E-Gitarre - Gut und günstig?

von Rayndi, 17.02.08.

  1. Rayndi

    Rayndi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.08
    Zuletzt hier:
    22.02.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.08   #1
    Hi.
    Ich bin ein Anfänger in Sachen Instrumente und möchte mir eine E-Gitarre zulegen.
    Da mein Butget begrenzt ist und es keine Ultragitarre sein soll möchte ich einfach eine E-Gitarre für Einsteiger kaufen (am Besten im Set mit einem Verstärker).
    In anderen Foren wurden mir folgende Dinge von verschiedenen Usern empfohlen:
    http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/ibanez-rg321-mh-wk-weathered-black-p-16553.html
    (mit 319€ ziemlich teuer und ich habe gehört, dass Ibanez zwar sehr gut ist aber nichts für Anfänger sein soll)
    http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/line-6-spider-iii-15-modeling-combo-p-20144.html
    http://www.musik-service.de/spade-fat-strat-natural-satin-prx395753013de.aspx

    Dann habe ich mich mal selbst umgesehen und dachte an dieses Set:
    http://www.musik-service.de/spade-s...ocaster-player-pack-black-prx395762549de.aspx

    Was von den Dingen taugt was und was nicht?
    Wie gesagt es soll mir als Einsteiger dienen, nicht für professionelle Auftritte etc..
    Vielen Dank!
     
  2. Thundersnook

    Thundersnook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.351
    Ort:
    Leipzig!
    Zustimmungen:
    393
    Kekse:
    34.604
    Erstellt: 17.02.08   #2
    Hallo und willkommen im Forum ;)

    Wichtig ist zu wissen wo genau deine oberste Schmerzgrenze liegt, was das Budget anbelangt ;)

    Zunächst möchte ich dir ersteinmal die Standard-Empfehlungen in diesem Board geben:
    das wären einmal die Yamaha Pacifica: http://www.musik-service.de/Gitarre-Yamaha-PAC-012-prx395679669de.aspx
    und der Roland Micro Cube:
    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Roland-Micro-Cube-prx395740164de.aspx

    Von den einsteiger-Sets würde ich doch abraten...gerade das letzte, denn man muss sich vor Augen führen was du da für 99€ bekommst ... in den meisten Fällen Brennholz^^ Kauf dir lieber die Teile einzeln, vor allem den Verstärker, denn dieser ist in den Anfängersets immer das Teil an dem am meisten gespart wird. Dementsprechend enttäuchend ist das klangerlebnis.

    Als weitere Einsteigergitarre scheint sich noch Spade zu etablieren (Der Uncle hat darüber auch ein Review geschrieben --> https://www.musiker-board.de/vb/reviews/255758-review-spade-fs-112-hg-fr-mirror.html ) http://www.musik-service.de/spade-fs-112-hg-fr-mirror-prx395762088de.aspx

    Wenn du Amp und Gitarre hast, solltest du dir natürlich noch Kabel, Plectren, Gurt, Gitarrentasche und evtl. einen Gitarrenständer besorgen ;)

    Auf jedenfall solltest du nicht das allerbilligste Kaufen!! aus diesen Geräten anständige Töne herauszubekommen ist selbst für erfahrene Gitarristen sehr schwer, und dementsprechend würdest du warscheinlich nach ein paar Wochen enttäucht aufgeben (womöglich würdest du es noch auf dich schieben), weil alles sch*** klingt.

    Dass übrigens die Ibanez keine Gitarre für Anfänger sein soll ist absoluter Schwachsinn! wenn du das Geld hättest könntest duch auch auf einer 5000€ Keule spielen ;) Würde die Ibanez noch ein Tremolo besitzten wäre das etwas anderes, da es da schon komplizierte Konstruktionen gibt.

    Viel Spass auf jedenfall mit deinem neuen Hobby! Greets!
     
  3. obigrobi

    obigrobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.04
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.602
    Erstellt: 18.02.08   #3
    also ich würd auf keinen fall ne yamaha pacifica 112 nehmen (seeeehr schlechte erfahrungen)
    ich würd wie dus beschrieben hast, die ibanez rg321 und die line6 combo nehmen.
    das is auch was für später - und nich nur für den anfang - die wirst du auch noch nach ein paar jahren gern spielen
    das spade set für 99 is absolut für anfänger (99€ was willst du erwarten)
    aber wer weiß, wie lang und mit wieviel freude du spielst.

    also ibanez = gut für anfang + danach (kein tremolo!)
    das spade set = anfänger
     
  4. benny_r

    benny_r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.07
    Zuletzt hier:
    30.04.08
    Beiträge:
    62
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.08   #4
    Hallo und Willkommen ,

    ich bin auch Anfänger und habe eine IBANEZ GRG 170 DX BKN und einen Roland Cube 20X und bin sehr zufrieden. Kann diese Combo also nur Empfehlen.


    Gruß
     
  5. Rayndi

    Rayndi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.08
    Zuletzt hier:
    22.02.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.08   #5
    Okay danke erstmal euch beiden. ;)
    Zu meinem Budget:
    Ich bin ein 14-jähriger Schüler und mein Kontostand zeigt so um die 200€ an.
    Daher dürfte diese Combo:
    "ich würd wie dus beschrieben hast, die ibanez rg321 und die line6 combo nehmen."
    eher nicht in Betracht gezogen werden.
    DIe Ibanet rg321 kostet schon ein kleines Sümmchen. ;)
    Da ihr mir von dem Set abratet würde ich gern wissen, wie es mit der einzelnen Spade für 99€ ausschaut?
    Im Vergleich zu der hier:
    http://www.musik-service.de/spade-fs-112-hg-fr-mirror-prx395762088de.aspx
    liegt der preisliche Unterschied bei fast 60€ - für mich relativ viel.

    Noch eine Frage nebenbei:
    Was bedeutet tremolo?

    Nachtrag:
    http://www.musik-service.de/ibanez-grg170dx-bkn-prx395749868de.aspx
    230€ ist hart. :(
    Bzgl. des Verstärkers:
    Dieser Roland Cube ist preislich okay also den würde ich schonmal nehmen, wenn ihr meint, dass der auch gut ist.
    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Roland-Micro-Cube-prx395740164de.aspx
     
  6. Alexpopaleks

    Alexpopaleks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.06
    Zuletzt hier:
    20.11.11
    Beiträge:
    342
    Ort:
    Ebstorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    646
    Erstellt: 18.02.08   #6
    Hi,

    wie snookerking schon geschrieben hat wird hier im Forum ganz gerne mal die Pacifica 112 in kombination mit dem Roland Cube empfohlen.Der Amp ist m.M.n sehr gut.
    Mit der Gitarre habe ich jedoch gemischte erfahrungen gemacht.

    Ich würde dir empfehlen einen Blick auf die Squier Affinity Strat zu werfen.
    Bei Squier soll es zwar eine recht starke Serienstreuung geben, von der ich aber noch nichts mitbekommen habe. Auf jeden fall einen Blick wert.

    Gruss A.
     
  7. benny_r

    benny_r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.07
    Zuletzt hier:
    30.04.08
    Beiträge:
    62
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.08   #7
    Ich habe aber den Verstärker.
    Aber der Microcube ist auch ok und wurde mir auch empfohlen. Is auch ein Top ding und die 5 Watt sollen sehr laut sein!
     
  8. obigrobi

    obigrobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.04
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.602
    Erstellt: 18.02.08   #8
    also zum roalnd cub ekann ich nix sagen.
    ich werde nächste woche dienstag mal in den genuss keommen, einen roland amp zu spielen und zu hören.

    naja ich bin kein fan von yamaha pacificas und ibanez gio modellen, aber ich stelle wohl auch andere ansprüche als ein totaler anfänger.
    WENN eine von DEN beiden modellen, dann wohl eher die ibanez grg!

    was ein tremolo ist?
    ich spare mir die worte und gib dir nen link:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Tremolo_(Gitarre)
    (ich denke der ist hilfreicher)
    ich finde floyd rose tremolos für den anfang total ungeeignet (saitenwechsel, verstimmen bei günstigen modellen etc., umstimmen etc.)

    du kannst dir ja für den anfang das spade set bestellen und dann später imemrnoch eine bessere gitarre kaufen.
    wenn ich mich so zurückerinnere ... *hehe*
    ich fand am anfang, dass meine harley benton SG [150€] sich genau so gespielt hat wie eine Les paul custom [3500€] *hehe*
    also das soll eheißen, dass man am anfang nich wirklich großen unterschiede merkt, weil man 1. keine wirkliche ahnung hat und 2. weil man viel zu viel damit beschäftigt ist, den finger nach da und da und die saiten da und hier und[...]
     
  9. Vincent-Vega

    Vincent-Vega Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.615
    Erstellt: 18.02.08   #9
    SuFu benutzen. Dieses Forum hat Deine Frage schon 100 Mal benatwortet, unter anderem in den "Halle Einsteiger, bitte lesen" Threads am Anfang des Anfänger forums.
     
  10. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 18.02.08   #10
    Hier gibt es eine Einsteiger-Halle? Wie viele Plätze hat die denn?

    Eine Ibanez wäre natürlich schick, wenn das nicht geht, dann die Pacifica, geht das auch nicht, die Spade. Irgendeine Gitarre musst du kaufen, und so würde ich das dann auch entscheiden. Ist ja nicht das letzte Instrument, was man anschafft...

    @obigrobi: Natürlich spielt sich eine Harley Benton wie eine Gibson: Den dünnen Teil zerquetschen, den dicken verdreschen :-)
     
  11. Rayndi

    Rayndi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.08
    Zuletzt hier:
    22.02.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.08   #11
  12. RG-Jule

    RG-Jule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.523
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 19.02.08   #12
    Mich würde mal interessieren, was du da für Erfahrungen gemacht hast. Lass sowas doch nicht einfach offen im Raum stehen. Ich schätze, dass 99% der Board-User mit ihrer Yamaha zufrieden sind. Dann musst du wohl ein Montagsmodell erwischt haben.
    Ich hab selbst auch ne Yamaha Pacifica 112 und bin absolut zufrieden. Ich hab eigentlich noch nie was Schlechtes über diese Gitarre gehört und hier im Board wird sie immer wieder guten Gewissens empfohlen.
     
  13. guitarjack

    guitarjack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    30.09.16
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    40
    Erstellt: 19.02.08   #13
    hi,
    ich würd keine der spade gitarren nehmen, weil die eigentlich schrott sind.
    die meisten meinen ja, die tonabnehmer würden den klang unterschied machen...
    die antwort lautet: auch. aber das was bei den billig gitarren schlecht ist und den klang
    so beißend und hell macht ist das holz.
    ich würd eigentlich eher zu der ibanez rg tendieren weil die erfahrungsgemäß
    die besten einsteigermodelle bauen, die auch noch für "fortgeschrittene" geeignet sind.
    der unterschied zw. den 3 gitarren besteht eigentlich(ich rede jetzt von den ersten beiden und der letzten) dass die letzte ein tremolo hat und die anderen nicht.
    wenn bei gitarren die 160 euro kosten ein tremolo verbaut wird ist es schlecht.
    tremolos kosten alleine(von floyd rose) von 200 bis 400 euro.
    und deshalb kann dieses nicht mehr als 60 euro gekostet haben.
    das resultat ist, dass die gitarre sich andauernd verstimmt wenn man das besagte teil benutzt und sich im endeffekt ärgert, dass man eine gitarre mit tremolo genommen hat.
    ich würd dir grundsätzlich von allen spade modellen abraten.
    da stimmt die bundreinheit nicht, und und und.........
    ist deine entscheidung. die beruht auch darauf, wie sicher du dir bist dass du mit e-gitarre weiter machen willst. wenn du das instrument "eigentlich doch nicht" so magst, würd ich dir doch zu einer spade oder harley benton raten. dann kannste dir immer noch eine gitarre kaufen bei der du bleiben willst. aber wenn du echt dabei bleiben willst......
    nimm die auf keinen fall!
    ich hab mal bei nem freund ne harley benton angespielt, die vom qualitätsniveau ungefähr mit der spade gleich wertig ist. boah... NIE WIEDER!!!!
    aber ich würd austesten was dir optisch, klanglich am besten gefällt...
    einfach mal in den musik laden gehen...
     
  14. Rayndi

    Rayndi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.08
    Zuletzt hier:
    22.02.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.08   #14
    Ihr macht mir die Entscheidung nicht leichter, weil die Meinungen ja stark auseinander driften. ;)
    Laut dieser Internetseite ist Spade garnicht mal so schlecht und die Sterne bei den Produkten sprechen dafür.
    Ibanez sind vergleichsweise teuer und für mich als Schüler umso mehr...
    Und leider wohne ich in einer ziemlich kleinen Stadt...
    -> Musikladen: Is' hier nich' drin! ;)
     
  15. obigrobi

    obigrobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.04
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.602
    Erstellt: 19.02.08   #15
    ich hab hier schon mehrmals gelesen, dass leute mit der pacifica nicht zufrieden waren.
    waren das dann alles montagsmodelle?
    ich fand unter anderem die verarbeitunf, die bespielbarkeit und den sound ziemlich dürftig.
    (außerdem ist nach einem halben jahr schon beim tremolo eine madenschraube weggebrochen)



    ja, genau das ist der fall bei der pacifica
    ich selbst habe wie gesagt eine spade gitarre (nur dass da eben nicht spade draufsteht)
    und ich bin voll zufrieden mit ihr.
    ich hab nichts an ihr auszusetzen (und neben ihr hab ich eine LTD EC-1000 zum vergleich)
    und jede harley benton e-gitarre die ich bis jetzt gespielt hab, war mindestens genau vom selben niveau, wenn nicht sogar besser
     
  16. Robert60

    Robert60 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    2.09.09
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    241
    Erstellt: 20.02.08   #16
    Günstige Gitarren von Haus aus zu verteufeln ist nicht gerechtfertigt. Für viele Leute ist es am Anfang oder sogar länger die einzige Möglichkeit sich ein Instrument zuzulegen.

    Der Verstärker dazu sollte nicht der letzte Schrott sein, dann denke ich kommt auch aus der Billig Gitarre ein einigermassen vernünftiger Sound, der wahrscheinlich dem Freak Level oder Berufsmusiker nicht gerecht wird, aber dass brauch der durchschnittliche E-Gitarrenspieler auch nicht.

    Mit meiner Harley Benton HBS580WR bin ich mehr als zufrieden, auch vom Klang, wenn ich "im Sitzen" spiele, denn im Stehen ist sie kopflastig, das wusste ich aber schon vorher aus dem Bericht der Stiftung Warentest die meinte für diese Preisklasse trotzdem Testurteil "gut" - als relativer Laie finde ich auch die Verarbeitung ganz gut für den Preis.

    ........alles ist relativ.........und nicht jeder kann Porsche fahren.........
     
  17. RG-Jule

    RG-Jule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.523
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 20.02.08   #17
    Ja, seh ich auch so :great:.
    Auch von den Spade-Gitarren liest man teilweise recht gute Sachen. In denke, man kann durchaus auch für kleines Geld ein annehmbares Instrument bekommen. Man sollte in dieser Preisklasse aber antesten, da die Qualitätsstreuung relativ hoch ist.

    Ich würde mal noch eine weitere Gitarrenmarke in den Raum werfen: Squier! Habe zwar selbst noch keine Erfahrungen damit gemacht, aber das P/L-Verhältnis soll echt top sein! Hier im Board gibts auch ein ziemlich gutes Review über die Squier Bullet Strat. Musst mal die SuFu benutzen.

    Edit: hier ;)
     
  18. Beatler90

    Beatler90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.830
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.040
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 20.02.08   #18
    Meine Empfehlung:

    Yamaha Pacifica 112 + Roland Cube oder Peavey Rage 158. Der Peavey ist wirklich ein super Amp wenn man sich mal den Preis anguckt, er ist imho genauso empfehlenswert wie der Roland. Die Yamaha ist DIE Einsteigergitarre schlechthin. Um hier mal meine Erfahrungen mit rein zu bringen: Ich hatte noch keine einzige schlechte in der Hand! Um Montagsmodellen aus dem Weg zu gehen kann man die Gitarre auch in einem privaten Musikfachhandel kaufen, was den positiven Nebeneffekt hat dass die privaten klein-Läden die schlechte Ware in den meisten Fällen bereits aussortieren und zurückschicken. Mal ganz davon abgesehen das man das Objekt der Begierde vor Ort anspielen kann bevor man sich dafür entscheidet. Ein Freund von mir hat auch vor 3 Monaten mit dem Gitarre spielen angefangen. Ich habe ihn beraten und er hat sich eine Yamaha Pacifica 112 und einen Peavey Rage 158 gekauft und ist überaus zufrieden damit! Um nicht länger um den heißen Brei herum zu reden: Du hast 200€ für dein komplettes Equipment, das ist leider nicht viel. Da du aber bestimmt nicht frühzeitig die Lust am Spielen verlieren willst empfehle ich dir noch 100€ zu sparen (oder evtl bis zum Geburtstag abwarten ;) ) und dann lieber gleich in ein etwas besseres Instrument zu investieren. Der oben erwähnte Kumpel hat am Ende für alles zusammen 330€ gezahlt (Da war dann aber auch ne Tasche, Plektren und Saiten dabei). Also wie gesagt: Um Montagsmodellen aus dem Weg zu gehen am besten in einem Laden persönlich kaufen und nicht über das Net bestellen und auf jeden Fall noch etwas sparen und nicht gleich das billigste Model nehmen. Solltest du dich doch nicht gedulden können könntest du dir auch noch Gedanken über einen Gebrauchtkauf machen, da bekommt man teilweise echte Schnäppchen :great:

    MfG
     
  19. guitarjack

    guitarjack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    30.09.16
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    40
    Erstellt: 21.02.08   #19
    hi....
    da ja der name Squier hier in den raum gefallen ist, möchte ich dazu noch sagen:
    ich habe selbst mit einer squier strat angefangen. eine für 140 euro.
    ich war von der qualität echt stark beieindruckt...
    die töne klingen wie gesagt etwas piepsich und spitz aber für den preis ist die echt ein
    gutes einsteigerinstrument.
    ich würd aber nicht UNBEDINGT sagen dass die pacifica 112 DAS einsteigerinstrument ist.
    klar.... die ist wirklich nicht schlecht und hat auch ein gutes Preisleistungs-verhältnis aber die hat ja auch eine strat form. wenn du da drauf stehst und dir des gefällt, würd ich mir die squier strats unbedingt mal anschauen!
     
  20. Hamster17

    Hamster17 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.08
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 21.02.08   #20
    Hi,

    ich habe mir die Pcifica 112 geholt ;) - ohne jemals eine E-Gitarre in der Hand gehalten zu haben. :eek:
    Ist zwar nicht die ideale Vorgangsweise - aber naja...:screwy:

    Aber da ich sowieso immer nur eine Strat ähnliche Gitarre wollte, und damals (vor ca. 4 Jahren) die Pac 112 in den meisten Foren als solide Einsteigergitarre gelobt wurde habe ich sozusagen ungeschaut zugeschlagen. :D

    Den Kauf habe ich aber bis heute nicht bereut. Bin zwar nach wie vor Anfänger (sehr selten Zeit zum spielen - das sollte aber jetzt besser werden), bin aber noch immer begeistert. Als Verstärker hatte ich schon einen Onyx GA30 (???) zu Hause. Der ist zwar sehr laut - wenns draufankommt, aber sonst sehr bescheiden.:(

    Heute ist mein Vox DA5 angekommen :D - leider habe ich erst morgen Abend Zeit den zu testen. Den habe ich übrigens auch ungetestet und ungesehen - nur auf Grund meiner Infos aus dem I-Net bestellt. :eek::screwy:

    Falls ich das richtig einschätze, liegts ab jetzt eigentlich nur noch an mir falls der Sound nicht passen sollte. ;)

    Alles in allen hat das dann (Gitarre inkl. GigBag, Verstärker, Saiten etc.) so ca. 350,-€ gekostet. Trotzdem bin ich mir sicher das ich eine solide Ausrüstung habe und mir diesbezüglich in der nächsten Zeit keine Gedanken machen brauche. :D

    PS: Trotzdem träume ich nach wie vor von einer richtigen Fender;)
    Das ist für mich einfach DIE E-Gitarre (ohne jemals eine andere in der Hand gehabt zu haben...):great:

    Einfach mein Traum - und das seit fast 30 Jahren...:eek:
     
Die Seite wird geladen...

mapping