geburtstag und neue gitarre

  • Ersteller leberwurst
  • Erstellt am
leberwurst
leberwurst
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.08
Registriert
21.03.06
Beiträge
188
Kekse
34
Ort
dortmund
hi leute

ich hab im september geburtstag das heißt neue gitarre!:great::D

ich hab da ja jetzt ne gibson les paul und ne fender strat da hab ich folgende die ich in näherer betrachtung ziehe:

https://www.thomann.de/de/epiphone_sg400_custom_ai.htm

https://www.thomann.de/de/epiphone_ltd_ed_sg400_maestro_ch.htm

https://www.thomann.de/de/fender_telecaster_lite_ash_natural.htm

https://www.thomann.de/de/fender_highway_1_us_special_telerwcrt.htm

http://www.markstein.de/cgi-bin/markstein.storefront/DE/Product/00006595&2D2?PID=Froogle
oder diese hier ,die wie ich finde auch cool ist !:


http://www.americanmusical.com/item--i-EPI-EGDCWC-CH--brand-87.html


welche würdet ihr empfehlen oder euch wünschen !

Wenn ihr noch andere vorschläge habt bis 700 €-800€ nehm ich die gerne entgegen !

Kennt ihr welche davon und das wichtigste welche klingt nicht nach strat und nicht nach les paul also weil ich die ja schon habe ,möchte ich das gerne wissen !Ihr würdet mir echt sehr helfen !

Schreibt bitte so 3 -4 gitarren die ihr in die engere auswahl nehmen würdet ,weil ich nicht alle antesten ksnn und mich auf ein paar konzentrieren will!

ich spiele rock-hardrock und punk rock aber auch rock balladen !wo die refrains verzerrt klingen!


bin über jeden hilfreichen post dankbar

mfg phillip:great::D;)
 
Eigenschaft
 
ZiONNOiZ
ZiONNOiZ
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
31.08.09
Registriert
08.07.05
Beiträge
1.009
Kekse
241
Ort
Frankfurt
eine schecter tempest custom in weiß gibts beim ppc-music.de grd auf lager könntest sie dir liefern lassen falls nicht gefällt einfach in 14 tagen zurück schicken

BigTempestWht.jpg
 
MAI
MAI
HCA Gitarren/Amps
HCA
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
02.10.05
Beiträge
3.380
Kekse
42.933
Ort
der goldene Süden
Wow, grad erst ne Les Paul gekauft und jetzt schon die nächste Gitarre planen.
Das riecht stark nach G.A.S.

Hast Du schon mal über eine Semiakustik nachgedacht?
Epiphone Sheraton oder ähnliches.

Alternativ zu den günstigeren Fender Mexican Modellen, würde ich Dir zu nem Blade Telecaster- Nachbau raten: für gleiches Geld bekommst Du dort eine Wahnsinns- Gitarre.
Hatte am Freitag mal Gelegenheit, ein paar Blades mit den Fender zu vergleichen und ich war begeistert von den Blades! Obwohl ich ja eigentlich Traditionalist bin.

Bei SG Modellen würd ich mal nach Epiphone Elitists schauen. Die gibt es schon in der Preisklasse bis 800 €. Sind definitiv besser als die Korea- Modelle.

Vielleicht gefällt Dir auch ein PRS SE Modell mit P90?
 
LX84
LX84
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.20
Registriert
06.12.04
Beiträge
1.739
Kekse
3.705
Ort
Wien
F*
also du lässt dirs ja echt gut gehen...
also bei denem jetzigem equipment würd ich eher das geld sparen und dann statt auf die billigschienen der gitarrenhersteller eher wieder eine optimale gitarre zu kaufen! also entweder wirklich gute nachbauten, oder halt gleich die "originale" von Gibson und Fender (American)..

oder evtl doch auf dem gebrauchtmarkt umsehen...

ja, sonst würd ich auch mal P90-gitarren antesten gehen, vl gefällt dir der sound!

aber ich denke mit der Les Paul und der Strat bist du eh schon ziemlich flexibel...
und umd ein soundspektrum zu erweitern könntest du ja auch über einen zweiten amp nachdenken :)
 
B
BlackDragon
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.14
Registriert
20.11.05
Beiträge
251
Kekse
151
MeinAnderesIch schrieb:
Alternativ zu den günstigeren Fender Mexican Modellen, würde ich Dir zu nem Blade Telecaster- Nachbau raten: für gleiches Geld bekommst Du dort eine Wahnsinns- Gitarre.
Hatte am Freitag mal Gelegenheit, ein paar Blades mit den Fender zu vergleichen und ich war begeistert von den Blades! Obwohl ich ja eigentlich Traditionalist bin.

Kann ich nur unterstreichen, falls du nicht so viel Wert auf den Namen legst.

Musik-Produktiv z.B. bietet welche an, allerdings musst ich da über 3 Monate auf meine Blade Strat warten, keine Ahnung ob das bei denen an der Tagesordnung is
 
leberwurst
leberwurst
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.08
Registriert
21.03.06
Beiträge
188
Kekse
34
Ort
dortmund
LX84 schrieb:
F*
also du lässt dirs ja echt gut gehen...
also bei denem jetzigem equipment würd ich eher das geld sparen und dann statt auf die billigschienen der gitarrenhersteller eher wieder eine optimale gitarre zu kaufen! also entweder wirklich gute nachbauten, oder halt gleich die "originale" von Gibson und Fender (American)..

oder evtl doch auf dem gebrauchtmarkt umsehen...

ja, sonst würd ich auch mal P90-gitarren antesten gehen, vl gefällt dir der sound!

aber ich denke mit der Les Paul und der Strat bist du eh schon ziemlich flexibel...
und umd ein soundspektrum zu erweitern könntest du ja auch über einen zweiten amp nachdenken :)

ja das dachte ich mir auch schon aber welchen amp kann man denn da so nehmen mir fällt jetzt nur der h&k trilogy ein aber ich hätte gerne mal noch einen der so richtug hart mit etwas mehr gain ausgelegt is und den mesa boogie recti sound hat aber mesa is einfach zu teuer!!!

was würdest du denn empfehlen?
 
MAI
MAI
HCA Gitarren/Amps
HCA
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
02.10.05
Beiträge
3.380
Kekse
42.933
Ort
der goldene Süden
leberwurst schrieb:
ja das dachte ich mir auch schon aber welchen amp kann man denn da so nehmen mir fällt jetzt nur der h&k trilogy ein aber ich hätte gerne mal noch einen der so richtug hart mit etwas mehr gain ausgelegt is und den mesa boogie recti sound hat aber mesa is einfach zu teuer!!!
was würdest du denn empfehlen?

Hast Du Deinen Marshall schon mal ganz ausgereizt? Der bietet eigentlich genügend Einstellungs und Anpassungsmöglichkeiten, um eine Menge Sounds abzudecken.
Sorry, aber es kann doch nicht Dein Ernst sein, jetzt nach den 1-2 Monaten, die Du jetzt den TSL hast, schon über einen weiteren Amp nachzudenken. Ich will es Dir nicht irgendwie verbieten, aber seltsam kommt es einem schon vor.

Ich würd Dir dazu raten: Beschäftige Dich ein bißchen intensiver mit Deinem Amp und finde heraus, was für Möglichkeiten er Dir bietet.
Die billigste und vernünftigste Alternative ( bevor man sich einen neuen Amp kauft ), noch nen böseren Sound herauszuholen ist ein böser Verzerrer. Damit kriegst Du normalerweise für 100 € einen Rectifier Sound raus.
 
leberwurst
leberwurst
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.08
Registriert
21.03.06
Beiträge
188
Kekse
34
Ort
dortmund
ok danke ich will auch keinen neuen ,wenn einen für mein zimmer eine combo !am besten n engl


mfg phillip
 
MAI
MAI
HCA Gitarren/Amps
HCA
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
02.10.05
Beiträge
3.380
Kekse
42.933
Ort
der goldene Süden
leberwurst schrieb:
ok danke ich will auch keinen neuen ,wenn einen für mein zimmer eine combo !am besten n engl


mfg phillip

http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Engl-Thunder-50-Combo-prx395709738de.aspx

Wenn Engl, dann der!

EDIT: Preis- Leistungssieger, wenn's denn nur für daheim ist, wär dann der hier. Dann hast Du noch eine Menge Spielraum für ein paar nette Bodentreter.
http://www.musik-service.de/peavey-valveking-112-combo-50-watt-prx395753292de.aspx
 
SkaRnickel
SkaRnickel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.22
Registriert
25.10.05
Beiträge
3.824
Kekse
6.437
Ort
Freiburg im Breisgau
kurticobain schrieb:
sorry aber wer braucht drei Humbucker?? Versteh ich nicht ganz:confused: :rolleyes:

Wieso? Wer braucht zwei? Pah, cremige Soli, braucht kein Mensch! Einer reicht doch!!
Das ist Blödsinn, ein Tonabnehmer am Steg klingt anders als der Necktonabnehmer, und einer in der Mitte klingt wieder anders. mich würe nur mal interessieren WIE der mittlere klingt...
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben