einsteiger Gitarren Suche - Hilfe

von Calling811, 02.09.07.

  1. Calling811

    Calling811 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    19.09.07
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.07   #1
    Hallo an alle =)

    Ich spiele seit einem Jahr A-Gitarre und möchte nun auf e umsteigen!

    Da ich im Moment ein wenig knapp bin schaut ich mich nach günstigen einsteiger Modellen um..

    Frage : Gitarre von der Firma Alba, welche zum Preis von 59 euro verkauft werden sind in ebay zu erhalten.
    reichen diese Gitarren aus um zu hause gut zu üben bzw zu klimpern oder mach ich damit nen riesen Fehlkauf?

    kennt jemand gute Angebote im Rahmen von 100 bis 180 euro die gute Qualität versprechen?

    Würde mir sehr weiterhelfen wenn ihr hierdrauf antwortet=)

    Dankeschön!
     
  2. Flöh  1

    Flöh 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    5.08.12
    Beiträge:
    2.547
    Ort:
    Ahaus / Enschede
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12.410
    Erstellt: 02.09.07   #2
    ,mhhh...für 100-180€ gibts viel mist und wenig gutes. Eigentlich fällt mir da nur die yamaha pacifica 012 oder 112 gebraucht ein, die eigentlich relativ gute einsteigergitarren sind. ansonsten halt was von hrley benton, collins, usw. aber die sind nicg wirklich gute gitarren.

    gruß, flo
     
  3. Alexpopaleks

    Alexpopaleks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.06
    Zuletzt hier:
    20.11.11
    Beiträge:
    342
    Ort:
    Ebstorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    646
    Erstellt: 02.09.07   #3
    Hi,

    Also zu allererst sind Alba gitarren absolut nicht zu empfehlen.Besonders nich für anfänger da sie meist starke mängel aufweisen und auch sonst nur das billigste holz etc. verwenden.Hier gilt auch sufu

    Ich würde dir empfehlen noch etwas geld raufzulegen/anzusparen und dir dann diese gitarre zu kaufen http://www.musik-service.de/Gitarre-Yamaha-PAC-112-prx395360970de.aspx
    Die pacificaist eine Gitarre mit einem Klasse Preis/leistungs verhältniss und (aus meiner sicht) wohl DAS instrumente für e-gitarren einsteiger.

    Gruss A.

    Edit: war wieder einer schneller...
     
  4. vanDango

    vanDango Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    18.07.16
    Beiträge:
    1.433
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    9.255
    Erstellt: 02.09.07   #4
    Nein!

    Ja!

    Ich kenne keine und lass dir bloß keinen Mist andrehen! Wenn du ernsthaft vorhast, Gitarre zu spielen, dann musst du dir auch ein vernünftiges Instrument kaufen.

    Das hier ist der zigste Thread, in dem jemand eine Einsteigergitarre sucht. Es gibt hier eine Suchfunktion. Mit dieser kannst du bequem nach Antworten auf deine Frage suchen - Treffer sollten leicht zu machen sein!

    Als Einsteigergitarren werden immer gerne Yamaha Pacificas genannt, z.B. diese hier:

    http://musik-service.de/Gitarre-Yamaha-PAC-112-X-prx395496681de.aspx

    Leg einfach noch ein bisschen Geld drauf, dann gibts schon was Vernünftiges wie die verlinkte Yamaha, an dem man dann auch längere Zeit Freude hat.
     
  5. Leodoom

    Leodoom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    1.321
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.016
    Erstellt: 02.09.07   #5
    Hi!

    Also von den Alba-Dingern würde ich abraten... das wird mit 85%iger Wahrscheinlichkeit ein Fehlkauf.

    100€-180€... naja, ich würde mal dir mal die hier ans Herz legen:
    Spade Paula Standard (129€)
    Squier Affinity Stratocaster (158€)
    Ibanez GAX-30 (179€)

    Wenn du noch ein bisschen drauflegst, kannst du eine davon haben - und die sind für nen Einsteiger dann schon wirklich gut:
    Ibanez GRG170 (215-229€)
    Yamaha Pacifica 112 (229€)

    Die Frage wäre eher, was du damit machen willst, und wie du mit deiner Gitarre später klarkommst. Wenn du z.B. Metal und sowas machen willst, wäre eine Affinity ohne einen einzigen Humbucker vielleicht die falsche Wahl, da wäre eine Ibanez eher das richtige. Brauchst du hingegen sicher keine HiGain-Geschichten und willst nur cleane bis crunchige Klänge (Pop, Rock, Punk, seichterer Blues etc.) erreichen, reichen die Single Coils vollkommen aus... wenn du dir da noch nicht so sicher bist, wäre eine Gitarre am besten, die beides hat (siehe z.B. Ibanez GRG170). Ich würde dir raten, vor dem Kauf in einen Gitarrenladen zu gehen und mal ein paar verschiedene Modelle (normale Stratocaster, Yamaha Pacifica, Ibanez RG, Les Paul etc.) anzutesten und einfach mal zu gucken, welche Form dir am gemütlichsten vorkommt, welcher Hals dir am besten in der Hand liegt etc. kaufen kannst du dann ja immer noch per Versand...

    Das es für 100-180€ keine guten Gitarren gibt, ist an den Haaren herbeigezogen von Leuten, die seit Jahren wohl nichts mehr angerührt haben was weniger als einen Monatsgehalt kostet. Klar, du kriegst keine Super-Mega-Original-Prestige-Custom-Leck-mich-doch-was-weiß-ich-Edition-Gitarre, aber für die ersten Jahre reicht eine gute aus der unteren Preisklasse mehr als aus. Sonst nen Kumpel zu rate ziehen der sich etwas damit auskennt und ne gebrauchte bei eBay oder hier im Flohmarkt abstauben, da kriegst für dein Geld schon wirklich ordentliche Instrumente!

    MfG Mathew
     
  6. Calling811

    Calling811 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    19.09.07
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.07   #6
    Danke Leute das weiß ich echt zu schäten=) sehr freundlich!
    die musikrichtung welche ich anstrebe ist wohl mehr Pop-Rock!
     
  7. The_Buzzsaw

    The_Buzzsaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.127
    Ort:
    Backnang
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.594
    Erstellt: 02.09.07   #7
    Hi, ich hätte dir die hier empfohlen!
     
  8. -=Mantas=-

    -=Mantas=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    2.091
    Ort:
    Deutschlähnd
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    3.363
    Erstellt: 02.09.07   #8
    Wenn du schon so pleite bist dass du dir keine mittelmäßige Gitarre leisten kannst lass es entweder ganz sein oder spar noch.:rolleyes:
    Oder wenn du mind. 200 euro hast schau aufm gebrauchtmarkt..
     
  9. Leodoom

    Leodoom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    1.321
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.016
    Erstellt: 02.09.07   #9
    Naja, ich würde mir an deiner Stelle einen Freund/Bekannten/Verwandten krallen, der sich mit sowas auskennt (sofern sowas vorhanden ist) und einfach in den nächstgrößten Musikalienladen fahren, sowas habt ihr da unten in Aachen sicher^^ und dann einfach etwas rumtesten, was dir denn so liegt, was für dich gut klingt etc. Da du ja schon Akkustische Gitarre spielst, wird es für dich sicherlich kein Problem, selbst mal ein paar Akkorde auf der Klampfe zu schrammeln (Faustregel: am besten das selbe, simple Stück/Riff/wasauchimmer am selben Verstärker). Achte mal darauf, ob du besser mit leichten oder mit schweren Gitarren klarkommst, ob der Hals eher Baseball-Schläger-dick (Les Paul) oder doch son Streichholz (Ibanez RG) sein soll, welche Form dir optisch am meisten zusagt etc. als wirklich, mal nen Nachmittag nehmen und ein bisschen rumtesten (am besten die Ibanez-, Squier - und Yamaha-Modelle, die oben erwähnt wurden, viell. aber noch mehr von dem was da rumsteht), am Ende bist du dann viel schlauer^^


    ach ja, noch was:
    - Finger weg von No-Name-Marken! (wenn du dich nicht auskennst, und davon gehe ich nicht aus)
    - Finger weg von Komplett-Sets! (Zumindest in deiner Preisklasse)
    - Geiz ist NICHT geil! Lieber 10 Euro mehr ausgeben als einen zu wenig ;)

    Mfg Mathew
     
  10. Calling811

    Calling811 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    19.09.07
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.07   #10
  11. Keiperinc

    Keiperinc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    24.01.08
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.07   #11
    Das Seiht nicht Verkerht aus. Ich würde trotzdem mir die 200€ packen und damit in ein großes Fachgecheft wandern und mich beraten lassen, wiel ich habe den fehler schonhmahl gemacht und meir für 150€ eine Keiper mit Floyd Rose Gekauft . die dint nurnoch als Wandschmuk wie die hält die stimmung nicht und klingt so als wenn mein Nachtbar sich übergibt ;-) . also ich währe da Vorsichtig.
     
  12. Calling811

    Calling811 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    19.09.07
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.07   #12
    *lach* ok, du hast sicher recht! das werde ich aufjedenfall machen! Danke.
    Ist es denn richtig dass man solch Gitarren meist im Internet günstiger bekommt als im Handel!?
    Gibt es etwas sehr wichtiges worauf ich achten sollte?

    Jiha hier gibts entlich mal richtig support!!! :D
     
  13. Leodoom

    Leodoom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    1.321
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.016
    Erstellt: 03.09.07   #13
    Kommt drauf an. Auf der einen Seite kann es wirklich sein, das der Händler vor der Tür ein paar Öcken mehr auf die Klampfe legt, weil er was dran verdienen will. Auf der anderen Seite kann (kann, wird aber nicht immer!) dir aber auch genau dieser Händler mit fachkundiger Beratung zur Seite stehen und dir, wenn du viel kaufst, auch viell. mal Rabatt geben oder gar was schnenken (wenn du z.B. Gitarre UND Verstärker gleichzeitig kaufst, kann es passieren das du diverse Extras wie z.B. Gigbag, Plektren, Kabel, Stimmgerät etc. gratis dazubekommst - das hängt alles vom Wert der gekauften Waren und VOR ALLEM vom Charakter des Händlers ab). Ich würde an deiner Stelle aber ganz ehrlich nicht viel auf das Gelaber eines Verkäufers, den du nicht kennst, geben, solange du dich nicht mit der Materie auskennst oder jemanden dabei hast, der das tut - gibt genug, die versuchen, Anfängern teurere, aber unnötige Geräte, oder sogar den Müll, den sie sonst nicht wegbekommen, anzuschwatzen. Da bist du mit einer unabhängigen Meinung (wie hier im Forum^^) besser beraten.
    Sonderangebote, Ausverkauf etc. gibts wieder auf beiden Seiten, wenn du die Augen offen hälst ;)


    Qualität, an erster Stelle: Wenn du im Laden kaufst, suche dir einen großen, und wenn du dich für ein Modell entschieden hast, bitte den Händler, dir mehrere Gitarren des selben Modells zum Vergleich anzubieten. Gerade in dem Preissegment gibts manchmal gigantische Qualitätsschwankungen! Teste alle hintereinander durch und achte man auf Sachen wie Saitenlage, Verarbeitung, Kratzer, abgerichtete Bünde etc. wie gesagt, noch besser ist, wenn du jemanden dabei hast der sich damit auskennt. Findest du einen kleinen optischen Schaden, der nicht allzuschlimm ist und die Gitarre ist sonst okay, sprich den Händler darauf an - vielleicht bekommst du das kostenlos ausgebessert und/oder sogar Rabatt auf die Gitarre! Wähle dir auf jeden Fall die beste/erträglichste aus und bestehe darauf, das du genau die Gitarre mitnehmen willst, die du auch angetestet und für gut befunden hast! Auf diese Weise musst du dich aber nichtmal an die oberen Verschläge halten - es gibt durchaus auch gute Exemplare von Billiggitarren, die wohl nicht immer so toll sind und deshalb auch nicht empfohlen werden. Wenn du dich vor Ort aber von der Qualität überzeugen kannst, kannst du auch darauf geplegt k***en.
    Beim Versandkauf hast du diese Möglichkeit natürlich nicht in dem Ausmaß - du kannst eine Gitarre zurückschicken, wenn die wirklich schlimm ist, aber das geht nicht ewig - das willst du dir nicht antun, und die Händler geben dir auch keine Gelegenheit dazu. Hier musst du wohl oder übel auf die Hersteller vertrauen - und genau an dieser Stelle rate ich wieder zu Ibanez und Yamaha, da gerade hier sehr viel weniger Qualitätsstreuung herscht als bei Billigprodukten ala Alba&co. Auf jeden Fall solltest du eine Gitarre aus dem Versandhaus (am besten aber auch eine ausm Laden) gleich nach der Ankunft gründlich unter Lupe nehmen und auf grobe Schäden überprüfen. Ein Gitarrenbauer oder ein Freund mit entsprechenden Kentnissen kann dir auch die Saitenlage einstellen, neue Saiten aufziehen (die vom Werk sind oft grottig) etc. - notfalls kannst du das sogar selbst machen, sooo schwer ist das nicht. Ich mach solche kleinen Sachen mittlerweile auch selbst für mich und auch Freunde, und ich bin weiß Gott kein technisches oder musikalisches Genie. Informiere dich aber bitte ausführlich, bevor du mit dem Rumschrauben anfängst - oder überlasse es doch jemandem ders kann.

    Ach ja, ein guter Tipp: wenn du dir was mit nem Vibrato-Hebel holst - tu dir und deiner Gitarre einen Gefallen: lass den Hebel draußen, bis du mit der Klampfe umgehen kannst. Blockier das System am besten, bis du spielen kannst - das Ding ist ne Waffe für die Stimmsicherheit deiner Gitarre, wenn du damit nicht umgehen kannst...


    MfG Mathew
     
Die Seite wird geladen...

mapping