E-Saite reißt auf komisch...

von JLebowski, 21.12.07.

  1. JLebowski

    JLebowski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.07
    Zuletzt hier:
    11.02.16
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    349
    Erstellt: 21.12.07   #1
    Hi,
    ich hab ein kleines Problem. Ich hab mich gestern hingesetzt und meine Gitte mal gepflegt. Ich hab dabei allerdings reingarnix verstellt. Danach hab ich neue Saiten aufgezogen ( 10er Dadario). Die hohe E Saite ließ sich nicht richtig stimmen. Immer wenn ich gestimmt und dann dran gezogen hab gings einen Halbton tiefer. Auch wenn ich nicht gestimmt sondern nur gezogen hab gings nen halbton tiefer. Ich dacht ok vll der Kern gerissen. Neue drauf gemacht, das gleiche und auf einmal hör ich es Knacken und sie reißt, allerdings nur innen. Nachdem ich die 3. äußerst vorsichtig aufgezogen hab wars ok. Heute hab ich sie gespielt und nix ist passiert. Nachdem sie wieder ne Weile stand und ich grade wieder spielen wollte reißt die drecks Saite wieder und wieder nur der innere Kern. Ich konnte am Sattel, Bridge, Mechanik keine Kanten oder andere Mängel erkennen. Kann mir das jemand erklären`? Bitte dringenst um Rat...
    Danke im voraus
     
  2. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.765
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 21.12.07   #2
    Wie soll der innere Kern reißen? Bevor das passiert zwirbelt sich die ummantellung ab.

    Ist völlig normal dass nagelneue saiten absolut kein stück stimmstabil sind. Da knackst und knuckts es auch mal beim stimmen. Immer stimmen, dehnen, stimmen dehnen etc. etc. etc. bis sich nix verstimmt.
     
  3. JLebowski

    JLebowski Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.07
    Zuletzt hier:
    11.02.16
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    349
    Erstellt: 21.12.07   #3
    Aaaaaaaaaaalso vll hab ich es etwas falsch umschrieben. Eine Saite muss nicht zwangsläufig durchreißen. Dann kann man stimmen bis man blöd wird weil sich das innere aus dem äußeren zieht. Es ist schwer zu umschreiben, aber ihr kennt dass doch sicher wenn ne Saite nicht ganz reißt oder? Also quasi dass der Kern von der Ummantellung löst. Wenn einem eine tiefe Saite reißt passiert das oft.
    Und ja ich zieh nicht zum ersten mal ne Saite auf. Klar sind sie nicht stimmstabil aber die konnte man nicht auf einen Ton bekommen. egal wie oft man es gemacht hat sie ist nen Halbton runter. Ich hätte sie einfach ne ganze Oktave runter ziehen köennen.
     
  4. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.765
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 21.12.07   #4
    Ich wechsel meine saiten allerspätestens nach 2 Wochen und NEIN ich kenne dieses Phänomen nicht dass der innere Kern reißt . . .
     
  5. mastercelebrator

    mastercelebrator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    161
    Erstellt: 21.12.07   #5
    Hat ne hohe e-Saite überhaupt nen inneren Kern??!
    naja, auch egal...

    Wo steht deine Gitarre, wenn du nciht spielst? vielelicht durch temperatur spröde geworden die saite? also große Kälte und drauf dann wärme!?

    Is irgendwas zu erkennen, WO die Saite(n) gerissen ist / sind? wenn's mittendrin irgendwo is, wird evtl materialfehler sein( 3er pack, oder einzelne sets?) wenns am steg oder der brücke passiert ist, muss da ja eigentlich der fehler liegen...
     
  6. GoFlo

    GoFlo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    573
    Erstellt: 21.12.07   #6
    @AgentOrange
    Alle 2 Wochen neue Saiten?? Du musst zuviel Geld haben...

    Gruss Flo
     
  7. JLebowski

    JLebowski Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.07
    Zuletzt hier:
    11.02.16
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    349
    Erstellt: 21.12.07   #7
    Na dann herzlichen Glückwunsch dass du das nicht kennst.

    Sie steht bei mir im immer schön warmen Zimmer. Die Saiten waren von 3 veschiedenen Händlern. Eine war nicht mal Dadario... Hatte den Satz vorher etwa nen Monat drauf da hatte ich keinerlei Probleme. Zu erkennen ist eben nix weil sie ja nicht vollständig reißt. Das ist sehr mysteriös...
     
  8. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 21.12.07   #8
    Für guten Ton ist man bereit auch Geld auszugeben. Meine Elixirs wechsle ich auch jeden Monat, da sie spätestens nach 4 Wochen doch merklich abbauen. ;)
     
  9. Rod Gonzalez

    Rod Gonzalez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    283
    Erstellt: 21.12.07   #9
    Mir is auch grad erst ne d-saite gerissen, und auch nur der innere Kern. Der "draht" drumrum war noch komplett in ordnung.
     
  10. JLebowski

    JLebowski Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.07
    Zuletzt hier:
    11.02.16
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    349
    Erstellt: 21.12.07   #10
    wenigstens einer ders kennt:D
     
  11. Gast 2335

    Gast 2335 inaktiv

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    890
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    1.731
    Erstellt: 21.12.07   #11
    Das Problem ist nur das die Hohe E-Saite keinen inneren Kern hat!
    wie soll der also reißen?
    so etwas höre ich jetzt allerdings das erste mal
     
  12. Hooker

    Hooker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    623
    Ort:
    A5300
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    820
    Erstellt: 21.12.07   #12
    @JLebowski
    Also ich kenne keine umwickelte hohe E-Saite, insofern verstehe ich nicht was du da schreibst??

    Du meinst die tiefe E ?? Das ist was anderes, ja da kann es passieren, dass der Kern reißt und die Ummantelung die Saite zwar in Position hält aber natürlich dem Zug nicht mehr standhält.

    Sieh dir die Saite genau an und finde raus wo sie reisst (Sattel, Steg, etc...)
     
  13. L?nne

    L?nne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    3.12.12
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.07   #13
    Also die hohe e-saite(warscheinlich .009) besteht aus nur einem " Draht" .
    Ich tippe mal darauf, dass du einfach ne falsche Saite aufziehst und die dann unter zu hohem Zug reißt. Schau bitte nochmal nach.
    Gruß Lönne
     
  14. Hooker

    Hooker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    623
    Ort:
    A5300
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    820
    Erstellt: 21.12.07   #14
    @L?nne

    Meinst du er zieht die tiefe E-Saite auf Position 1 auf? Das wär ne Erklärung :D

    Falls dem so ist. Wenn du die Gitarre nimmst als würdest du spielen ist ganz oben die dickste und ganz unten die dünnste Saite.
    Bei nem 10er Saitensatz wäre das zB: .46 .36 .26 .17 .13 .10

    Die 46er 36er und 26er Saiten sind die umwickelten.

    Der Rest ist simpel gesagt ein einfacher Stahldraht
     
  15. Vincent-Vega

    Vincent-Vega Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.615
    Erstellt: 22.12.07   #15
    Also...auf allen meinen Gitarren, sowohl den akustischen als auch den elektrischen sind die oberen 3 Saiten nicht umwickelt. Keine Ahnung wie Du da ne Kernspaltung hinbekommst....Kann es sein dass Du ne Saite die nicht fuer "E" vorgesehen ist auflegst und schlicht überdehnst?
     
  16. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 22.12.07   #16
    naja je nach marke (ghs *hust*) isses gar nich mal so teuer :D
    3,20€ n satz..
     
  17. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 22.12.07   #17
    ich wechsel alle 3tage weil sie spätestens nach 7tagen ko sind - und nach 3schon nichtmehr klingen wie ich gerne hätte! - das allerdings nur auf meiner hauptgitarre!!!

    Gruß Maxi
     
  18. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 22.12.07   #18
    Elixir benutzen und Geld sparen. :)
    Ernsthaft, ich betreibe hier keine Werbung und krieg auch keine Kohle von denen. Ich hab auch schon durchgerechnet, ob es sich lohnt statt Elixirs jede Woche nen frischn Satz D'Addarios aufzuziehen - lohnt absolut nicht. Die Elixirs klingen selbst nach einem Monat noch sehr gut, egal wieviel du jetzt gespielt hast, danach bauen sie ab. Aber rechne mal 4mal 6 Euro auf einmal 12. Was lohnt sich mehr?
    Und ich sage es nochmal: dass die Beschichtung den Ton wegnimmt und Frequnzen schluckt ist totaler Blödsinn.
     
  19. Katzilla

    Katzilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.06
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    726
    Erstellt: 22.12.07   #19
    Kann es sein, das mit der Saite alles in Ordnung ist, das Tremolo (sofern vorhanden) aber nicht richtig aufliegt und beim stimmen nach oben gezogen wird??
     
  20. JLebowski

    JLebowski Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.07
    Zuletzt hier:
    11.02.16
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    349
    Erstellt: 22.12.07   #20
    Heyho, erstmal vielen Dank für die vielen Antworten!

    Aber nein natürlich ziehe ich die richtige Saite auf. Also wenn die hohe E-Saite keinen Kern hat dann weiß ich nicht wo das knacken herkam. Das ist komisch. Kann es sein dass die Mechanik im Arsch ist? Quasi dass die Mechanik immer nachgibt wenn ich an der Saite ziehe? Was anderes fällt mir einfach nicht mehr ein. Gerissen sein kann die Saite ja nicht wenn sie noch an einem Stück ist und alle sagen sie hat keinen Kern. Ich bin nur bisher davon ausgegangen weils geknackt hat und danach konnte ich sie überhaupt nicht mehr stimmen und es ging immer nen Halbton tiefer.

    @Katzilla: Nein hab kein Tremolo. Ist ne normale Gibson Les Paul Standard
     
Die Seite wird geladen...

mapping