EL-84 Power Tubes -> Empfehlung

von Avkid, 19.01.08.

  1. Avkid

    Avkid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.07
    Zuletzt hier:
    28.05.12
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.08   #1
    Hi,

    ich habe schon vor einiger Zeit eine Engl-Rackendstufe gebraucht erworben. Ich kenne nicht den Namen. Es ist eine 2x35 Watt Engl-Endstufe.
    Sie hat 8 EL-84 Röhren, die ich auswechseln möchte, da sie ziemlich runter sind.

    Kann mir jemand Röhren empfehlen?
     
  2. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 19.01.08   #2
    www.askjanfirst.de
    Zwei Quartette 6P14P-EW oder -EV oder sowas kaufen, das sind russische EL84 nach Militärnorm. 10000h Lebensdauer und absolut unzerstörbar...selbst wenn die Dinger nach langer Zeit aussehen als wären sie schon 100 Jahre alt, die gehen und gehen und gehen...

    Alternativ bei ebay nach 6P14P schauen.

    Die BIAS-Einstellung beherrschst du?
     
  3. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 19.01.08   #3
    Das kann ich nur bestätigen. Neulich habe ich mir von Jan genau das Quartett besorgt und diese Röhren für phantastisch empfunden...:great:

    Greetz
     
  4. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 06.05.08   #4
    Hey One, kannst Du mir einen Satz für meinen "neuen" Ceriatone Overtone Special empfehlen? Bin ziemlicher Röhren-Dumb... :gruebel: :nix:

    2 x 6L6GC
    3 x 12AX7

    Thx... :hail:
     
  5. Laoze

    Laoze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.05
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    93
    Erstellt: 06.05.08   #5
    Frag mal bei
    www.jogis-roehrenbude.de

    nach.
    Joachim Gittel "Jogi" kennt sich mit Röhren sehr gut aus
    emailacc. ist auf der Webseite

    nach einer Vorlagen von Jogi Website (Beitrag eines Lesers/Sufers etc.) habe ich meinen Tube-Stereo-Amp gebaut EL-84SE 2x5W, der einen fantaschischen Sound hat.
    und einen Giteamp ähnlich Vox Ac4, aus alten Radioteilen mit Röhrentremolo. ein heissen "Ding" allerdingst "nur" 5W. Kling aber besser als jede transe :D.
    zum rumrubeln :) genügt der Brüllwürfel auf jenden Fall.
     
  6. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 06.05.08   #6
    OK, thx...

    /Ed
     
  7. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 06.05.08   #7
    Jogi kennt sich mit Röhrentypen schon aus, aber soviele Mails wie er bekommt und soviel Arbeit wie er mit der Homepage hat bitte ich euch, davon abzusehen, den wegen sowas anzuschreiben...
    Wenn, dann fragt bei ihm im Forum, aber schreibt ihm wegen sowas keine Mail weil wenn das jeder macht, dann dreht der arme Jogi irgendwann durch.
    Edit: Abgesehen davon beschäftigt er sich absolut nicht mit Gitarrenverstärkern sondern nur mit Radios und HIFI...

    @Ed: Ich würde mal nach 6L6GC von EH schauen bzw mal bei Tubetown schauen, welche Röhren da wieviel kosten und dann abwägen, was du kaufen willst. Bei den ECC83 musst du selber wissen, welchen Sound du haben willst, aber ich gebe dir den Tipp, keine Spanngitterröhren (ECC83S von JJ) in die Eingangsstufe zu stecken, weil das übel pfeifen kann, spätestens nach einem Jahr oder so...

    Nebenbei: EL84 Eintakt mit 5W ist etwas klirrbehaftet :D Mit Radioübertragern sind 3W sauber drin, bei mehr wird der Verstärker schon ziemlich zum Effektgerät :D

    MfG OneStone
     
  8. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 06.05.08   #8
    Ich hab' bei Jan schon einige 6L6 gesichtet. Was ist der Unterschied bei den Bezeichnungen 5881/WGC etc.? Ist das alles Wurscht?

    Das hier wäre spontan meine Wahl:

    stock 6 L 6 WGC / 5881 Reflektor no Alte russische 5881-Version, eine der besten 6 L 6 GC überhaupt 6 L 6 WGC , russian, vintage production in the 1970´s, very nice 5881 5881 russe antique, un des meilleurs 6 L 6 GC jamais produit 13,00 15,08

    bzw. da ich ein Pärchen brauche die Zeile drunter:

    stock 6 L 6 WGC / 5881 Reflektor no Paar Pair deux 26,00 30,16

    Gruß
     
  9. Laoze

    Laoze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.05
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    93
    Erstellt: 06.05.08   #9
  10. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 06.05.08   #10
    Da hakt doch was ^^
    Ich habe einige Eintakter gebaut - mit EL84, mit EL86, mit 6P14P, an 5k2, an 7k, mit Gegenkopplung und ohne - und die Klirrspektren sehen bei 5W Dauerleistung (!!!!) am Ausgang mit den billigen Radiotrafos nunmal absolut nicht schön aus und es klingt dementsprechend auch nicht schön...
    Aber das ist auch irgendwie alles off-topic :D

    Die 5881 ist eigentlich keine 6L6GC sondern eine andere Röhre. Die 6L6GC hat höhere Grenzwerte und ist mechanisch auch größer als die 5881.
    Guckstdu hier:
    5881
    6L6GC
    Die 6L6GC ist äquivalent zur 7581, NICHT zur 5881!

    Man kann die 6L6GC/7581 statt der 5881 reinstecken, aber andersrum würde ich das nicht machen, wenn ich das Gerät nicht genau kenne, da man nicht sicherstellen kann, dass die Röhren das aushalten.

    MfG OneStone
     
  11. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 06.05.08   #11
    Da kann man schon mal was durcheinander bringen...

    Was bei uns allgemein als 6L6 bezeichnet wird, ist die 6L6GC. Die leistet 30W (bei 500V). Die gleichen Werte hat auch die russische Sovtek 5881WXT, die aber bitte nicht mit einer 5881/6L6WB zu verwechseln ist, die nur 23 W (bei 360V !!) leistet. Im Zweifelsfall empfiehlt sich ein Blick ins Datasheet.

    Nur ein Amp, der ausdrücklich eine 5881 erlaubt, kann mit beiden Röhrentypen betrieben werden, nicht umgekehrt!

    Wer es gerne lange clean mag, der kann auch mal eine 7581/7581A (35W; 500V)versuchen.

    Tante Edith: Da war Steini schneller, aber ich etwas ausführlicher... ;) ;)
     
  12. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 06.05.08   #12
    Habt Ihr mich abgehängt oder widersprecht Ihr Euch ein wenig...:confused:

    Jedenfalls besten Dank für die Hilfe...;)

    Greetz

    (@One: Ich kann dich noch nicht wieder bewerten, sorry...)
     
  13. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 06.05.08   #13
    Der einzige Unterschied ist mein Hinweis auf die 5881WXT. Allerdings ist die Bezeichnung, die Sovtek hier verwendet, ein Phantasiename, den es in den einschlägigen Quellen sonst nirgendwo gibt. Leider sind damit Verwechslungen vorprogrammiert.

    Bedankt übrigens :)
     
  14. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 06.05.08   #14
    Eben genau diese Hersteller-Eigenheiten gehen mir sowas von auf den S*ck. JJ hat das mit der ECC99 gemacht, die eine Novalröhre ist und somit ECC8x heißen müsste, dann gabs die EL509, die eine Oktalversion ohne Anodenkappe der EL509 war und somit EL3x heißen hätte müssen...

    Das, was 7-ender geschrieben hatte, ist absolut richtig, ich habe diese Informationen eben in den Datenblättern verlinkt (Leistung usw, die Datenblätter sind ausführlicher als seine Posts, aber die komplett zu lesen wäre zugegebenermaßen etwas zuviel der Sache :D ), aber er hat das schön zusammengefasst, was wichtig ist (Karmaboost kommt gleich :great: ).

    Man müsste sich jetzt noch anschauen (Datenblatt) wie das mit den Arbeitspunkten steht, also ob die 5881 eine grob andere Gittervorspannung benötigt als die 6L6GC.

    Es sei dir verziehen :D

    MfG OneStone
     
  15. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 06.05.08   #15
    Ich hab' jetzt von Jan folgende Antwort erhalten:

    Das ist doch ein Wort! :great:
     
  16. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 06.05.08   #16
    Ist halt Jan Wüsten und kein Voodoo-Laden. Und das mit dem MIL usw das stimmt. Wenn die Röhre in einem Militärjet überlebt, dann wird sie in einem Gitarrenverstärker wohl auch lange leben.
    Triple mica heißt nebenbei, dass das System in der Röhre mit drei Glimmerscheiben gelagert ist => SEHR robust! Da ist wohl die einzig denkbare mechanische Beschädigung ein Glasbruch :D

    MfG OneStone
     
  17. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 06.05.08   #17
    They call me Pete and I'm deaf... :rock:
     
  18. Pleasure Seeker

    Pleasure Seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    1.428
    Ort:
    Rhein/Main
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.145
    Erstellt: 06.05.08   #18
    Im Fame/Yerasov GTA-15 stecken 2 6P14P EB mit den Nummern 1184 und 0885 drin, sind die Nummern das Baujahr? Eigentlich wollte ich die rausschmeissen :D
     
  19. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 06.05.08   #19
    Ob die Nummer das Baujahr ist, das kann ich dir nicht sagen; frag das mal in Jogis Forum.

    Warum willst du die rausschmeißen? Selbst wenn die Russenröhren total schwarz sind, dann haben die noch die Messwerte einer Neuröhre...also hast du wohl zuviel Geld :D

    MfG OneStone
     
  20. Pleasure Seeker

    Pleasure Seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    1.428
    Ort:
    Rhein/Main
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.145
    Erstellt: 07.05.08   #20
    Keine Sorge ich lasse sie drin ;)
    Das mit dem Monat/Bj, kam mir nur in den Sinn weil es Militärröhren sind, bei sowas ist es ja zumindest im Westen üblich das irgendwie kenntlich zu machen, und es wäre auch logisch warum sich die Nummern so krass unterscheiden.
    Bei Jogi habe ich gelesen, dass explizit das B am Ende (6n14n EB) für die mil. Nutzung steht.. da gibt's auch Unterschiede: B = high reliability tube (military)
    E = long life tube (military)

    Etwas entrauschen muss ich den kleinen aber trotzdem noch, selbst wenn das Vorbild von Fender sich da auch nicht besser verhält, immerhin gibt Yerasov zu, dass die alte Modellreihe das Problem hatte..
    Daher wollte ich die Vorstufenröhren (Electro Harm.) mal tauschen und gleich ein Pack El84 mitordern, aber was nicht muss ;)
    Zur weiteren Lösung blieben noch: Kondensatorentauschaktion vielleicht inkl. Elkos?!, zumindest die russischen Foliendinger haben sie beim neuen GTA gegen Wima getauscht, aber davon erwarte ich wirklich nicht viel verbesserung.
     
Die Seite wird geladen...

mapping