effekt mit clean signal mischen

Ja-Boo

Ja-Boo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.15
Registriert
03.05.05
Beiträge
371
Kekse
971
Hi,
konnte über die SuFu nix finden, wusste aber auch nicht so richtig wonach ich suchen sollte...
Also, falls es das Thema schon gibt, nicht böse sein. :)
Ich suche nach einer Möglichkeit, das cleane Basssignal mit meinem Overdrive-Sound (Bad Monkey) zu mischen.
Gibt es außer dem LS-2 von Boss und diesem japanischen Boutiqueding (weiß den namen nicht) noch andere (günstige) Möglichkeiten, vlt. auch DIY?
Fußschalter und Regler wären gut, aber nicht zwingend notwendig.
mfg und vielen Dank
 
Arielle

Arielle

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.15
Registriert
15.04.07
Beiträge
334
Kekse
795
Hey,

dieser Bausatz sieht ja wirklich interessant aus. Ich interessieren mich persönhlich im Moment auch stark für sowas. Ich hätte allerdings gerne die Möglichkeit, Das man den Loop und des Blend getrennt aktiviert. Das heisst das mit einem Tritt der effekt aus dem Loop kommt so wie er eingestellt ist und mit nem zweiten mit dem zu gemischten Effekt.

Geht es irgendwie das man bei dem Schaltplan da noch einen 3PDT schalter zwischen den Blend regler lötet? muss ich da noch was beachten oder einfach schalter dazwischen?!

Grüße
Arielle
 
O

out_of_exile

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.07.14
Registriert
14.02.08
Beiträge
205
Kekse
371
Morgen!

Wäre absolut kein Problem es reicht sogar ein 2PDT.

du greifst das Effektsignal vor dem Blend-Poti ab und lötest einen der Kontakte an das Poti (Effekt+Clean) und einen direkt an den Kondensator nach dem Poti (nur Effekt).
Mit der anderen Schaltebene kannst du eine StatusLED realisieren.


Oder was sagen die ElektroExperten - lieber noch hinter dem ersten Spannungsfolger schalten?


dEric
 
Willie1968

Willie1968

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.03.20
Registriert
29.01.08
Beiträge
566
Kekse
4.114
Ort
Hattingen
In meinem Blender mach ich das ganze anders.
Mit dem 1. Schalter schalte ich quasi einen normalen TrueBypass Looper mit passsivem Volumen. Und mit dem 2. dann den Blender hinzu.
Für echtes TB mit direkter LED Ansteuerung sind 3PDT nötig.
Wen das Schaltgeräusch stört kann ja das ganze auch mit Relais schalten lassen.
Blender_EQ_Block.pdf
 
elkulk

elkulk

Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik
Moderator
HCA
Zuletzt hier
22.04.21
Registriert
07.03.05
Beiträge
12.252
Kekse
75.222
Ort
Rhein-Main
In meinem Blender mach ich das ganze anders.
Mit dem 1. Schalter schalte ich quasi einen normalen TrueBypass Looper mit passsivem Volumen. Und mit dem 2. dann den Blender hinzu.
Für echtes TB mit direkter LED Ansteuerung sind 3PDT nötig.
Wen das Schaltgeräusch stört kann ja das ganze auch mit Relais schalten lassen.
Blender_EQ_Block.pdf
Hi Willie,

:great:.

[akademische Diskussion] Wobei etwas unschön ist, dass im Loop-Modus der Buffer parallel zum Loopeffekt an der Quelle hängt, also eine zusätzliche Last darstellt, die den Klang theoretisch verändern kann.

Aber vermutlich hast Du den Buffer entsprechend hochohmig ausgelegt ... [/akademische Diskussion]

Gruß
U.
 
Willie1968

Willie1968

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.03.20
Registriert
29.01.08
Beiträge
566
Kekse
4.114
Ort
Hattingen
Hi Willie,

:great:.

[akademische Diskussion] Wobei etwas unschön ist, dass im Loop-Modus der Buffer parallel zum Loopeffekt an der Quelle hängt, also eine zusätzliche Last darstellt, die den Klang theoretisch verändern kann.

Aber vermutlich hast Du den Buffer entsprechend hochohmig ausgelegt ... [/akademische Diskussion]

Gruß
U.
Thanks,
ja, aber das Problem wäre dann gewqesen, daß ich entweder ein 4PDT Fussschalter gebraucht hätte oder sowas wie den Millenium Bypass für die LED oder so. Wenn du eine Idee hättest, das zu umgehen, wäre ich dir sehr dankbar.
Eingangswiderstand für den Blender ist 1M für den Looper wäre 500K parallel zu dem Eingangswiderstand der Effektkette. Sollte also groß genug sein.
Wen's interessiert, hier der vollständige Schaltplan:
Blender_EQ_sch.pdf
 
elkulk

elkulk

Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik
Moderator
HCA
Zuletzt hier
22.04.21
Registriert
07.03.05
Beiträge
12.252
Kekse
75.222
Ort
Rhein-Main
Hi Willie,

vollständig lässt sich das Impedanzenproblem sowieso nicht umgehen.

Wenn der Loopeffekt im Loop-Modus ohne Buffer läuft, im Blend-Modus aber mit bzw. der Buffer parallel zugeschaltet wird, sind theoretisch sowieso Klangunterschiede möglich.
(Für alle die das jetzt lesen: In den allerallermeisten Fällen wird man keine oder höchsten äußerst geringe Klangunterschiede feststellen.)

Du könntest aber eben den Buffer im Loop-Modus vom Signal weg- und nur im Blend-Modus zuschalten. Dann kämst Du auch wieder mit einem 3PDT hin.

So:

attachment.php


edit:

Der theoretisch mögliche Höhenverlust durch paralleles Zuschalten des Buffers im Loop-Effekt könnte dann durch eben den Bufferweg/EQ kompensiert werden.
 

Anhänge

  • superblender-mod.jpg
    superblender-mod.jpg
    21 KB · Aufrufe: 354
Zuletzt bearbeitet:
Ja-Boo

Ja-Boo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.15
Registriert
03.05.05
Beiträge
371
Kekse
971
Willie1968

Willie1968

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.03.20
Registriert
29.01.08
Beiträge
566
Kekse
4.114
Ort
Hattingen
Hi Willie,

vollständig lässt sich das Impedanzenproblem sowieso nicht umgehen.
Nö, stimmt. Alleine schon weger der Antiplopp R's wird's immer eines geben. Ob das jemand hört, ich weiß nicht. Ich bilde mir ein gute Ohren zu haben, und ich fahre einen relativ höhenlastigen Sound. Hab aber bisher nichts bemerken können. Schön ist ja, durch den TB im Looper, hat man immer den direkten Vergleich.
Wenn der Loopeffekt im Loop-Modus ohne Buffer läuft, im Blend-Modus aber mit bzw. der Buffer parallel zugeschaltet wird, sind theoretisch sowieso Klangunterschiede möglich.
(Für alle die das jetzt lesen: In den allerallermeisten Fällen wird man keine oder höchsten äußerst geringe Klangunterschiede feststellen.)

Du könntest aber eben den Buffer im Loop-Modus vom Signal weg- und nur im Blend-Modus zuschalten. Dann kämst Du auch wieder mit einem 3PDT hin.

So:

attachment.php


edit:

Der theoretisch mögliche Höhenverlust durch paralleles Zuschalten des Buffers im Loop-Effekt könnte dann durch eben den Bufferweg/EQ kompensiert werden.

Jau, stimmt, wäre eine Alternative. Allerdings ist der Send auch beim Blend nicht mehr gepuffert. Auf der Platine sind eh alle Anschlüsse vorhanden. Werd das mal die Tage ausprobieren und ausmessen.
 
L

LuigiVieri

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.12
Registriert
18.05.08
Beiträge
80
Kekse
0
also ich suche auch so n teil. der mixer switch sieht schon sehr interessant aus, allerdingsmöchte ich die verteilung selber einteilen, wieviel zerrsignal und wieviel cleansignal im ton steckt. ich habe am bass big muff n cleanen ausgang, ich bräuchte also nur noch n 2-kanal-mixer mit mono ausgang.... hab nur den behringer gefunden, der hat allerdings keine regler dran, wie ich sehe.
 
elkulk

elkulk

Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik
Moderator
HCA
Zuletzt hier
22.04.21
Registriert
07.03.05
Beiträge
12.252
Kekse
75.222
Ort
Rhein-Main
also ich suche auch so n teil. der mixer switch sieht schon sehr interessant aus, allerdingsmöchte ich die verteilung selber einteilen, wieviel zerrsignal und wieviel cleansignal im ton steckt. ich habe am bass big muff n cleanen ausgang, ich bräuchte also nur noch n 2-kanal-mixer mit mono ausgang.... hab nur den behringer gefunden, der hat allerdings keine regler dran, wie ich sehe.
Hallo,

sowas könnte gut taugen: http://www.nobels.de/cgi-bin/products/show.pl?d_mix-41c

Aber auch ein Boss LS-2 sollte da funktionieren. "A+B-Mix"-Modus oder so.

... Jau, stimmt, wäre eine Alternative. Allerdings ist der Send auch beim Blend nicht mehr gepuffert. Auf der Platine sind eh alle Anschlüsse vorhanden. Werd das mal die Tage ausprobieren und ausmessen.
Das war mein Ziel bei dem veränderten Blockdiagramm: Den Sendeffekt bei beiden Modi am Eingang ungepuffert lassen.

Ob das sinnvoll ist, darüber könnte man nun lange diskutieren ...

Gruß
Ulrich
 
Ja-Boo

Ja-Boo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.15
Registriert
03.05.05
Beiträge
371
Kekse
971
Soweit ich weiß kommt aber in dem einen Mode vom Bass Big Muff aus dem normalen Ausgang schon ein Mix signal raus. Der Dry Ausgang ist wohl eher dafür da um zwei Amps für clean und zerre zu benutzen.
 
L

LuigiVieri

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.12
Registriert
18.05.08
Beiträge
80
Kekse
0
naja, ich habe nach dem big muff noch weitere effekte geschaltet. :)
 
D

dirtybanana

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.16
Registriert
18.08.03
Beiträge
1.540
Kekse
722
mach das gleiche mit dem LS-2 und dem Sansamp GT-2. Soundtechnisch gehts klar,was mich aber schon immer genervt hat war die Verkabelung. Nimmt viel zu viel Platz weg,deswegen versuch ich demnächst mal den Tech 21 VT Bass. Was ich da bis jeztz von gehört habe, sollte ich das gleiche Ergebnis mit dem einzigen Treter hinbekommen.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben