effekte für nu-metal und death metal

von pillepalle23, 16.05.06.

  1. pillepalle23

    pillepalle23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    1.10.07
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.06   #1
    hallo,
    mich interessiert, wie ich aus meiner les paul studio sound wie otep, six feet under, kittie, caliban oder hatebreed raus bekomme. es muss ja nicht genauso klingen, aber momentan klingt mir das ganze noch zu weich und es sollte schon in die richtung gehen.
    ich habe nen marshall jmc-800 mit 4x12er box und nem ibanez sm7 smashbox effektgerät. die gibson hab ich auf c-tuning.
    ich habe mich auch schon etwas erkundigt und gelesen, dass z.b. otep seymour duncan pickups verwenden oder andere bands emg pickups.

    macht es denn sinn in eine les paul studio emg oder seymour duncan pickups rein zu bauen?
    welche effekte bräuchte ich um wenigstens in die richtung von o.g. bands zu kommen?

    zu dem habe ich den hals der les paul fürs c-tuning nicht eingestellt sondern ihn so belassen wie er beim e-tuning war. spielt dies auch eine rolle?

    wäre nett wenn ihr mir all die fragen beantworten könntet. ;)

    vielen dank
     
  2. R0CKSTAR

    R0CKSTAR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  3. sOL1d

    sOL1d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    5.06.15
    Beiträge:
    524
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    60
    Erstellt: 17.05.06   #3
    Also ich kann dir EMG 81er empfehlen die sind wirklich Druckvoll und haben viel Sustain. Den Ibanez Treter hatte ich auch mal, den kannst du vergessen. Guck einfach mal nach dem Vox Bulldog, Boss MD oder am besten die Geräte von Tech21. Die machen wirklich geilen Metal Sound und sind durchsetzungsfähig. Meiner Meinung nach.

    :twisted: Keep on rockin'
     
  4. Dawni

    Dawni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.05
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Bessungen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 17.05.06   #4
    Ansich brauchst du nur eine ordentliche Zerre (die der JCM-800 wohl kaum geben wird) und für Soli ist ein Reverb Treter noch was feines. Der Rest ist nebensache. Ansich brauchst du nur eine ordentliche Zerre. Je nach Budget kannst du dir einen Röhrenverzerrer holen oder eine normale Tretmiene. Aber keine Ahnung wie genau deine Soundvorstellungen sind.
     
  5. pillepalle23

    pillepalle23 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    1.10.07
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.06   #5
    also momentan klingen mir einfach die palm mutes zu weich und wenn ich schnelle power chords mit up und down stroke spiele, dann klingen die schwammig und man hört die anschläge nicht mehr richtig raus. die anschläge sollte man mehr hören und die palm mutes sollten einfach härter rüber kommen.
    ich kenn mich halt noch nicht ganz so gut mit den gitarren bzw. effekten aus, aber ich habe den verdacht, dass es unter anderem auch an der einstellung der gitarre liegen könnte und bevor ich halt in laden renne und mir die gitarre fürs dropped c-tuning einstellen lasse, wollt ich des halt vorab klären, ob es das auch sein kann.
    mittlerweile weiss ich, dass dickere saiten schon viel zum sound in die death bzw. nu-metal richtung beitragen. was sollten das dann für welche sein? nickel wounded oder stahl saiten? ich nehme mal an stahl, weil die härter sind, oder irre ich mich da?
    momentan sind die saiten auch ziemlich schwammig zu spielen, weil ich, wie schon gesagt, von normal e auf dropped c gestimmt habe, ohne den hals oder sonst was nachzustellen.
     
  6. Absentia

    Absentia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    541
    Ort:
    KA
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    326
    Erstellt: 17.05.06   #6
    für dropped tunings empfehle ich dir die GHS Signature Saiten von Zakk Wylde, aber nimm die 60er, die 70er sind dann doch zu dick ;)
    oder du nimmst nen 7 Saiter Sack und machst nur die tiefsten 6 Saiten und machst die drauf.
    Ich denke das Nickel wounded und Stahlsaiten so ziemlich das selber Ergebnis bringen!


    Grüße, Markus
     
  7. pillepalle23

    pillepalle23 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    1.10.07
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.06   #7
    ok, d.h. ich muss die gitarre nicht einstellen lassen, zwecks dropped tuning?

    und wie ist das dann mit dem stimmen bei einem satz für ne 7-saitige gitarre? welche noten hat die tiefste? ein h? die müsste ich dann höher stimmen, um auf c zu kommen?

    welche dicke sollten die saiten ca. haben?
    z.b.
    SIT S1052 E-Gitarren Saiten Set, Power Wound Nickel, Stärke 010/013/017/030w/042w/052w

    sollte ich wohl einfach mal ein paar unterschiedliche sätze kaufen und dann ausprobieren?
     
  8. KingKeule

    KingKeule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 18.05.06   #8
    hm, reiß doch den jcm mal soweit auf, dass er in die sättigung fährt. zieh dabei aber gehörschutz auf, könnte laut werden. ohne fx versteht sich. sollte dir der sound dann zusagen, könntest du über den kauf einer powersoak nachdenken
     
  9. sOL1d

    sOL1d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    5.06.15
    Beiträge:
    524
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    60
    Erstellt: 18.05.06   #9
    Moment ihr wollt mir gerade sagen das ihr ausm JCM 800 nicht genug dampf raus bekommt? Dann würde ich aber auch mal sagen dreh mal schön auf,...dann wird schon geil werden. Sollte das nicht helfen Röhren mit nem Tube Screamer anpusten. Wenn Richtiung Metal gehen soll wie gesagt Tech 21 oder Boss MD austesten. Wem die Zerre nicht reicht, dem kann keiner mehr helfen :D
     
  10. Kinslayer

    Kinslayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    4.08.08
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    21
    Erstellt: 18.05.06   #10
    Liegt´s vielleicht an deiner Spielweise?
    Es muss ja nicht immer an dem Equipment liegen, zu viele suchen die Fehler nicht bei sich selber. Also ich bekomme aus meinem kleinen Kustom 40 Watt Transistor einen richtig fetten SOund raus (für die Verhältnisse). Definierte Bässe und kein Matschen.
    Ich spiel sonst n JCM900, und wenn er, bzw ich will, kann der auch böse :twisted:

    Ansonsten probiers mal aus mit nem Equalizer n bischen rumzuboosten, eine Tretmine vorzuschalten, oder wie King Keule sagte einen PowerSoak auszuprobieren,,
     
  11. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 18.05.06   #11
    würde auch sagen anblasen mit tube screamer oder nem anderen booster xotic RC zum beispiel. sollte den gewünschten erfolg bringen.
     
  12. Werwolf

    Werwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.04
    Zuletzt hier:
    30.04.14
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Bruchsal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.477
    Erstellt: 18.05.06   #12
    Wenn du mit 10er Saiten auf C Spielst kannst du keinen definierten Anschlag
    bekommen...da schlabbert doch alles! :eek:
    Ich bin auf D und habe 11 - 49 er Saiten...das ist auch schon fast zu dünn.
    Muss meinen Hals auch neu einstellen lassen, weil es leicht schnarrt.
    Aber für C (drop C, oder C, was jetzt?) würde ich 12er nehmen. Für Drop C
    vielleicht 11 - 5x er.
    Kenne die Zerre des Marshall JCM 800 zwar nicht, aber wenn sie so klingt
    wie bei anderen Marshalls (wenigstens in die Richtung), dann finde ich es
    schon etwas zu wenig. Ich würde mir dann ein Ordentliches Zerrpedal kaufen,
    oder einen Booster um den JCM anzublasen.
    Z.B. einen Ibanez Tubescreamer, oder wenn du's edel willst einen Hughes &
    Kettner Tube Factor (Habe den Tubeman und spiele damit auch ziemlich
    harten Metal)
     
  13. DEATHCRAWL666

    DEATHCRAWL666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    26.09.10
    Beiträge:
    2.143
    Ort:
    Wels (OÖ)
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    299
    Erstellt: 18.05.06   #13
    Krank Distortus Maximus...soll eines der besten distortion pedale sein.(also keine röhrenteile wie v twin oder Damage Control)
     
  14. pillepalle23

    pillepalle23 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    1.10.07
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.06   #14
    cool, vielen dank.

    @werwolf
    es schlabbert schon ziemlich... meine momentanen saiten haben folgende dicke:
    10/13/17/26/36/46 und sind von D´Addario (EXL110-3D), Nickel Wound, Regular Light Gauge

    ich habe auf dropped c gestimmt, d.h. c, g, c, f, a, d

    @kinslayer
    an der spielweise liegt es nicht. ich habs jetzt nochmal ausprobiert. wenn ich die chords auf g- ,c und f-saite schnell spiele, dann hört es sich sauber an und man hört die anschläge besser. muss dann wohl an der saitenstärke liegen.
    den fehler habe ich natürlich zuerst bei mir gesucht. ;)

    die entsprechende zerre werde ich mir dann besorgen bzw. vorher im laden antesten oder gar paar tage zum testen ausleihen, wenn möglich.


    vielen dank für eure hilfe
     
  15. 101010-fender

    101010-fender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.10.12
    Beiträge:
    1.576
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.930
    Erstellt: 18.05.06   #15
    Teste mal den Tech 21 PSA an. Ist 'ne wahre Wundermaschine das Teil :)

    Immer diese "soll" in deinen Beiträgen :rolleyes: Schreib doch einmal über etwas, dass du auch wirklich angetestet hast ! Und woher willst du wissen, dass es eines der besten Pedale ist ? Nur weil Krank draufsteht ?!?
     
  16. sOL1d

    sOL1d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    5.06.15
    Beiträge:
    524
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    60
    Erstellt: 19.05.06   #16
  17. Dawni

    Dawni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.05
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Bessungen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 19.05.06   #17
    @sOL1d: Solche Soundsamples find ich wenig aussagekräftig, da es gedoppelt und nachbearbeitet ist.

    Die Saitenstärke trägt nur weni zum Sound bei. Dickere Saiten sind eher notwendig damit es nicht scheppert. Der Amp ist halt alles andere als Ideal für soeinen Sound. Es gibt halt wahnsinnig viele verschiedene Distortiontreter und die haben auch ganz verschiedene Preise, was würdest du denn ausgeben?

    Ein Powersoak mach aber auch viel Sound kaputt...
     
  18. sOL1d

    sOL1d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    5.06.15
    Beiträge:
    524
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    60
    Erstellt: 19.05.06   #18
    Ich habe den Treter schon live im Laden gehört und er klang fast genau so. Klar das es auch vom Amp abhängt aber damit bekommt man schon einen anständigen Sound. Die Frage ist dann ja auch wieder woran es sonst liegen könnte wie Kingslayer schon sagte...vielleit sind die Pickups nicht "gut" genug. Ich meine das kenne ich selber wenn ich mit meinen Epiphone PU's versuche mit den Einstellungen von Kingslyer zu spielen hört sich meins nach Blues an, seine EMG's brüllen jedoch Metal raus :) Dann kommt es noch drauf an, wie weit der Amp aufgedreht wurde, wenn noch keine Röhrenstättigung einsetzt kann man ja auch treter davor Schalten wie man will *g* Ich würde einfach sagen das man in Laden gehen sollte und bei ner normalen Combo den Treter testet, bzw. bei einem Amp der ähnlich ist. Dann sieht man ja in welche Richtung das ganze geht.

    Ich denke mit ein bisschen probieren findet man da schon das richtige ;)
     
  19. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 19.05.06   #19
    ok du hast nen jcm 800, für etliche bands war das schon die ideale vorraussetzung für sehr sehr harte musik (was die alten schweden death bands den jcm 800 schon geliebt haben :D)

    also mit deinen vorraussetzungen würd ichs so machen, ich sage ICH, das muss keinem andern gefallen ;)

    ersma brauch die les paul wegen tiefer stimmung und kürzer mensur ersma viel dickere saiten, ich spiel 13er auf standard cd mit normaler fender mensur, für dropped c wü+rd ich dann bei ner les paul wohl auch 13er nehmen ;). spiel die tiefen sätze übrigens jetz auch von dadario, sehr schön muss ich sagen :D

    pickups ok... ich glaub nich dat die epi pickups unbedingt für sehr tiefe tunings ausgelegt sind und dat dat matschen daher auch zum teil daher kommt. ich bin in meiner rhoads sehr zufrieden mit dem seymour duncan sh-13, für clean zwar quasi unbrauchbar aber nuja, clean spielen mittem bridge pickup entspricht sowieso noch meinen sound vorstellungen :D also auch da würd ich wieder zu diesem pickup greifen, emgs gefallen mir meistens nich und mit dimarzio sowieso sehr vielen kleineren oder wenigstens nicht so populären firmen hab ich viel zui wenig erfahrung als ernsthaft etwas dazu sagen zu können.

    dann noch nen eq und nen tubescreamer (vorzugsweise nen ibanez ts-8) vor den marshall hängen und fertig müsste nen ziemlich derbes metalbrett sein. tubescreamer deshalb weil es wär doch schade den juten jcm 800 sound mit nem distortion treter zu versauen, beim anblasen bleibt wenigstens noch nen großteil vom sound über :D

    fertich
     
  20. heavysteve

    heavysteve Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.05.06   #20
    Hi there,
    also der JCM 800 ist schon cool!!!! Eine Tretmine würde ich nicht wirklich empfehlen,
    weil Du immer Probleme mit sehr viel Rauschen haben wirst.
    Probier mal das 19" Rocktron ProGAP. Das klappt Super mit dem Marshall und hat dazu
    noch ein Noisegate. Gibts gebraucht schon recht günstig bei z.B. I-Bähi

    Greetz Heavysteve
     
Die Seite wird geladen...

mapping