[Effekt] Electro Harmonix Soul Food

von Flying Duckman, 25.04.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Flying Duckman

    Flying Duckman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.08
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    3.744
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    789
    Kekse:
    5.440
    Erstellt: 25.04.16   #1
    Tach,

    vor einem guten halben Jahr hatte ich beim Review-Spiel einen Gutschein gewonnen und in diesen feinen Treter investiert. Deshalb hab ich mittlerweile auch genug Abstand, um unter Umständen dem einen oder anderen eine Kaufentscheidung zu erleichtern.

    Vorgeschichte:

    Ich spiele in einer Prog-Rock/Metal-Band. Mein Rack besteht aus einem quasi 3-kanaligen Custom Preamp vom Bierschinken, nebst Endstufe von ihm. Da hab ich einen Cleansound und zwei identische Leadsounds mit getrennter Klangregelung (1x für Rhythmus, 1x für Solo). Was mir fehlte, war ein schöner angezerrter Sound. Also ging ich auf die Pirsch! Ich habe auch noch einen zweiten Preamp daheim (Marshall JMP-1), also wanderte zuerst er in mein Rack. Am Ende war mir das aber ein wenig zu umständlich und auch zu viel, für den einen Sound. Und da ich so oder so einen Looper im Rack habe, installierte ich den kurzerhand vor meinem Hauptpreamp, schmiss den Marshall wieder raus (trotzdem ein geiler Preamp, btw) und schnallte mir den Soul Food an den Anfang meiner Soundkette. So viel dazu.

    Erster Eindruck:

    Der Soul Food kam mit Netzteil von EHX, kann aber auch mit Batterie betrieben werden. Ich mag EHX, irgendwie haben die Treter einfach ein schönes Design. Das mag eine Kleinigkeit sein, mir ist es allerdings auch wichtig, dass mich so ein Treterchen optisch anmacht. Er hat drei Drehregler, Drive, Treble und Volume und eine rote LED, die auch in dunkelsten Stunden versichert, dass der Treter aktiv ist.

    Sound:

    Was er nicht kann: High-Gain. Was er auch nicht so wirklich kann, ist boosten. Also ein Tube-Screamer-mäßiges Entschlacken des Metalsounds ist damit eher nicht zu verwirklichen. Passt, wollte ich ja auch alles nicht. Was er wunderbar macht: Anzerren. Herrlich. Der Ton bekommt einen sahnigen, glasklaren, nasalen (!) und singenden Charakter. Auch, wenn ich den Effekt nur für ein paar gebrochene Sounds wollte, nutze ich ihn mittlerweile auch für Low-Gain-Soli. Man darf aber kein absolutes Mittenbrett erwarten. Spielt man mit dem Soul Food Metal-Riffs, klingt es dünn und irgendwie 2-dimensional. Die Wahl meiner Gitarre ist dabei vielleicht auch noch interessant: Ich spiele Superstrats mit Floyd Rose und Häussel-Pickups (Tozz XL und am Hals den Vintage +)

    11709896_10207152694924911_8771510834656962095_o.jpg

    Leider kann ich nicht wirklich mit Soundbeispielen dienen. Vielleicht kann ich diese noch nachreichen!

    Kurzes Fazit:

    Wer einen transparenten Treter zum Anzerren sucht, ist hier goldrichtig. Futter für die Seele!

    Viele Grüße,
    Duckman
     
    gefällt mir nicht mehr 7 Person(en) gefällt das
  2. Gast 2346

    Gast 2346 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.14
    Zuletzt hier:
    13.04.17
    Beiträge:
    3.289
    Zustimmungen:
    1.658
    Kekse:
    9.219
    Erstellt: 26.04.16   #2
    Kann ich bestätigen, meiner Meinung nach eines der besten Pedale seiner Zunft.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. naranja

    naranja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.08
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    1.712
    Erstellt: 26.04.16   #3
    Danke für den Bericht Flying Duckman

    Ich nutze den Soulfood an meinem AC15TB und an einem Ibanez Tubescreamer TSA15H Top,
    und zwar nur als Booster, der hat bei meinen AMPS überhaupt keinen Schmutz, fügt aber irgendwie schöne Mitten und ein wenig Bass dazu.
    Ich mag ihn total als Booster und er räumt bei mir auch auf, wenn er als letzter in der Kette hängt...

    Wahrscheinlich ist das Amp abhängig wie er reagiert....

    Mit dem angesprochenen Tubescreamer ist es bei mir so, da er nicht boosten kann und immer schon "cruncht" auf Stellung 0 Gain, so wie bei Dir der Soulfood.

    Auf jeden Fall finde ich den Soulfood ein wirklich großartiges Pedal und es ist außerdem noch so günstig, gegenüber manch anderen Pedalen.

    Tolles Bild hast du da gemacht.... gibts doch gleich mal Kekse für den Bericht und das Bild...

    Grüße
    naranja
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Flying Duckman

    Flying Duckman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.08
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    3.744
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    789
    Kekse:
    5.440
    Erstellt: 26.04.16   #4
    Danke für die Kekse! :)
    Naja, das Bild war halt da. Aber ganz so gut ist es gar nicht mal, finde ich. Man sieht zu wenig vom Treter. :D Aber er liegt im Rack im Proberaum und ich wollte das Review fertigmachen. :D
    Meine Erfahrung ist auch, dass man Treter nur schwer 1:1 auf jeden Amp übertragen kann. Effekte allgemein. Das G-Major 1 von T.C. Electronic ging an meinem Rack z.B. gar nicht. Andere lieben es. Am Diezel hat es gar nicht erst funktioniert.
    Ich liebe Soul Food. Sowieso und möchte gerade dieses Pedal nicht mehr missen. :) Nex stop: EHX Ravish Sitar. Sollte ich zufällig nochmals beim Review-Gewinnspiel absahnen, wird der Gutschein dafür verwendet.
    --- Beiträge zusammengefasst, 26.04.16 ---
    PS: Ich hab noch zwei Photos angehängt, wie der Treter im Rack aussieht. :)
    Und noch eins an meinem Übungsamp. Klingt fein!

    12030440_10207848827367787_3111730455408568962_o.jpg 12189388_10207848827407788_9031544712877016203_o.jpg

    11111992_10207418231723165_3200345647492888865_o.jpg
     
  5. Guitarcoach

    Guitarcoach Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.12
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    400
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    478
    Kekse:
    6.109
    Erstellt: 26.04.16   #5
    Der SF ist ein wirklich tolles Pedal. Ich bin total beeindruckt und das nicht nur wegen des Preises! Vor meinem Two Rock sorgt das SF für einen satten Crunch, sehr cremig mit anständig Druck. Das Klangbild ist sehr aufgeräumt und differenziert. Funzt mit SCs und HB gleich gut. Absolute Empfehlung und meiner Meinung nach jetzt schon ein Klassiker.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. naranja

    naranja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.08
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    1.712
    Erstellt: 26.04.16   #6
    Ja das mit den Tretern ist echt krass, normalerweise kann man gar keine Empfehlung aussprechen, wenn der andere einen anderen AMP
    hat, ich habe den Tubescreamer mit einem Tubemeister 18 getestet, da hat er mir um einiges besser gefallen als vor meinem Rig.
    Oder auch andere Sachen. Aber das ist halt so, aber man kann eine Richtung vorgeben.. nach der man sich etwa schon mal richten kann.

    Und der Soulfood ist großartig..

    Ah du hast eine Harley Benton Combo, von dem habe ich schon gutes gelesen...
    nochmal schöne Bilder :-)
     
  7. Flying Duckman

    Flying Duckman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.08
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    3.744
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    789
    Kekse:
    5.440
    Erstellt: 26.04.16   #7
    Wobei ich schon sagen kann, dass mein damaliger Tube Screamer sich vor den Metalamps, die ich so hatte (Engl, Diezel, auch ein Marshall DSL40) immer recht ähnlich verhalten hatte.

    Danke für die Blumen. ;)

    Der Harley Benton ist großartig! Ich liebe ihn, schnörkellos und gut. Lustig, das ist sogar der erste Amp, bei dem ich selbst mal in den Genuß einer Endstufenzerre kam. :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. naranja

    naranja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.08
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    1.712
    Erstellt: 26.04.16   #8

    Wieviel Watt hat der?? Bei mir mit dem TSA auf 5 Watt ist das in der Wohnung schon brutal laut... wenn er in die Endstufenzerre kommt.
    Grade erst letztens getestet....
     
  9. Flying Duckman

    Flying Duckman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.08
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    3.744
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    789
    Kekse:
    5.440
    Erstellt: 26.04.16   #9
    Meiner hat auch 5W und der ist wirklich schlimm laut. Das war aber ein kleiner Auftritt und ich musste ihn ganz aufreißen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. naranja

    naranja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.08
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    1.712
    Erstellt: 26.04.16   #10
    Herrlich :-)
     
  11. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    5.725
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Zustimmungen:
    2.540
    Kekse:
    38.724
    Erstellt: 27.04.16   #11
    Spannendes Review, danke. Ich bin mir nicht ganz sicher, wie der SF beschaltet ist. Wenn er aber so oder ähnlich ist, wie mein OD Glove, der angeblich mit einem oder mehreren FET (Feldeffekttransistoren) arbeitet, die ähnlich wie Röhren arbeiten, dann ist das möglicherweise eine der klangerzeugenden Ursachen: Er würde anders verzerren als die TubeScreamer-Generation, die mit Dioden an Operationsverstärkern arbeitet.

    Würde mich mal interessieren, wie der SF gegen der Glove abschneidet.

    Was mir (neben dem Klang des Glove) gefällt, ist, dass man die EH-Pedale - zumindest die beiden, die ich habe, nämlich der East River Drive und der Glove - so schön kaskadieren kann. Vielleicht geht das mit dem SF auch?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Flying Duckman

    Flying Duckman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.08
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    3.744
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    789
    Kekse:
    5.440
    Erstellt: 27.04.16   #12
    Der East River stand sogar auch in der engeren Auswahl.

    Ich war vor zwei-drei Jahren auf der Musikmesse und hab mir recht lang den EHX-Stand angeschaut. War sehr geil. Mir gefallen die Dinger optisch einfach auch so gut! Da könnte ich schon einen Sammelwahn entwickeln ... Die Vorführung war auch geil. Die haben wirklich alles im Angebot. Ich weiß nicht, ob ich da überhaupt Boutique brauche.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. naranja

    naranja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.08
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    1.712
    Erstellt: 27.04.16   #13

    Der OD Glove soll ja ein Fulltone OCD nachahmen, ist das so? Weil dieser interessiert mich auch sehr... Und das OD Glove wäre um ein vielfaches günstiger.. Ich mag EHX auch sehr.
     
  14. Guitarcoach

    Guitarcoach Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.12
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    400
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    478
    Kekse:
    6.109
    Erstellt: 27.04.16   #14
    Ich kenne den SF als auch den Glove, den OCD habe ich selbst auch jahrelang gespielt. Der SF Kling von allen Kandidaten am organischsten, er ist sehr direkt, beim Glove merkt man das"Pedal". Aber der Glove ist auch cool. In der Glove Kategorie klingt der OCD alkerdings einfach besser. Der Klangunterschied war da schon sehr deutlich, wie ich persönlich finde. Von allen Kandidaten gefällt mir der SF am besten, da er auch extrem variabel ist. Das Kaskadieren geht Problemlos mit den Pedalen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  15. naranja

    naranja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.08
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    1.712
    Erstellt: 27.04.16   #15
    Vielen Dank Guitarcoach

    dann ist es das Beste, wenn ich den Glove und den OCD erst einmal im Laden anteste... den OCD kenne ich ja, den fand ich gut :-)

    Grüße
    naranja
     
  16. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    5.725
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Zustimmungen:
    2.540
    Kekse:
    38.724
    Erstellt: 28.04.16   #16
    Zwei Dinge sind es, die mich beim Glove dennoch "stören".

    Zum einen hat der Volume-Regler unheimliche Pegel-Reserven. Wenn man hier (das Pedal ist auf dem Board) nicht aufpasst und zu weit aufdreht, dann kriegt man sofort unheimlich "Brett" und u.U,. zuviel Lautstärke ohne Ende. Geht man dann ggf. ins Kaskadieren, so übersteuert das Ganze schnell und wird Matsch. Will man also kaskadiert arbeiten, so ist feinfühliges Justieren angesagt.

    Zum zweiten ist - aber das ist Geschmackssache! - der Shift-Schalter insofern gewöhnungsbedürftig, als dass er mir, wenn er in Stellung oben steht, schon zu sehr zerrt - der legt noch einmal eine Schippe drauf.

    Aber das alles ist Jammern auf hohem Niveau. Die Kiste ist insgesamt wirklich universell einsetzbar und lässt man mal das Kaskadieren weg, so kann sie richtig amtlichen Hammer liefern.

    Aber nun genug von meiner Seite aus zum Glove und sorry für meine Einwürfe diesbezüglich. Ich denke, ich muss den SF unbedingt mal antesten, wenn das Kaskadieren auch hier problemlos klappt, wie Guitarcoach schreibt.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  17. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    8.661
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.255
    Kekse:
    47.922
    Erstellt: 28.04.16   #17
    Also ich finde man kann mit dem SF wunderbar kaskadieren. Unten ein Bild meines heimischen Musikkeller Boards das zum Üben als auch zum Testen benutzt wird und dessen Aufbau sich immer wieder ändert. Fest ist eigentlich nur die untere Reihe mit TU-2, SF, TD-2, Viscous Vibe, FullDrive, Phase 90, das was oben grad verbaut ist (Hypergravity, Echolution, Arena) ist die mehr flexible Zone und alles das geht in einen 18W TMB Clone mit 1959 Vorstufe der eine TT 1x12 mit (zur Zeit) WGS Green Beret (vorher Reaper) füttert. Das SF ist bei den meisten rockigeren Sachen an, dann gesellt sich das FullDrive dazu und für Solos kommt noch das TD-2 mit dazu. Singt mit der LP und Strat wunderbar, dichter, klassischer ClassicRock Lead/Solo Sound...für rein clean-perkussive Sachen wie SHFWILF (U2) sind dann eher nix für das SF aber für alles andere (Hotel California Fills, Eagles Sachen, etc) läuft es in 95% der Fälle immer...
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  18. Spanish Tony

    Spanish Tony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.14
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    621
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    451
    Kekse:
    1.864
    Erstellt: 28.04.16   #18
    Als reiner Boost oder schon mit Zerre????
     
  19. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    8.661
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.255
    Kekse:
    47.922
    Erstellt: 28.04.16   #19
    Schau Dir das Setting an...da zerrt noch nix aber der Ton hat schon Haare...
     
  20. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    5.725
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Zustimmungen:
    2.540
    Kekse:
    38.724
    Erstellt: 29.04.16   #20
    Interessant! Bei Dir ist, so ich die Verkabelung richtig entschlüssele, der SF der "Starter", der die übrigen Treter antreibt (Den TD-2 wollte ich mir auch schon mal bei Gelegenheit beschnarchen...).

    Mir schwebt momentan der East River Drive vor, der den SF antreiben soll. OK, ich muss mir so einen SF besorgen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping