[Effektboard-Bau] Band-Board via Showmaster-Case & Duo-Board

s!d
s!d
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.18
Registriert
02.10.04
Beiträge
1.725
Kekse
4.620
Ort
Mainz
Hallo zusammen!

Lange lange ist's her, dass ich einen Thread eröffnet habe! Über die Jahre hinweg habe ich immer mal wieder hier reingeschaut, aber hauptsächlich um zu lesen!
Schön, dass nach so langer Zeit das MB immer noch meine erste Anlaufstelle für Fragen jeglicher Art im Musikbereich geblieben ist.

Da sich auch bei mir musikalisch viel getan hat, die Gigs sich etwas gehäuft haben und das Chaos auf der Bühne trotzdem konstant geblieben ist, dachte ich mir, dass es nun Zeit für ein bzw. zwei Effektboards sei! Deshalb soll dieser Thread der Dokumentation des Baus von (wahrhscheinlich) zwei Cases dienen.

In erster Linie geht es mir um ein bandtaugliches und dementsprechend großes Case, auf dem die meisten meiner Treter verbaut sind. Die da wären:

Ein Vox-Wah
ein Tuner
ein Overdrive
ein Volume-Pedal

und im Einschleifweg:
ein Delay
inkl. Fußtaster
ein 10-Band EQ und
ein Noise Supressor



Da sich die meisten der Geräte noch im Proberaum befinden, ich aber schonmal anfangen wollte die Effekte zu positionieren, Fragen zu stellen und Tipps zu sammeln, habe ich diese sehr der Realität entsprechenden Schablonen aus hochwertigstem Material angefertigt... :D

Der Looper dient nur als "Platzhalter" für den Tuner und kommt nicht mit aufs Board.
Das Case an sich macht mir einen anständigen Eindruck auch wenn sich beim Ausbau der Seitenteilverstärkung (die Besitzer des Showmaster 48-Cases wissen was ich meine) erste Ernüchterung breit machte:
Die eine Schraube zum Lösen des Teils war so weich, dass sie nur beim Ansetzten des Schraubenziehers schon durchgenudelt war... deshalb sieht man auf dem Foto auch noch dieses linke Teil. Sollte also jemand einen Tipp haben, wie ich eine durchgedrehte Schraube am besten rausbekommen: Immer her damit!

Durch die vielen Workshops hier habe ich mich dann entschlossen folgende Parts zur Verkabelung zu verwenden:



Heißt: ich werde die Patchkabel sowie die Anschlüsse (In/Out, Send/Return und für den Footswitch selbst löten.
Hier dann meine erste Frage:

Das SummerCable sieht im Durchschnitt so aus:



die Neutriks so:



und die Hicons so:



Wie löte ich das Kabel nun an die entsprechenden Kontakte?
Wäre super, wenn mir da jemand bei meinen ersten Lötversuchen unterstützen könnte! :great:

Die Neutriks werden sowohl seitlich (IN) als auch an dieser Rückklappe verbaut.
Der Strom kommt aus dem altbekannten (und bei mir zuverlässig arbeitenden) HB PowerPlant.

Heute Mittag werde ich beim örtlichen Conrad noch Klettband, Kabelorganisationsteile (die heißen bestimmt wirklich so!), sowie diese runden LED-Lichter kaufen, die man per Druck aufs Licht selbst anschalten kann! Fotos folgen!

Was noch?
Ich würde gerne den Einschleifweg und die restlichen Effekte voneinander trennen und überlege deshalb, ob ich unter dem Board (wo dann das PowerPlant sitzt), noch eine Steckerleiste zu ver-steckern (hihi)... Das liegt auch vor allem daran, dass ich den EQ nicht über das PowerPlant betreiben kann, der brauch nämlich 18V und die Ausgänge des PowerPlant sind nicht galvanisch getrennt: Kurzschlussgefahr!

------------

Da ich nun auch noch in einem Akustik-Duo unterwegs bin und dort gerne in Zukunft ein kleineres SetUp mittragen würde, habe ich mich spontan entschlossen ein dementsprechend kleines Board zusätzlich zu bauen.

Auf dem kommen dann die von Gig zu Gig abmontierten Effekte: EQ, Tuner und Delay und DI-Box.
Diese werde ich vom PowerPlant Jr betreiben lassen. Hier bietet sich der Vorteil, dass die Ausgänge des PowerPlant Jr galvanisch getrennt sind und ich so mithilfe eines Y-Kabels einfach zwei der Ausgänge für den MXR EQ benutzen kann, der ja 18V (2x9V) brauch.

Das Board soll aus einem einfach Alu-Koffer herausnehmbar sein und wird dementsprechend einfach gehalten. Ich glaube das kann ganz gut werden!
Ich hoffe es geht sich alles so aus wie das in meinem Kopf ist, ich halte euch auf dem Laufenden!

Achso: Termin des Baus ist der kommende Sonntag in der Werkstatt meines Stiefvaters der das ganze mit mir angeht!

Am Samstag werde ich Multiplex etc kaufen. Vorher poste ich vllt noch Fotos vom Conrad-Einkauf!

Bis dahin!

Dennis
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • IMG_1597.JPG
    IMG_1597.JPG
    114,9 KB · Aufrufe: 245
  • IMG_1598.jpg
    IMG_1598.jpg
    97,4 KB · Aufrufe: 215
  • IMG_1599.JPG
    IMG_1599.JPG
    167 KB · Aufrufe: 209
  • IMG_1600.JPG
    IMG_1600.JPG
    126 KB · Aufrufe: 205
  • IMG_1601.jpg
    IMG_1601.jpg
    63,8 KB · Aufrufe: 213
Zuletzt bearbeitet:
s!d
s!d
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.18
Registriert
02.10.04
Beiträge
1.725
Kekse
4.620
Ort
Mainz
Ich merke schon, ihr braucht etwas länger als ich zum antworten ;)

War gerade bei Conrad, dort gab es folgende Materialien zu erwerben:



Schrumpfschläuche, Mini-Kabelclips für die Stromversorgung unterm Board, 2x2m-Rollen Klettband (die großflächige Fastech-Variante war mir zu teuer!) und eine schicke LED-Lampe (batteriebetrieben) die sich mit einfach Kontakt anschalten lässt.

Einzig mit der Stromversorgung bin ich mir noch nicht ganz eins... Die Idee mit zwei Mehrfachsteckdosen find ich doch iwie doof... Vllt betreibe ich es erstmal alles (bis auf's EQ) übers PowerPlant und schau dann mal. Sprich: fürs EQ müsste ich ne Aussparung lassen, dass ich das Kabel da noch rauskriege... auch machbar...

Fehlt sonst noch was?!

Mal kurz zur finanziellen Komponente:
Am Ende werde ich alles nochmal auflisten, die Quittungen habe ich alle verwart... Da allein das Case schon 55eu kostet und auch die große Anzahl an Hicons-Steckern das ganze nicht billiger macht, hätte ich mir bestimmt auch n Pedaltrain von kaufen können... aber so selbstgemacht, so unique... so "custom" gebastelt... ist doch schon schöner! ;)
 
LoudestSilence
LoudestSilence
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.02.20
Registriert
01.11.09
Beiträge
450
Kekse
563
Sieht doch nach einem gelungenen Anfang aus :)

Freut mich, dass ich nicht der Einzige bin, der oft nicht abwarten kann. Ich habe mein Pedalboard damals per abgeklebter Fläche auf dem Teppich geplant :D

Klinkenbuchsen habe ich leider noch nie verlötet, kann dir dabei also nicht helfen.
Patchkabel sind kein Problem oder?
 
s!d
s!d
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.18
Registriert
02.10.04
Beiträge
1.725
Kekse
4.620
Ort
Mainz
Sieht doch nach einem gelungenen Anfang aus :)

Freut mich, dass ich nicht der Einzige bin, der oft nicht abwarten kann. Ich habe mein Pedalboard damals per abgeklebter Fläche auf dem Teppich geplant :D

Klinkenbuchsen habe ich leider noch nie verlötet, kann dir dabei also nicht helfen.
Patchkabel sind kein Problem oder?

GAS@Home ;)

Wie meinst du das mit den Klinken -und Patchkabeln?! N Patchkabel ist ja auch n Klinkenkabel?!
 
LoudestSilence
LoudestSilence
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.02.20
Registriert
01.11.09
Beiträge
450
Kekse
563
Ich meinte ich habe noch nie KlinkenBUCHSEN verlötet ;)
Also die Neutrikbuchsen, die du da hast.
Da kann ich dir also nicht helfen, weil ich nicht weiß wie die sich löten lassen.
Patchkabel mit exakt dem Hiconstecker habe ich aber schon gelötet, das war mit diesen Steckern auch enorm einfach, weil die sich gut verarbeiten lassen.

;)
 
s!d
s!d
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.18
Registriert
02.10.04
Beiträge
1.725
Kekse
4.620
Ort
Mainz
Ah! Okay! Dann wärs cool, wenn du mir sagen kannst welcher Teil des SummerCables zu welchem Teil des Hicons kommen! Das würde mir echt schon helfen!

Ich sehe beim Kabel halt diesen äußeren Rand und auch den Kern; beide sind ja Leiter, oder? Nur wie isolier ich das am geschicktesten ab und verbinde es dann?
 
LoudestSilence
LoudestSilence
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.02.20
Registriert
01.11.09
Beiträge
450
Kekse
563
Also du nimmst ein scharfes Messer (Teppichmesser) oder eine Abisolierzange.
Dann schneidest du den äußersten Kunsstoffmantel vom Kabel ab. Ca 2 cm vom Ende des Kabels. Schau dir aber noch einmal genau an, wieviel Spiel du brauchst, dass der äußerste Mantel dann beim Stecker noch gut in der Zugentlastung hängt. Nicht mehr abisolieren ;)

Dann nimmst du das Drahtgeflecht, dass um den Kern rumliegt. Alles auf einer Seite zusammenfassen und schön verdrillen das Ganze. Anschließend ganz vorne an der Spitze die Isolierung vom "Kern" entfernen. Aber wirklich nur ein kleines Stückchen (ca. 1-2 mm mach ich immer). Auch diesen Draht etwas verdrillen.

Das Drahtgeflecht außen rum ist der Schirm. Der innere Draht ist der Leiter über den das Signal läuft.

Jetzt nimmst du den vorgeheizten Lötkolben und den Lötzinn und verzinnst die Drahtenden. So dass sie rundrum mit Lötzinn bedeckt sind. Das muss nur an den Enden des jeweiligen Drahts sein, also beim Schirm nicht bis zum Kunsstoffmantel sonder auch nur so einen bis zwei Milimeter weit.
Anschließend steckst du die verzinnten Enden durch die kleinen Ösen an den Lötfahnen des Steckers. Merke: Der Leiter gehört an die obere Lötfahne, der Schild an die untere. (mit oben und unten meine ich oberhalb der kleinen weißen Isolierschicht und unterhalb ;) ).
Dann noch etwas Lötzinn aufbringen (und zwar wirklich etwas, nicht viel) und das Kabel damit an der jeweiligen Lötöse befestigen.

Beim Stecker zuschrauben darauf achten, dass der äußere Kabelmantel eben schön in der Zugentlastung liegt und da gut festgeklemmt wird.

Wenn du ein Kabel fertiggelötet hast direkt auf Funktion prüfen. Entweder mit Kabelprüfer, so vorhanden (wenn nicht: Gibt es relativ günstig bei Thomann von verschiedenen Anbietern), oder so wie ich das mache:
Einfach Kabel in die Gitarre und ein Stimmgerät und schauen ob was ankommt.

Wenn du die Dinger erst alle verbaust und dann suchen musst welches defekt ist, das ist nämlich nicht so angenehm ;)

Ich hoffe es ist verständlich geschrieben. Wenn nicht frag nochmal nach, dann versuche ich es noch einmal besser ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 6 Benutzer
s!d
s!d
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.18
Registriert
02.10.04
Beiträge
1.725
Kekse
4.620
Ort
Mainz
Ganz stark! Eine perfekte Anleitung! Dank dir!
 
LoudestSilence
LoudestSilence
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.02.20
Registriert
01.11.09
Beiträge
450
Kekse
563
Freue mich wenn es hilft ;)
 
sYtaK
sYtaK
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.04.20
Registriert
28.09.11
Beiträge
71
Kekse
0
Die Hicon Buchsen lassen sich wirklich super verarbeiten, die habe ich auch!

Wie heißt das Case genau? Bin am überlegen mir statt einem überteuertem Pedaltrain vllt lieber das zu kaufen!
 
ATP111
ATP111
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.03.17
Registriert
08.04.11
Beiträge
443
Kekse
558
Ort
Karlsruhe
Hi,

ich bin auch schon sehr gespannt wie dein Projekt weitergeht. Ich selbst plane auch demnächst ein kleines Pedalbord selbst zu bauen.
Wo möchtest du denn eigentlich die Neutriks einsetzen?
 
s!d
s!d
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.18
Registriert
02.10.04
Beiträge
1.725
Kekse
4.620
Ort
Mainz
Die Hicon Buchsen lassen sich wirklich super verarbeiten, die habe ich auch!

Wie heißt das Case genau? Bin am überlegen mir statt einem überteuertem Pedaltrain vllt lieber das zu kaufen!

"Showmaster 48". Gibts bei Session Music gerade für 55eu!


Hi,

ich bin auch schon sehr gespannt wie dein Projekt weitergeht. Ich selbst plane auch demnächst ein kleines Pedalbord selbst zu bauen.
Wo möchtest du denn eigentlich die Neutriks einsetzen?

Ein Neutrik-Stecker kommt an die rechte Seite des Koffers, das wird dann die IN-Buchse.
Auf der Rückseite des Cases gibt es so eine praktische Klappe, dort wird der Footswitch, OUT, SEND und RETURN verbaut.
 
sYtaK
sYtaK
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.04.20
Registriert
28.09.11
Beiträge
71
Kekse
0
Der Deckel lässt sich abnehmen? Ist es gut verarbeitet? Wäre cool das zu wissen :great:
 
Lucces
Lucces
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.22
Registriert
05.04.08
Beiträge
970
Kekse
648
Ort
Trier
ja lässt sich abnehmen und mein Teil hat immer super gehalten bis es irgendwann zu klein wurde ;) wände halten zwar nicht mein gesamtes gewicht aus wie das thon case aber du kannst es in die ecke werfen ohne dass was kaputt geht ;)
 
s!d
s!d
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.18
Registriert
02.10.04
Beiträge
1.725
Kekse
4.620
Ort
Mainz
Gestern habe ich so ziemlich den ganzen Nachmittag bis Nachts damit verbracht, mich im Löten zu üben und möglichst brauchbare Kabel hinzubekommen.

Jeder semiprofessionelle Löter (heißen die so?!) würde wahrscheinlich die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, aber ich kann wenigstens sagen: Es klappt alles! :)

Ungefähr so sah das aus:


Erwähnen möchte ich an dieser Stelle noch, wie ich die Kabel jeweils auf Funktionalität getestet habe: via Groß-Klinke auf Klein-Klinke-Adapter mit neuem Kabel ans iPhone und von da in den Marshall MS-2 :rock: Hat mir treuer Dienste geleistet und ich konnte auf jeden Fall ein paar Fehler beheben, die ich sonst nicht gemerkt habe. Und bei allem Unwissen bzgl Löten merke ich doch schon einen Unterschied was das Rauschen angeht, wenn ich Musik über den MS-2 habe laufen lassen. Das Summer-Cable und die Hicons leisten also gute Arbeit! :great:

(Nein, es ist kein i(nvisible)Phone, aber da ich das zum fotografieren benutzt hab, wollte ich nochmal deutlich machen, was ich meinte! :p

Am nächsten Tag (also heute, Sonntag) wurde dann richtig gebaut, sprich die Leisten in Form gebracht und so weiter und so fort. Hier habe ich mich für die Maße der Arbeit des Users TheMarshallFan und für die Verwendung der Neutriks der Arbeit des Users the_sickness bedient! Vielen Dank an die beiden dafür!

Die vier Leisten bieten das Grundgerüst für die Pedale, die eine Leiste rechts dient als Rückwand um die Neutriks befestigen zu können.


Jetzt ein kurzer Zwischenschub für das Mini-Duo-Case und dann gehts weiter mit dem großen Mutterschiff! :)





Einschub: Duo-Board

Wie erwähnt spiele ich auch noch in einem Akustik-Duo und brauche dafür bloß Tuner, Delay, EQ und eine DI-Box.

Um es möglichst einfach zu halten, wollte ich einfach ein kleines Brett auf Maß zusägen, es mit schickem (Geschmackssache ;) ) Teppich bekleben/betackern, zwei Griffe daran schrauben und es so sicher im Köfferchen verstauen können.

Gesagt, getan!





Die Tage folgen noch fertige Fotos mit dem HarleyBenton PowerPlant Jr und den Effekten. Dann sehe ich endlich auch mal wie sich das so macht, bisher war mir das große Board von den Möglichkeiten und der Zeit die es in Anspruch nimmt etwas wichtiger!

Also: Fotos in fertiger Bestückung folgen; mehr brauche ich aber auf dem kleinen Ding nich! :)





uuuund zurück: fräsen, schneiden, lackieren, löten etc pp.

Aufgrund der Maße des PowerPlant schien es ganz sinnvoll, es an die Seite zu verbauen, auch wenn es was die Stromversorgung für das WahWah ganz rechts im Nachhinein etwas problematisch macht, da das Kabel nun nicht mehr viel Spiel hat (aber es reicht). Als nächster Schritt wurden die Streben für die Stabilität verbaut und die Rückwand für die Neutriks auf Maß gesägt. Ich muss dazu sagen, dass ich von Kreissägen nicht viel Ahnung habe und da die meiste Arbeit mit einer solchen gemacht wurde kann ich Fragen dazu also nur theoretisch beantworten da mir mein Stiefvater diese Arbeit abgenommen hat! :)




Das Board hat im Koffer überall noch etwas Spiel (positiv, es klemmt nix und alles lässt sich gut bewegen wenn man mal iwo ran muss) und es wurden noch zwei Änderungen hinzugefügt:
1. die linke und rechte Seite wurden mit zwei weiteren Keilen verstärkt, damit es nicht instabil wird, da sich dort ja Wah und Volume-Pedal befinden auf denen bekanntlich recht viel Druck ausgeübt wird...
2. Auf den Bildern liegen die Kabelkanäle (die Halbkreise in den Keilen unter den Leisten) noch nach oben gerichtet. Das haben wir kurz danach nochmal geändert, damit besser geschraubt und letztendlich auch die Kabel besser verlegt werden können.


Danach wurde alles lackiert:


(dort wo das Board auf dem Boden aufliegt war ich mal schlurig; ich dachte, man muss es ja nicht übertreiben! ;) )







Verkabeln, verkletten, aufhübschen, anschließen: Fertig!

Nachdem ich dann nochmal die restlichen Neutriks verlötet habe, wurde es Zeit das Klettband passend auf dem Board anzubringen. Da ich noch eine von den roten Matten übrig habe (die halten in Verbindung mit Klettband echt gut!), dachte ich, dass es vllt gar nicht so schlecht aussieht diese in Teilen dort anzubringen wo die beiden großen Fußpedale sind.

Tja und dann war es auf einmal fertig!
Das einzige was noch gefehlt hat war die hübsche Lampe die sich mit leichter Bedienung anbringen und anmachen lässt; gleichzeitig ein Bild von unten:


Und so bei Zimmerlicht mit allen Effekten angeschaltet:


Was jetzt noch fehlt ist die Verbindung des Fußschalter nach hinten zum letzten Neutrik; deshalb ist dort ein Loch. Da ich aber kein einfaches Kabel zum zerschnibbeln hatte, habe ich das erstmal gelassen. Das kommt dann die Tage!


Und so siehts dann im Dunkeln mit der Unterboden-Beleuchtung aus:

Das Volume-Pedal kriegt recht wenig vom Licht ab; vllt fällt mir da noch was ein... aber so dunkel ist es ja auch selten auf ner Bühne!

Das wars dann auch schon!

Wie schon geschrieben, werde ich die Tage auch nochmal ein anständiges Foto vom kleinen Board machen und hier reinstellen bzw im Effektboard-Thread.





Hier nochmal die Facts auf einen Blick:


Duo-Board:
  • einfaches 12mm Multiplex
  • Teppich-Fliese zum befestigen der Effekte mit Klett
  • zwei Bügelgriffe zum Herausheben aus dem Koffer

Band-Board
  • 15mm Multiplex
  • 5 Neutrik ein bzw. Ausgänge (Send/Return, IN/OUT, Footswitch) auf der Rückseite bzw. rechts am Koffer
  • Verbindung der Effekte mit Board via Fastech-Klett
  • Beleuchtung von unten via Osram-Leuchtdiode (Art "Touch")
  • EQ muss (da 18V) getrennt betrieben werden

Das wars von mir! Hoffe es hat Spaß gemacht zu lesen!

Gute Nacht! :)

Dennis
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Caliente
Caliente
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.22
Registriert
10.07.07
Beiträge
392
Kekse
1.023
Ort
Kiel
Hi s!d,

mal ne Frage zu dem Showmaster Board: wie und wo hast du denn das eigentliche Board im/am Case befestigt, damit es sich beim Transprot nicht im Koffer bewegt?
Ich plane meins gerade....

Gruß Gnollozorr
 
s!d
s!d
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.18
Registriert
02.10.04
Beiträge
1.725
Kekse
4.620
Ort
Mainz
Hi s!d,

mal ne Frage zu dem Showmaster Board: wie und wo hast du denn das eigentliche Board im/am Case befestigt, damit es sich beim Transprot nicht im Koffer bewegt?
Ich plane meins gerade....

Gruß Gnollozorr

Hey!

Kurz gesagt: Gar nicht. Das ist so bemessen, dass da an den Seiten zwar Platz ist, aber nicht so, das es unfassbar hin und her geschüttelt wird. Trotzdem werde ich den oberen Teil noch mit Schaumstoff ausstatten, damit ich ganz sicher sein kann.

Hier noch ein Bild vom fertigen Duo-Board. Das passt genau in den Koffer! :great:

http://s1.***.net/images/130627/ex5jwjo4.jpg
 
Mr Rogers
Mr Rogers
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.22
Registriert
14.10.05
Beiträge
119
Kekse
95
Hi s!d

hast du ne Best.-Nr. zu den Mini Kabelclips bei Conrad? Ich kann die Dinger online nicht finden.
Habe mich beim Bau meines Effektboards sehr stark an deinem orientiert und bin jetzt auch soweit fertig, einzig das Kabelmanagement muss ich noch machen.

Gruß
Ole
 
ATP111
ATP111
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.03.17
Registriert
08.04.11
Beiträge
443
Kekse
558
Ort
Karlsruhe
Hallo, Mr. Rogers,

du findest diese Teile auch im Baumarkt (z.B. bei Hornbach in der Elektroabteilung). Die sind dort halt evtl. nicht in Schwarz erhältlich.
 
Mr Rogers
Mr Rogers
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.22
Registriert
14.10.05
Beiträge
119
Kekse
95
Danke für den Tipp, aber bei Obi hatten sie solche selbstklebenden Mini-Clips nicht. Muss ich mal bei Hornbach vorbeischauen.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben