Ein paar gebrauchte Bässe, aber welchen?

von CandleWaltz, 18.05.06.

  1. CandleWaltz

    CandleWaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 18.05.06   #1
    Hallo miteinander!
    Da ich ja auf der Suche nach einem neuen Bass bin, hab ich mich auch mal auf dem Gebrauchtmarkt umgesehen. Jetzt wollte ich gerne mal von euch wissen, was ihr von den aufgelisteten Bässen haltet und welcher am Besten zu mir passen würde.

    Fender American Jazz Bass; 850€
    Fender Jazz Bass Marcus Miller; 700€
    Warwick Thumb 4; 850€
    Warwick Streamer LX-4; 600€
    Warwick Fortress One 5; Preis krieg ich noch gesagt

    Der Sound sollte sich in einer Rock/Metal Kapelle durchsetzen.
    Außerdem steh ich noch sehr auf knurrende, Druck machende Bässe, die an aber trotzdem gut im Bandgefüg hört, wo mit ich im Moment nämlich Probleme habe.
    Eigentlich wollte ich zuerts einen 6-Saiter, aber ich habe gestern gemerkt, dass mir die Hälse viel zu breit sind, ergo. nichts für mich. Müssen meine Pranken anscheinend noch größer werden.
    Hier noch ein paar Bilder zu den Bässen:



    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
  2. Trayconf

    Trayconf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    3.517
    Erstellt: 18.05.06   #2
    Hi!
    Also wenns richtig knurren soll wäre der Thumb sicher ne gute Wahl; der hat mit den heftigsten, markantesten Knurr von allen aufgeführten... Der Fortress ist auch in Bereichen Druck und "Knurr" nicht zu verachten, definitiv... aber gegen nen Thumb kommts nich ganz an.
    Bei den Jazzbässen kenne ich mich nicht so aus, da können dir aber sehr viele andere helfen :D

    MfG
     
  3. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 18.05.06   #3
    Junge, entscheide Dich mal! Erst willst du nen neuen Bass und startest nen Thread, dann solls auf einmal n 6er sein und Du startest nen Thread, dann ein Eigenbau und dann ein gebrauchter Vierer?
    Igendwie komme ich mir verarscht vor...

    Zum Thema: in der Preisklasse alles vorher anspielen und selbst entscheiden, das gilt für gebrauchte Bässe noch mehr als für neue...
     
  4. CandleWaltz

    CandleWaltz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 18.05.06   #4
    Das stimmt, zuerst sollte es ein 6-er sein wegen den klanglichen Möglichkeiten. Nach dem Anspielen merkte ich aber, nope 6-er ist (jetzt) noch nichts für mich.
    Eigenbau ist immer noch ein Thema. Habe ja auch schon e-mail Kontakt mir Warmoth.com aufgenommen. Ich möchte mir halt so viele Möglichkeitenwie möglich offen halten, kein Grund, in irgendeiner Weise so aggressiv zu reagieren ...
     
  5. szem

    szem Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    7.03.16
    Beiträge:
    1.426
    Ort:
    Wulkaprodersdorf
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.258
    Erstellt: 18.05.06   #5
    Ich sag nur eins: Stingray (ich weiß, ich wiederhole mich ;) :D ).
     
  6. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 18.05.06   #6
    Hab ich ja nicht, ich habe lediglich die Odyssee nochmal zusammengefasst :D
     
  7. CandleWaltz

    CandleWaltz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 18.05.06   #7
    Na dann ist's ja gut.
    Anspielen is kein Thema, wird natürlich gemacht oder wurde schon gemacht.
     
  8. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 18.05.06   #8
    Ich denke, da muss sich erst mal jemand orientieren, das ist doch legitim!

    Mir würde der M.Miller am besten gefallen. Allerdings ob der für Metall das non+ultra ist, -keine Ahnung. Der Sound ist aber sicher nicht von schlechten Eltern.

    Warwick hat mir zu globige Hälse.
     
  9. Nullchecker

    Nullchecker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.700
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    3.392
    Erstellt: 18.05.06   #9
    Wie's aussieht kannst du dich immernoch nich für die Zahl der Saiten entscheiden. Scheint dir ja echt egal zu sein. Sorry, aber des muss doch das erste Kaufkriterium sein.
     
  10. Bassochist

    Bassochist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    7.06.11
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Einrich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    388
    Erstellt: 18.05.06   #10
    Naja einen Marcus Miller Jazz Bass kriegt man z.B. bei Opeth zu hören und er klingt nicht schlecht, selbst bei dieser Metal-Kapelle:D

    Ich denke Knurr ist der Nachname (oder vielleicht sogar VORname) des Thumb. Hab ihn zwar nur einmal angespielt, bei nem Basser einer befreundeten Band, aber er hat mich sofort umgehauen. Ein Mordssound!!
     
  11. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 18.05.06   #11
    Warum denn, das kann man doch erwt mal ausprobieren, wie sich so ein 6-Saiter beim Spielen anfühlt. Klingen tun die tiefen Frequenzen ja ganz nett, aber lasst ihn das doch mal checken - Mann!
     
  12. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 18.05.06   #12
    @candle: durchsetzen wirst du dich mit den jazzis bestimmt (den knurr ´mal im direkten vergleich außen vor). bedenke, dass der mm neu (nippon) für unter 1.000,00 zu haben ist.
    noch schwerer wäre der thumb - und damit wären wir bei den 5ern (was es ursprünglich werden sollte). hänge dir thors hammer mehr als eine halbe stunde um und spiele ihn. wenn du dich als opfer der gravitation fühlst, falle nicht in´s schwarze loch. spätestens jetzt wirst du wahrscheinlich merken, was das riesenhorn bis zum "11,5." bund gerade an odins blitz für sinn macht (und dass dieser sich m. e. klanglich zwischen thumb und mm einordnet).

    wenn der nächste thread dann lautet: suche fortress-4, würde es mich allerdings nicht wundern, wenn dich ein mod in odysseus umtauft und blackout dich an den mast bindet
    :D ;)
     
  13. szem

    szem Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    7.03.16
    Beiträge:
    1.426
    Ort:
    Wulkaprodersdorf
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.258
    Erstellt: 19.05.06   #13
    Ich hatte die japan-version des jb mm, hab sie über ebay nach einigen wochen wieder ziehen lassen, da die sache zu schwachbrüstig war, im rock/metal-kontext, und das trotz der aktiven elektronik. ist sicher eine geschmachsfrage, aber die eleganz und brillianz passte einfach nicht rein. der neu besitzer spielt in einer funk-pop-band in belgien und kriegte sich gar nimmer ein vor begeisterung ... mein stingray-begeisterungs-posting oben bezog sich auf die tatsache, dass ich drauf wetten würde, dass mein music man jeden thumb an die wand knurrt, ich deswegen vorschlagen würde, du vergisst den kinderkram und probierst mal einen music man aus. davon lurcht auf dem gebrauchtmarkt auch einiges herum (stingrays oder wenn du einen schlankeren hals a la jb haben willst: sterlings). :cool:
    so, jetzt lass ich mich von den warwick-fans prügeln .... :D
     
  14. nightwatchman

    nightwatchman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.05
    Zuletzt hier:
    20.09.07
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    186
    Erstellt: 19.05.06   #14
    sorry, aber das ist doch totaler Schmarrn!

    Ich spiele ja im Grunde auch nen Stringray (SUB :D), aber in punkto Knurr kanns der sicherlich nicht mal ansatzweise mit 'nem Thumb aufnehmen!

    In punkto Durchsetzungsfähigkeit gebe ich dir aber Recht, da sollte Candle tatsächlich mal nen Stingray/SUB ausprobieren... :)
     
  15. bassometer

    bassometer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 19.05.06   #15
    Ich denke, da wurde nur etwas übertrieben...:D
    Der Stingray (auch der Echte) kann vieles, aber beim knurren steht der wohl nicht in der ersten Reihe.
    Der Thumb allerdings schon.;)


    Gruesse vom bassometer
     
  16. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 19.05.06   #16
    Der American Jazz wäre dafür sehr geeignet meiner Meinung nach. Da muss einem natürlich Optik und Bespielbarkeit gefallen.
    Der Miller ist nicht gerade für sein wuchtiges Fundament bekannt. Dafür aber für Brillianzen. Also nicht das was du suchst imho.
    Was ich vom Handling des Thumb halte, ist hinlänglich bekannt. Wobei meine Aussagen eher auf nen 5er zutreffen. Der 4er dürfte leichter beherschbar sein, ich hatte aber noch nie einen in der Hand, das ist also eine Vermutung. Vom Sound her dürfte das genau das sein, was du suchst.

    Die beiden andren Warwicks kenn ich leider nicht, kann ich also nix zu sagen.
     
  17. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 19.05.06   #17
    der Vollständigkeit halber:
    Bass Nr.3 ist kein Thumb NT (wie leider meistens oft den Käufern suggeriert wird), sondern ein Thumb BO
    mit geschraubtem Hals und 2-Band Klangregelung
    (NICHT: Thumb mit durchgehendem Hals und 3-Band Klangregelung)
    erkennen kannst du es äusserlich an dem etwas dunkleren und mehr gestreiften Ovangkol-Body des BO

    der Thumb BO ist ein böse, böse fauchender und brüllender Bass
     
  18. Nullchecker

    Nullchecker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.700
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    3.392
    Erstellt: 19.05.06   #18
    Nene, des war nich auf den 6-Saiter bezogen, sondern darauf, dass er neben den 4-Saitern auch den Fortress 5 in Betracht zieht. Klar darf er nen 6er ausprobieren.
     
  19. steffen28

    steffen28 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    19.05.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.06   #19
    also ich kann dir Yamaha Bässe empfehlen - die sind um ein vielfaches geiler und mit mehr groove (zumindest nicht die Einsteigermodelle) als die von Fender,... Ich würde dir da einen 5-Saiter Yamaha G5 deluxe empfehlen,... die kosten normal so um die 700€ - hab aber bei Ebay auch schon gebrauchte um 450€ gesehen,...

    http://cgi.ebay.de/Yamaha-BB-G5A-de...egt_W0QQitemZ7416257415QQcategoryZ87491QQrdZ1 QQcmdZViewItem

    Viele Grüße

    Steffen
     
  20. CandleWaltz

    CandleWaltz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 19.05.06   #20
    Jep, handelt sich um einen Thumb BO. Ist der BO jetzt "schlechter" als der NT?

    Im positivien oder negativen Sinne? :D

    OK, dann scheidet der Miller schon mal aus, den Thumb und den Fender kann ich morgen im Musikladen anspielen.
    Aber wie sieht's denn mit dem Streamer LX-4 aus?
    Edit: So, für den Fortress müsste ich 450€ hinblättern.
     
Die Seite wird geladen...

mapping