Über Livemischpult aufnehmen, aber wie?

von systray, 24.10.07.

  1. systray

    systray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.07
    Zuletzt hier:
    2.03.15
    Beiträge:
    601
    Ort:
    Belgien!
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.655
    Erstellt: 24.10.07   #1
    Hallo,

    Ich habe ein älteres Livemischpult mit 24 Kanälen, hat einen Ausgang, sowie einen Kopfhöreranschluss.

    Nun möchte ich eine Band mit eigener Musik aufnehmen über dieses Mischpult, jedoch eine Spur nach der anderen (zuerst Schlagzeug, dann den Bass darüber, zwei Gitarren und zuletzt den Sänger) aufnehmen.

    Jedoch will ich, wenn das Schlagzeug aufgenommen ist, bei der Aufnahme des Basses und der Gitarren beim Aufnehmen weiterhin das Schlagzeug hören, ohne dass ich das Schlagzeug danach doppelt auf meiner Aufnahme oder ähnlich habe. (Also quasi aufnehmen, jedoch nur die neuen Instrumente)

    Der Sänger könnte jetzt auch nicht singen, wenn er sich selbst nicht in der aufgenommenen Musik hören würde, kann man da irgendwie nachhelfen?

    Als Aufnahmegerät habe ich einen Computer mit einem Mikrofoneingang, sowie einen Line-In. Kann ich das mit spezieller Aufnahmesoftware irgendwie machen?

    MfG
     
  2. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 25.10.07   #2
    Was für ein Pult ist es denn?

    Ich kann mir nicht vorstellen dass es ein 24-kanaliges Pult ist bei dem man keine weiteren Möglichkeiten beim Routing hat.
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 25.10.07   #3
    Hast du es denn schonma probiert, aber das playback war auf der neuen Aufnahme drauf? Falls ja, wie hattest du da das Mischpult mit der Soundkarte verkabelt?
    Bei einem so großen Pult gibt s defintiv eine Möglichkeit. Die gibt es ja sogar bei 50€-2Kanal-Behringer-Pulten.
     
  4. systray

    systray Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.07
    Zuletzt hier:
    2.03.15
    Beiträge:
    601
    Ort:
    Belgien!
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.655
    Erstellt: 25.10.07   #4
    Hi,

    Das Mischpult hat auch 2 Effektschleifen, 2x Aux (bitte mal genauer erklären ::confused), ausserdem über jedem Kanal einen "Insert", ich denke damit kann man ein vorhandenes Signal einschleifen?
    Es ist ein altes LEM Live24 Mischpult (also ziemlich alt, ich schätze 16-17 Jahre, funktionniert aber noch bestens)

    MfG
     
  5. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 26.10.07   #5
    Kannst du evtl. mal ein Bild von der Mastersektion (inkl. der Anschlüsse) und einem Kanalzug machen? Ich habe jetzt spontan nichts zu dem Pult gefunden, und du sitzt ja quasi an der Quelle ;)
     
  6. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 26.10.07   #6
    DAs wird knibbelig, da es wohl ein "24/2" Pult ist, was die Wahl lässt: alles geht auf 1 Stereoausgang oder gar nichts.

    Aber es gibt Möglichkeiten:

    Wenn das Pult noch einen Monitorweg + Monitorausgang hat, kann das berits Aufgenomme hierüber abgespielt werden, auch wenn die Kanalregler "zu" sind und somit die Drums nicht mehr aus dem Summenausgang kommen.

    Oder ganz einfach:

    Alles bereits Aufgenommene im PAN-Regler auf links legen und das neu aufzunehmende auf rechts. Dann nur den entsprechenden "REchts"-Eingang der Soundkarte auf Monospur aufnehmen.

    ODer:

    Den Summenausgang des Pults nur zum Hören nehmen, also nicht an den PC-Eingang anschließen. Stattdessen zum Aufnehmen von Gitarren und Gesang den INsert eines Pultkanals nehmen und 1 oder 2 entsprechende Kabel basteln. Erklärung: Der Insert besteht aus einer Stereobuchse: Signal geht bei Kontakt 1 rein, durchläuft nur den Vorverstärker des Pults und geht bei Kontakt 2 gleich wieder raus ---> Soundkarte. Die Fader müssen dabei ganz runtergezogen sein, sonst gibt es eine Schleife!

    (So hatte ich das bei meiner alten 8-Spur-Bandmaschine mit einem ähnlichen Pult gelöst und hatte damit trotz nur 16/2 dann je 8 getrennte Aufnahme- und Wiedergabekanäle.)
     
  7. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 26.10.07   #7
    ich hatte mir früher für unser altes mischpult adapter für die inserts gemacht.
    sprich, das signal am insert abgegeriffen, und gleich wieder zurück geschickt ins pult um übers pult das monitoring zu machen.
    also eine stereoklinke nehmen, die kontakte tip und ring zusammen löten und dann ein normales "mono" kabel auf beide drauf und auf eine mono buchse führen.

    alle EQ, Pan und Fader stellungen sind für die aufnahme dann nicht relevant, weil der insert davor abgreift.
     
Die Seite wird geladen...

mapping