Effektgerät aus den USA hier betreiben - Stromproblem?

von pommes, 05.10.06.

  1. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 05.10.06   #1
    Moin

    gibt es bzgl der Stromversorgung bei Effektgeräten ähnliche Unterschiede/Probleme wie bei Amps oder kann ich einfach mein 9V Netzteil nehmen und gut is?

    Grüße
    pommes
     
  2. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.986
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 05.10.06   #2
    bei 9 V gleichstrom ist kein problem!

    überhaupt: wenn gleichstrom benötigt wird ists egal! bei wechselstromnetzteilen KANN es funktionieren, muss aber nicht
     
  3. pommes

    pommes Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 05.10.06   #3
    Es geht konkret um den Sansamp Bassdriver, der in den USA ein gutes Stück billiger ist. Daher überlege ich, ihn wenn dann direkt da zu kaufen.
     
  4. bassanya

    bassanya Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    8.11.13
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 05.10.06   #4

    ne guuuuuute Wahl, ist ein geiles Teil, das mich noch nie im Stich gelasen hat....:great:
     
  5. pommes

    pommes Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 05.10.06   #5
    Ich weiß :)
    Kenne das Teil, hatte auch schonmal eins.

    Aber darum gehts hier eigentlich nicht.
     
  6. therealpaddy

    therealpaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    1.346
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    588
    Erstellt: 06.10.06   #6
    Aus den Netzteilen kommt hinen immer da selbe raus, egal von wo sie kommen. Solange man in Deutschland ein entsprechendes Netzteil nimmt und in den USA eines für deren Netzspannung und Frequenz, passt das.
     
  7. nasi2069

    nasi2069 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.06
    Zuletzt hier:
    21.04.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 06.10.06   #7
    habe mir auch überlegt das teil aus usa zu bestellen. zusammen mit dem shipping würde das ca. 175 euroten kosten. wie machst du das mit dem zoll? soweit ich weiss kommen da nochmal imense gebühren rauf, insbesondere wenn das ding mehr wert als 100 dollar ist. es gibt zwar methoden den zoll zu bescheissen (will ich an der stelle nicht darstellen), aber ich wollte dich mal fragen wie du das machst bzw. schonmal darüber nachgedacht hast, denn wenn man alle gebühren zusammenrechnet lohnt es sich nicht wirklich das teil aus amiland zu bestellen...
     
  8. pommes

    pommes Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 09.10.06   #8
    War bisher alles theoretischer Natur. Die Mittel dazu habe ich im Moment eh nicht. Nur wenn es ein Stromproblem gegeben hätte, hätte ich gar nicht erst weiterüberlegt :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping