    600
    Erstellt: 07.01.15   #15
    Hallo, ist zwar schon ein alter Beitrag, aber ich wollte deswegen keinen Neuen aufmachen...

    Da ich die nächten Tage leider keinen Gitarrenlehrer greifbar habe und im Geschäft der Verkäufer uns auch nicht wirklich beraten hat, wollte ich hier kurz fragen ob die Gitarre von der Größe her passen würde:

    (Das Kind ist 8 Jahre und 133cm groß, die Gitarre ist eine 112v, 648mm Mensur)

    upload_2015-1-7_22-3-28.jpeg


    Vielen Dank!

    LG
    Herb
     
  16. TastyTorge

    TastyTorge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.09
    Zuletzt hier:
    2.07.20
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    470
    Erstellt: 07.01.15   #16
    Klar warum nicht? Ich meine, jetzt mit 8 wird man nicht kleiner, eher im Gegenteil, da sollte das nicht verkehrt sein.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. Punkilicious

    Punkilicious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.14
    Zuletzt hier:
    5.07.20
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 08.01.15   #17
    Hey,

    Der Sohn von meinem Lehrer ist 11 und hat eine sg bekommen. Die ist nicht so schwer und von der mensur her auch nicht zu groß.

    aber das sieht ja auf dem Bild schon klasse aus ;-)

    Zudem wächst man in dem Alter ja schnell.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. Zeichner

    Zeichner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.09
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    72
    Erstellt: 08.01.15   #18
    Ich hatte ja auch schon mal überlegt, ob nicht sowas wie 'ne Fender Mando-Strat das richtige wäre für den kindlichen Einstieg. Ohne je eine angespielt zu haben. Hat damit jmd Erfahrung?
     
  19. Zeichner

    Zeichner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.09
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    72
    Erstellt: 09.01.15   #19
    bzgl des Bildes würde ich auch sagen: Kapo in den 5. Bund klemmen und alles ist kindegerecht. :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. cyaneo

    cyaneo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.14
    Zuletzt hier:
    16.02.20
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Saltcastle City
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    600
    Erstellt: 09.01.15   #20
    Gute Idee!
     
Die Seite wird geladen...

mapping