Eb tuning

von franky_707, 20.06.06.

  1. franky_707

    franky_707 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    192
    Erstellt: 20.06.06   #1
    hallo,

    mal ne frage zum tuning:
    immer häufiger sehe ich tabs mit den tunings

    Eb
    Hb
    Gb
    Db
    Ab
    Eb

    bzw.

    D#
    A#
    F#
    C#
    G#
    D#

    was ja beides das gleiche ist. (nen halbton tiefer als standart-tuning)

    häufig spielen bands live (zb. metallica) ja songs, die ursprünglich in E geschrieben sind in Eb.

    nun die frage: könnte man die gitarre generell auf diesem Eb tuning lassen, und so ALLE stücke, die normalerweise in E sind so spielen? das verhältnis der saiten zueinander bleibt ja gleich. nur häufig klingt es eben etwas kräftiger bzw. "böser".

    oder liege ich hier völlig daneben?

    gruss
     
  2. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 20.06.06   #2
    Sicher kannst du alles so spielen. Die Bands machen das ja oft, weil die Stimme des Sängers nicht so hoch reicht oder weils "böse" klingen soll. Aber logischerweise kannst du halt nicht zur CD mitspielen. ;)
     
  3. Ettin

    Ettin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.05
    Zuletzt hier:
    27.10.10
    Beiträge:
    260
    Ort:
    Dortmund, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 20.06.06   #3
    Und auch wenn es nicht gefragt ist, kannst du dennnoch mit Leichtigkeit wieder zur CD mitspielen. Du müsstest lediglich für 8€ oder sowas in der Ecke ein Capodaster kaufen. Das klemmst du dir in den ersten Bund und dann kannst du alle Töne einen Bund höher spielen und hast auch die Leersaiten wieder wie im E-Tuning ;)
     
  4. BorrowHill

    BorrowHill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    802
    Ort:
    Wörgl
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    195
    Erstellt: 20.06.06   #4
    Oder man spielt es einen Bund höher..auch wenn es überhaupt nicht direkt mit dem Thema zu tun hat :D
     
  5. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 20.06.06   #5
    Naja, das dürfte nich immer so problemlos möglich sein.
     
  6. franky_707

    franky_707 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    192
    Erstellt: 20.06.06   #6
    ok....

    warum wurden denn dann die CDs nicht gleich in diesem tuning aufgenommen, sondern in standart? (ok, dumme frage)
    aber grade im metal-bereich würds ja dann sinn machen, statt E immer Eb zu verwenden, auch für aufnahmen, vorrausgesetzt man möchte diesen tieferen sound haben.
     
  7. YouTube

    YouTube Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    5.04.14
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    149
    Erstellt: 20.06.06   #7
    Klar kann man. Klingt nur nicht immer :D Bei GuitarPro kann man die Noten direkt transponieren ...

    Also wenn du ein Stück hast,welches 1/2 Halbton tiefer gespielt wird, kannst du einfach immer denken tab-1bund ^^

    Beispiel:
    EB-Saite: -2-3-4-5
    E-Saite: -1-2-3-4
    So bleiben die Noten gleich - Andersrum ist es anders ! Wenn du die Eb-Seite anschlägst hast du ein "tiefes Eb" ^^ Das kannst du auf der E-Saite nicht nachspielen (-1 Bund? :screwy:)

    Viele droppen ihre E-Saite auf D ... mit dem tiefen D kann man schon mehr machen :o (Heart shaped box, come as you are von Nirvana nachspielen und du weißt was ich meine)


    Edit: args, VIEL zu spät ^^
     
  8. fabianmatern

    fabianmatern Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    7.12.06
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.06   #8
    ich dachte, das wird primär wegen der bendings gemacht... damit die saiten nicht so straff sind und sich leichter ziehen lassen... oder irre ich mich da?
     
  9. franky_707

    franky_707 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    192
    Erstellt: 20.06.06   #9
    ich glaube du irrst dich! ;)
     
  10. DoneBone

    DoneBone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    265
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    203
    Erstellt: 20.06.06   #10
    Hi!

    1. Metallica spielen ihre Stücke immer in dem vorgesehnen Tuning, dafür haben sie ja unzählige gitarren, die dementsprechend gestiimmt werden! ;)

    2. Franky, der irrt sich nicht, er ist vollkommen richtig! Gerade wegen den Bendings hatte man die Saiten lockerer, sprich tiefer. Zu Anfangszeiten der E-Gitarre gab es nur 13 sätze. DA ging kein Bending mehr, ohne fingerbluten zu bekommen. Der Metal hat das tieferstimmen für sich dann neu enddeckt

    DoneBone
     
  11. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 20.06.06   #11
    Um tiefer zustimmen gibt es einige Gründe, der Sound wird voller und bei Verzerrung klingt es brachialer. Der Sound wird fetter, sozusagen.
    Außerdem kann man damit oft dem Sänger entgegenkommen. Um Bendings leichter zu ziehen ist das nur geeignet, wenn man dünne Saiten aufzieht, die dann weniger Spannung haben. Zieht man bei tieferstimmen dickere Saiten auf, klappt das nicht.
     
  12. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 20.06.06   #12
    Tokio Hotel spielen live auch tiefer als auf CD, weil der Bill mittlerweile (die CD-Aufnahmen liegen wohl schon etwas zurück), eine tiefere Stimme bekommen hat :-) Das nur so am Rande...
    Das anpassen an den Sänger ist aber oft ein grund für nicht-standard-tunings. Entweder von vornherein, oder eben, dass man alte Songs neuerdings so spielt, weil der Sänger das nicht mehr packt.
     
  13. franky_707

    franky_707 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    192
    Erstellt: 20.06.06   #13
    hm, das mit den bendings war mir so nicht bewusst. gerade bei so nem geringen unterschied wie E und Eb macht das ja nicht die welt aus. wenn ich leichter will, mach ich dünnere saiten, gibt ja heutzutage alles was man braucht. mag früher anders gewesen sein....

    ja, das mit dem fetter klingen ist schon so. hab grade etwas rumprobiert auf die schnelle. also ich glaube allgemein die gitarre auf Eb stimmen ist nicht die beste idee. das meiste gefällt mir dann im original tuning doch besser. auch master of puppets finde ich fast besser im original, obwohl metallica ja angeblich öfter etwas runtertunen zur zeit. (damit meine ich nicht nur D und C)

    machmal bringt etwas mehr bass, und eine entsprechende mitten und höhen anpassung am amp schon den gewünschten effekt, hab ich grade festgestellt. ;)
    ideal wärs natürlich für jedes tuning ne gitarre zu haben, denn floyd rose umstimmen macht MIR nicht wirklich spass.
    mit meinen 2 gitarren kann ich noch nicht sonderlich viele tunings abdecken, ohne umzustimmen. :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping