E-Gitarren Aufnahme über Pre-Amp

von makrele, 17.09.07.

  1. makrele

    makrele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.06
    Zuletzt hier:
    5.11.11
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Schlins in Vorarlberg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    69
    Erstellt: 17.09.07   #1
    hi

    hab folgendes problem.
    hab bis jetzt immer mit mikro abnahme vom amp aufgenommen, bin jetzt aber in eine wohnung gezogen wo das nicht mehr geht.
    was gibt es für möglichkeiten ohne viel lärm zu verursachen aufzunehmen?

    über eine pre amp?
    welche würdet ihr mir empfehlen, was braucht man alles dazu und wie funktioniert das im groben und ganzen?
    gitarre in pre amp und von dort weiter in die sounkarte?

    preislich möchte ich nicht mehr als 200€ ausgeben

    bin noch ein blutiger anfänger :)
    danke schonmal
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 17.09.07   #2
    Dafür bietet sich digitales Modelling in. Einmal kann das mit Hardware funktioren, wie z.B. mit dem Line6 POD, Vox Tonelab, Boss GT-8... (eigentlich bietet fast jedes aktuelle digitale MultiFX auch ein Amp/Speaker-Simulation, so dass man damit direkt aufnehmen kann) Wenn du aber eh nur aufnehmen willst, dann bietet sich auch Software an (der einzige Nachteil bei Software ist halt, dass du immer den PC anwerfen muss, wenn du Gitarre spielen willst). Da würdest du also direkt mit der Gitarre in die Soundkarte gehen. Was hast du denn für eine Soundkarte, mit der du bisher aufgenommen hast? Du kannst die mal Demos von solchen Programmen installieren, damit kannst du schon spielen, google mal nach "Revalver", "Amplitube" und "GuitarRig"; Demos gibt es dort auf den Herstellerseiten.
    Eine praktischer und preiswerte Lösung ist der Line6 Toneport, der höchstes etwas überflüssig es, wenn du schon eine gute Soundkarte hast. s gibt ihn in drei Austattungsvarianten, unterscheiden sich aber nur in den Anschlüssen, Qualität und Modellingssofwtare ist gleich.
    http://www.musik-service.de/line-toneport-ux-2-usb-interface-prx395752635de.aspx
    http://www.musik-service.de/line-toneport-gx-line6-line-6-prx395761199de.aspx
    http://www.musik-service.de/line-toneport-ux-1-usb-ux1-prx395752634de.aspx
    Es handelt sich dabei also um eine USB-Soundkarre, allerdings gehört dazu schon eine Modellingsoftware namens "Gearbox". Diese enthält die Sounds vom Line6 PODxt, also schon was gutes. Der "Nachteil" am Toneport gegenüber den oben genannten drei Programme: Die Modellingsoftware sitzt quasi im Treiber des Geräts, so dass die Aufnahmesoftware das schon verzerrte Signal empfängt und aufnimmt. Die anderen Programme dagegen arbeiten als VST-Plugins. Aufgenommen wird also nur das pure Gitarrensignal, die Ampsimulation wird dann als Effektplugin auf die Spur gelegt. Dadurch kann man im Nachheinen den Sound so machen, wie man ihn will.
    Hier mal ein Review zum Toneport GX:
    https://www.musiker-board.de/vb/soundkarten-interfaces-preamps/230538-review-line-6-toneport-gx.html
    Ich denke so gute Gitarrensounds für so wenig Geld bekommst du nirgendswo anders.
     
  3. makrele

    makrele Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.06
    Zuletzt hier:
    5.11.11
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Schlins in Vorarlberg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    69
    Erstellt: 17.09.07   #3
    danke für die schnelle antwort.
    hab eine gamesurround muse 5.1 von Terractec.

    werd mir den line 6 mal näher anschaun und auch die software die du vorgschlagen hast
     
Die Seite wird geladen...

mapping