Eine Frage zum Rode NT1A Mikrofon

von MusicMichi, 22.11.19.

Sponsored by
QSC
  1. MusicMichi

    MusicMichi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.14
    Zuletzt hier:
    7.02.20
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.19   #1
    Hallo.

    Ich habe zirka 45 Lieder gesungen und mit meiner Gitarre begleitet. Diese habe ich jeweils mit dem Rode NT1A Mikrofon aufgenommen. Die Aufnahmen habe ich dann jeweils mit Hintergrundbildern mit dem Windows Movie Maker zu einem Video hergestellt. Diese Videos habe ich dann jeweils auf YouTube hochgeladen.

    Ich war mit der Klangqualität von dem Rode Mikrofon sehr zufrieden.

    Dann habe ich die YouTube Videos mit dem Youtube Downloader heruntergeladen, um Sie auf meinem Bertronic MP3 Player zu hören.

    Dann habe ich die Youtube Videos auf meinem Bertronic MP3 Player gestartet. Leider konnte man nur auf einem Kopfhörer die Lieder hören. Auf dem anderen Kopfhörer war gar nichts zu hören. Mein Bertonic MP3 Player ist aber ansonsten völlig in Ordnung. Lieder, die ich auf Amazon Music gekauft habe funktionieren einwandfrei.

    Liegt das an dem Rode Mikrofon, dass man die Lieder, die mit diesem Mikrofon aufgenommen wurden, man nur auf einem Kopfhörer hört?

    Kann man die Youtube Videos so konvertieren, damit man den Ton auf beiden Kopfhörern hört?

    Vielen Dank für eure Antwort.
     
  2. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    8.07.20
    Beiträge:
    3.041
    Zustimmungen:
    1.503
    Kekse:
    11.728
    Erstellt: 22.11.19   #2
    nein...
    füge mal den Link zu deinen Videos hier...
    Welcher Downloader genau (Link)...
    geht dein Kopfhörer ansonsten (stereo) auch an einem anderen Gerät einwandfrei?
     
  3. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    5.753
    Ort:
    thedizzard.bandcamp.com
    Zustimmungen:
    3.155
    Kekse:
    21.120
    Erstellt: 22.11.19   #3
    Das hat doch nichts mit dem Mikrofon zu tun :rolleyes:
    Da ist irgendwas beim Up- und Download passiert - vermutlich!
     
  4. MusicMichi

    MusicMichi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.14
    Zuletzt hier:
    7.02.20
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.19   #4
  5. Drummerjoerg

    Drummerjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.13
    Zuletzt hier:
    7.06.20
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    952
    Erstellt: 22.11.19   #5
    Bei deinem Link funktioniert, auch bei mir, nur die linke Seite des Kopfhörer.
     
  6. MusicMichi

    MusicMichi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.14
    Zuletzt hier:
    7.02.20
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.19   #6
    Interessant. Dann wird es wahrscheinlich daran liegen, dass das Rode Mikrofon Mono ist oder?
     
  7. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    5.753
    Ort:
    thedizzard.bandcamp.com
    Zustimmungen:
    3.155
    Kekse:
    21.120
    Erstellt: 22.11.19   #7
    Das hat nichts mit dem Mikrofon zu tun !
     
  8. mavy

    mavy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.10
    Zuletzt hier:
    7.07.20
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    96
    Erstellt: 24.11.19   #8
    Moinsen,

    da könnten zwei bis dreiundzwanzig Knackpunkte in Frage kommen:

    1. Natürlich liefert das Mikro ein Mono-Signal. Du musst also, mit dem Programm, mit dem du den Gesang aufnimmst, die Spur vorher auf Mono schalten. Wenn du auf einer Stereo-Spur aufnimmst, wird das Signal nur auf einem der beiden Stereo-Kanäle (links oder rechts) aufgezeichnet. Meistens links. Falls dein Gesang nach dem Einsingen mit dem Programm, mit dem du aufgenommen hast, beim Abhören noch korrekt in der Mitte (links und rechts gleichzeitig zu hören) lag, war korrekterweise auch die Aufnahmespur Mono. Dann kommt zweitens in Betracht:

    2. Der Movie Maker (mit dem Ding kenne ich mich leider nicht aus), liest das korrekt aufgenommene und mittig liegende (auf beiden Seiten zu hörende) Mono-Signal ein und schickt es einfach auf einen der beiden Kanäle, weil er ein Stereo-Signal erwartet und/oder vielleicht auch standardmäßig auf Stereo eingestellt ist. Dort vielleicht auch dann die Spur vor dem Audioimport auf Mono schalten oder das Signal vom linken Kanal auch auf den rechten Kanal kopieren, falls das in dem Programm geht.

    Am Mikro liegt es, wie MJM ja bereits schrub, nicht. Falls das Signal direkt vor dem Hochladen auf Youtube noch korrekt in der Monomitte war, dann gäbe es noch
    3. Youtube muss vor dem Upload mitgeteilt werden, dass es sich um ein Video mit einer Audiospur in Mono handelt.

    Daher zunächst der Frage nachgehen: Ab wann genau war plötzlich alles auf links? :-)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    8.07.20
    Beiträge:
    3.041
    Zustimmungen:
    1.503
    Kekse:
    11.728
    Erstellt: 24.11.19   #9
    Kurz getestet:
    Der MovieMaker nimmt eine Monospur als mono an ("Musik hinzufügen") und setzt Sie auch korrekt in die Mitte.
    Vermutlich ist die Aufnahme schon "mono" in einer Stereospur...
    @MusicMichi
    wie nimmst du genau auf?
    Wo ist das Rode eingesteckt (Interface? und dann wohin?)
    Welche Aufnahmesoftware nimmst du?
    Was stellst du dort ggf. wie ein?
    Mir ist aufgefallen, dass deine Aufnahme leicht verzerrt (Pegel zu hoch, übersteuert).
    Auch würde dem Sound ein wenig Hall gut tun...
     
  10. Drummerjoerg

    Drummerjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.13
    Zuletzt hier:
    7.06.20
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    952
    Erstellt: 28.11.19   #10

    Und diese 45 Lieder konntest du Zuhause, vor dem Up- und Download, auf beiden Seiten deines Kopfhörers hören?
    Und es war auch nirgendwo die Audioausgabe auf MONO geschaltet oder geroutet?

    Wenn nun nämlich 45 Songs auf einer Stereospur in der DAW mit "nur" einem Mikrofon auf "nur" einem Eingangskanal aufgenommen wurden, dann....:whistle:
     
  11. 901

    901 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.08
    Zuletzt hier:
    8.07.20
    Beiträge:
    2.905
    Ort:
    Hessisch Uganda
    Zustimmungen:
    705
    Kekse:
    16.590
    Erstellt: 02.12.19   #11
    ... und mir fällt noch auf, dass es ziemlich übersteuert ist. Wenn der Gesang (und vielleicht auch die Gitarre) mal erfolgreich in die Mitte gerückt sind, solltest du darauf auch mal achten. Das klingt nicht schön.
     
  12. MusicMichi

    MusicMichi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.14
    Zuletzt hier:
    7.02.20
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.12.19   #12
    Entschuldigung, dass ich erst jetzt antworte. Vielen Dank für die Hilfe. Dein 1. Tipp war genau richtig. Als ich bei dem von mir verwendeten Aufnahmeprogramm Audacity die Mono Aufnahme eingestellt habe hat es funktioniert. Also ich höre jetzt auf beiden Kopfhörern die Aufnahme.

    Ich freue mich sehr darüber.
     
  13. Trommler53842

    Trommler53842 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.11
    Zuletzt hier:
    8.07.20
    Beiträge:
    7.703
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    2.318
    Kekse:
    18.161
    Erstellt: 20.12.19   #13
    Audacity ist keine richtige DAW-Software.
    Wird auch in keinem Tonstudio als Aufnahmesoftware eingesetzt.

    Wenn man mehr als nur ein Liedchen aufnehmen will (bei Dir waren es 45), sollte man durchaus eine DAW-Software in Betracht ziehen.

    Wenn es kostenlos sein sollte, dann wäre es z. B. ProTools First, MuLab, Studio One Free, Cakewalk usw.

    Cubase in der kleinsten Version gibt es bei PPV Medien per Keys Sonderzeitschrift für rund 17 Euro.
     
  14. MusicMichi

    MusicMichi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.14
    Zuletzt hier:
    7.02.20
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.12.19   #14
    Ist die Qualität der Aufnahme dann besser?

    Was heißt DAW?
     
  15. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    8.07.20
    Beiträge:
    3.041
    Zustimmungen:
    1.503
    Kekse:
    11.728
    Erstellt: 20.12.19   #15
  16. Trommler53842

    Trommler53842 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.11
    Zuletzt hier:
    8.07.20
    Beiträge:
    7.703
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    2.318
    Kekse:
    18.161
    Erstellt: 20.12.19   #16
    Nein, die Quali wird nicht automatisch besser. Aber man hat mehr Kontrollmöglichkeiten, es besser klingen zu lassen.
    Und man hat ein Metronom, was man vom Tempo und der Taktart einstellen kann! Das Metronom landet nicht als Sound auf der Aufnahmespur!
     
  17. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    8.07.20
    Beiträge:
    3.041
    Zustimmungen:
    1.503
    Kekse:
    11.728
    Erstellt: 20.12.19   #17
    Hallo @MusicMichi

    deine Frage (DAW) wundert mich...
    voe fast 1 1/2 Jahren gab das Thema schon mal von dir, auch dort wurde dir Einiges erklärt, u.a. ein hilfreicher Link (https://www.thomann.de/de/onlineexpert_topic_home_recording.html) geschickt, in dem u.a. so was drinsteht, also, ein bisschen lesen ist nicht ungesund, im Gegenteil...
    Im Übrigen hast du eine DAW (Cubase LE) mit deinem Interface mitbekommen...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. Zelo01

    Zelo01 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.01.15
    Zuletzt hier:
    8.07.20
    Beiträge:
    1.846
    Zustimmungen:
    960
    Kekse:
    5.460
    Erstellt: 20.12.19   #18
    hmmm eine richtige DAW weiss ich nicht, ob das hier wirklich was bringt.

    Wenn man 45 Lieder aufnimmt, ohne zu merken, dass die Aufnahme nur einseitig ist, bringt auch eine DAW nichts. Da muss man als Erstes mal den Unterschied zwischen Mono und Stereo kennenlernen, und sich wenigstens in ein paar Grundlagen einarbeiten. Auch, dass man sich die Aufnahme zumindest einmal anhört, bevor man das veröffentlicht. Sonst bringt die beste DAW nichts.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  19. Drummerjoerg

    Drummerjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.13
    Zuletzt hier:
    7.06.20
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    952
    Erstellt: 21.12.19   #19
    Angehört hatte sich @MusicMichi seine Songs. Ich glaube mich zu erinnern, dass er es Zuhause auf beiden Kopfhörerseiten hören konnte. Nach dem Upload wars dann nur auf einer Seite.
    Da ist eben einiges schief gelaufen. :prost:

    Ich würde aber definitiv auch eine DAW empfehlen. Warum auch nicht, wenn es kostenlos ist. Für 45 Songs :) hätte ich mir wahrscheinlich sogar was günstiges als DAW gekauft.
    Und ja sicher, lesen sollte man schon wenn man was wissen bzw. in Erfahrung bringen möchte. Wenn die User hier antworten, wird man es schließlich auch Lesen müssen. ;)
    Und es kommt drauf an, wieviel Intresse man an der Sache hat. ;)
     
  20. Zelo01

    Zelo01 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.01.15
    Zuletzt hier:
    8.07.20
    Beiträge:
    1.846
    Zustimmungen:
    960
    Kekse:
    5.460
    Erstellt: 21.12.19   #20
    Nö, das "Problem" bestand bereits vor dem Hochladen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping