E-Gitarrenkauf Beratung, wo kaufen wenn kein Shop in der Nähe?

von just-matze, 25.06.05.

  1. just-matze

    just-matze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    19.09.05
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.06.05   #1
    Hallo,

    ich stehe zwischen folgenden 3 Gitarren , wobei mir die 3. äußerlich am besten gefällt.. Ich mag eher Rock :D

    https://www.thomann.de/epiphone_les_paul_standard_prodinfo.html
    https://www.thomann.de/fender_mex_std_fatstrat_prodinfo.html
    https://www.thomann.de/fender_mex_std_doublefatstrat_bk_prodinfo.html



    Nun gut, aber ich kann die Gitarren nirgends antesten, da kein Gitarrenladen in der Nähe ist. Bleibt nur noch das Internet. Aber wie finde ich jetz heraus, welche für mich geeignet ist?? Weiter weg fahren kann ich leider auch nicht, da keine 18 -> kein Auto :D´

    MfG
     
  2. WildChild667

    WildChild667 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.04
    Zuletzt hier:
    19.11.14
    Beiträge:
    697
    Ort:
    Ludwigsburg
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    242
    Erstellt: 25.06.05   #2
    hmm.. das kommt ganz drauf an.
    Ne Les paul, hat nen sehr druckvollen fetten (dumpfen?!) sound..
    ne strat denke ich wäre schon angebracht für dich.
    die frage ist, welche !?...
    ich kenn mich bei fender kein bisschen aus, aber ich würde dir auf jeden fall eine mit H-S-S bestückung empfehlen.

    sprich hinten am Steg nen Humbucker (für rhytmus oder ähnliches, macht sich bei rock einfach besser) und in der mitte und am hals je ein singlecoil...
    aber wie gesagt.. für genauere fragen @ strat muss dir jemand anderes helfen.. da kenn ich mich nich so aus.

    achja...
    Epiphone würd ich nich im internet bestellen -> extreme quali-schwankungen..

    und noch ein tipp von mann zu mann ^^
    ne Les paul steht nich jedem.. ich mein jetz nich von der optik, sondern manche kommen mit den hals usw einfach nich klar..
     
  3. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 25.06.05   #3
    Und das Gewicht ist nicht jedermanns Sache :D
    Würde dem aber zustimmmen. Für Rock finde ich beide recht passend, da muss man selber entscheiden, was einem eher liegt.

    Eine Les Paul ist kräftiger, wärmer, voller aber auch ein wenig dumpfer vom Klang. Die Strat ist höhenreicher, drahtiger und brilliant, schöner Cleansound.
     
  4. just-matze

    just-matze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    19.09.05
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.06.05   #4
    mal nur noch so ne zwischenfrage....sind die fender denn besser als meine jetzige rg 370dx für rock??


    mfg
     
  5. EpiphoneSG

    EpiphoneSG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    5.02.08
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    142
    Erstellt: 05.07.05   #5
    Die schwarze Strat ist wohl besser, da Erlekorpus ( Pappel soll nicht so gut sein).
    Vom Klang her kann ichs mir nicht so gut vorstellen, wie ne HH-Strat so klingt, aber bestimmt nicht übel.
    Die LP ist wahrscheinlich auch nicht schlecht.
    Die weiße Strat gefällt mir nicht, liegt unter anderem an der Farbe.
    Ne Fender lässt sich später sicherlich leichter wiederverkaufen als ne Epiphone, einfach wegen dem guten Namen.
     
  6. Fliege

    Fliege Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 05.07.05   #6
    Stimmt, ne Paula sollte man eigentlich mal ind er Hand gehabt haben, dicker hals und für mich waren die höheren Bünde schwerrer zu erreichen weil der Hals/Korpusübergang recht früh anfing. Und das teil war auch sonst ziemlich schwer, hätt ich die behalten hätt ich bald nen Physiologen gebraucht wegen Rückenschäden ;):D

    Die Double-Fat-Strat macht natürlich was her, spielt ja auch nicht jeder, aber sonst ist die normale fat-strat auch sicher sehr geil, wobei ich nur ne normale Strat bisher gespielt hab und besitze. Weiß grad nicht aus welchem Holz die ist, pappel oder Erle, auf jeden Fall top verarbeitet und soundtechnisch astrein, ich würd mir wieder ne Mexico-Strat kaufen.

    Für Rock ist ne fat-strat sicher mehr als brauchbar, wobei ich nicht beschwören würde dass die besser ist als die Ibanez die du hast, nur halt anders ;) Enorme unterschiede würde ich da nicht erwarten, die klingen ja beide recht drahtig und knackig, der Hauptunterschied wird wohl beim Spielgefühl liegen da Fender-Hälse etwas schmaler und etwas dicker sind als die Ibanez die ich kenne, und sie hat weniger Bünde, was sich aber auch nicht negativ auswirkt. Da ich auch keine riesen-Hände hab komm ich mit der Fender etwas besser zurecht, aber das ist ja Geschmackssache.

    Du hättest also ein gutes instrument und dazu käme dann noch ein gutes instrument ;) Auch vielfaltsmäßig wären Paula oder strat ne Erweiterung, Paula in Richtug Wärmerer Grundklang und Strat durch die Singlecoils und den (bei der fatstrat kann ichs nur vermuten) klareren und helleren Sound ebenfalls. Schwere Geschichte das ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping