Eine Fragen

von Jeli320, 21.03.06.

  1. Jeli320

    Jeli320 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    11.03.11
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    78
    Erstellt: 21.03.06   #1
    Hi!
    Ich bin total neu in diesem Forum und möcht mich ein bissl über Musik und Musik selber machen informieren!
    Ich möchte unbedingt in einer Band singen aber ich habe nur 1 Gitarristen, es fehlen mir noch Schlagzeug Bass, ich werde der Sänger!
    1)Sind Bass und Schlagzeug unbedingt notwendig, also ich meine kann man die ne mit dem Pc erstetzen?
    Wenn ja welches Programm könnt ihr mir empfehlen!
    2)Da ich mich noch nicht auskenne möchte ich unbedingt wissen was man am Anfang alles, braucht um mal ein Lied machen zu können ausser den Instrumenten natürlich?

    Also wie gestagt ich bin neu, also wenn die Fragen für euch noch do dumm klingen bitte beantwortet sie!
     
  2. Trymr

    Trymr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    17.12.07
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.06   #2
    1.) Würd dir dazu als Gitarrist, mal spontan Guitar Pro 5 und Kristal empfehlen :)
    Mit Guitar Pro 5 kannst du Drumspuren ziemlich locker basteln. Und mit Kristal kannste dann die Sounddatei die dir Guitar Pro rausschmeißt nachbearbeiten und alle anderen Instrumente hinzufügen.Guitar Pro 5 kostet allerdings :/

    Das Problem bei der ganzen Sache ist, meiner Meinung nach, dass ihr damit ziemlich gebunden seid. Sprich Improvisation oder Jammen is nich wirklich dabei. Versucht euch doch nen Drummer zu angeln irgendwo, oder improvisiert einfach(Bongos, Congas, Plastikflaschen :D) Viele Musikgruppen sind aus Notständen hervorgegangen.

    2.)Was du brauchst ist v.a. Zeit, Geduld, Liebe zur Musik und ein offenes Ohr für neues! :)

    Da ich mal spontan davon ausgehe, dass du das alles hast, gibt es zu 2 also recht wenig zu sagen :cool:
     
  3. BorrowHill

    BorrowHill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    802
    Ort:
    Wörgl
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    195
    Erstellt: 21.03.06   #3
    Hallo!

    Jetzt bist du im richtigen Bereich :great:!

    1) Beim Recorden kann man die Beiden auf jeden Fall ersetzen, aber nicht ganz so dynamisch wie in echt. Aber es kommt nah dran. Also für die Drums einen Vst-Sampler (z.B. LoopaZoid (freeware) ), Samples (zb: ns-7 Kit von www.naturalstudio.co.uk) und ein Programm das Vst´s undterstützt (Cubase). bass einfach mit einem Vst-i (=Vst Instrument). Live geht es auch, durch einen programmierbaren Drummcomputer. Beim Bass gibt es da sicher auch eine Lösung, aber übern Pc ist das im Live einsatz immer ein bisschen risikoreich!


    2) Du kannst einen Song theoretisch komponieren, oder frei wie es dir passt! Theoretisch kannst du hier im Board unter https://www.musiker-board.de/vb/forumdisplay.php?f=83 sicher etwas finden.
    Du kannst auch mit ein paar Standart Akkordfolgen anfangen und eigene melodien erfinden! Du solltes halt wissen : Akkorde,Skalen ! Das ist imho das minimum, um irgendwas komponieren zu können, ausser man kann sichs im kopf "zusammendenken". Aber grundsätzlichb ist erlaubt, was klingt!

    ....viel Glück und Spass!

    Steve
     
  4. Jeli320

    Jeli320 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    11.03.11
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    78
    Erstellt: 22.03.06   #4
    Hi!
    @ trymr: Danke für deine antwortet, jedoch eines ist mir noch unklar. was ist guitar pro 2 und kristll sind das programme für den pc?
    Wenn ja kannst du mir bitte link geben zur freeware oder nen link zur info zu den programmen!

    @jahvibration: Danke für deine links und den tollen antworten.
    Da ich mich mit Akkorde,Skalen nicht so auskenne möchte ich dich fragen ob du mir einne link schreiben kannst wo ich das lernen kann?
    Danke

    PS: kann man theoretisch alles auch erstetzen also Gitarrist auch?

    Viele Grüße Jeli320
     
  5. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 22.03.06   #5
    Hallo Jeli320
    Herzlich willkommen.
    Da Du neu bist, möchte ich Dich auf 3 Möglichkeiten hinweisen, Deinen Wissensdurst zu löschen:
    Die SUFU hier auf dem Board. Gib da mal "guitar pro" ein und Du wirst auf Anhieb eine Menge Beiträge finden.
    Entsprechende Unterforen hier auf dem Board: Gitarre > Zubehör oder workshop oder recording
    Musik-Wikipedia (online Lexikon für Musik):
    http://www.musikerwiki.de/index.php?title=Hauptseite

    Grundsätzlich sollten Du und Dein Kumpel mal darüber nachdenken, ob Ihr lieber ne Band gründen wollt (da solltet Ihr vorwiegend darauf achten, dass Ihr alle die gleichen Erwartungen, ähnlichen Einsatz und halbwegs vergleichbares Know-How habt und dass Ihr untereinander einfach gut klar kommt) oder ob Ihr eher in Richtung "singer/songwriter" geht und andere Instrumente, die Euch fehlen, selbst einspielt.
    In der Praxis kann das durchaus heißen, dass Ihr zunächst ein paar Songideen entwickelt und Euch auch handwerklich-instrumental weiterentwickelt.
    Aber es sind dann andere Schritte, ob Ihr Leute für ne Band sucht oder eher für Euch Eure Sachen weiter entwickelt. Für beides gibt es Vor- und Nachteile, beides kann funktionieren und beides kann sich im Sande verlaufen.

    Theoretisch kannst Du alles ersetzen - es geht lediglich um den Preis/Aufwand. Synthie-Gitarren hören sich für meine Ohren schrecklich an und bei samples kenne ich mich nicht wirklich gut aus, bin aber eher skeptisch (das ist natürlich als Gitarrist auch mein gutes Recht). Was Dir klar sein sollte: Du landest unvermeidlich entweder bei einem Keyboard, mit dem Du Midi-Spuren erzeugst, die Du nachher mit mehr oder weniger echt klingenden Instrumenten-Klängen verbinden kannst, oder Du wirst Musik programmieren (Töne, Akkorde etc. eingeben). Das ist nicht unbedingt einfach - und Deine Kenntnisse scheinen bisher auch begrenzt zu sein.

    An Deiner Stelle würde ich mich mal ein bißchen in der Musik-Szene umtun: Es gibt vielleicht sowas wie Sessions in kleinen Klubs, da kannst Du Kontakte knüpfen. Oder Du besuchst mal ein paar kleine Bandauftritte und sprichst mal mit den Musikern. Praktische Erfahrungen halt. Du kannst ja in Deinem Ort auch mal ne Anzeige schalten/Aushänge machen und einfach mit den Leuten, die sich melden, quatschen. Man wird mit Sicherheit nicht dümmer.
    Oder Du tust Dich hier mal im Board auf der MIDI-Ecke tummeln.

    Viel Erfolg,

    x-Riff
     
  6. BorrowHill

    BorrowHill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    802
    Ort:
    Wörgl
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    195
    Erstellt: 22.03.06   #6
    Hallo!

    Die Seite ( http://www.musiklehre.at/ ) finde ich recht gut! Am Besten einmal Tonleitern und Akkordlehre durchchecken! Wenn du Fragen hast, poste einfach hier oder schick mir ne pm!

    Steve
     
  7. X-Engineer

    X-Engineer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    30.03.13
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.06   #7
    Also aus Erfahrung kann ich Dir sagen das beim Musikmachen mit mehreren Leuten, sich immer auch die Persönlichkeit des Einzelden niederschlägt. Selbst wenn zwei Gitaristen mit dem selben (genau dem selben) Equipment ein gleiches Gitarrenriff spielen wird man bei etwas geschultem Ohr den jeweiligen heraushören. Und ich denke das gilt für alle Musiker

    Wir haben bei uns lange nach einem Drummer gesucht und auch in Erwägung gezogen
    einen Drumcomputer zu nutzen. Aber ein großer Reiz beim zusammenspielen ist auch die Improvisation ( freies Spiel) wo man einfach aus dem Bauch rausspielt und abgefahrene Rhytmen und Töne entstehen. Inspiriert unheimlich für neue Songs!
    Und ich behauptemal eine Computer mit Grove und mit Zufallswiedergabe zu programmieren der das ersetzen kann...also nä vergiss es.

    Wie schon vor mir gesagt ist es wichtig, das Du Dich mit den Leuten gut verstehst, schließlich verbringst du mit Ihnen Deine kostbare Freizeit und spätestens wenn du auf Tour gehst muß man ein echtes Team sein das auch Konflikte austragen kann ohne getrennt nach Hause zu fahren.

    Also ich finde die Persönlichkeit der Musiker geht vor spielerischem Können obwohl man sich natürlich bei der Art der Musik schon möglichst früh einig werden sollte.

    Rock on
     
Die Seite wird geladen...